Einstige Erzfeinde: Microsoft und Sun schmieden enge Allianz

Diskutiere Einstige Erzfeinde: Microsoft und Sun schmieden enge Allianz im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die ehemaligen Erzrivalen Microsoft und Sun Microsystems wollen künftig ihre Zusammenarbeit deutlich ausbauen. Wenige Tage vor dem für kommenden...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10




Die ehemaligen Erzrivalen Microsoft und Sun Microsystems wollen künftig ihre Zusammenarbeit deutlich ausbauen. Wenige Tage vor dem für kommenden Montag erwarteten Urteilsspruch der EU-Kommission im Microsoft-Prozess rücken die einstigen Kontrahenten damit noch enger zusammen.

Sun Microsystems werde künftig eigene Serversysteme (x64-Systeme) erstmals auch mit Microsofts Software "Windows Server" vertreiben, teilten die Unternehmen am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mit. Für die bessere Zusammenarbeit der Produkte beider Firmen wollen die Partner auf dem Microsoft-Campus in Redmond (US-Bundesstaat Washington) ein gemeinsames Entwicklungszentrum gründen.

Sun Microsystems gehörte jahrzehntelang zu den erbittertsten Feinden von Microsoft. Die Abneigung von Sun-Chef und Mitbegründer Scott McNeally gegen den Redmonder Riesen war legendär. In Europa war die offizielle Beschwerde von Sun über Microsofts Geschäftsverhalten der maßgebliche Anstoß für das seit 1998 währende EU-Verfahren gegen Microsoft wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens. Am kommenden Montag will das EU-Gericht Erster Instanz eine Entscheidung über die Verhängung des Rekordbußgelds von 497 Millionen Euro aus dem Jahr 2004 entscheiden.

Eine erste Annäherung der einstigen Rivalen hatte es im April 2004 gegeben. Damals legte Microsoft mit der Zahlung von insgesamt 1,6 Milliarden Dollar zur Überraschung der Branche alle Rechtsstreitigkeiten mit Sun bei. Nach der jüngsten Vereinbarungen wollen die Partner künftig weiter auch daran arbeiten, dass Microsofts Windows-Software problemlos auf allen Servern und Speicherprodukten von Sun läuft. Die Allianz umfasst ebenfalls Pläne für eine bessere Zusammenarbeit von Suns und Microsofts Virtualisierungs-Software jeweils mit den Betriebssystemen des Partners (Windows Server und Suns Betriebssystem Solaris).

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
#2
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Wer weiß, wie lange es noch die Parallelwelten LINUX und Windows in der Form wie heute geben wird. Bis alles ein großes Ganzes wird, dauert es zwar bestimmt noch lang, aber es hört sich wie ein Schritt in diese Richtung an. Und ein Betriebssystem, dass die Vorzüge aus beiden Segmenten vereint, wäre doch ein Traum. :)
 
#3
J

joe-icebaer

Dabei seit
18.04.2006
Beiträge
739
Wer weiß, wie lange es noch die Parallelwelten LINUX und Windows in der Form wie heute geben wird. Bis alles ein großes Ganzes wird, dauert es zwar bestimmt noch lang, aber es hört sich wie ein Schritt in diese Richtung an. Und ein Betriebssystem, dass die Vorzüge aus beiden Segmenten vereint, wäre doch ein Traum. :)
Traum .....

richtig.
träum weiter!

da glaub ich nicht dran und ich fände es -ehrlich gesagt- auch nicht gut.
 
#5
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Wer weiß, wie lange es noch die Parallelwelten LINUX und Windows in der Form wie heute geben wird. Bis alles ein großes Ganzes wird, dauert es zwar bestimmt noch lang, aber es hört sich wie ein Schritt in diese Richtung an. Und ein Betriebssystem, dass die Vorzüge aus beiden Segmenten vereint, wäre doch ein Traum. :)
Häh? Sun und Linux? Du meinst wohl eher Solaris? ;)

Realistisch ist diese Vorstellung sicher nicht. M$ hat außerdem schon mal mit dem Totesrivalen IBM "Frieden" geschlossen und mit selbigen OS/2 entwickelt. Was daraus geworden ist weiß ja jeder und M$ kam plötzlich mit seinem Windows 3.0 daher und drückte allen anderen Herstellern mit diesem Täuschungsmanöver die Gurgel ab.

Außerdem brachte M$ die Hardware-Hersteller dazu ihre Treiber-Software selber für Windows zu schreiben. Früher war es eigentlich üblich dass der Hersteller des Betriebssystems das selber machen musste. Heutzutage verlangen sie jetzt von den Hardware-Herstellern sogar Gebühren, sonst lässt sich zB ein 32bit-Treiber nur mit Warnung und ein 64bit-Treiber erst gar nicht installieren.
 
#6
F

Freak

Dabei seit
02.10.2002
Beiträge
1.101
Alter
32
Ort
Gundelfingen (Donau)
Andererseits muss man bei den Treibern aber auch sagen, das "damals" die Treiber schrecklich waren, ob die nun vom Betriebssystem oder vom Hersteller der Hardware kamen. Ich finde das die Hardware-Hersteller schon besser dran sind wenn Sie die Treiber selber schreiben, da die dann die Hardware einfach voll ausnutzen können.

Die Microsoft-Treiber Prüfung ist einerseits einfach eine Geldmache, aber andererseits werden die Hardware-Hersteller auch angehalten Treiber zu erstellen die dem User das Leben leichter machen und nicht nach der Installation einen blauen Bildschirm zeigt und nicht ein Video oder Spiel.

Ich finde die ganze LINUX & M$ Entwicklung eigentlich nicht gut, da M$ wie immer nur versuchen wird die Entwicklungen der Linux Gemeinde selber zu implementieren. Anders währe die Sache wenn M$ freiwillig Teile des Quellcodes für Entwickler freizugeben. Aber die freiwillig M$ das macht sieht doch jeder bei den EU Streitigkeiten, oder?

Gruß
Freak
 
#7
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ich finde die ganze LINUX & M$ Entwicklung eigentlich nicht gut, da M$ wie immer nur versuchen wird die Entwicklungen der Linux Gemeinde selber zu implementieren.
Häh? Du auch? :blink

Dabei hätte ich es ja schon im vorherigen Post angedeutet.

Sun Microsystems hat KEINE Linux-Distribution! Suns Betriebssystem heißt Solaris und das ist ein auf UNIX V basierendes System! Wer glaubt das sei das selbe nur weil es sich ähnlich anhört sollte sich lieber erst darüber informieren.

Das hat also absolut NICHTS mit dem Deal zwischen M$ und Novell zu tun!
 
#8
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.045
Ort
Nord-Europa
Hallo,

wen wunderts denn,
wenn ein Manager von Sun zu Microsoft gewechselt hat !!!!!?????

( April/Mai 2007 )
 
#9
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Ort
Wetterau
Sun Microsystems hat KEINE Linux-Distribution! Suns Betriebssystem heißt Solaris und das ist ein auf UNIX V basierendes System! Wer glaubt das sei das selbe nur weil es sich ähnlich anhört sollte sich lieber erst darüber informieren.
Ich glaube, dass es nicht falsch ist zu sagen, dass UNIX und LINUX entwicklungstechnisch einen gemeinsamen Ursprung haben. Aber ich will hier keine Haare spalten... :sleepy
 
#10
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ich glaube, dass es nicht falsch ist zu sagen, dass UNIX und LINUX entwicklungstechnisch einen gemeinsamen Ursprung haben. Aber ich will hier keine Haare spalten... :sleepy
Linux und Unix haben auch nicht den selben Ursprung. Linux wurde von Linus Torvalds unter Minix und einem C-Compiler von GNU geschrieben.

Minix ist auch kein Unix-System sondern ein Unix-ähnliches von Tanenbaum was aber auch irrelevant ist, denn laut Torvalds befand sich auch kein Code von Minix in seinem Kernel.
 
Thema:

Einstige Erzfeinde: Microsoft und Sun schmieden enge Allianz

Einstige Erzfeinde: Microsoft und Sun schmieden enge Allianz - Ähnliche Themen

  • Passwort vom Microsoft-Konto in Windows Live Mail

    Passwort vom Microsoft-Konto in Windows Live Mail: Hallo! Ich habe das Passwort meines Microsoft Kontos erfolgreich geändert. Problem: Ich kann mich seitdem nicht mehr in meinem Emailprogramm...
  • Abschaltung Tochpad bei Nutzung Microsoft Surface Arc Maus

    Abschaltung Tochpad bei Nutzung Microsoft Surface Arc Maus: Ich suche nach einer Anleitung zur Abschaltung des Touchpad bei Nutzung der Bluetooth Microsoft Surface Arc Maus.
  • Spam-Anrufe im Namen von Microsoft

    Spam-Anrufe im Namen von Microsoft: Hallo Community! -Ich möchte darauf hinweisen/mitteilen, daß ich in letzter Zeit einige lästige Anrufe von Personen in schlecht sprechendem...
  • Microsoft Konto auf dem PC hinzufügen (nach Windows 10 upgrade)

    Microsoft Konto auf dem PC hinzufügen (nach Windows 10 upgrade): Hallo, ich habe vor kurzem ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt. Es wird angeraten den PC mit dem Microsoft Konto zu...
  • Microsoft Konto

    Microsoft Konto: Hallo, ich möchte meinen Pc verschenken. Nun muss mein Microsoftkonto und die Emailadresse entfernt werden. Löschen geht nicht, weil ich die Daten...
  • Ähnliche Themen

    • Passwort vom Microsoft-Konto in Windows Live Mail

      Passwort vom Microsoft-Konto in Windows Live Mail: Hallo! Ich habe das Passwort meines Microsoft Kontos erfolgreich geändert. Problem: Ich kann mich seitdem nicht mehr in meinem Emailprogramm...
    • Abschaltung Tochpad bei Nutzung Microsoft Surface Arc Maus

      Abschaltung Tochpad bei Nutzung Microsoft Surface Arc Maus: Ich suche nach einer Anleitung zur Abschaltung des Touchpad bei Nutzung der Bluetooth Microsoft Surface Arc Maus.
    • Spam-Anrufe im Namen von Microsoft

      Spam-Anrufe im Namen von Microsoft: Hallo Community! -Ich möchte darauf hinweisen/mitteilen, daß ich in letzter Zeit einige lästige Anrufe von Personen in schlecht sprechendem...
    • Microsoft Konto auf dem PC hinzufügen (nach Windows 10 upgrade)

      Microsoft Konto auf dem PC hinzufügen (nach Windows 10 upgrade): Hallo, ich habe vor kurzem ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt. Es wird angeraten den PC mit dem Microsoft Konto zu...
    • Microsoft Konto

      Microsoft Konto: Hallo, ich möchte meinen Pc verschenken. Nun muss mein Microsoftkonto und die Emailadresse entfernt werden. Löschen geht nicht, weil ich die Daten...
    Oben