EU debattiert über ein ferngesteuertes Stoppen von Autos durch die Polizei

Diskutiere EU debattiert über ein ferngesteuertes Stoppen von Autos durch die Polizei im IT-News Forum im Bereich News; Um die Sicherheit der europäischen Bürger zu erhöhen, will die Europäische Union ihren Polizeibehörden die Möglichkeit einräumen, potenziell...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Um die Sicherheit der europäischen Bürger zu erhöhen, will die Europäische Union ihren Polizeibehörden die Möglichkeit einräumen, potenziell gefährliche Autos aus der Ferne abschalten zu können. Das bedeutet allerdings im Umkehrschluss, dass jedes EU-Fahrzeug von der Polizei eigenständig gestoppt werden könnte



eine französische Polizistin überwacht den Verkehr auf den Straßen von Paris Foto: Getty Images​


Unter Berufung auf Quellen im Umfeld der EU berichtet die britische Zeitung "The Telegraph", dass der Staatenbund einen standardisierten und auch bei allen Neuwagen verpflichtend umzusetzenden Ansatz verfolge, der selbst die Autohersteller als Mittelsmann weitestgehend außen vor lässt. Der Ansatz würde die direkte Kontrolle den jeweiligen Polizeibehörden übergeben, so dass diese Fahrzeuge, die eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, über technische Wege sofort stilllegen können, und das auf Ferngesteuert.

Der Telegraph berichtet von vorliegenden Dokumenten, die geheime Treffen von Polizeibehörden verschiedenster EU-Länder bezeugen, die sich mit der Thematik der ferngesteuerten Abschaltung von Fahrzeugen beschäftigt. Die dafür notwendige Technologie müsse aber laut den Dokumenten noch entwickelt werden, so der Telegraph. Wenn man es aber genau nimmt, existieren entsprechende Technologien bereits in den Fahrzeugen vieler Hersteller, da sie mit Pannenhilfesystemen oder einem speziellen Diebstahlschutz via GPS ausgestattet sind. Einige Fahrzeughersteller haben schon Modelle auf dem Markt, die bei einem Diebstahl auf Wunsch aus der Ferne stillgelegt werden können. Aber auch das Pannenhilfesystem OnStar bietet bereits ähnliche Möglichkeiten zum stoppen eines Fahrzeugs.

Dieser Bericht im Telegraph hat bereits bei den Briten für große Aufregung und Diskussionen gesorgt, da vor allem EU-Gegner in den als geheim eingestuften Plänen einen weiteren Eingriff in die Souveränität der einzelnen Staaten befürchten, da ein Beschluss ja schließlich länderumgreifend und verpflichtend sein würde. Autofahrer könnten künftig von einer weit entfernten Behörde reguliert werden und müssen im schlimmsten Fall damit rechnen, dass das Fahrzeug still gelegt werden könnte.

Da die Einführung eines solchen Systems aus technischer Sicht bereits möglich wäre besteht natürlich die Frage, wie ein solches System umgesetzt werden müsste. Laut der beim Telegraph vorliegenden EU-Dokumente soll bei einem Fahrzeug, welches aus der Ferne gestoppt werden müsste, der Motor abgeschaltet, die Kraftstoffzufuhr unterbrochen oder die Zündung angeschaltet werden können. Die Entwicklung soll nach aktuellem Stand innerhalb von sechs Jahren abgeschlossen sein.

Das primäre Ziel liegt dabei in der Vermeidung von Verfolgungen mit zu hohen Geschwindigkeiten, wobei andere bisherige Verfahren zum Anhalten flüchtiger Fahrzeuge hinfällig werden würden. Auch wenn diese Entwicklung einen weiteren Eingriff in die Privatsphäre der Bürger bedeutet, sprechen die Befürworter des Projekts davon, dass Fluchtfahrzeuge das größere Risiko für unschuldige Bürger darstellen dürfte.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.282
Standort
Thüringen
Die spinnen wohl die Römer.....:cheesy
 
H

Hellerauer

Mitglied seit
04.11.2006
Beiträge
53
Alter
34
Da freuen sich die Hacker wenn dann fast alle Autos in Europa stehen Bleiben und mann die dann mit nen alten Käfer überholt. :wut

Und wenn mann dann die Verfolgenden Polizeiwagen auch noch abschaltet fährt mann mit 34 PS fort. :D
 
S

Schnick-Schnack

Gast
Das Auto muss ich als Bürger aber dennoch aus eigener Tasche bezahlen ????

Oder zahlt das dann komplett die EU ????

Das wird doch nur wieder ein Mittel sein , um sich den autofahrenden EU Bürger gefügig zu machen .

Man sollte lieber jedem Politiker sowas verpassen , wenn der / die dann Blödsinn quatscht oder sonst einen Schwachsinn verursachen "abschalten" kann . :headshot

Das wäre viel sinnvoller .:rofl1

Würde viel Ärger und €uros an Steuergeldern ersparen .

Wieviel Eingriffe / Beschneidung des Privatleben oder Kontrolle / Bevormundung beim Eigentum muss man denn noch als mündiger EU Bürger hinnehmen :confused .

:wutSo ein Schwachsinn ...:dash

Der totale Überwachungsstaat lässt grüßen ....

:unsure wo soll das bloß enden .... aber zum Rechnungen bezahlen sind wir noch gut genug .

Oder bekommen wir dann ein Gerät , das auf Knopfdruck Rechnungen unwirksam machen wird ????

Da kann man sich wieder nur noch aufregen ..... :motzen
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Sollte diesbezüglich ein Gesetz für die Automobilindustrie erlassen werden, dass die die Fahrzeuge "abschaltbar" zu bauen haben, dürften irgendwann solche Zustände wie in Kuba eintreten, in denen wir unsere alten Autos hegen und pflegen bis sie 50 Jahre und älter sind bzw. wird der Gebrauchtwagenmarkt schnell leergekauft sein :D

Klar bringt es einige Vorteile, aber die Nachteile, das Eingreifen in die Privatsphäre bzw. das Ausliefern gegenüber korrupten Beamten die sich vielleicht auch einen Spaß daraus machen geht einfach zu weit.
 
C

Castle

Gast
Ich wünsch denen viel Spass das bei meinen Astra Modell T98 zu versuchen. Der hat noch einen Bowdenzug zum Gasgeben ;)
 
S

Schnick-Schnack

Gast
Ich wünsch denen viel Spass das bei meinen Astra Modell T98 zu versuchen. Der hat noch einen Bowdenzug zum Gasgeben ;)
... und was ist mit der Zündung ??? Einspritzpumpe ???

Fast jeder Wagen könnte bzw. kann nachgerüstet werden .

Selbst Diesel Fahrzeuge .
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
484
Man sollte nicht alles glauben, was so alles aus Brüssel kommt und man muss auch nicht zwangsläufig jeder Schwachsinnsmeldung aus diesem "Zentrum des Wahnsinns und der Unfähigkeit" immer eine Plattform bieten.
 
C

Castle

Gast
... und was ist mit der Zündung ??? Einspritzpumpe ???

Fast jeder Wagen könnte bzw. kann nachgerüstet werden .

Selbst Diesel Fahrzeuge .
Glaubst du ernsthaft das für jedes noch so alte auto auf Europas Straßen ein nachrüstkit entwickelt wird?
Viel Spass dabei.
Ich denke sowas wird, wenn überhaupt, nur für Neuwagen kommen die, wie in dem Artikel beschrieben, die nötigen technischen vorraussetzungen haben.
Aber wenn man will kann man das natürlich auch so dunkel ausmalen wie man will... :wut

PS: Wenn du schon so denkst: Finger weg vom PC und raus aus dem Internet. Da wird zu viel reguliert ;)
 
S

Schnick-Schnack

Gast
Denen in Brüssel traue ich alles zu .

Wie war das noch mal damals mit der vorgeschriebenen Form für Bananen oder Gurken ....:kopfklatsch

Die nehmen sich da viel zu wichtig .

Auch wenn das mit dem Abschalten nicht kommt ,

allein das einen Deppen in Brüssel gibt , der das möchte ist Grund genug sich Gedanken zu machen .

Sowas kann wie ein Virus sein . Das vermehrt sich schneller als man anfangs Glauben mag .

Es wurde schon zu oft von Bürgern gedacht : ach ... das machen die nicht ....

Und im nachhinein stellte sich heraus , die machten doch , und noch viel schlimmer als anfänglich befürchtet .

Siehe z.B. die Enthüllungen von E. Snowden , hätte anfangs auch keiner sooo vermutet .

So dunker wie die in Brüssel Anschein vemutend denken können , können wir bzw. manche garnicht malen .

DAS sollten wir doch nun gelernt haben .
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.031
Alter
35
Das Problem ist ja, das ein entsprechendes Nachrüstkitt universal für alle Fahrzeuge herstellbar wäre, den wenn z.B. nur Zündung oder Kraftstoffpumpe lahm gelegt werden muss handelt sich jedesmal mehr oder weniger nur um einen vernschaltbaren Schalter. Sicher würden Leute mit krimineller Energie einfache Systeme ruckzuck umgehen, aber dann kann man schließlich nochmal zusätzlich abkassieren wenn Sie so einen erwischen.
 
C

Castle

Gast
Siehe z.B. die Enthüllungen von E. Snowden , hätte anfangs auch keiner sooo vermutet .

So dunker wie die in Brüssel Anschein vemutend denken können , können wir bzw. manche garnicht malen .

DAS sollten wir doch nun gelernt haben .
Na dann mal weg mit deinem Internetanschluss. Wer weiß was die in Brüssel noch machen. Da solltest du vielleicht ein Präventives Beispiel für das gute sein ;)
Und natürlich auch weg mit dem Auto. So als vorgezogener Protest.

GoGo Power Schnick-Schnack!

:D:D:D
 
S

Schnick-Schnack

Gast
Na dann mal weg mit deinem Internetanschluss. Wer weiß was die in Brüssel noch machen. Da solltest du vielleicht ein Präventives Beispiel für das gute sein ;)
Und natürlich auch weg mit dem Auto. So als vorgezogener Protest.

GoGo Power Schnick-Schnack!

:D:D:D
Deine Ironie ist ein schokierendes Beispiel , das es def. Menschen gibt (Anschein vermutend wie @Castle) , die sich über Sicherheitsrisiken bzw. vermeindliche Sicherheitsrisiken NICHT im klaren sind .

Das beinhaltet auch eine evtl. Bevormundung durch den Staat bzw. Politik bzw. massive Eingriffe in die Eigenverantwortlichkeit einer Privatperson und deren Eigentum .

Eine deratige Denkweise wie Du sie hier offensichtlich propagierst ist genau das , was es den Politikern ermöglichen wird , ihren Kontrollwahn in die Tat umzusetzen .

Vor E. Snowden wollten auch nur wenige kapieren was wirklich passiert , bzw. möglich ist oder gemacht wird .

Rechtsprechung hin oder her .

Und die die es zumindest in der Theorie in Erwägung zogen , wurden als Spinner abgetan .

Leider bzw. offensichtlich hatten die "Spinner" recht .

Und vergiss nicht .... noch scheint es Theorie zu sein .....

Mal sehen wie dann deine Worte ausfallen , wenn es wirklich in die Tat umgesetzt werden wird , und dein ASTRA mit Bowdenzug abgeschaltet worden ist .

Aber es soll auch Menschen geben , die Probleme beharrlich weg ignorieren .

Die Geschichte zeigte schon zu oft , das die Anscheind beschimpften "Blinden" wohl doch in Wahrheit die "Sehenden" waren .

Und ... hier geht es um MEINUNGEN , polemik oder ironische Diskreditierungen bringen uns hier nicht weiter .

Ist ein feiner aber maßgeblicher Unterschied . ;)

Wieviel Bevormundung oder Eingriffe in unser Privatleben sollen wir denn noch dulden , bzw. wortlos hinnehmen oder blind akzeptieren .

Insofern der Titel (Zitat: EU debattiert über ein ferngesteuertes Stoppen von Autos durch die Polizei) der zukünftigen Wahrheit entsprechen wird (Einbau oder Umbau aller KFZ zu dieser Technik) .

Und wenn das wirklich kommen sollte , sei getrost , deinen ASTRA mit Bowdenzug kann man bestimmt auch mit dieser Technik versehen .

Und dann wenn das "Ding" doch eingebaut ist (weil es höchst mutmaßend verpflichtend für alle am Strassenverkehr teilnehmenden Fahrzeuge sein wird) würde mich mal DEINE Reaktion interessieren .

Auch wenn es nicht passiert .... SCHÖN ...... aber allein der Gedanke , das die Anschein vermutend debatiert wird , ist für mich erschreckend genug .

Aber OK ... für dich nicht ... ist aber auch OK , denn es ist ja dann auch DEINE Meinung .
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Castle

Gast
TL;DR Überwachungsstaat
Du kannst Sarkasmus nich erkennen, oder Sheldon? :D

Ich habe deinen Post auch mal kurz zusammengefasst. Du musst nicht immer so viel Schreiben. Liest eh kaum jemand :blush

EDIT: Sag doch mal was du so alles gegen das unternimmst (Internetüberwachung, das Autozeugs hier usw). Bin sehr Interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Schnick-Schnack

Gast
Genau diese Art von Antwort zeigt , das Du offensichtlich nicht kritikfähig bist .

Gleiches gilt auch dafür , das es dir offensichtlich an der Fähigkeit mangelt , die Meinung anderer ohne Dsikreditierungen gelten zu lassen bzw. zu kommentieren .

Und wenn Du nicht viel lesen kannst , wird es bestimmt andere geben , die des ausgiebigen Lesens mächtig und bereit dazu sind .

Und Danke für den Sheldon , ein Kompliment von Dir ....... Respekt ..... :up
 
C

Castle

Gast
Genau diese Art von Antwort zeigt , das Du offensichtlich nicht kritikfähig bist .

Gleiches gilt auch dafür , das es dir offensichtlich an der Fähigkeit mangelt , die Meinung anderer ohne Dsikreditierungen gelten zu lassen bzw. zu kommentieren .

Und wenn Du nicht viel lesen kannst , wird es bestimmt andere geben , die des ausgiebigen Lesens mächtig und bereit dazu sind .

Und Danke für den Sheldon , ein Kompliment von Dir ....... Respekt ..... :up
EDIT: Sag doch mal was du so alles gegen das unternimmst (Internetüberwachung, das Autozeugs hier usw). Bin sehr Interessiert.
Du bist wohl so jemand der viel meckert aber nix dagegen unternimmt. Stammtischaktionismus :D
Ich repektiere deine Meinung. Nur gegen alles sein und es dann selbst nutzen...... :wut
 
S

Schnick-Schnack

Gast
Du bist wohl so jemand der viel meckert aber nix dagegen unternimmt. Stammtischaktionismus :D
Ich repektiere deine Meinung. Nur gegen alles sein und es dann selbst nutzen...... :wut
Irgendwie hast Du das Thema hier nicht vestanden .

Ich bin nicht gegen alles (wie Du darauf kommst ist echt faszinierend) , und die vermeindliche "Abschaltung" haben wir ja noch nicht , von daher kann ich sie auch schwerlich nutzen , wie Du unterstellst .

Aber @Castle , das ist weiter nicht schlimm , denn Menschen wie Dich muss es ja auch geben .

Die alles weg ignorieren , oder nicht über den Tellerrand hinaus blicken können bzw. wollen .

Vielleicht kommt die "Abschaltung" von PKW´s nicht , vielleicht doch ... ich weis es nicht ... und Du mit an grenzender Sicherheit auch nicht wirklich .

Deswegen sind hier Meinungen gefragt , und nicht die Diskreditierung von Mitgliedern .

Wäre zur Abwechselung interessant , wenn Du auch mal selbst etwas produktives beizutragen hättest ,

als deinerseits nur polemisches Stammtischgeschwafel loszulassen .

Wenn Du diskutieren (Polemisieren) möchtest , dann bitte vernünftig und Themenorientiert .

Aber egal , DU hast Recht , und besitzt ja Dank deinem Astra mit Bowdenzug den totalen zukunftsweisenden Durchblick .:up
 
C

Castle

Gast
Fazisnierend wie viel ein Mensch schreiben kann ohne etwas zu sagen...
Ich habe gefragt was du gegen das tust was dir gegen den Strich geht. Darauf bist du nie eingegangen.
Meckern und nix dagegen tun. :wut

PS: Falls du noch was Postest sei dir gewiss das ich es nicht lese. Du schreibst nur was dir passt und beantwortest defacto gar nichts ;)
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Heyyyyy! Ist zwar eigentlich die Aufgabe der Board-Moderatoren aber gut. Vertragt euch mal wieder! Man kann ja vieles ausdiskutieren, aber das hier geht langsam zu weit!

Viele Grüße
 
S

Schnick-Schnack

Gast
@maniacu22 :friede ...... ich antworte Ihm doch nur , auch wenn er gegeteiliges anmerkt .

Dennoch ist eine hitzige Diskussion :boxen interessant .

Vieleicht schreiben @Castle und ich auch nur aneinander vorbei .:nixweis

:D Nobody ist perfekt .... :engel

Na komm schon @Castle ... :troesten .... sei nicht beleidigt :beleidigt
:friede
 
Thema:

EU debattiert über ein ferngesteuertes Stoppen von Autos durch die Polizei

EU debattiert über ein ferngesteuertes Stoppen von Autos durch die Polizei - Ähnliche Themen

  • Outlook 2019 an Office 365 verliert über nacht teilweise Kategorien der Aufgaben

    Outlook 2019 an Office 365 verliert über nacht teilweise Kategorien der Aufgaben: Hallo, ich habe ein Problem: Outlook 2019 an Office 365 verliert über nacht teilweise Kategorien der Aufgaben, jedoch nicht alles. Woran kann...
  • Beschwerde über schlechte App Store Entwickler

    Beschwerde über schlechte App Store Entwickler: Wollte mich seit 1 Jahr über die App Store programmierer beschweren, sie sind zu schlecht. Ich kann nicht Forza Horizon 4 und auch nicht Age of...
  • Kontakte verlieren immer noch nach über 6 Jahren die Einträge für Geburtstag und Hilfe ist nicht in Sicht

    Kontakte verlieren immer noch nach über 6 Jahren die Einträge für Geburtstag und Hilfe ist nicht in Sicht: Ich habe seit über 6 Jahren mein Konto bei outlook.com und meine Geburtstags-Einträge in den Kontakten verschwinden immer wieder und noch. In der...
  • [EU] EU: Innenausschuss debattiert US-Datentausch

    [EU] EU: Innenausschuss debattiert US-Datentausch: Der Ausschuss des EU-Parlaments für Justiz und bürgerliche Freiheiten (LIBE) hat am Montag über das Rahmenabkommen für den Umgang mit dem Tausch...
  • [EU] EU-Kommission debattiert über Filter gegen Copyright-Verstöße

    [EU] EU-Kommission debattiert über Filter gegen Copyright-Verstöße: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Ähnliche Themen

    Oben