Erfahrungsbericht: Medion Gamer Maus MD 85535 (Aldi)

Diskutiere Erfahrungsbericht: Medion Gamer Maus MD 85535 (Aldi) im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Ich benutze seid dem 6.12.2006 Die Aldimaus "MEDION 5-Tasten Gamermaus mit Lasersensor MD 85535" für rund 20 €. Ich habe sie mir gekauft, in der...

the doctor

Threadstarter
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.922
Alter
30
Ort
Harpstedt


Ich benutze seid dem 6.12.2006 Die Aldimaus "MEDION 5-Tasten Gamermaus mit Lasersensor MD 85535" für rund 20 €. Ich habe sie mir gekauft, in der Hoffnung eine gute Alternative zu einer teuren Gamermaus gefunden zu haben.

Ich habe sie ausgepackt und angeschlossen, sie lief sofort ohne Treiberinstallation, lediglich musste ich sie einmal mit dem Empfänger verbinden (ist ja Kabellos), was aber kein Problem darstellen sollte.

Nun dachte ich mir, ziehste die Maus einmal durch ein paar Tests durch.

Kriterien:

* Form
* Bedienbarkeit
* Reichweite
* Schpieletauglichkeit

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Form

Von der Form her passt die Maus gut in meine Hand, sie ist weder zu klei, noch zu groß. Das Material ist angenehm in der hand. Der einzige Abzug in der Form ist die Rechte Seite der Maus, wo man für ein stabiles Handling Ringfinger und kleinen Finger unterbringen muss, was mit meinen Wurstfingen so gerade eben passt :D.

Bedienbarkeit

Von der Bedienbarkeit lässt mir die Maus keine Wünsche offen, man kann alle Buttons gut erreichen und sie sind angenehm zu betätigen. Das scrollrad macht überhaupt keinn Lärm (lediglich beim schnellem Scrollen hörbar, dennoch nicht störend) und ist spielend leicht zu scrollen, aber auch nicht zu leicht, sodass man ein gutes Gefühl hat wenn man mal über ein großes Bild oder eine große Inet Seite scrollt. Die drei "Daumentasten", wie sie liebevoll von mir genannt werden, liegen geau richtig, und sind (auch per per Makros) frei programmierbar.

Reichweite

Hier macht die Maus gnadenlos Punkte, denn hier liegt der in Meinen Augen der Größte Vorteil einer Funkmaus. Diese Maus hat eine Reichweite von locker 5 Metern, was mir ermöglicht meinen PC vom Bett aus fernzusteuern. Wenn ich also meinen PC an meinen Großen Fernseher anschließe um Mir vom Bett aus Filme anzuschaun, kann ich Bequem meinen PC bedienen.

Die Mitgelieferten Akkus sind schon etwas vorgeladen und können nach dem Auspacken sofort benutzt werden. Wenn sie voll sind reichen sie ohne abschalten der Maus, mit bis zu 10 Stunden Benutzung am Tag 1-2 Monate.

Wenn die Akkus dann allerdings mal geladen werden müssen, wird man zuerst über eine helle rote LED darauf hingewiesen, dass sich die Ladung der Akkus zum Ende hinneigt. Das aufladen selbst geschieht per viel zu kurzem USB Kabel, welches nichtmal vom USB anschluss (PC steht unterm Schreibtisch) zu einer angenehmen Position auf dem Schreibtisch reicht. Man sollte die Maus also über Nacht aufladen, wenn man den Standby USB Strom aktiviert hat. Wenn die Warn LED leuchtet, kann man die Maus im normalen Office Betrieb auf minimalen DPI etwa noch bis zum Abend benutzen, wo sie von da an laden kann.

Spieletauglichkeit

Ok, welcher Spieler brauch 3200 DPI :blink Meiner Meinung nach nur eine Zahl, die Kunden anlocken soll, denn nichtmal die Highendmäuse von Logitech und Co. eine so hochauflösende Maus bieten...

Es ist so, dass sich die 3200 DPI nur nutzbar machen, wenn man in den Mausoptionen die Zeigergeschwindigkeit sehr niedrig einstellt. Dann hat man bei 1600 DPI eine präzise Snipermaus. bei 2400 DPI kann man gut mit durchs spiel rennen, und bei 3200 DPI kann man blitzschnell in nahkämpfen reagieren. So die Theorie. Praktisch liegt bei mir der größte Vorteil in dieser Eigenschaft beim Bearbeiten und zuschneiden von Video und Tonszenen, wo es oft auf eine sehr präzise maus ankommt.

Für spiele gibt es sicherlich bessere Lösungen, diese Maus ist zwar geeignet mal zu spielen, aber für den dauerzocker ist sie keine Alternative zu einer guten G5 '07er edition.

Bewertung

+ Preis
+ Handling
+ Haltbarkeit (Material)
+ Haltbarkeit (Akku)
+ Reichweite
+ Bedienbarkeit

- Form
- etwas hart in de Hand
- viel zu kurzes USB Ladekabel
- fast unbrauchbare DPI zahl

--------------Fazit--------------

Brauchbare Maus, die vor allem im Office Betrieb überzeugt. Spieletauglichkeit ist befriedigend, und für Gelegenheitsgamer vollkommen ausreichend.

Wer einen Guten Kompromiss auf Gamer und Office Maus sucht, kann ohne schlechtes Gewissen zu dieser günstigen Maus greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Freak-X

Gast
Ein schöner Bericht :up

-----------------------------------------

Ich habe übrigens auf Wunsch von The Doctor alle bisherigen Antworten gelöscht. - Das Erwähne ich nur, damit sich keiner wundert...
 
Thema:

Erfahrungsbericht: Medion Gamer Maus MD 85535 (Aldi)

Erfahrungsbericht: Medion Gamer Maus MD 85535 (Aldi) - Ähnliche Themen

Mäuse und Tastaturen verständlich erklärt: Polling, dpi-Wert, Sensoren & Co: Bei modernen Mäusen oder auch Tastaturen stehen unzählig viele technische Details und auch Marketing-Angaben auf der Verpackung, welche den Käufer...
Erfahrungsbericht zum 8" Tablet MEDION® LIFETAB® S8311 (MD 98983): Hi, an alle Interessierten und neugierigen Leser! Hier möchte ich fortlaufend einen Erfahrungsbericht bzw. Langzeit-Test zum 8" Tablet MEDION®...
Medion Akoya E4000 E - gut ausgestattetes Multimedia-PC-System ab nächster Woche bei Aldi-Nord: PC-Komplettsysteme gehören bei Aldi seit längerem zum Angebot, welches viele Käufer zu schätzen wissen. Ab 28. Mai verkauft Aldi-Nord wieder...
Günstige Notebooks unter 500 Euro: Auf der Suche nach einem günstigen Notebook bis 500 Euro wird man von einer Flut schier unendlicher verschiedener Modelle erschlagen. Worauf...
Erfahrungsbericht: eine Woche Wave 525: Wie versprochen kommt hier ein kleiner Erfahrungsbericht zum kleinsten Handy aus der Wave-Familie, dem Wave 525 oder Samsung GT-S5250. Ich habe...

Sucheingaben

Treibersoftware Laser Maus MD 85535

,

tevion md85535

,

tevion gamermaus

,
tevion md 85535 treiber windows10
Oben