Externe festplatte runtergefallen! Was nun?

Diskutiere Externe festplatte runtergefallen! Was nun? im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Moin moin! Mir ist eben meine Externe Festplatte vom Rechner gefallen (also ca. 30cm höhe).:wut Die war grade voll in Gange, da ich Musik gehört...
B

Bierrockt

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
70
Moin moin!
Mir ist eben meine Externe Festplatte vom Rechner gefallen (also ca. 30cm höhe).:wut
Die war grade voll in Gange, da ich Musik gehört habe.
Als ich sie dann wieder auf den Rechner gestellt habe fing sie ganz normal an zu laufen, klickte dann zweimal, als ob sie irgendwas nicht findet und wiederholte den ganzen vorgang!
Weiß irgendjemand ob da was lose sein könnte?
Wenn ja, wo muss man das wieder einstöpseln?
Danke im vorraus
Mfg Bierrockt
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
In so einem Fall ist die Platte höchstwahrscheinlich kaputt und du kannst dir nur noch teuer die Daten retten lassen oder die Platte wegschmeißen.
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.151
Standort
DE-RLP-COC
Datenrettung ist teuer. Waren denn wichtige Daten auf der Platte?
 
G

Gast

Gast
Mir sind neulich 2 meiner externen Festplatten runtergefallen, ca. aus 1,50 m
Höhe (aus'm Schrank raus-gepurzelt), siehe da, nix is kaputt, bei einer war
lediglich das Gehäuse etwas ramponiert, aber konnte ich wieder zusammendrücken.

Die sind oft Robuster, als man annimmt, aber übertreiben muss man es dennoch
nicht mit dem runterschmeißen.

Festplatten waren: 1x Seagate FreeAgent und 1x eine von Aldi/Medion (ebenfalls eine HDD von Seagate drin verbaut).
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.151
Standort
DE-RLP-COC
Wenn die Platte nur noch Klackert ist sie wohl beschädigt. Und dann ist die Datenrettung ein Fall für die Profis.
 
Serge

Serge

Mitglied seit
20.08.2002
Beiträge
5.264
Alter
52
Standort
Zürich
@Chris1977ce: Robust ja, aber ein Fall im laufenden Zustand ist eine andere Geschichte...
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
6.052
Standort
Nord-Europa
Hallo,

evtl. mal die externe Platte ausbauen und direkt am PC anschließen über
IDE oder SATA Kabel.
Aber wenn das "Klacken" bleibt, dann ist die Plattenleseeinheit defekt und das
wars dann mit den Daten !!!!! Bei einem "Headcrash" kann auch evtl.
eine Datenrettungsfirma nichts mehr machen. ( und extrem Teuer !!!! )

;-)
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Eben. Wenn die Dinger nicht laufen, halten sie schon einiges aus. Wenn sie allerdings an sind, hat man meist verloren.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge
8.036
Hallo,

evtl. mal die externe Platte ausbauen und direkt am PC anschließen über
IDE oder SATA Kabel.
Aber wenn das "Klacken" bleibt, dann ist die Plattenleseeinheit defekt und das
wars dann mit den Daten !!!!! Bei einem "Headcrash" kann auch evtl.
eine Datenrettungsfirma nichts mehr machen. ( und extrem Teuer !!!! )

;-)
Ich würde auch dazu raten. Wenn Du Glück hast, dann ist ja vielleicht nur eine Schraube ab oder so. Aber dann würde es ja nur dann klappern, wenn Du das Gehäuse bewegst.
 
J

jdr_85

Mitglied seit
23.10.2005
Beiträge
1.665
Alter
34
Wurde der sinnfreie Beitrag, über den ich per Mail benachrichtigt wurde, wieder gelöscht oder wie?
 
P

Pixel72

Mitglied seit
02.02.2010
Beiträge
15
Alter
47
ja anscheinend.. komisch :D
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Wurde der sinnfreie Beitrag, über den ich per Mail benachrichtigt wurde, wieder gelöscht oder wie?
Wenn ich mich recht erinnere, hattest Du doch den Text selbst durch das Wort "Editiert" ersetzt. Von daher ist es doch sinnvoll, den Beitrag komplett zu löschen, oder bist Du da anderer Meinung?
 
N

Namir

Mitglied seit
04.02.2010
Beiträge
11
Alter
31
mir ist demletzt auch ne platte beim laufen umgekippt. zum glück lief sie weiter, wird die platte denn noch erkannt? bzw. kommst du an die daten? wenn nicht, muss ich auhc leider sagen, dass sie wahrscheinlich kaputt ist und eine kaputte platte kann man normal leider nicht reparieren sorry

edit: hat mich einfach mal interessiert was so eine daterettung kosten würde und fand das hier:
http://www.ontrack.de/campusline/
Anhand einer Diagnose (zu Kosten von 107,10 Euro brutto/90,- Euro netto) wird das Medium ausgelesen und der Schaden evaluiert - eventuell notwendige Entwicklungskosten sind darin nicht enthalten. Nach der Diagnose erhältst Du die Info, ob wir Deine Daten retten können. Die Datenrettung kostet für Dich NUR 699,- Euro brutto inkl. des Backup-Mediums (externe Festplatte).
krass fande ich das NUR, ich will gar nicht wissen was das sonst kostet, also passt schön auf eure daten auf ;)
 
H

Heshplatte

Mitglied seit
07.02.2012
Beiträge
2
Alter
39
Festplatte Datenrettung

Hallo, mir ist meine Festplatte runtergefallen aus 30cm im laufenden Betrieb – sofort Headcrash - hab alles mögliche Versucht und Nachgefragt die Daten wieder herzustellen, aber keine Chance. Bis ich die Firma KR Media www.preiswertedatenrettung.de im Netz gefunden habe. So gut wie alle Daten wieder hergestellt zu einem super Preis und super Konditionen. Also, wenn es euch das Wert ist unbedingt ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Snohomish

Gast
Hallo, mir ist meine Festplatte runtergefallen aus 30cm im laufenden Betrieb – sofort Headcrash - hab alles mögliche Versucht und Nachgefragt die Daten wieder herzustellen, aber keine Chance. Bis ich die Firma KR Media www.preiswertedatenrettung.de im Netz gefunden habe. So gut wie alle Daten wieder hergestellt zu einem super Preis und super Konditionen. Also, wenn es euch das Wert ist unbedingt ausprobieren.
@Heshplatte:

Vielen Dank für die Werbung.
Das ist ja nett, daß Du Dich dafür extra anmeldest.

Erzähle uns doch mal etwas über den gesamten Ablauf des Vorganges.
Und zwar bis ins Detail. Vom ersten Telefonat (gehe ich jetzt mal von aus...) bis zum Endpreis. Wenn Du Dich schon extra dafür anmeldest, schaffst Du den Rest auch noch!
 
H

Heshplatte

Mitglied seit
07.02.2012
Beiträge
2
Alter
39
Kurze Beschreibung Datenrettung

Also die Kurzversion ist, das mir bei einer unachtsamen Bewegung die Festplatte runtergefallen ist im laufenden Betrieb, mit Daten der letzten 5 Jahre. Danach ging nix mehr, laut Beschreibungen war klar das war dann wohl ein Headcrash. Die PC-Läden regional haben alle gesagt da können Sie nix machen bei Hardwareschäden. Dann natürlich Online geschaut und mehrere Ergebnisse, viele wollten schon nur für das öffnen der platte Kohle haben ohne Garantie das sie was retten können...
Bei Kr media hat mich überzeugt das sie die platte checken, eine liste mit den wiederhergestellten Daten schicken mit Kostenvoranschlag und dann kann man entscheiden ob das bezahlen will oder wieder die Festplatte zurück, dann halt nur portokosten. die liste der geretteten Daten war super, leider nicht komplett alles aber fast.
die platte war in 3 partitionen aufgeteilt und nach ein paar netten Gesprächen konnten sie mir ein super Angebot unterbreiten, den Preis möchte ich eher nicht verbreiten da die Auswertung unterschiedlich aufwendig sein kann. ich hatte das Geld überwiesen die Daten waren nach ein paar tagen auf einer super 3.0 usb 500gb platte wieder bei mir. ich bin froh das ich eine solche Firma gefunden habe, bei einer so unnötigen Lebenserfahrung. ich sage nicht das daterettung billig ist, aber wer nicht anders kann, ist hier im vergleich gut aufgehoben. Nun wollte ich meine Freude über meine geretteten Daten mit anderen teilen, da es eine sehr, sehr unangenehme Erfahrung war.
 
S

Snohomish

Gast
Danke für die Rückmeldung!

Ohne jetzt irgendwem etwas unterstellen zu wollen:

...viele wollten schon nur für das öffnen der platte Kohle haben ohne Garantie das sie was retten können...
Das ist aber eigentlich normal, da lassen sich auch die seriösen Anbieter gerne bezahlen, Erfolg hin oder her...Bei den seriösen bezahlst Du schon alleine für die Analyse ~100,00 €.
Bei mir läuten die Alarmglocken, wenn ein solches Unternehmen in seiner Werbung "vermeintlich" garantiert, auf jeden Fall Daten zu retten (von der Präsentation einmal ganz abgesehen).

https://www.youtube.com/watch?v=ScWZkoMpu20

"Wir holen Ihre Daten wirklich zurück, darauf können sie sich verlassen"
Damit haben die für mich eigentlich schon verloren...

Kein seriöser Datenretter wirbt mit einer Garantie, daß auf jeden Fall Daten gerettet werden - wäre mir neu. Und Festpreise klingen auch nicht seriös, da jeder Fall individuell ist. Kommt immer auf den Aufwand an - wie Du ja selbst sagst.

Die AGB passt in meinen Augen nicht ganz zu Deinem Bericht:
AGB: "Keine Daten, keine Kosten." Laut AGB reicht es, wenn überhaupt Daten hergestellt werden konnten. Das kann man bei fast jeder defekten Festplatte. Auch wenn es nur ein paar sinnlose Bits und Bytes sind. Von daher wird man wohl immer bezahlen müssen, da man immer etwas finden kann. (Extremfälle außen vor gelassen.) Jedoch nicht unbedingt die vom Kunden erhofften Daten.

Klingt für mich wie: "Egal, wir konnten erfolgreich eine Windows-dll von der
Platte auslesen! Auftrag erfüllt!"...

Die Datenschutzerklärung ist mir zu ungenau. Welche Daten behalten die sich vor zu speichern? Nur Name & Anschrift? Oder auch die auf dem eingesandten Speichermedium?

Dann noch die vermeintlichen "Kundenzufriedenheitsberichte" gleich auf der ersten Seite der Internetpräsenz. Ist eine klassische Methode von unseriösen Anbietern in ziemlich vielen Marktsegmenten. Von den Rechtschreibfehlern und der fehlerhaften Interpunktion der Seite gar nicht zu sprechen.

Aber kann ja sein, daß das absolute Profis sind, was ihr Fachgebiet angeht. Nur eben hapert es noch etwas beim Rest. Das ist nur meine Meinung und damit erhebe ich keine Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Fragen über Fragen...
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
wie teuer war es denn jetzt, oder hab ich was überlesen?

datenrettung ist richtig teuer.ich suchte vor jahren auch mal ne firma aber 400 Euro bei 100GB daten (Bilder, Mucke usw.) waren mir dann doch echt zu teuer, zumal die HDD nur 60 Euro kostete..
 
Thema:

Externe festplatte runtergefallen! Was nun?

Sucheingaben

externe festplatte runtergefallen

,

festplatte runtergefallen was nun

Externe festplatte runtergefallen! Was nun? - Ähnliche Themen

  • Externe Festplatte Intenso wird nicht erkannt

    Externe Festplatte Intenso wird nicht erkannt: Externe Festplatte Intenso wird nach Formatierung auf iMac auf meinem Windows 10- Laptop nicht mehr erkannt, ist aber im Gerätemanager aufgeführt...
  • Externe Festplatte für Surface Pro 1

    Externe Festplatte für Surface Pro 1: Hallo, zur Datensicherung (Rechner allgemein, Fotos, Videos, etc.) wollte ich mir eine externe Festplatte zulegen. Ich hatte mir aufgrund der...
  • Wie kann ich vom PC , die in Kacheln Fotos auf eine externe Festplatte kopieren ?

    Wie kann ich vom PC , die in Kacheln Fotos auf eine externe Festplatte kopieren ?: Habe einen Windouw 10 PC( bin leider no0ch ein Leie) , Wie kann ich meine Fotos, die in Kacheln angelegt sind alle auf eine externe Festplatte...
  • Externe Festplatte

    Externe Festplatte: Hallo vieleicht kann mir jemans helfen. Auf meiner externen Festplatt sind Bilder gespeichert.Diese Bilder möchte ich gerne wieder auf dem Pc...
  • Externe Festplatte runtergefallen - Datenträgerverwaltung: Unbekannt;nicht lesbar

    Externe Festplatte runtergefallen - Datenträgerverwaltung: Unbekannt;nicht lesbar: Hallo liebes WinBoardforum. Ich habe ein riesen Problem, und solangsam verzweifle ich, da ich auch in anderen Foren und bei Google keine Hilfe...
  • Ähnliche Themen

    Oben