emule und router

Diskutiere emule und router im Security / Firewall / Virenabwehr Forum im Bereich Software Forum; tja, ich hab schon einiges versucht. Mein Router ist der Vigor DrayTek 2500 WE. Ich hab jetzt rein und raus die ports 4660 bis 4675 als tcp und...
Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
tja,
ich hab schon einiges versucht.
Mein Router ist der Vigor DrayTek 2500 WE.
Ich hab jetzt rein und raus die ports 4660 bis 4675 als tcp und udp freigegeben.
Low-id hab ich aber immer noch.
1. Welche Teilnetzmaske muss ich denn wählen?
Zur Zeit: 255.255.255.255 (/32)
2. Welche ip?
any kann doch nicht falsch sein, oder?
3. woran könnts sonst noch liegen?
 
N

n00b

Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
94
Alter
50
Hallo Bronzo,

schildere doch mal dein Problem genau.
- bekommst du keine Verbindung?

gruß

ps: versuchs mal mit overnet, den hab ich und läuft super. nichts mit low-id!
 
Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
hab gestern abend eure tipps hier noch angeschaut und mir dann überlegt, das es wohl daran liegt, das die ip's in meinem netzwerk automatisch vom router vergeben werden.
Was hab ich also gemacht? DHCP-Server auf dem Router ausgeschaltet, router mit konfigurationsänderung neu gestartet, selbst eine ip im tcp/ip-protokoll der netzwerkbrücke festgelegt, router-ip dabei als standardgateway eingetragen.
Ergebnis: Ich kam nicht mehr auf den Router und dementsprechend nicht mehr ins i-net. Also hab ich vorher factory reset beim router gemacht und die i-netverbindung neu konfiguriert. Aber was soll ich jetzt machen?
Hab ich einen fehler bei der umstellung gemacht?
 
N

n00b

Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
94
Alter
50
moin,
ich sauge auch über einen router und habe folgende konf.:

router: feste ip(z.b.) 192.168.124.200
rechner: feste ip(z.b.) 192.168.124.201
subnet: 255.255.255.0
standartgateway: 192.168.124.200
dns-server: 192.168.124.200

dann noch den port für e-mule öffnen und es sollte funzen.

was die low-id angeht, soll es so sein das sie erst höher wird wenn man viel ins netz stellt und viele saugen, ehrlich gesagt ich habe das prinzip nie richtig begriffen und finde es auch umständlich. deshalb benutze ich jetzt overnet, wie schon oben erwähnt.

* die ip´s sind verändert, aber die konf sollte gehen!

gruß
 
Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
hi,
das mit dem router mach ich dann lieber mit meinem onkel, der bei uns meistens die computerprobleme löst, denn ich hab keine lust, den wieder zu resetten, wenns nicht klappt und außerdem weiß ich ja jetzt, was wohl das problem ist.
Und zu dem overnet: Da hab ich mir grad was runtergeladen, bei dem sich registrieren und dann dafür zahlen muss (www.overnet.org)

Wo hast dus runtergeladen? oder ist das normal, das es was kostet?
 
N

n00b

Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
94
Alter
50
hm... bezahlen ? wäre mir neu.

schau mal hier !
 
Companero

Companero

Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
285
Alter
66
Hi,

der Tipp von n00b ist richtig.

Dein Router hat eine feste IP-Adresse (sein Beispiel: 192.168.124.200). Diese IP-Adresse ist gleichzeitig die Gataway- und DNS-Adresse. Laß außerdem den DHCP-Server auf dem Router eingeschaltet und konfiguriere ihn so, daß er IP-Adressen im Bereich vergibt (um beim Beispiel zu bleiben 192.168.124.1 bis 192.168.124.255). Kann natürlich auch weniger sein :sleepy

Gebe Deinem PC ebenfalls eine feste IP-Adresse dieses Bereiches (n00b's Beispiel 192.168.124.201).
Öffne die Ports 4661 und 4662 auf dem Router und und stelle sie so ein, daß sie auf die IP Deines Rechners weisen.

Und, logisch, die Subnetmaske muß auf dem Rechner 255.255.255.0 sein.

Hast Du eine Firewall auch auf Deinem Rechner? Dann checke mal außerdem dort, ob die genannten Ports hier wieder gesperrt werden. In dem Fall mußt Du sie hier auch öffnen. :cool

---------------------------

Hohe / niedrige ID?
Eine hohe ID bekommst Du, wenn der Server der Gegenseite Deine IP-Adresse erkennt. Die ID wird daraus berechnet (Genaueres dazu kannst Du auf eMule-FAQ nachlesen). Es ist also nicht davon abhängig, wieviel gesaugt oder in's Netz gestellt wird.

Wird die IP-Adresse nicht erkannt (durch Firewall oder ....), dann bekommst Du eine niedrige ID. Diese ist wohl nichts anderes, als die laufende Anmeldung auf dem Server. Bist Du der Erste, hast Du die 1, .... als 736ter die 736 ... als 123456ter die 123456. Klar? :prof

Gruß! :pfeifen
 
lup0

lup0

Mitglied seit
12.07.2003
Beiträge
10
HI!
Wenn du mit WIN XP rennst mußt darauf achten das die firewall von xp (deiner DFÜ verbindung >Eigenschaften Nicht Aktiviert ist der Blockt den POrt !

Genauso wie beim router ebenfalls Firewall dafür frei geben !
 
Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
also, wenn die xp-firewall die tcp/ip-filterung ist, dann ist die nicht aktiviert und lässt sonst auch alles durch. Wenn sie das nicht ist, was ist sie dann und wo finde ich sie?

Dann nochmal zu den routereinstellungen. Die ip's die er vergibt sind 192.168.1.10 bis 192.168.1.60, seine eigene ip ist 192.168.1.1

An dem PC hier hab ich jetzt also feste ip 192.168.1.10 mit subnetzmaske 255.255.255.0 vergeben. dns-server und standardgateway: 192.168.1.1 (ip des routers)
internet geht auch noch.

soweit müsste das ja alles stimmen, jetzt zur firewall des routers und wie das dort genau ausschaut:

Filter 3 Regel 1 << Zurück | Löschen |

Beschreibung: Filterregel aktiv angekreuzt

Durchlassen oder Blockieren: Sofort durchlassen

Weiterleiten an keinen

Auf das LAN spiegeln nicht angekreuzt Protokollieren nicht angekreuzt

Richtung Rein Protokoll TCP

_______IP-Adresse____ Teilnetzmaske___ Operator___ Start Port__ Stopp Port
Quelle _any____ 255.255.255.255 (/32)___ =___ 4662___ 4662
Ziel__ 192.168.1.10___ 255.255.255.0 (/24)__ =___ 4662___ 4662

Status beibehalten nicht angekreuzt Fragmente egal


zur Erklärung:
das fett geschriebene sind die dinge, die man ändern kann. Ist jetzt vieleicht ein bißchen unübersichtlich, aber schauts euch mal an, ob da was falsch ist.
 
Companero

Companero

Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
285
Alter
66
Hi Bronzo,

ich war vorhin schon mal hier, aber unter Win2000. Das benutze ich meistens. Habe jetzt aber WinXP gestartet, weil ich selber erst mal schauen mußte, wie das mit der eigenen Firewall hier ist.

Also, wenn Du über ein LAN in das Internet gehst (Kabelnetz; z.B. örtliches Fernsehkabelnetz {wie ich}), dann schaltest Du die XP-Firewall ab, wenn Du nach Netzwerkverbindungen gehst, dann rechte Maustaste "Eigenschaften" Deiner LAN-Verbindung [Netzwerkkarte] (bei XP erscheinen vorhandene 1394-Anschlüsse = Fireware-Anschlüsse {NICHT verwechseln mit FIREWALL!} auch als Netzwerkkarte! Die sind es nicht!). Eventuell ist dort auch eine Netzerkbrücke, dann mußt Du sie anklicken (rechte Maustaste / Eigenschaften).
Beim Kartenreiter "Erweitert" nimmst Du den Haken raus.

Gehst Du über DFÜ in's Internet, dann gleicher Weg und das muß dann so aussehen, wie hier: http://www.allnews.de/central/index.php?ar...item=xpfirewall

In beiden Fällen rate ich aber DRINGEND, eine andere Firewall zu benutzen (ich nehme die von Norton). Dort kann man viele Einstellungen vornehmen (z.B. Ports freigeben), welche die WinXP-eigene Firewall nicht bietet.

Zum Router:
Hier kann ich Dir wohl nicht viel helfen :nixweis , den fast jede Oberfläche ist anders. Ich selber habe einen von MSC und kann hier unter "Virtual Server" den freizugebenden Port eingeben und die IP-Adresse des Rechners, zu dem die Daten dieses Ports geleitet werden sollen. Ist recht einfach damit.

Gruß!
 
Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
ich hab auch noch eine software-firewall (f-secure). das e-mule problem hjängt damit aber nicht zusammen. Habs ausprobiert.

Wenn ich jetzt bei mir jetzt auf die netzwerkbrücke klick, dann kommt folgendes:
 

Anhänge

Bronzo

Bronzo

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
54
Alter
32
dazu muss ich sagen:
ich seh da keinen kartenreiter erweitert.
:nixweis

wenn ich aber auf tcp/ip ->eigenschaften -> erweitert -> optionen -> tcp/ip filterung -> eigenschaften seh ich das, was ich als die firewall vermute
 
Companero

Companero

Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
285
Alter
66
Vom Prinzip her kannst Du die Brücke auflösen, denn Du gehst ja nur mit der LAN-Verbindung in's Internet und nicht mit der 1394-Verbindung. Ich selber brauche die Brücke unter XP auch nicht. Und dann kannst Du die LAN-Verbindung entsprechend einrichten.

Wozu die Brücke überhaupt? Angenommen, Du hast noch einen PC (Mininetzt), der über die Fireware-Schnittstelle (1394) an Deinem PC hängt. Dann würde es Sinn machen, denn er könnte dann Deinen Internetzugang mit nutzen.
 
N

n00b

Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
94
Alter
50
Hi,

@ Companero ich muss dir ma Recht geben was den Router betrifft, jeder ist anders, bei meinem ist es recht simpel. Startport - Endport und IP-Addi, fertig.
Ich habe den RP114 von Netgear.

gruß
 
Thema:

emule und router

emule und router - Ähnliche Themen

  • Seltsames Problem mit Azureus Vuze und eMule

    Seltsames Problem mit Azureus Vuze und eMule: Hi, hab auf meinem PC das gute alte WinXP plus parallel dazu auf einer eigenen Partition Windows7 drauf. Meine Peer2Peer Programme, v.a. Azureus...
  • eMule

    eMule: Bei sysProfile können eMule Angaben gemacht werden. Frage: Was sind eMule Angaben, was ist "eMule".:hm
  • Netzwerk Problem mit WLAN bei eMule ...

    Netzwerk Problem mit WLAN bei eMule ...: Hallo zusammen. Erstmal die Daten: 2 PC`s WinXP pro SP2 mit 2 D-Link WLAN USB Sticks DWL-G122 an Router D-Link DI-524 mit aktueller Firmware...
  • [Erledigt...] eMule, absolut kein Up-und Download mehr erlauben, wie???

    [Erledigt...] eMule, absolut kein Up-und Download mehr erlauben, wie???: Guten Morgen liebe WinBoarder, auf dem Laptop meiner Tochter befindet sich dieses File Sharing Programm eMule :sneaky Ich versuche schon seit...
  • WindowsXp als Router mit Portfowarding fuer Emul

    WindowsXp als Router mit Portfowarding fuer Emul: Hallo Leute Habe bei einem Freund Windows Xpr am laufen der als Router agiert. Nun hat mein Freund auf seinem XP-Client Emule laufen und bekommt...
  • Ähnliche Themen

    • Seltsames Problem mit Azureus Vuze und eMule

      Seltsames Problem mit Azureus Vuze und eMule: Hi, hab auf meinem PC das gute alte WinXP plus parallel dazu auf einer eigenen Partition Windows7 drauf. Meine Peer2Peer Programme, v.a. Azureus...
    • eMule

      eMule: Bei sysProfile können eMule Angaben gemacht werden. Frage: Was sind eMule Angaben, was ist "eMule".:hm
    • Netzwerk Problem mit WLAN bei eMule ...

      Netzwerk Problem mit WLAN bei eMule ...: Hallo zusammen. Erstmal die Daten: 2 PC`s WinXP pro SP2 mit 2 D-Link WLAN USB Sticks DWL-G122 an Router D-Link DI-524 mit aktueller Firmware...
    • [Erledigt...] eMule, absolut kein Up-und Download mehr erlauben, wie???

      [Erledigt...] eMule, absolut kein Up-und Download mehr erlauben, wie???: Guten Morgen liebe WinBoarder, auf dem Laptop meiner Tochter befindet sich dieses File Sharing Programm eMule :sneaky Ich versuche schon seit...
    • WindowsXp als Router mit Portfowarding fuer Emul

      WindowsXp als Router mit Portfowarding fuer Emul: Hallo Leute Habe bei einem Freund Windows Xpr am laufen der als Router agiert. Nun hat mein Freund auf seinem XP-Client Emule laufen und bekommt...
    Oben