GELÖST Epson XP-332 WiFi wirklich aus?

Diskutiere Epson XP-332 WiFi wirklich aus? im Drucker Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo zusammen, da mir Epson das nicht beantwortet (die ignorieren einfach Kundenanfragen, "Schweigen im Walde") vielleicht weiß hier ja jemand...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast003

Gast
Hallo zusammen,
da mir Epson das nicht beantwortet (die ignorieren einfach Kundenanfragen, "Schweigen im Walde") vielleicht weiß hier ja jemand etwas oder kann meine Besorgnis etwas "entschärfen":

Ich habe vor einiger Zeit für sehr kleines Geld einen fast neuen Drucker beinahe geschenkt bekommen, einen Epson, Modell "Expression Home XP-332". Die Patronen sind ja vom Preis völlig abgehoben, ein Komplettsatz Farbe kostet um die 70 Euro, aber ich bekomm zu diesem Drucker Patronen auch von "ink&print" Komplettsatz zu 10 Euro. Der Drucker druckt "gescheit", bin damit zufrieden aber darum gehts ja nicht ...

Folgende Frage: Der Drucker beinhaltet einen WiFi-Sensor, man kann ihn wohl kabellos betreiben. Angeschlossen habe ich ihn via USB. Das Dienstprogramm von Epson, unter anderem "MyEpson Portal", das gräbt sich ja richtig ins OS ein, das läßt sich auch nicht mal eben beenden, wenn man gar nichts zu drucken hat, das läuft immer und wenn man den Dienst beendet, schaltet der sich frech wieder ein.

Dem ganzen da dann ein Gerät dran, wo ein WiFi-Sensor drin ist, da ist mein Vertrauen der ganzen Hackerangriffe dann äußerst strapaziert, wenn ich hier einen Kontoauszug in der Wohnung drucke und draußen steht einer mit Laptop an der Bushaltestelle und fängt den Druckauftrag ab um ihn als XPS-Dokument zu speichern. Ich weiß doch gar nicht, wenn ich den Drucker zwar über USB eingerichtet habe, ob der WiFi-Sensor da drin wirklich auch aus ist. Ich würd ja am liebsten den Drucker aufmachen und diesen Sensor von der Plattine reißen, so unbehaglich ist mir das. Und Epson sagt dazu nichts, ob oder wie ich den Drucker ggf. über die Firewall blockieren kann (ob das überhaupt Sinn macht weiß ich ja auch nicht mal, denn der Drucker ist ja ein eigenständiges Gerät)

... ich bin da sehr verunsichert! Denn ich druck ja mit dem Drucker auch Bilder die höchst privat sind! (geh danach vor die Tür und wunder mich, warum die Leute mich so seltsam angucken, weisse bescheid ^^ )
 
Keruskerfürst

Keruskerfürst

Dabei seit
28.07.2005
Beiträge
3.061
Alter
49
Ort
Horgau
Vielleicht kann man den WIFI Sensor abschalten.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
19.663
Ort
D-NRW
Schau mal im Handbuch auf Seite 88 nach.
Da wird beschrieben, die man WiFi deaktiviert.
Das sollte dann ausreichend sein.
 
G

Gast003

Gast
@hups
Vielen Dank fürs Handbuch, denn das hatte ich gar nicht erst, weder in Papierform noch auf der Treiber-CD von Epson. Da ist lediglich wild durcheinander unter Manuals 22 interaktive IE-Links die alles mögliche beschreiben, nur kein Handbuch.

Nun solpere ich nach Lesen der Seiten 88 mit Querverweis auf 90 und 52 über iPrint, das ist nicht eingerichtetr, soll auch nicht. Laut "installierte Programme" habe ich aber "Epso E-Web Print" installiert, keine Startexe dazu, kein Verweis im Dienstprogramm. Der Drucker soll gar nicht mit dem Internet interagieren, was schickt der denn da noch alles hin? Alles hier mit diesem "Vernetzt" und "Smartphone-gedöns" und wat nich alles, ich besitz nicht mal ein Smartphone! Der Drucker ist einig für mich und nur und ausschließlich für Sachen auf meinem (!) PC und nicht rumfunkend in der Nachbarschaft, wo alles im Haus ein WiFi-tauglicher PC steht, die alle abfragend.

Ich steig da jetzt überhaupt nicht mehr durch und mach hier jetzt "kurzen Prozess"! Wo ist mein Schraubenzieher, Zange her, der Pinnökel wird von der Plattine gezogen und schluß! Das Risiko ist mir zu hoch, das die Kiste eigenmächtig meine Daten in die Welt schleudert mit dem ganzen neumodischen Kram. Der Drucker ist dazu da, Bilder vom privaten PC zu drucken und nicht wild in der Welt rum zu funken! Und wenn man das nicht abschalten kann oder kontrollieren kann, das das aus ist, denn wirds rausgerissen! Genauso würd ich handeln bei einem Laptop, wo ich nicht weis ob da die Webcam an oder aus ist, da geht einmal die Rohrzange ans Gehäuse, knacks und wech, da bin ich eisekalt bei so was.
 
jhkil9

jhkil9

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.908
Alter
56
Ort
BW
Anscheinend hast du von Computern keine Ahnung?
Dein Pc schickt den Druckauftrag weg und der Drucker empfängt ihn. Wenn dann reiß dein Wifi aus deinem Pc.
 
G

G-SezZ

Gast
Alternativ zum Antenne rau reißen könntest du deinen Drucker auch einfach nicht im Wlan anmelden......:blush

Ich glaube man kann heute relativ sicher sein, dass man zu einem Drucker mit offener WLAN Schnittstelle, gänzlich ohne physischen Zugang zum Drucker, keine Verbindung aufbauen kann. Normalerweise muss die Anmeldung vom Drucker aus angestoßen werden, oder zumindest von einem per USB verbundenem PC.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.152
Es wäre äußerst leichtsinnig, heutzutage ein unverschlüsseltes WLAN zu betreiben. Und auch wenn die aktuellen Verschlüsselungsmechanismen nicht mehr als "State-of-the-Art" gelten, bieten sie hinreichend Schutz, damit eben nicht mal jemand an der Bushaltestelle im Vorbeigehen Deine Daten abgreift.
Des Weiteren konfiguriert man seinen Router so, dass nur bekannte Geräet am WLAN teil nehmen können. Und i.d.R. kann man im Router sehen, welche Geräte im Netz sichtbar sind.
(Oder es gibt genügend Programme für den PC, die das können). Wenn der Drucker (bzw. dessen MAC-Adresse) nicht sichtbar sind, dann ist auch dessen WiFI-Adapter aus.
 
G

G-SezZ

Gast
Mit "offener WLAN Schnittstelle" am Drucker meinte ich dass die Schnittstelle ungenutzt ist, also nirgends angemeldet und auch kein Passwort für das eigene WLAN hinterlegt hat. Denn wenn er sie nicht nutzen möchte ist das wohl die sicherste Option.

Die Bedenken scheinen hier aber wohl zu sein dass sich der Drucker dann immer noch in einem fremden WLAN, von jemandem der vor dem Fenster sitzt, anmelden und Druckaufträge die er über USB bekommt dort hin weiterleiten könnte.
Bei solch einem Grad von digitalem Verfolgungswahn hilft dann wirklich nur noch das Herausreißen der Schnittstelle. Wobei ich im übrigen viel Erfolg wünsche, denn alleine nur eine integrierte PCB Antenne zu finden kann manchmal schwierig sein. ;)
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.152
(@G-SezZ: das war von mir allgemein gemeint, nicht speziell auf Deine Aussage bezogen)
 
G

Gast003

Gast
@jhkil9
...ähm ... ja, das wirds vermutlich sein, denn deshalb beantworte ich nicht nur Fragen, sondern stelle sie zu weilen ... sicher nicht aus lange Weile!
Solche Kommentare, wenn ich mich ohnehin schon ärgere, verursachen nur, das ich generell dann deplaziert bin, denn wenn ich wo anders dann was weiß bin ich ja "unfähig gestempelt". "ach der, ja. Der kann ne Scheibe Wurst nicht vom Brot unterscheiden" . Dahin führt so was und dann wird gefragt, wieso die Foren aussterben. Denn das will sich keiner antun! Ich bin nicht hier zur Belustigung, sondern gebe als Endverbraucher lediglich Einblick, was man sich tagtäglich rumquält, denn sorry, nicht jeder ist ausgebildeter IT-Spezialist mit Professorenstuhl an der Uni. Sorry!

Solche Sprüche kannst Dir mal in die Tasche stecken.

Tschüß.

@G-SezZ
@automatthias
Vielen Dank für den Hinweis! Auf dem Router hab ich eine MAC-Sperre eingerichtet, da kann der Drucker eigenmächtig nicht rauf. Sorgen macht mir eben nur, das so ein Drucker selbst ja auch sendet z.B. Papierstau an den PC und ich weiß eben nicht, was so ein Drucker heut zu Tage noch so alles sendet, wenn er u.a. ja auch mit Smartphones ect. kabbos kommunizieren kann und solche Konfiguration ist doch vermutlich dann auch angreifbar, wenn dem Drucker z.B. ein falscher Fehler vorgegaukelt wird und der "seinen" PC dann zurück fragt ob der Druckauftrag auch umgewandelt werden kann in ein Dokument. In diesen Datenstrom kann dann theoretisch jeder Fremd-PC einbrechen aber ... ich hab so oder so die Brille auf, ob ich Frage, so was auszuschließen oder ob ich auf Leichtsinnig mache und aus Unwissenheit ignoriere, der Dumme bin immer ich!

@all
Deswegen werd ich parallel jetzt Hups anschreiben, er möge meinen Account löschen. Mich verletzt so was einfach! Wenn ich was nicht weiß, muß man sich nicht hinstellen und dem Fragesteller das noch breit unter die Nase zu reiben, das weiß der Fragesteller selber, deshalb fragt er ja! Das ist genau so wie, wenn jemand sagt "daas ist ja gaanz leicht!" Ja für den, nicht für den Fragesteller, sonst würd der nicht fragen! Mich konnte man im Sinne leichest gelagert auch nach der Uhrzeit fragen, das hab ich ohne Bewertung des Menschen beantwortet, wenn ichs wußte. Dumme Fragen gibts nicht, nur dumme Antworten wie vom Profi oben. In solchen arroganten Kreisen verkehr ich nicht, tut mir leid!
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
19.663
Ort
D-NRW
Hi WesleyCrusher
Einen Account kann ich nicht löschen, nur bannen.
Das löschen könntest du hier beantragen.
Ich habe aber Andy eine PM geschickt, er wird das wohl erledigen, wenn er wieder online ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Epson XP-332 WiFi wirklich aus?

Epson XP-332 WiFi wirklich aus? - Ähnliche Themen

  • Win10 2004 Problem mit Epson LQ870

    Win10 2004 Problem mit Epson LQ870: Seit Win10 2004 funktioniert Epson LQ870 nicht mehr - Druckauftrag bleibt stehen (nach ca. 2/3)
  • Windows 7 Epson Drucker erfolgreich installiert aber Office erkennt keinen Drucker

    Windows 7 Epson Drucker erfolgreich installiert aber Office erkennt keinen Drucker: Wie gehe ich vor, wenn mein Drucker Epson WF-2760 erfolgreich installiert wurde, aber Office erkennt keinen Drucker? Drucker hinzufügen ist...
  • Epson Drucker

    Epson Drucker: Hallo, bei Drucken eines pdf bekomme ich eine Fehlermeldung - Konfiguraionsfehler Ox8007007e Weiss jemand etwas hierzu? Vielen Dank
  • Freigabe eines Ordners für Scanner (Epson WF-C5710)

    Freigabe eines Ordners für Scanner (Epson WF-C5710): Hallo Zusammen, ich nutze Windows 10 Home und würde gerne für meinen Multifunktionsdrucker/Scanner einen Ordner auf meinem PC freigeben in den...
  • Ähnliche Themen
  • Win10 2004 Problem mit Epson LQ870

    Win10 2004 Problem mit Epson LQ870: Seit Win10 2004 funktioniert Epson LQ870 nicht mehr - Druckauftrag bleibt stehen (nach ca. 2/3)
  • Windows 7 Epson Drucker erfolgreich installiert aber Office erkennt keinen Drucker

    Windows 7 Epson Drucker erfolgreich installiert aber Office erkennt keinen Drucker: Wie gehe ich vor, wenn mein Drucker Epson WF-2760 erfolgreich installiert wurde, aber Office erkennt keinen Drucker? Drucker hinzufügen ist...
  • Epson Drucker

    Epson Drucker: Hallo, bei Drucken eines pdf bekomme ich eine Fehlermeldung - Konfiguraionsfehler Ox8007007e Weiss jemand etwas hierzu? Vielen Dank
  • Freigabe eines Ordners für Scanner (Epson WF-C5710)

    Freigabe eines Ordners für Scanner (Epson WF-C5710): Hallo Zusammen, ich nutze Windows 10 Home und würde gerne für meinen Multifunktionsdrucker/Scanner einen Ordner auf meinem PC freigeben in den...
  • Sucheingaben

    bei druckauftrag wifi aus

    ,

    epson wifi aus

    Oben