Externe Festplatte von FAT32 zu NTFS formatieren

Diskutiere Externe Festplatte von FAT32 zu NTFS formatieren im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo Hab mir ne neue externe Festplatte mit 500 GB gekauft. Der Datentyp ist FAT32. Ich hab gelesen dass NTFS besser is un deshalb will ich sie...
H

horsthorst

Threadstarter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
1
Hallo

Hab mir ne neue externe Festplatte mit 500 GB gekauft.
Der Datentyp ist FAT32. Ich hab gelesen dass NTFS besser is un deshalb will ich sie in deises Formate formatieren.

Wie mach ich das am bessten?

Hier steht dass man es mit der Eingabeaufforderung tun soll, aber es geht doch auch mit Arbeitsplatz > rechtsklick auf die Festplatte > Formatieren > und dann NTFS auswählen.

Welche Methode ist besser?
Würdet ihr überhaupt vo FAT 32 auf NTFS umstellen?
Wie lange dauert eine Formatierung?


Gruß
 
T

TheBigy

Mitglied seit
21.02.2007
Beiträge
965
Alter
25
Standort
Im Schwabenländle
der Link beschreibt nur eine Umwandlung. solange keine Daetien auf der Platte sind würde ich den 2ten weg einschlagen.
die Formatierung dauert vlt. ne halbe bis 3/4 Stunde.
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ja richtig Wugge und nicht jeder verfügt über ein Diskettenlaufwerk,hat ja kaum noch jemand.Schon gar nicht die neueren Pcs.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.249
Standort
D-NRW
Würdet ihr überhaupt vo FAT 32 auf NTFS umstellen?
Gruß
Ja, würde ich.
Solltest du aber noch mit einem alten Betriebssystem auf die Festplatte zugreifen wollen (vielleicht irgendwo noch ein WIN98-Rechner), dann würde ich mir das überlegen und die Platte aufteilen. WIN98 kann erstmal mit NTFS nichts anfangen.
 
R

Roger_S

Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
430
Alter
60
Standort
Roth / Nbg
... Hier steht dass man es mit der Eingabeaufforderung tun soll, aber es geht doch auch mit Arbeitsplatz > rechtsklick auf die Festplatte > Formatieren > und dann NTFS auswählen.

Welche Methode ist besser?
Würdet ihr überhaupt vo FAT 32 auf NTFS umstellen?
Wie lange dauert eine Formatierung?...
1.) An der Eingabeaufforderung mit CONVERT LW: /FS:NTFS mit LW=C,D... den Laufwerkbuchstaben halt. Geht auch mit dem Systemlaufwerk (meist C: - dann nach Reboot). Daten auf dem Laufwerk bleiben erhalten, dauert meist nur 1 - 2 Minuten. Empfehlenswert, wenn Daten auf dem Laufwerk erhalten bleiben sollen, trotzdem sollte man ein Backup haben, man weiss ja nie...

2.) Mit Formatierung, an der Eingabeaufforderung, im Kontextmenü vom Explorer oder in der Datenträgerverwaltung. Daten auf dem Laufwerk werden gelöscht, bei Schnellformatierung in 1 - 2 Min erledigt, sonst abhängig von Partitionsgrösse und Festplattentempo schnell mal eine Stunde - oder auch mehr.

Du siehst, so einfach kann man nicht sagen was besser ist, kommt halt immer drauf an... NTFS kann aber Dateien > 4 GB, bei FAT32 ist die maximale Dateigrösse 4 GB. :blush
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das einzige, was man NTFS u.U. als nicht ganz so gut anlasten kann, ist dass es mitunter etwas langsamer ist als FAT. Wenn man, wie es bei NTFS möglich ist, die Clustergrösse kleiner einstellt als der Standard, wird zwar die Kapazität der Festplatten besser genutzt, dafür der Verwaltungsaufwand weiter erhöht.

Diese Unterschiede in der Performance sind allerdings bei heutigen Rechnern und Festplatten eigentlich nur mittels Benchmark messbar. Wirklich spüren tust Du da nix.
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Mußte sein @Hups ;)
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Sollte man erwähnen, dass die Dateigröße bei FAT32-Partitionen auf 4 GB begrenzt ist?
Oh ja, ich finde, das sollte man schon.

Und wenn Flexibilität gefragt ist, macht es sogar Sinn, eine externe Platte in zwei Partitionen zu teilen, um anschließend eine in FAT32 und die andere in NTFS zu formatieren. Die FAT32-Partition kann dabei getrost deutlich kleiner sein und dient hier lediglich dem Zweck, dass man mit dieser Platte auch mal Daten mit einem älteren Rechner, der noch kein NTFS-fähiges Betriebssystem hat, austauschen kann.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.249
Standort
D-NRW
Oh ja, ich finde, das sollte man schon.
Oh nein, ich finde, das sollte man nicht :D
Er will doch eh auf NTFS formatieren, dann spielt das keine Rolle mehr.

Einfacher wäre es natürlich, wenn der TE mal etwas schreiben würde.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Oh nein, ich finde, das sollte man nicht :D
Er will doch eh auf NTFS formatieren, dann spielt das keine Rolle mehr.
Ich hab' das so verstanden (und versteh' es immer noch so), dass sowohl derblöde wie auch ich hier ein paar Zusatzinformationen gegeben haben. Ob der Themenersteller diese letztlich benötigt oder nicht, finde ich - lieber Hups - spielt dabei für mich keine Rolle. :D
 
T

Top-User

Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
209
Alter
59
Standort
Oldenburg, Germany
Ja richtig Wugge und nicht jeder verfügt über ein Diskettenlaufwerk,hat ja kaum noch jemand.Schon gar nicht die neueren Pcs.
Das ist so nicht ganz richtig!
Auch in den neuen PC's werden noch Diskettenlaufwerke eingebaut.
Die Dinger kosten ja auch nur ein " Appel und ein Ei" ;-), :-)
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das sieht man aber nur noch ganz selten und haben wills kaum jemand mehr,da kaufen die Leute sich eher mal ein externes Laufwerk als das sie den Schmutz im Pc zulassen.
Ich kenne das gut und davon gehen die Diskettenlaufwerke meist kaputt,selbst wenn sie nicht benutzt werden.

Gruß

F ;)
 
M

msrevenge

Mitglied seit
04.11.2007
Beiträge
11
Standort
Radevormwald
Geschwindigkeitsunterschiede:

Ist nicht ganz richtig, wenn man sagt der Unterschied wäre nur mittels Benchmark zu ermitteln.
Es ist sogar einerheblicher Geschwindigkeitsunterschied zwischen FAT32 und NTFS.
(Falls ein Rechner hier keinen Unterschied im Anwendungsalltag zeigt, so ist er sicherlich falsch konfiguriert!)
Hängt mit der Verwaltungs- und Dateistruktur von NTFS zusammen.
Sie bedingt nun einmal einen erheblichen Mehraufwand an Systemleistung, bzw. Verbrauch.
Auch ein CKHDSK läuft unter FAT32 wesentlich schneller.

Natürlich sollte man unter NTFS als erstes einmal den "dösigen Indexdienst" deaktivieren.
Dies hebt schon mal eine gewaltige Geschwindigkeitsbremse auf.

Daran denken: einige Viren haben unter FAT32 keine Schadensroutine. Oder laufen unter FAT erst gar nicht. Nicht bei vielen, aber bei einigen.

Meine persönliche Ansicht:
NTFS nur, wenn man aufgrund der Laufwerksgröße dazu gezwungen ist.
 
D

derblöde

Mitglied seit
13.07.2007
Beiträge
546
Standort
Irgendwo in Südhessen
Es ist sogar einerheblicher Geschwindigkeitsunterschied zwischen FAT32 und NTFS.
Und wie hast du das festgestellt? Dann kannst du wahrscheinlich auch ohne entsprechendes Equipment einen Unterschied von ATA und SATA-Platten feststellen und dabei auch andere Ursachen für Performanceunterschiede ausschließen....:D:D
Von Vorteilen bzgl. Datensicherheit, Fehlerkorrektur, Fragmentierung, Zugriffsrechten, Verschlüsselung, Komprimierung usw. hat natürlich niemand etwas....
 
B

barhocker

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge
2.003
Alter
48
Standort
S.u..gar. with Tea
Das sieht man aber nur noch ganz selten und haben wills kaum jemand mehr,da kaufen die Leute sich eher mal ein externes Laufwerk als das sie den Schmutz im Pc zulassen.
Ich kenne das gut und davon gehen die Diskettenlaufwerke meist kaputt,selbst wenn sie nicht benutzt werden.

Gruß

F ;)
Ein Floppy als Schmutz zu bezeichnen finde ich aber hart.Ein Floppy ist oft die einzige Rettungsmöglichkeit.Mal ehrlich, die Floppyemulation einer CD um den Rechner wieder flott zu bekommen funktioniert doch bei selbsterstellten CD eh meist nicht;d.h. die Kiste bootet eher nicht von CD-Floppy.Von Floppy aber immer.

Hätten die neuen PC`s immer noch Floppy wären die Foren nicht so überfüllt mit"Hilfe, mein PC bootet nicht mehr, was tun?"
...und man könnte schneller helfen auf solche Fragen...
Ich find Floppy toll :up
Mich nerven auch die neuen Boards ohne Controller und Steckplatz.So lange es keine adäquate Alternative gibt, sollten die das gefälligst einbauen.
Als ob man so toll von USB oder so reparien oder booten könnte?USB im DOS ist lachhaft schlecht in der Erkennung...

Hocke
 
Thema:

Externe Festplatte von FAT32 zu NTFS formatieren

Sucheingaben

teil von externer festplatte von fat32 in ntfs formatieren

,

daten erhalten von externer festplatte von fat32 in ntfs formatieren

,

windows 10 externe festplatte formatieren vfat ntfs

,
hd als ntfs formatieren

Externe Festplatte von FAT32 zu NTFS formatieren - Ähnliche Themen

  • Schnelle externe Festplatte gesucht (oder intern?)

    Schnelle externe Festplatte gesucht (oder intern?): . Sie soll schneller sein, als die Üblichen der vergangenen 10 Jahre, die alle nur mit 100mbit schreiben. Habe zwar W7, aber das dürfte ja egal...
  • Externe Festplatte entfernen

    Externe Festplatte entfernen: Ich habe eine externe angeschlossen und danach wieder entfernt. Diese wird in der Datenträgerverwaltung und im Explorer weiterhin als Datenträger...
  • Wie kann ich mir aus einer externen Festplatte an meinem neuen Laptop alle Bilder, Dokumente und Downloads anzeigen lassen?

    Wie kann ich mir aus einer externen Festplatte an meinem neuen Laptop alle Bilder, Dokumente und Downloads anzeigen lassen?: Ich habe mir vor einiger Zeit einen neuen Laptop gekauft und möchte mir auf diesem Laptop alle Ordner und Dateien aus der entfernten Festplatte...
  • System neu aufgesetzt - findet letzes Backup auf der externen Festplatte nicht mehr

    System neu aufgesetzt - findet letzes Backup auf der externen Festplatte nicht mehr: Hallo Zusammen, nachdem ich mal wieder meinen Laptop neu aufgesetzt habe, wollte ich das vorherige Backup wiederherstellen. Leider findet der...
  • Externe Festplatte

    Externe Festplatte: Die externe Festplatte wird im Explorer nicht erkannt und auf den Inhalt kann nicht zugegriffen werden
  • Ähnliche Themen

    Oben