EU-Kommission: Zerschlagung der Deutschen Telekom möglich

Diskutiere EU-Kommission: Zerschlagung der Deutschen Telekom möglich im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die EU-Kommissarin Viviane Reding hat sich in Brüssel über eine mögliche Zerschlagung der Deutschen Telekom geäußert. Nähere Informationen wurden...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Die EU-Kommissarin Viviane Reding hat sich in Brüssel über eine mögliche Zerschlagung der Deutschen Telekom geäußert. Nähere Informationen wurden allerdings nicht veröffentlicht.

Die Telekom wehrt sich gegen Äußerungen der EU-Kommissarin Viviane Reding bezüglich einer Zerschlagung des Telekommunikationskonzerns. Vor kurzem erklärte sie, dass man über eine "strukturelle Separierung" des Telekom-Riesen nachdenke müsse, als Beispiel führte sie den US-Konzern AT&T an, der vor 20 Jahren aufgespalten wurde. Dies hätte laut Reding zur Folge gehabt, dass der Infrastrukturwettbewerb im Breitbandbereich in den USA gesteigert werden konnte. Während in Europa knapp 80 Prozent der Nutzer über DSL ins Netz gehen, sind es in Nordamerika rund 38 Prozent, hingegen setzen 55 Prozent der Kunden auf den Zugang via Kabelfernsehen.

Dass sich die Deutsche Telekom von den Äußerungen nicht begeistert zeigt, ist verständlich. Nach eigenen Angaben sehe man keine Veranlassung für eine Aufspaltung des Konzerns, so ein Untenehmenssprecher in Bonn. "Der Markt ist gekennzeichnet durch eine hohe Wettbewerbsintensität". Doch allein aus rechtlichen Gründen ist allerdings fragwürdig, ob eine Zerschlagung der Telekom in Frage kommt - die Chancen für die EU-Kommission dürften sehr gering sein.

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

Kommentar: Die EU hat doch einen :knall
 
#2
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
Nee, hat sie nicht, sie versteht nur mehr von Wirtschaft und Wettbewerb als du. Ich sehe die Notwendigkeit schon bspw. deshalb.
 
#3
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Ich denke auch mal das es besser ist wenn die Deutsche Telekom zerschlagen wird. Damit wird der Wettbewerb gefördert.

ModellbahnerTT
 
#4
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
ZITATDoch allein aus rechtlichen Gründen ist allerdings fragwürdig, ob eine Zerschlagung der Telekom in Frage kommt - die Chancen für die EU-Kommission dürften sehr gering sein. [/b]

Das werden die nie schaffen!!!

denn müssen Arcor usw auch zerschlagen werden!!! die bauen ja auch auf monopole! wenn man bei Arcor ist kann man keinen Anderen DSL provider nehmen man muss denn von Arcor nehmen ist man verpflichtet zu
 
#5
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(ModellbahnerTT @ 29.06.2006, 14:33) Quoted post
Ich denke auch mal das es besser ist wenn die Deutsche Telekom zerschlagen wird. Damit wird der Wettbewerb gefördert.

ModellbahnerTT
[/b]

Was meint ihr was das Arbeitsplätze kostet,wenn das passiert. :no
 
#6
M

*michi*

Gast
Wenn Sie schon beim Zerschlagen sind, machen wir bei weiter und zwar bei:

Vattenfall,
e-on Hanse,
Den deutschen Wasserversorgern, (respektive den Stadtwerken)
der deutschen Müllmafia.

Alles Konzerne die den Markt unter sich aufteilen und keinen Wettbewerb zulassen. Die gehören zerschlagen, aber da traut sich die EU nicht ran.

*michi*
 
#7
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
ZITAT(Eric-Cartman @ 29.06.2006, 17:16) Quoted post
...
denn müssen Arcor usw auch zerschlagen werden!!! die bauen ja auch auf monopole! ...
[/b]
Nö, denn auch wenn man bei Arcor oder QSC ist, muss man die Kabel der Deutsche Telekom AG benutzen - was Telefonkabel betrifft ist DTAG uneingeschränter Monopolist ohne jeglcihe Konkurrenz. QSC und Arcor haben eigene Anlagen zur Verarbeitung und Verstärkung der Signale aber keine eigenen Kabel und die letzten zehn Meter zum Haus werden sowieso noch zig Jahre, wenn nicht gar auf ewig, der DTAG gehören, wasja auch schon zu Streitfällen mit Arcor und QSC geführt hat, die von den Kunden Arcor angelastet wurden, weil die Kunden zu borniert sind, als dass sie mal verstehen könnten, dass Arcor und QSC keine Chance habe, wenn ein Fehler innerhalb dieser letzten zehn Meter auftritt.

Konkurrenz dafür wirds erst geben, wenn IP-Telefonie Standard wird, was Kabel Deutschland, KabelBW und Iesy zu Kabelkonkurrenten der Teelefonkabel machen wird. Den TV-Kabel-Anbietern wurde übrigens das Monopol, welches die DTAG besitzt, bverboten, so kommt es, dass in einigen Ecken Deutschlands immernoch die DTAG TV-Kabelbetreiber ist, obwohl die DTAG mit den TV-Kabeln seit sechs Jahren nichts mehr zu tun haben will. Dem Amerikanischen mutterkonzern von kabel Deutschland wurde der Erwerb dieser letzten TV-Kabel-Ecken verboten. Die DTAG hat ein größeres Monopol, als abel Deutschland hätte erreichen können und soll jetzt da schalten und walten können, wie sie will?

Wie gesagt, es giobt das vorbildliche Beispiel der Zerschlagung von AT&T in den USA, das war dort sehr erfolgreich, also ist es wohl kaum einfach nur "Spinnerei" oder "zwecklos".
 
#8
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Muss denn alles der USA nachgemacht werden???

Neee!! das bringt nix das Kostet nur Arbeitsplätze und schadet nur der Wirschaft!!!
 
#9
M

*michi*

Gast
ZITATKonkurrenz dafür wirds erst geben, wenn IP-Telefonie Standard wird, [/b]
bin seit 2 Wochen bei KabelDeutschland und damit bei IP Telefonie und die T-com verdient an mir nix mehr keinen Cent. Ich hab den Laden sowas von dicke.....

Was ich da allein an "Grundgebühren" bezahle geht auf keine Kuhhaut. Gebühren dafür das ich Kunde bin? *imho* sind Grundgebühren ein Relikt der alten staatlichen Telekom. Arcor und Co nehmen ja auch keine Grundgebühren, da kostet die Flat für Telefonie und Internet was um die 44€ und die verdienen auch Geld damit!. Warum muß die T-com so unverschämt teuer sein? Die brauchen keine EU um sich zu zerschlagen, die sorgen schon selbst dafür indem sie Monat für Monat mehr Kunden verlieren als sie Neukunden hinzubekommen.

Ist nur eine Frage der Zeit.

Mein Kabelanschluß mit Internet und Telefon funkt einwandfrei, kann mich (noch) nicht beklagen. Einzig das es etwas rauscht beim Telefonieren, aber da hört man eigentlich drüber weg.

Gruß *michi*
 
#10
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(*michi* @ 30.06.2006, 17:37) Quoted post
Wenn Sie schon beim Zerschlagen sind, machen wir bei weiter und zwar bei:

Vattenfall,
e-on Hanse,
Den deutschen Wasserversorgern, (respektive den Stadtwerken)
der deutschen Müllmafia.

Alles Konzerne die den Markt unter sich aufteilen und keinen Wettbewerb zulassen. Die gehören zerschlagen, aber da traut sich die EU nicht ran.

*michi*
[/b]
Da haste echt recht,da traut sich keiner dran und das ist echt die größte Mafia!
 
Thema:

EU-Kommission: Zerschlagung der Deutschen Telekom möglich

EU-Kommission: Zerschlagung der Deutschen Telekom möglich - Ähnliche Themen

  • EU-Kommission droht Google mit Strafe in Milliardenhöhe

    EU-Kommission droht Google mit Strafe in Milliardenhöhe: Derzeit bahnt sich offensichtlich eines der wichtigsten Wettbewerbsverfahren der gesamten Internet-Ära an. Im Streit um die Marktmacht von Google...
  • Fusion Telefonica Deutschland (O2) und E-Plus: grünes Licht von der EU-Kommission

    Fusion Telefonica Deutschland (O2) und E-Plus: grünes Licht von der EU-Kommission: Die EU-Kommission hat nun endgültig der Übernehme von E-Plus seitens der Telefonica Deutschland (O2) zugestimmt. Obwohl der acht Milliarden Euro...
  • EU-Kommission legt verbindliche Effizienzanforderungen für PC-Netzteile fest

    EU-Kommission legt verbindliche Effizienzanforderungen für PC-Netzteile fest: Die EU-Kommission legt in einer neuen Verordnung die verbindlichen Anforderungen an den Wirkungsgrad von PC-Netzteilen fest, welche dann einen...
  • Microsoft bittet EU-Kommission um Zusage für Nokia-Übernahme für 5,44 Milliarden Euro

    Microsoft bittet EU-Kommission um Zusage für Nokia-Übernahme für 5,44 Milliarden Euro: Der Softwaregigant Microsoft hat die Europäische Union darum gebeten, das Übernahmeangebot von 5,44 Milliarde Euro für den Handy- und...
  • Konkrete Pläne der EU Kommission für Netzneutralität

    Konkrete Pläne der EU Kommission für Netzneutralität: Die Europäische Kommission mit Sitz in Brüssel plant, dass es künftig Internet-Service-Providern (ISP) untersagt sein soll, Zugänge ihrer Kunden...
  • Ähnliche Themen

    Oben