Erfahrungsbericht: CoolerMaster Silencio 550 (Gehäuse)

Diskutiere Erfahrungsbericht: CoolerMaster Silencio 550 (Gehäuse) im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Hi, ich habe heute mein neues Gehäuse bekommen und da ich finde, dass man über Gehäuse nie genug Erfahrungsberichte lesen kann werde ich auch mal...
Luk

Luk

Threadstarter
Mitglied seit
12.06.2010
Beiträge
506
Hi,

ich habe heute mein neues Gehäuse bekommen und da ich finde, dass man über Gehäuse nie genug Erfahrungsberichte lesen kann werde ich auch mal einen (kleinen) schreiben...

CoolerMaster Silencio 550: http://www.coolermaster.de/product.php?product_id=6706

Erste Eindruck:

Das Gehäuse ist sehr stabil und scheint gut verarbeitet zu sein. Der Lieferumfang beinhaltet neben dem üblichen auch verschiedene Entkoppler-Gummis und Befestigungsschienen für Festplatten, auch ein spezielle für eine SSD ist dabei. Blöd ist nur, das die Vorinstallierten Lüfter nicht entkoppelt sind, das heißt man muss sie alle ausbauen und zusammen mit den Gummis aus dem Lieferumfang wieder einbauen.Zudem machten die Entkopplungs Gummis an den Festplatten-Schienen keinen so guten Eindruck...
Die Dämmung scheint allerdings recht hochwertig zu sein, zudem sind die Seiten mit extra Metall- Platten verstärkt.

Einbau:

hier zeigt sich, dass das Gehäuse sehr durchdacht ist, alles geht einfach und man hat genug Platz. Einzig der Platz für das Kabelmanagement könnte großer sein. Bei mir drücken sich viele der dicken Kabel in die Dämmung und obwohl der Kabelsalat dank modularem Netzteil gar nicht so groß ist. Ich habe zudem einen laut CoolerMaster 1,2 cm zu hohen Lüfter verbaut, es gab allerdings keine Probleme.

Erster Betrieb:

Die zwei verbauten Lüfter sind extrem leise, eig. höre ich bei mir nur die GaKa und die Festplatte, was auch damit zusammen hängt, dass die Festplatte überhaupt nicht entkoppelt wird. Die Dämmung schluckt aber auch hier einen guten teil der Geräusche. Die Temperatur wird kaum von der Dämmung Beeinflusst allerdings sind die Lüfter nicht die Stärksten, da sie nur mit 800rpm drehen. Für Übertakter würde ich empfehlen hinten einen leistungsstärkeren zu verbauen und die zwei mitgelieferten Vorne zu verbauen. Übrigens ist vor jedem Lüfter-Gitter ein Staubfilter...

Fazit:

Für ~ 75€ bekommt man hier ein wirklich gutes Gehäuse mit einer super Ausstattung. Durch die Dämmung ist es besonders für leise Systeme geeignet. Nur die schlechte Festplattenentkopplung stört ein wenig zudem könnten die Mitgelieferten Lüfter für einige zu schwach sein.


Wenn ihr wollt kann ich noch Bilder machen...

mfg Luk
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.239
Standort
D-NRW
Danke für den Bericht :up

Bilder sind immer gewollt :)
 
Thema:

Erfahrungsbericht: CoolerMaster Silencio 550 (Gehäuse)

Erfahrungsbericht: CoolerMaster Silencio 550 (Gehäuse) - Ähnliche Themen

  • 14986 //Erfahrungsbericht

    14986 //Erfahrungsbericht: Pro:Keine abstürze in 12 tagen,recht flott, Contra:Kein DVD-Player wird erkannt,kein Audio wird erkannt! MLG I.
  • W10m und das 1520 - Erfahrungsbericht

    W10m und das 1520 - Erfahrungsbericht: Also ich bin überzeugter Fan von WM seit der ersten Stunde (Lumia 710 mit WP7) Mein jetziges 1520 ist schon so lange bei mir wie sonst keines...
  • Deutsche Bahn: neues WLAN im Test - Erfahrungsbericht zum Internet-Zugang im ICE

    Deutsche Bahn: neues WLAN im Test - Erfahrungsbericht zum Internet-Zugang im ICE: Seit Anfang Dezember bietet die DB ihr überarbeitetes WLAN-Netz in den Schnellzügen ICE an. Neben einer ab sofort kostenlosen Nutzung in der 2...
  • Erfahrungsbericht zum 8" Tablet MEDION® LIFETAB® S8311 (MD 98983)

    Erfahrungsbericht zum 8" Tablet MEDION® LIFETAB® S8311 (MD 98983): Hi, an alle Interessierten und neugierigen Leser! Hier möchte ich fortlaufend einen Erfahrungsbericht bzw. Langzeit-Test zum 8" Tablet MEDION®...
  • Erfahrungsbericht: Mainboard- und Speicherwechsel ohne Neuinstallation von Windows.

    Erfahrungsbericht: Mainboard- und Speicherwechsel ohne Neuinstallation von Windows.: Ja ich habs getan! Ich konnte der Versuchung nicht wiederstehen und hab ausprobiert ob ich das Upgrade meiner Hardware vom AM2+ Board mit SATAII...
  • Ähnliche Themen

    Oben