GELÖST Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards

Diskutiere Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards im Mainboard Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hi, ich plane nach drei Jahren mit dem Sockel 939 den Umstieg auf den Sockel AM2+/3, auch um Energie einzusparen. Da die Phenom IIs zurzeit alle...
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #1
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
Hi, ich plane nach drei Jahren mit dem Sockel 939 den Umstieg auf den Sockel AM2+/3, auch um Energie einzusparen. Da die Phenom IIs zurzeit alle noch zu viel Strom verbrauchen, plane ich folgende Komponenten zu verbauen:

CPU: AM2 Athlon X2 5050e - braucht die Hälfte des Stroms meiner derzeitigen CPU und bleibt mindestens so lange im Einsatz, bis es Phenom IIs mit max. 65 W Verbauch gibt.

RAM: Corsair DIMM 4 GB DDR2-800 Kit - preislich unschlagbar.

Eine Entscheidungshilfe brauche ich fürs Mainboard, da ich da zwischen zwei sehr ähnlichen Boards schwanke, die zudem beide von namhaften Herstellern kommen. Auf beiden Boards laufen alle aktuellen AMD-Prozessoren und auch künftige AM3-CPUs.

1. ASUS M4A78 Pro

2. Gigabyte GA-MA780G-UD3H

Mit Gigabyte habe ich nur positive Erfahrungen gemacht, über ASUS hört man allerdings auch nie Schlechtes. Wie würdet ihr euch entscheiden und warum?
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #2
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Ich bin bis jetzt mit Gigabyte immer gut gefahren und hatte auch nie Probleme. Auch Freunde von mir sind äußerst zufrieden. Habe mittlerweile mein MSI-Board wieder durch ein Gigabyte ersetzt.

Von ASUS hatte ich noch nie ein Board, allerdings mal Probleme bei einem Bekannten (onboard Soundkarte).

Der größte Unterschied sind wahrscheinlich die PCI(e)-Steckplätze. Beim Gigabyte hast du zusätzlich den Vorteil von Hybrid-CrossFireX und Firewire.
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #3
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
39.162
Alter
56
Ort
Thüringen
CPU: AM2 Athlon X2 5050e - braucht die Hälfte des Stroms meiner derzeitigen CPU und bleibt mindestens so lange im Einsatz, bis es Phenom IIs mit max. 65 W Verbauch gibt.
Phenom II mit 65 Watt TDP?Glaubste da wirklich dran?Eher gibt der Papst die Pille frei.....:aah
Was die Leistungsfähigkeit der X2-CPU angeht,mußte selber entscheiden,ob Dir das reicht.Für die normalen Anwendungen des Alltags völlig ausreichend.Und außer dem unschlagbar in Sachen Stromverbrauch respektive Kühlaufwand.Sind eigentlich gute Argumente,die für den Kauf dieser CPU sprechen,oder?Vom Preis ganz zu schweigen....;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #4
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hi, ich plane nach drei Jahren mit dem Sockel 939 den Umstieg auf den Sockel AM2+/3, auch um Energie einzusparen. Da die Phenom IIs zurzeit alle noch zu viel Strom verbrauchen, plane ich folgende Komponenten zu verbauen:

CPU: AM2 Athlon X2 5050e - braucht die Hälfte des Stroms meiner derzeitigen CPU und bleibt mindestens so lange im Einsatz, bis es Phenom IIs mit max. 65 W Verbauch gibt.

RAM: Corsair DIMM 4 GB DDR2-800 Kit - preislich unschlagbar.

Eine Entscheidungshilfe brauche ich fürs Mainboard, da ich da zwischen zwei sehr ähnlichen Boards schwanke, die zudem beide von namhaften Herstellern kommen. Auf beiden Boards laufen alle aktuellen AMD-Prozessoren und auch künftige AM3-CPUs.

1. ASUS M4A78 Pro

2. Gigabyte GA-MA780G-UD3H

Mit Gigabyte habe ich nur positive Erfahrungen gemacht, über ASUS hört man allerdings auch nie Schlechtes. Wie würdet ihr euch entscheiden und warum?

Hallo,

das ist jetzt schwer zu sagen, da sich die Boards in ihrer Ausstattung unterscheiden. Das Gigabyte hat z. B. 2x PCI x16 2.0 Steckplätze. Willst du Crossfire mal verwenden ? Welche Schnittstellen brauchst du denn ? Willst jetzt wirklich noch einen Athlon X2 kaufen, ist doch inzwischen veraltet ? Brauchst du ne Onboard-Grafikkarte (hybrid Crossfire) ?

Ich hatte früher immer ASUS Boards und hab mich da immer geärgert, dass die Website häufig überlastet war und man z. B. nicht nach neuen BIOS Versionen kucken konnte ...
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #5
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
@Tikonteroga und Paulchen: Crossfire werde ich wohl nie nutzen, da mir für diesen "Spaß" die Effizienz einfach viel zu gering ist. Wenn ich's aber richtig verstanden habe, handelt es sich eh um keine zwei vollwertigen PCIe 16x-Slots, sondern einer wird bei doppelter Belegung nur 8x angesprochen. Das wäre aber immer noch für eine gescheite Soundkarte interessant.

Einen Athlon X² werde ich mir aber ganz sicher noch kaufen. :) Die CPU liefert mir in nächster Zeit genug Leistung bei sehr geringem Stromverbrauch. Und mit einem neuen Board kann ich mir in einem Jahr immer noch überlegen, ob ich dann einen energieeffizienten Phenom II X3 oder X4 einsetze. Diese sollen ja Ende dieses Jahres gelaunched werden.

Es ist halt schwierig mit 780G-Boards, da es dort nur noch wenige mit Formfaktor ATX gibt. Da ich bei Hardwareanschaffungen aber immer sehr aufs Preis-Leistungsverhältnis schiele, ist mir ein 790GX- oder 790FX-Board einfach zu teuer.

Im Moment tendiere ich eher zum Gigabyte-Board, da ich da eben gute Erfahrungen habe. Die Produktbewertungen in den großen Online-Shops sind für beide Alternativen ziemlich gut, so dass es zum Schluss vielleicht nur noch eine Frage der Verfügbarkeit wird. Wäre auch toll, wenn es einen Winboard-User gibt, der eines der Boards hat und mir dazu etwas sagen kann. ;)

Danke euch aber für die Denkanstöße. :up
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #6
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
@Tikonteroga und Paulchen: Crossfire werde ich wohl nie nutzen, da mir für diesen "Spaß" die Effizienz einfach viel zu gering ist. Wenn ich's aber richtig verstanden habe, handelt es sich eh um keine zwei vollwertigen PCIe 16x-Slots, sondern einer wird bei doppelter Belegung nur 8x angesprochen. Das wäre aber immer noch für eine gescheite Soundkarte interessant.

Einen Athlon X² werde ich mir aber ganz sicher noch kaufen. :) Die CPU liefert mir in nächster Zeit genug Leistung bei sehr geringem Stromverbrauch. Und mit einem neuen Board kann ich mir in einem Jahr immer noch überlegen, ob ich dann einen energieeffizienten Phenom II X3 oder X4 einsetze. Diese sollen ja Ende dieses Jahres gelaunched werden.

Es ist halt schwierig mit 780G-Boards, da es dort nur noch wenige mit Formfaktor ATX gibt. Da ich bei Hardwareanschaffungen aber immer sehr aufs Preis-Leistungsverhältnis schiele, ist mir ein 790GX- oder 790FX-Board einfach zu teuer.

Im Moment tendiere ich eher zum Gigabyte-Board, da ich da eben gute Erfahrungen habe. Die Produktbewertungen in den großen Online-Shops sind für beide Alternativen ziemlich gut, so dass es zum Schluss vielleicht nur noch eine Frage der Verfügbarkeit wird. Wäre auch toll, wenn es einen Winboard-User gibt, der eines der Boards hat und mir dazu etwas sagen kann. ;)

Danke euch aber für die Denkanstöße. :up

Wie sieht es denn mit einem 770er Board aus ? Willst du die Onboard-Grafiklösung benutzen ?

Ich hatte früher immer AMD, weil mir die Intel CPUs zu teuer waren. Aber zur Zeit sind die Intel CPUs deutlich besser und die Boards sind sehr performant und stabil. Ich hätte dir jetzt einen Core 2 Duo 8400 empfohlen mit einem P43 Motherboard. Der E8400 ist in der Praxis meistens schneller als ein gleichgetakteter Phenom X4 II und hat ne TDP von 65 Watt.
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #7
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
Wie sieht es denn mit einem 770er Board aus ? Willst du die Onboard-Grafiklösung benutzen ?

Das wäre auch eine Alternative, da ich Hybrid Crossfire auf dem 780G mit meiner HD3850 ohnehin nicht nutzen kann. Das hier gefällt mir auch sehr gut: GigaByte GA-MA770-UD3 (72 € bei Hardwareversand.de)

Ich hatte früher immer AMD, weil mir die Intel CPUs zu teuer waren. Aber zur Zeit sind die Intel CPUs deutlich besser und die Boards sind sehr performant und stabil. Ich hätte dir jetzt einen Core 2 Duo 8400 empfohlen mit einem P43 Motherboard. Der E8400 ist in der Praxis meistens schneller als ein gleichgetakteter Phenom X4 II und hat ne TDP von 65 Watt.

Netter Vorschlag, aber ein Sockel 775-Board werde ich mir nicht mehr kaufen, da hier bereits das Ende der Fahnenstange erreicht ist und ich bei der nächsten Aufrüstung gleich wieder in ein neues Board investieren müsste. Und in den Sockel 1366 möchte ich aus Finanzgründen nicht investieren (Boards ab 190 € aufwärts :cheesy).
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #8
oele3110

oele3110

Dabei seit
17.08.2004
Beiträge
1.152
Alter
34
Ort
Falkensee
Also ich habe erst vor einer Woche das Gigabyte GA-MA78GM-UD2H mit einem Phenom II X4 810 verbaut. Es hat mich echt gefreut, dass sofort alles ohne Probleme lief, kein BIOS Update war von Nöten.
Einziger Nachteil: Die HD3200 Chipsatz Grafik klaut sich je nach Einstellung 128 bis 512 MB vom Arbeitsspeicher (bei 4 GB ein Klacks) aber wenn natürlich eine dedizidierte Karte verwendet wird, ist das Problem aus der Welt geschafft.
Den Support von Gigabyte bezüglich der AM3 Unterstützung ist echt top :up
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #9
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
Je weiter sich so ein Fred entwickelt, desto mehr Denkanstöße kriegt man. :)

Nach Oeles Beitrag habe ich mal die zuletzt vorgestellten Phenom IIs unter die Lupe genommen und festgestellt, dass gerade der AMD Phenom II X3 720 Black Edition im Moment einen wirklichen Preisleistungsknaller darstellt: 6 MB L3-Cache (also im Schnitt 2 MB pro Kern), freier Multiplikator zum Über- und Untertakten sowie laut den Reviews eine bessere Leistung als der C2D E8400 von Intel, abgesehen von leichten Einbußen aufgrund der Architektur bei der Spiele-Performance. Mit dem Unterschied, dass der Sockel AM3 von AMD gerade erst erschienen ist, während der Sockel 775 in absehbarer Zeit vom Markt verschwindet.

Die Verlustleistung der CPU ist annähernd die gleiche wie bei meiner aktuellen - 95 W anstelle der jetzt 89 W - durch die kleineren Fertigungsstrukturen des Chipsatzes holt man das aber auch wieder rein. Im Moment tendiere ich also eher dazu, den Stromverbrauch nicht eklatant zu senken und dafür einen ordentlichen Leistungsschub zu kaufen bei gleichzeitiger Möglichkeit, irgendwann eine energiesparendere CPU einzusetzen.

Das wären dann die Komponenten:

Aufzeichnen.JPG

Meine HD3850 bliebe dann erstmal drinnen, da ich das System ohnehin bei 1280 x 1024 auf einem 19"-TFT betreiben würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #10
oele3110

oele3110

Dabei seit
17.08.2004
Beiträge
1.152
Alter
34
Ort
Falkensee
Das ist denke ich ne gute Wahl!

Ich hatte den X4 810 verbaut, da der Rechner meiner Eltern für Videoschnitt ist, je mehr Kerne dachte ich, umso besser :D (Nebenbei: Er schlägt meinen Rechner im Videoschnitt und ist ca 1/3 schneller).
Aber der X3 scheint ein super Kompromiss zu sein, er ist schnell getaktet (und kann natürlich noch weiter getaktet werden) so dass er für Spiele recht gut geeignet sein dürfte, da diese ja mehrere Kerne meist nich voll auslasten können. Andereseits hast du einen Kern mehr als ein Dual Core, was sicherlich bei speziellen Anwendungen wie Videoschnitt, CAD etc Vorteile bringen dürfte.
Den Speicher hab ich auch, sowohl in meinem PC als auch in dem neuen von meinen Eltern :D
 
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #11
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
Das gleiche habe ich mir auch gedacht. Deshalb habe ich die oben bereits genannten Artikel eben bei Hardwareversand.de bestellt:

35771d1238230967-entscheidungshilfe-am3-kompatible-780g-mainboards-aufzeichnen.jpg


*freu*

Danke allen für die produktiven Denkanstöße. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards Beitrag #12
Michel

Michel

Threadstarter
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
42
Ort
Wetterau
Hardware ist da, eingebaut, alles läuft wie es soll. :) Jetzt kommt der Installationsmarathon. :(
 
Thema:

Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards

Entscheidungshilfe: AM3-kompatible 780G-Mainboards - Ähnliche Themen

Suche Mainboard (Am3, 3x PCIex1): Hi, Mir ist gestern mein Videorekorder abgeschmiert: Bild eingefroren, Soundschleife, nach reset bootete er nicht mehr, der Monitor schaltet...
GELÖST Hilfe!Nach Mainboardtausch geht nichts mehr!: Habe mal eine frage zu meinem Mainboard und der CPU passt das MA790X UD3P mit dem Athlon II x4 635 zusammen? habe mir beides gekauf alles...
PC aufrüsten: Hallo WinBoard-ler, mein PC hat schon länger Museums Status (siehe unten), da wollt ich doch mal ein wenig gut und günstig aufrüsten um mal...
Game PC-Kaufberatung - Zusammenstellungsanalyse 1000€: Betreff: Game PC-Kaufberatung - Zusammenstellungsanalyse 1000€ Hallo, habe nun mehrere Beiträge und Foren der letzten Woche durchforstet um ein...
GELÖST AMD 780G: Taugt das was?: Moin! Ich möchte nächsten Monat gern mein System etwas modernisieren und dabei möglichst unter 200 Euro bleiben. Auswechseln müßte ich...
Oben