Exchange 2000 WEbmail - Internal SERver Error

Diskutiere Exchange 2000 WEbmail - Internal SERver Error im Exchange Server Forum im Bereich Server Systeme; HI leute ich habe einen Exchange 2000 mit Webmail (IIS). bei einigen konten kommt beim login die user und pw abfrage, danach ein 500er server...
Pascal

Pascal

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2001
Beiträge
8.517
Alter
36
Standort
Internet, Links, beim nächsten Router Rechts, dana
HI leute

ich habe einen Exchange 2000 mit Webmail (IIS).

bei einigen konten kommt beim login die user und pw abfrage, danach ein 500er server error

jedoch nicht bei allen konten. hat jemand einen ahnung, wie ich das beheben kann??

thx for answering
 
redshift

redshift

Mitglied seit
15.09.2002
Beiträge
22
hab das dazu gefunden


Hat der Server eine neue und vernünftige Perl-Version?
Wurde die Datei im ASCII-Modus auf den Server übertragen?
Sind die Zugriffsrechte (CHMOD) der Datei richtig gesetzt?
Wurde ein Header ausgegeben?
Ist die Pfadangabe zu Perl korrekt?

Hat der Server eine neue und vernünftige Perl-Version?
Ja, manchmal kann es vorkommen, das der Provider eine veraltete und "verkrüppelte" Perl-Version betreibt, aus welchem Grund auch immer. Darüber sollte man sich vorab beim Provider informieren, und wenn ja schnell zu einem anderen wechseln. Die Perl-Version sollte 5.002 oder höher sein.


Wurde die Datei im ASCII-Modus auf den Server übertragen?
Dieser nicht seltene Fehler führt eigentlich immer zum Internal Server Error 500. Eine Perl-Datei (Sowie HTML, CSS, TXT) muss eigentlich IMMER im ASCII-Modus, sprich reinem-Text-Modus, auf den Server übertragen werden, wenn man als eigenes System Windows o.ä. betreibt. Das hängt damit zusammen, das der binäre Code für einen Zeilenumbruch in Windows anders aussieht, als in UNIX Sytemen. (Weitere Erklärungen spar ich mir an dieser Stelle)
Den Upload im ASCII-Modus kann jedes normale FTP-Programm. Irgendwo findet sich sicher immer eine Auswahl zwischen Binary (Binär) oder ASCII (Text). Bei Perl-Scripten muss imer der ASCII-Modus gewählt werden.




Sind die Zugriffsrechte (CHMOD) der Datei richtig gesetzt?
Die Zugriffsrechte der Datei spielen eine erhebliche Rolle beim Internal Server Error 500, d.h., sie können, aber nur, wenn der Server UNIX (oder Ähnliches) betreibt. CHMOD gibt der Datei bestimmte Rechte, was sie machen darf, und was andere mit ihr machen dürfen.
Die Rechte sind in 3 Gruppen unterteilt, Owner, Group und Others, kurz, UGO.
Die Zugriffsrechte beziehen sich auf read (Lesen), write (Schreiben) und execute (Ausführen). Die Standart-Einstellung für Perl-Scripte, damit alles funktuniert ist, das dem Owner alles erlaubt ist, Group gar nichts und Others wieder alles bis auf write. (Siehe Bild unten) Manchmal ist es aber auch nötig, Others auch alles zu erlauben.
Um CHMOD Rechte zu setzten, brauch man normalerweise ein einfaches FTP-Programm wie WS_FTP. Besitzt du ein solches nicht, solltest du dir schnell eins holen. WS_FTP ist auf www.download.com zu suchen.
In deinem FTP-Programm stellst du dann eine Verbindung zu deinem Server her und gehst in das Verzeichnis mit deinem Perl-Script (meistens /cgi-bin/).
Dort klickst du dann mit der rechten Maustaste auf das Perl-Script und wählst CHMOD aus der Auswahl aus.
Du solltest dann etwas in dieser Richtung sehen:

CHMOD


So ist die Zugriffsrechte-Setzung im Normalfall.
Bitte beachte, dass FTP-Programm häufig eine Standart Einstellung für die Zugriffsrechte haben, und mit dem Klick auf die Datei nicht die gesetzten Zugriffsrechte erscheinen.


Wurde ein Header ausgegeben?
Auch nicht selten wird vergessen, einen Header auszugeben. Im Normalfall soll das Script ja HTML ausgeben. Damit der Browser weiss, was er anzeigen soll, muss dieser Header ausgegeben werden. Normal reicht ein einfaches

print "Content-type: text/html\n\n";

bei der HTML-Ausgabe und vor der Ausgabe weiterer Daten. (print "...";) Aber: der Header brauch nur einmal pro Ausgabe geschrieben werden, und nicht etwa so:

print "Content-type: text/html\n\n";
print "hallo!";
print "Content-type: text/html\n\n";
print "Welt!";

Bei der Ausgabe von einfachen Text heisst der Header:

print "Content-type: text/plain\n\n";

Bei einer GIF-Datei ...

print "Content-type: image/gif\n\n";

... sowie bei einer JPEG-Datei:

print "Content-type: image/jpeg\n\n";


Ist die Pfadangabe zu Perl korrekt?
Ja, es kann sein (meistens), dass die Pfadangabe zu Perl bei dir offline anders ist, als auf dem Server. Wahrscheinlich lautet die erste Zeile deines Perl-Scriptes

#!C:/Perl/bin/perl.exe

oder ähnlich, wenn du Windows benutzt. Da der Server meistens unter UNIX-ähnlichen Systemen läuft, sieht da die Pfadangebe schon von Natur aus ganz anderes aus. Meistens so:

#!/usr/bin/perl

Das kann aber von Server zu Server verschieden sein. Auch

#!/usr/local/bin/perl

gibt es. Am besten setzt du dich mit deinem Provider in Verbindung oder schaust dir die Support oder FAQ-Seiten an, wenn die obigen Beispiele alle nicht funktunieren.




User-Kommentare
In die error.log schauen hilt immer!
hm. am besten auf der Kommandozeile ausprobieren :)) perl...
Eine 500-Error kann auch auftreten wenn der Code vom Synt...


Kommentar zu diesem Artikel schreiben
 
redshift

redshift

Mitglied seit
15.09.2002
Beiträge
22
Was kann einen Internal Server Error verursachen?
Die genaue Fehlermeldung lautet:

Internal Server Error

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
Please contact the server administrator, nps4@domainname.de and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.

More information about this error may be available in the server error log.

Apache/1.3.x Server at domainname.de Port 80

oder das hier


Für dieses Problem gibt es folgende Ursachen:

das NPS,
die Datenbank oder
der Apache laufen nicht oder
die httpd.conf ist fehlerhaft.
Überprüfen Sie bitte als erstes den Status der Datenbank, des NPS und des Apache. Bringen Sie dann eventuell nicht laufende wieder zum Laufen.

Sollte die httpd.conf fehlerhaft sein, haben Sie vermutlich Veränderungen daran vorgenommen. Spielen Sie sich bitte Ihre Sicherheitskopie wieder ein und überprüfen die Abweichungen.


gruss
 
Thema:

Exchange 2000 WEbmail - Internal SERver Error

Exchange 2000 WEbmail - Internal SERver Error - Ähnliche Themen

  • GELÖST Funktioniert Exchange 2000 mit Outlook 2010

    GELÖST Funktioniert Exchange 2000 mit Outlook 2010: Hallo Leute, funktioniert es wenn der Server ein SBS2000 (Exchange 6.0) ist, und der Client Outlook 2010 verwendet? Sind Update Nötig das es...
  • Wiedervorlage von Mails aus Unterordner bei Verwendung von Exchange 2000

    Wiedervorlage von Mails aus Unterordner bei Verwendung von Exchange 2000: Hallo zusammen, ich stehe in ein einer Art Beweispflicht und bräuchte kurz & schnell eure Hilfe. Es geht darum, das wie ich bereits heraus...
  • GELÖST EXCH - Postfach verschieben Exchange 2000 -> 2007 nicht möglich

    GELÖST EXCH - Postfach verschieben Exchange 2000 -> 2007 nicht möglich: Hallo! Stehe gerade bei meiner ersten Übernahme von Exchange 2000 auf Exchange 2007 und bin nicht in der Lage Postfächer auf den neuen Server zu...
  • "Kein" Versand von Emails - Exchange 2000 + Outlook 2003/2007

    "Kein" Versand von Emails - Exchange 2000 + Outlook 2003/2007: Hallo! Ich versuche mal unser Problem zu beschreiben: Wir setzen Microsoft Exchange 2000 auf einem Microsoft Windows 2000 Server ein. Dieser...
  • WIKI - Problembehandlung von Outlook Web Access in Exchange 2000

    WIKI - Problembehandlung von Outlook Web Access in Exchange 2000: Weiterlesen...
  • Ähnliche Themen

    Oben