Erfahrungsbericht Revoltec RS021 (externes HDD-Gehäuse)

Diskutiere Erfahrungsbericht Revoltec RS021 (externes HDD-Gehäuse) im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Da mein altes HDD-Gehäuse die Daten nur noch mit USB 1.1 Speed übertrug, habe ich mir ein neues Gehäuse gekauft. Meine Wahl fiel auf das Revoltec...

oele3110

Threadstarter
Dabei seit
17.08.2004
Beiträge
1.152
Alter
32
Ort
Falkensee
Da mein altes HDD-Gehäuse die Daten nur noch mit USB 1.1 Speed übertrug, habe ich mir ein neues Gehäuse gekauft.
Meine Wahl fiel auf das Revoltec RS021. Nun werkelt dort meine 250 GB Maxtor drin.
(Ich gebe zu den einzelnen Abschnitten immer Sterne, um sich das besser vorzustellen, * ist das niedrigste, ***** das höchste)

Desgin:
Das Case ist in Blau, Rot und Schwarz erhältlich, ich entschied mich für die schwarze Version. Das Design ist sehr edel, da es aus Aluminium ist. An der Front leuchtet ein blaues LED Tattoo, welches die Aktivität anzeigt. Im Dunkeln sieht das richtig gut aus. Die Front wurde von einem verchromten (?) Rahmen umrahmt. Das Case kann liegend oder mit dem mitgelieferten Standfuß auch stehend genutzt werden.
Design: ***** Sterne

Einbau:
Die Einbau lief nicht ganz so leicht, da man den Inneren Teil erst herausziehen musst. Da man aber nichts kaputt machen will,ist man halt vorsichtig, mann muss aber ein bisschen grober werden. Die Schrauben, um die Festplatte am Rahmen anzubringen sind natürlich dabei. Wenn man die Platte mit dem Rahmen wirder in das Case schiebt, muss man aufpassen, dass das Kabel für die Tattoo-LED nicht eingeklemmt wird. Schließlich werden noch an der Rückseite 2 Schrauben gesetzt et-voilà.
Einbau: *** Sterne

Lieferumfang:
Im Lieferumfang ist (logischer Weise) das Case, alle Schrauben, eine verständliche Anleitung, Treiber (für XP & Vista braucht man sie nicht), ein Standfuß, USB 2.0 Kabel, Netzteil und ein Staubtuch (welches bei mir auch schon öfter Gebrauch fand, da man auf dem Schwarz den Staub gut sieht ;)).
Leider ist keine Tasche dabei, sodass man sich für den Transport etwas anderes suchen muss, weil das schicke Design sollte nicht zerkratzt werden.
Lieferumfang: **** Sterne

Lautstärke:
Da unter dem Standfuß keinerlei Gummierung angebracht war (wie bei meinem alten Case) dachte ich, dass die Lautstärke sehr laut werde, ich habe mich jedoch geirrt. Das Case ist trotz meiner nicht so leisen Maxtor Platte sehr leise und steht nur cas 30 cm von mir entfernt auf meinem Schreibttisch. Jedoch hört man kaum Vibrationen.
Lautstärke: ***** Sterne


Pro:
+ Lautstärke
+ Reinigungstuch^^
+ Design
+ Geschwindigkeit

Contra:
- Einbau
- keine Transporttasche dabei


Fazit:
Ein schickes Festplattegehäuse, welche Leise und schnell ist. Der Einbau könnte jedoch etwas leichter von Statten gehen.
Fazit: **** Sterne

MFG Oele
 
Thema:

Erfahrungsbericht Revoltec RS021 (externes HDD-Gehäuse)

Erfahrungsbericht Revoltec RS021 (externes HDD-Gehäuse) - Ähnliche Themen

MSI Nightblade MI2 Mini-Gaming-PC im Test: Wer auf der Suche nach einem Gaming-Fertig-PC ist, welcher zugleich möglichst wenig Platz einnehmen soll, sollte diesen Kurz-Test lesen, denn das...
Apple iPhone 7 (Plus) und AirPods: Daten, Termin und Preis: Apple hat eben die nächste Generation seines Smartphone vorgestellt, das in zwei Versionen auf den Markt kommt. Wirklich überraschendes gibt es...
be quiet! Silent Base 800: erstes schallgedämmtes Gehäuse vom Netzteilspezialisten ab sofort im Handel: be quiet! gilt als weltweit bekannter Hersteller von technologisch-fortschrittlichen und extrem leisen PC-Komponenten wie Netzteilen oder...
Erfahrungsbericht: CoolerMaster Silencio 550 (Gehäuse): Hi, ich habe heute mein neues Gehäuse bekommen und da ich finde, dass man über Gehäuse nie genug Erfahrungsberichte lesen kann werde ich auch mal...
Thermaltake Versa G1 und G2 - günstige Desktop-Gehäuse für den preisbewußten Anwender vorgestellt: Das für Thermaltake-Verhältnisse noch sehr schlichte Gehäuse-Design der neuen Versa-Tower, gepaart mit einem guten Ausstattungspaket könnte den...
Oben