Erste Datenspeicherungen im kommenden Jahr

Diskutiere Erste Datenspeicherungen im kommenden Jahr im IT-News Forum im Bereich IT-News; Brüssel macht ernst. Am vergangenen Donnerstag veröffentlichte die Europäische Union (EU) die neue, heftig umstrittene Richtlinie (PDF) zur...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Brüssel macht ernst. Am vergangenen Donnerstag veröffentlichte die Europäische Union (EU) die neue, heftig umstrittene Richtlinie (PDF) zur Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten im EU-Amtsblatt. Damit tritt die Richtlinie nun zwanzig Tage später offiziell in Kraft und die Frist zur Umsetzung in den 25 EU-Mitgliedsstaaten läuft an.

Ab 2007 wird gespeichert

Innerhalb von zwei Monaten ab dem Inkrafttreten können die einzelnen Mitgliedsstaaten jetzt noch Einspruch gegen das neue Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) einlegen. Doch die Direktive wird kaum noch aufzuhalten sein. Die Europäische Kommission fordert die einzelnen EU-Mitgliedsstaaten dazu auf, die Vorschriften für die Telefonie bis zum 15. September kommenden Jahres in nationales Recht umzusetzen.

Die Anwendung der Richtlinie auf die Speicherung von Kommunikationsdaten betreffend Internetzugang, VoIP-Telefonie und E-Mails hingegen kann noch bis zum 15. März 2009 aufgeschoben werden. Die Bundesregierung beabsichtigt hierzulande, die Frist für die beginnende Speicherung von Internet-Daten insgesamt um 18 Monate auszuweiten und hat in der Vergangenheit dem EU-Rat und der Kommission bereits eine entsprechende Absichtserklärung zukommen lassen.

Sechs bis zwölf Monate müssen Telekommunikationsanbieter laut Richtlinie künftig ihre Verbindungs- und Standortdaten auf Vorrat speichern.


Was künftig gespeichert wird

Die Speicherung betrifft Telefongespräche, E-Mails, SMS, VoIP-Dienste und Internetdaten. Gespeichert werden bei Gesprächen über Festnetz und Mobilfunk: Die Rufnummer des anrufenden und des angerufenen Anschlusses, Name und Anschrift der Teilnehmer, Datum und Uhrzeit zu Beginn und am Ende eines Telefonats sowie der genutzte Telefondienst.

Bei VoIP- und Internetverbindungen sowie E-Mails werden künftig die Benutzerkennungen, die Rufnummern, IP-Adressen, Name und Anschrift von Sender und Empfänger sowie Datum und Uhrzeit der An- und Abmeldung beim Internetzugangs-, E-Mail- oder VoIP-Dienst auf der Grundlage einer bestimmten Zeitzone gespeichert. Unter die neue Speicherpflicht fallen außerdem auch Daten zur Identifizierung der Nachrichtenübermittlungsart und zur Standortbestimmung mobiler Geräte. Dazu zählen unter anderem die internationale Mobilteilnehmerkennung (IMSI), die internationale Mobilfunkgerätekennung (IMEI) und die Standortkennung (Cell-ID). Daten über die Inhalte der Verbindungen dürfen laut Richtlinie nicht gespeichert werden.

Terrorismusbekämpfung kontra Datenschutz

Das Ziel der Richtlinie laut EU ist, die Kommunikation, Standort und Standortbewegungen Verdächtiger Personen ermitteln zu können. Am 13. Juli vergangenen Jahres verurteilte der Rat in seiner Erklärung die Terroranschläge von London und wies auf die Notwendigkeit hin, so rasch wie möglich gemeinsame Maßnahmen zur Vorratsspeicherung von Telekommunikationsdaten zu erlassen. Als einen schwerwiegenden Eingriff in die Grundrechte und Privatsphäre der EU-Bürger bezeichneten hingegen Datenschützer die Pläne immer wieder in jüngster Vergangenheit. In Deutschland nimmt die konkrete Umsetzung der Richtlinie bereits Gestalt an. Die Bundesregierung will die "Mindestanforderungen" aus Brüssel "mit Augenmaß" umsetzen.

Quelle: Onlinekosten.de
 
#2
M

myoto

Gast
Also generell erstmal alle EU-Bürger verdächtigen... Danke


Die nehmen den Terroristen wirklich die ganze Arbeit ab... traurig
 
#3
Loney

Loney

Dabei seit
24.01.2006
Beiträge
720
Alter
40
Langsam kotzt mich das ganze Überwachungs rumgemache gewaltig an.
Komm mir ja schon vor wie bei Big Brother.
Wo bleibt denn da noch Platz für Privatsphäre?
 
#4
P

Panter

Gast
Die meisten leben eben nach dem Motto ich habe nichts zu verbergen.

Manche glauben einfach immer noch "Terroristen" seien so blöd und träfen keine Vorsichtsmassnahmen.

Solche Massnahmen sind nur gegen den normalen Bürger, "Terroristen" wissen sich schon zu schützen.
 
#5
W

Wanderfalke

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
652
Ort
Wien
finde ich echt schlimm.
Ein weiterer Schritt Richtung totale Überwachung.

Ganz zu schweigen von den Nebenkosten die dabei entstehen werden, wobei dies vermutlich der Kunde zahlen wird müßen :(.
 
#6
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Diese Versuche den totalen Überwachungsstaat einzurichten und die entstehenden Kosten auf die Bürger abzuwälzen finde ich absolut unverschämt.

ModellbahnerTT
 
#7
D

David Schirge

Dabei seit
13.02.2005
Beiträge
9
Ich finde es auch empörend, dass so eine Überwachung schon wieder (!) in Deutschland möglich gemacht werden soll. Zumal es ja wirklich bloß die betrifft, die keine Ahnung haben.

Wenn man sich mal im Internet kundig macht, findet man sicherlich genügend Methoden, diese Überwachung des Internets zu umgehen.
 
#8
D

DanielCollinet

Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
84
Ich finde das Ganze auch zum kotzen. Was die m Namen der Sicherheit alles für Geschosse auffahren. Lieber sterbe ich in Freiheit bei einem Bombenanschlag, als mich dieser totalen Überwachung hinzugeben. Ich werde auf jedenfall versuchen alles daran zu setzen, denen es so schwer wie möglich zu machen.
.

Was die sich alles einfallen lassen, das zu unserem Schutz sein soll. Kein Mensch will das,aber kommen tut es trotzdem, das ist ein Phänomen das ich überhaupt nicht kapiere. Scheiss EU, das war der Größte Fehler da Mitglied zu sein.
 
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(ModellbahnerTT @ 16.04.2006, 20:35) Quoted post
Diese Versuche den totalen Überwachungsstaat einzurichten und die entstehenden Kosten auf die Bürger abzuwälzen finde ich absolut unverschämt.

ModellbahnerTT
[/b]
Tja irgendwie lassen die sich immer wieder was neues einfallen um an unser müh verdientes Geld dranzukommen.War ja schon im Mittelalter so.
 
#10
vespa

vespa

Dabei seit
03.03.2006
Beiträge
762
Alter
64
Ort
Berlin
das ist doch kaum noch auszuhalten, wie die im grundgesetz verankerten rechte von eu-vollspacken in den dreck getreten werden. aber wir dummen schafe blöcken nur und lassen uns dann brav scheren. das dumme ist ja das man das kruppzeug noch nicht mal durch anders- oder nichtwahl los wird, die wahlgesetze sorgen schon dafür das eben dann "irgendwelche" ins parlament kommen.
durch solchen schwachsinn wird die freude am surfen und mal seinen aufgestauten frust in einem forum oder chat mit anderen zuteilen voll zu nichte gemacht, es ist mal schnell geschehen das man unbedacht die falschen worte wählt und irgendwas lostritt - die freunde von horsch und guck freunen sich, haben ja alle zeit den "provokateuer" auszumachen und für sein abscheuliches verhalten rauszuschmeißen oder abzukassieren.
das schöne ist das wir potentiellen raubkopierer, anarchisten, pornografen und weltveränderer dann garantiert den ganzen sch... bezahlen müssen. hab nicht übel lust in eine bananenrepublik auszuwandern, da verschwendet keiner seine lebensfreude an so einen überflüssigen kram.

vespa
 
#11
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Manchmal kann das auswandern in eine Bananenrepublik ganz interessant sein.Da brauchste dich dann nicht so rumärgern oder vielleicht doch?? :blink
Mal nen Beispiel...
Die haben mal im Tv gezeigt wie einer in so einer Bananenrepublik die Fernsehprogramme aus Deutschland angeboten hat,war lustig,und die haben den auch am Sack gekriegt.
 
#12
vespa

vespa

Dabei seit
03.03.2006
Beiträge
762
Alter
64
Ort
Berlin
@fireblade
es geht mir nicht darum irgend etwas illegales zu verherrlichen, sondern nur darum das es vor dem hintergrund das alles und jeder überwacht werden kann, das freie miteinander komunizieren und auch daten austauschen (nicht p2p netzwerke) zum risiko wird. es könnte sein das wenn man einem freund einen interessanten artikel an die mail heftet irgend wer meint sein copywrite wäre verletzt und schon hat der abmahnrechtsverdrehen leichtes spiel dich an den ostere... zu packen.

vespa
 
#13
Mr.Eyeballz

Mr.Eyeballz

Dabei seit
23.03.2006
Beiträge
132
Alter
36
Wieder ein Grund mehr nach Australien oder Südrussland auszuwandern... Wenigstens ist da das Wetter besser als bei uns...
 
#14
dosenkohl

dosenkohl

Dabei seit
28.04.2004
Beiträge
215
dabei ist es doch so einfach:

es hilft eine kombination aus umfassender verschlüsselung aller festplatten und anonymen surfen - am besten surft man dabei mit einem zweitrechner, auf dem außer dem betriebssystem nix installiert ist, oder einer zweiten bootpartition, wobei dabei die datenplatten nicht freigegeben werden dürfen (also nicht entschlüsselt)

tja - so machen es eigendlich die echten verbrecher, aber wer nicht überwacht werden will, muß es halt auch so machen...

viel erfolg!
 
#15
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
ZITAT(dosenkohl @ 18.04.2006, 08:46) Quoted post
dabei ist es doch so einfach:

es hilft eine kombination aus umfassender verschlüsselung aller festplatten und anonymen surfen - am besten surft man dabei mit einem zweitrechner, auf dem außer dem betriebssystem nix installiert ist, oder einer zweiten bootpartition, wobei dabei die datenplatten nicht freigegeben werden dürfen (also nicht entschlüsselt)

tja - so machen es eigendlich die echten verbrecher, aber wer nicht überwacht werden will, muß es halt auch so machen...

viel erfolg!
[/b]
Es soll gespeichert werden, wer mit wem kommuniziert bzw. wer mit wem Daten austauscht. Das Ziel soll nicht sein, mitzuloggen was kommuniziert/verschickt wird. Somit kannst Du Dir die Verschlüsselung Deiner Festplatten und Benutzung eines "sauberen" Betriebssystems sparen.

Wer Anonymisierungsnetzwerke benutzt könnte sich eventuell von vorne herein verdächtig machen. Allerdings würde es mich nicht wundern, wenn solche Dienste nach Umsetzung der neuen Richtlinie früher oder später eh verboten werden.

Was die Angst vor Verfolgung bei nicht ganz "koscheren" Forenbeiträgen oder Versand zweifelhafter Mails angeht: ich denke nicht, dass Daten herausgegeben werden wegen solcher Kleinigkeiten. Übrigens loggen die meisten Betreiber (wie z.B. Telekom) die Verbindungsdaten schon seit je her mit (ändert sich also nichts).

Ich kann allerdings nicht beantworten, ob die Verbindungsdaten im Falle von Copyright-Verletzungen (NICHT: copywrite :blush ) herausgegeben werden dürfen.

Sinn dieser Aktion soll in erster Linie sein, bei Verdacht auf terroristische Aktivitäten herauszufinden, wer mit wem in Verbindung steht.
 
#16
vespa

vespa

Dabei seit
03.03.2006
Beiträge
762
Alter
64
Ort
Berlin
"copywrite" war schon so gedacht.

vespa
 
Thema:

Erste Datenspeicherungen im kommenden Jahr

Erste Datenspeicherungen im kommenden Jahr - Ähnliche Themen

  • Facebook Inhalte priorisieren und so bestimmte Facebook Inhalte immer als Erstes sehen

    Facebook Inhalte priorisieren und so bestimmte Facebook Inhalte immer als Erstes sehen: Wer Facebook nutzt will sich dort oft über bestimmte Personen, Gruppen, Filme oder was auch immer informieren und folgt diesen darum. Hat man...
  • "Erste Schritte" nicht ausführbar.

    "Erste Schritte" nicht ausführbar.: Ich suche nun schon seit Monaten nach einer Lösung für das Problem, dass in den PC-Einstellungen unter Updates und Sicherheit ->...
  • Ich habe zwei Speicher im PC ( lenovo) der erste ist klein ,ich weis aber nicht wie ich an den gösseren Win c rankomme

    Ich habe zwei Speicher im PC ( lenovo) der erste ist klein ,ich weis aber nicht wie ich an den gösseren Win c rankomme: Ich bin mit win 10 nicht sehr begeistert und finde nicht wie ich auf die Grössere Speicherkarte komme die kleine zeigt immer an kein Speicherplatz
  • Frage zum freischalten des ersten Beitrages

    Frage zum freischalten des ersten Beitrages: Gerade habe ich zwei Postings von User crucifyme gelöscht, die - da es seine ersten waren - noch freigeschaltet werden mussten. Gelöscht habe ich...
  • Surface Laptop (erste Generation)

    Surface Laptop (erste Generation): Nach einem Update des Surface Laptops konnte ich mich weder mit der Gesichtserkennung noch mit dem Kennwort anmelden. Ich habe jetzt alles...
  • Ähnliche Themen

    Oben