Erfahrungsberichte rund um das Asus Vivo Tab

Diskutiere Erfahrungsberichte rund um das Asus Vivo Tab im Win8 - Tablets Forum im Bereich Windows 8 Forum; Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Asus Vivo Tab gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
W

winler

Threadstarter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
626
Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Asus Vivo Tab gemacht?
Wir sind gespannt auf eure Berichte.
 
I

imported_matze

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
26
Da ich wohl der einzige in diesem Forum bin, der ein Vivo Tab hat, werde ich mal darüber berichten.

Ich habe mir das Teil deswegen gekauft, weil es klein, handlich leicht und transportabel ist und für mich als Tastaturfanatiker trotzdem auch eine Tastatur zum Schreiben, und weil ich viel mit Office-Dateien arbeite, das geht mit Win8 besser als mit dem I-Pad. Und ich habe den Kauf nicht bereut. Die "Streichelbefehle" (Touch-Screen) sind etwas gewöhnungsbedürftig, machen aber Spaß. Ich benutzt bsp. als Internet-Explorer lieber die App-Version als die Desktop-Version. Es ist auch Finger-schonender mit Touch-Screen als mit Touch-Pad zu arbeiten. Im Desktop-Modus sind die Touch-Möglichkeiten allerdings ziemlich eingeschränkt, da arbeite ich lieber mit der "harten" Tastatur. Auch mit Office 13, das derzeit als Testversion bei mir läuft, würde ich mir noch manche Fingerbefehle dazu wünschen. Dennoch werde ich Office 13 erwerben, damit kann man auf dem kleinen Bildschirm viel besser zurechtkommen.

Nachteile des Vivo Tab: Lästig ist, dass beim Energiespar-Modus sich die Tastatur regelmäßig ausklinkt. Ich muß sie jedesmal durch 2 maliges Tippen "Fn+F9" de- und reaktivieren, dann ist sie wieder da (siehe auch meinen Thread "Maus verschwunden"). Richtig blöd wird das dann, wenn sich das Vivo aus dem Schlummerzustand nicht durch aufklappen aktivieren kann, weil es vielleicht schon aufgeklappt ist, und die Tasten gerade mal wieder ausgeklinkt sind, dann hilft nur noch ein kräftig langer Druck auf den Neustart-Knopf. Aber damit habe ich mich arrangiert.

Nachteile der Win8-Touchfunktion: hier kann Win8 dem MAc-IPad nicht das Wasser reichen. Es ist schwierig, exakt mit Touch-Befehlen zu arbeiten. Meine dicke Fingerkuppe tappt oft daneben. Manche Internet-Seiten vergrößere ich erst mal mit dem 2-Finger-Griff, um die Schaltfläche besser zu treffen. Im Desktop-Modus, z.B. im Explorer, tippe ich erst mal an und schaue nach, ob ich überhaupt die richtige Datei getroffen habe, bevor ich den richtigen Befehl gebe. Schreiben mit der Bildschirm-Tastatur geht relativ gut. Aber ein Wort an einer Buchstabenstelle zu verbessern, das schafft man kaum mit dem Touch-Finger. Ich nehme da gerne den Stylus zu Hilfe, für den ich mir eine Klebestreifen-Halterung rechts neben dem Tablet gebastelt habe. Meine Partnerin hat es da mit dem IPad wesentlich leichter, da kommt nämlich automatisch eine Lupenfunktion, und sie kann buchstabengenau arbeiten.

Summa summarum verwende ich das Vivo Tab sehr gerne zuhause und auch unterwegs. Mit der Möglichkeit, original mit Office-Dateien arbeiten zu können, ist es für mich trotz der Win8-Kinderkrankheiten besser als ein IPad.

Matze
 
U

Ulli94

Mitglied seit
12.05.2014
Beiträge
1
Hallo zusammen, auch ich bin Besitzer eines Asus VivoTab TF810C im Bundle mit der Tastatur.

Ich kann Matze nur Recht geben, das Ding macht wirklich Spaß und ist mit seiner Akkulaufzeit, die durch die Tastatur auf bis zu 16h erweitert werden kann, wohl ziemlich an der Spitze.
Ich habe es hauptsächlich gekauft, weil ich es auch mit dem Stylus beschreiben kann. Ich nutze es hauptsächlich zur Arbeit mit Office-Programmen, wobei es wirklich tadellos und schnell läuft.
Mein Problem ist allerdings der mit 2GB doch heute eher geringe Arbeitsspeicher. Reicht für normale Office-Anwendungen und alle App´s absolut aus, ist aber, wenn Ihr wie ich oft mit pdf-Berichten arbeiten müßt, um einiges zu klein dimensioniert. Da hat man dann mehrere Sekunden Wartezeit pro Feld, wenn man ein pdf-Formular befüllen muss. Adobe hat einen hohen Arbeitsspeicherbedarf, wobei Win8 ja schon ca. 1,5 GB RAM belegt. Ich habe leider noch keine Lösung gefunden, wie man das komfortabler gestalten kann. Habt Ihr eine Idee? Soweit ich weiß, ist der Arbeitsspeicher nicht erweiterbar.
Ansonsten kann ich es auch zur täglichen Arbeit nur empfehlen.

Ulli 94
 
NiFu

NiFu

Mitglied seit
13.06.2012
Beiträge
679
Mein Problem ist allerdings der mit 2GB doch heute eher geringe Arbeitsspeicher.
Adobe hat einen hohen Arbeitsspeicherbedarf, wobei Win8 ja schon ca. 1,5 GB RAM belegt.
Windows 8 belegt mit Sicherheit keine 1,5 GB RAM. Ich habe hier eine frische Windows 8.1 Installation auf einem ehemaligen Vista Notebook mit 1 GB RAM. Und da belegt Windows 8.1 (einschließlich "Defender") ca. 500-600 MB.

Die 1,5 GB müssen bei dir durch zusätzliche Hintergrundprogramme zustande kommen; z.B. Skype, Firewall, Virenscanner mit viel Speicherbedarf, etc.
 
O

oenone

Mitglied seit
09.07.2013
Beiträge
1.263
Wenn viel RAM vorhanden, dann nutzt Windows auch mehr. Ungenutzter RAM ist toter RAM und kann genausogut ausgebaut werden. Wenn ein Programm mehr RAM benötigt, gibt Windows davon auch wieder genug frei.
 
I

imported_matze

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
26
Nachdem ich nun doch nicht der einzige bin, der mit einem Tablet und Office-Programmen arbeitet, hier weitere Erfahrungen mit dem ASUS VIVO TAB:
Eine Schutzhülle empfehlenswert: Ist mir einmal vom Tisch auf Ecke gefallen, Ecke hat sich etwas verbogen und Bildschirm-Darstellung ist an dieser Stelle nicht mehr optimal, was der Gebrauchsfähigkeit keinen Abbruch tut.

Der Festspeicher hat mit 64GB seine Grenzen. Hatte mal das Problem, dass der fast voll war und die Batterie leer lief, weil Windows nicht mehr den Arbeitsspeicher sichern und runterfahren konnte.

Habe eine 64-GB-MikroSD Karte. Leider befindet sich der Steckplatz in der Nähe des Ein- und Ausschalters, und ein leichter Druck auf die SD-Karte löst den Feder-Mechanismus aus, der die SD-Karte herauskatapultiert. Habe schon 2 mal beim blinden Fingers nach dem Ausschalter die SD-Karte verloren, und da die so winzig ist nur einmal wiedergefunden. Sie ist jetzt mit Tesa festgeklebt.

Tablet-Fähigkeit von Windows 8:
Diese allgemeinen Erfahrungen betreffen natürlich jedes Windows-8-tablet, nicht nur das ASUS-VIVO-Tab.

Die Kachel-Programme sind leicht zu bedienen und gut für wenig anspruchsvolle, bieten aber nicht den vollen Funktionsumfang von Windows: mit dem wunderschönen Bildbetrachter z.B. kann man aber nur Bilder ansehen, die unter „Eigene Bilder“ gespeichert sind. Aus Platzgründen habe ich viele berufliche Bilder auf einer 64GB Mikro-Karte, die ist für den Kachel-Betrachter absolut unzugänglich und die kann ich auch nicht zur Bild-Bibliothek hinzufügen, weil es ein Wechsel-Medium ist.

Schreiben mit Bildschirm-Tastatur: bei einigen Tablet-konformen Programmen wie z.B. die IExplorer-Version von Win8, Office 2013, erscheint die Tastatur automatisch dann, wenn etwas zu schreiben ist, das ist insofern ganz praktisch. Problematisch wird das nur, wenn in einem Eingabefeld sowohl etwas eingetragen werden kann als auch Häkchen gesetzt werden: dann kann das entscheidende Häkchen z.B. „ok“ durch die aufpoppende Tastatur verdeckt werden, und man muss erst mal auf den Tastatur-Verschwinde-Knopf tippen. Manchmal poppt die Tastatur dann gleich wieder hoch, dann gibt es ein Wettrennen, das meist das Tablet gewinnt. Störend ist es, wenn man ein Tablet-konformes Programm mit der Andock-Tastatur benutzt. Dann poppt die Bildschirm-Tastatur auf, verdeckt das Bild und verschwindet erst wenn du auf der echten Tastatur zu schreiben beginnst. Verwirrend und zeitraubend.

Ich schreibe gerne 10-Finger blind. Das geht mit der Bildschirm-Tastatur schlecht, man fühlt die Tasten ja nicht, hinsehen ist angesagt. Ich produziere recht viele Tippfehler, weil das Touch-Screen die Finger nicht immer so schnell registriert, dann werden mal ein oder zwei Buchstaben verschluckt. Die nachträgliche Korrektur ist nicht gerade einfach: ich tippe auf das Wort, mit Glück bin ich manchmal direkt bei dem falschen Buchstaben oder kann mit den glücklicherweise immer noch existenten Pfeiltasten (rechts/links) dorthinsteuern. Wenn ich sehr viel Glück habe, ist das Wort markiert und es erscheinen ein par vernünftige Korrekturvorschläge und ich brauche nur den richtigen anzutippen. Meist aber ist es ein Fachwort, das das Programm nicht kennt, dann muss ich erst mal auf „alle ignorieren“ tippen, damit das Auswahlfenster weg ist, dann den rechts- oder links-Pfeil, damit die Wortmarkierung verschwindet und ich an Anfang oder Ende des Wortes komme, und wenn der Tippfehler in der Mitte eins langen Wortes war, muss ich 10mal die Pfeiltaste tippen. Das wortweise springen mittels Strg+Pfeil klappt nur nachmal. Oft erscheint aber auch eine Markierungsmarke und ein Formatierungsfenster, als ob ich das Wort nicht korrigieren, sondern farbig oder fett schreiben wollte. Und dann bin ich froh wenn ich mit meinen Wurstfingern in die richtige Zeile getippt habe. Ich habe noch nicht herausgefunden, wie ich tippen soll (lang, kurz, wischend, schnell???) damit entweder das Korrekturfenster oder das Formatierungsfenster erscheint, es scheint vollkommen zufällig zu sein.

Die Bildschirm-Tastatur verdeckt den halben Bildschirm, da bleibt wenig Platz für das restliche Programm. Da kann es schon mal vorkommen, dass ein Menüfenster soweit herunterreicht, das der gewünschte Menüpunkt von der Tastatur verdeckt und unerreichbar ist.
Bei nicht tablet-konformen Programmen muss ich die Tastatur mit dem Symbol in der Task-Leiste aktivieren und dann mit dem x rechts oben wieder verschwinden lassen. Ich benutze auch dann die Win8-Standardtastatur ohne Funktionstasten, weil die die größten Buchstaben hat und ich dort am treffsichersten bin. Manchmal gibt es Funktionen, die auf dem Tablet nicht machbar sind, auch nicht mit Stylus. Zum Beispiel wenn ich mit ACDsee, einem wunderbaren Fotoverwaltungsprogramm, in der Vollansicht bin und nicht mehr davon wegkomme, weil es keine ESC-Taste gibt und auch die Taskleiste nicht mehr da ist. Dann wird’s richtig umständlich: Charmbar rechts, Einstellungen, Bildschirmtastatur, Klassik-Tastatur mit Funktionstasten wählen, Escape-Taste, Hurra!

Win 8 kann nicht unterscheiden, ob ich etwas markieren oder den Bildschirm verschieben (zur Seite oder nach oben scrollen) will. Eine Markierung mehrerer Elemente ist mit dem Finger meist unmöglich: wenn ich im Datei-Explorer mehrere Dateien markiere, indem ich mit dem Finger drüber fahre, dann scrollt die Seite nach oben und nichts ist markiert. Mit der Häkchen-setzen-Funktion ist es auch nicht viel besser: habe ich 3 Dateien ausgewählt und tippe bei der 4. Datei einen halben Millimeter neben das winzige Kästchen, dann ist die ganze Auswahl wieder flöten. In der Regel ist das dann nur noch mit dem Stylus machbar. Da erkennt Win8: Stylus =markierern, Finger wischen=scrollen. Man muss dann nur behende zwischen beidem wechseln können.

Naja. Also sehr sehr gewöhnungsbedürftig, manchmal zeitraubend und nur für geduldige Menschen. Aber es ist machbar, ich habe den größten Teil dieses Textes im Zug mit alleinigem Tablet geschrieben. Der riesen Vorteil ist die Leichtigkeit und Kleinheit das Tablets, so dass ich es auf meinen vielen Bahnreisen mitnehmen kann und auch im überfüllten Zug auf die Oberschenkel legen und damit arbeiten kann.
 
Thema:

Erfahrungsberichte rund um das Asus Vivo Tab

Erfahrungsberichte rund um das Asus Vivo Tab - Ähnliche Themen

  • Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaTab Lynx

    Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaTab Lynx: Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Lenovo IdeaTab Lynx gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
  • Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaPad Yoga 13

    Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaPad Yoga 13: Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Lenovo IdeaPad Yoga 13 gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
  • Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaPad Yoga 11

    Erfahrungsberichte rund um das Lenovo IdeaPad Yoga 11: Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Lenovo IdeaPad Yoga 11 gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
  • Erfahrungsberichte rund um das Lenovo ThinkPad Tablet 2

    Erfahrungsberichte rund um das Lenovo ThinkPad Tablet 2: Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Lenovo ThinkPad Tablet 2 gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
  • Erfahrungsberichte rund um das Dell XPS Duo 12

    Erfahrungsberichte rund um das Dell XPS Duo 12: Habt ihr positive oder negative Erfahrung mit dem Dell XPS Duo 12 gemacht? Wir sind gespannt auf eure Berichte.
  • Ähnliche Themen

    Oben