Einstiegsfragen Windows Server 2003 Netzwerk!

Diskutiere Einstiegsfragen Windows Server 2003 Netzwerk! im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo Zusammen! Bin neu hier im Forum und habe, nachdem ich mich hier im Forum eingelesen habe, doch noch ein paar Einstiegsfragen zum Thema...
D

Duster

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2010
Beiträge
4
Hallo Zusammen!

Bin neu hier im Forum und habe, nachdem ich mich hier im Forum eingelesen habe, doch noch ein paar Einstiegsfragen zum Thema Windows Server 2003 Netzwerk. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und mir ein paar Tipps geben.

Meine Fragen zu dem Thema:

1.) Welche Dinge muss man unbedingt beachten wenn man ein bestehendes Netzwerk übernimmt? Gibt es Dinge die besonders Augenmerk verlangen wie z.Bsp.: Sicherung von Programmen, Treibern etc.?

2.) Was sollte/muss man beachten wenn verschiedene Betriebssysteme auf den Clients/Workstations installiert sind? z.Bsp.: Win2000, XP, Vista und win7

3.) Kann man Updates für Windows Server ohne weiteres aufspielen oder gibt es so genannte "Anfängerfehler" bzw. "Dinge die man nie, nie und niemals nie" machen darf oder tun sollte? z.B.: beim Neustart des Servers, den Netzstecker ziehen oder den Hauptschalter umlegen.

4.) Was tun wenn Aufzeichnungen von Demjenigen/Denjenigen, die das Netzwerk eingerichtet und den Server installiert/konfiguriert haben, komplett fehlen und Passwörter an verschiedene Leute weiter gegeben wurden?

5.) Wieviele und vor allem welche Lizenzen benötigt man für z.Bsp.: nur einen WinServer2003 mit 10 Clients? Kann es sein, dass durch fehlende Lizenzen (5 Lizenzen bei 10 Clients) die Funktionalität von Outlook (z. Bsp.: kein senden von Mails mit Anhängen möglich) oder anderen Programmen eingeschränkt ist?

6.) Wo und wie fange ich am besten an mir einen Überblick über die Netzwerk/Serversituation zu verschaffen?

Hoffe der eine oder andere von Euch ist so nett und kann mir da ein wenig helfen.
Vielen Dank im Voraus!

LG Duster
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.564
Hallo,

1.) Welche Dinge muss man unbedingt beachten wenn man ein bestehendes Netzwerk übernimmt? Gibt es Dinge die besonders Augenmerk verlangen wie z.Bsp.: Sicherung von Programmen, Treibern etc.?
Das wichtigste ist das du fundierte Kenntnisse in der Materie hast und dir das Design
des AD ansiehst und verstehst. Danach kommen die üblichen Kontrollpunkte, Backup steht da ganz oben.

2.) Was sollte/muss man beachten wenn verschiedene Betriebssysteme auf den Clients/Workstations installiert sind? z.Bsp.: Win2000, XP, Vista und win7
Die Wartung / Pflege der Systeme, deren Eigenheiten / Einschränkungen bezgl Software.
Windows 2000 dürfte wohl aus der Wahl herausfallen da kein Support mehr.

3.) Kann man Updates für Windows Server ohne weiteres aufspielen oder gibt es so genannte "Anfängerfehler" bzw. "Dinge die man nie, nie und niemals nie" machen darf oder tun sollte? z.B.: beim Neustart des Servers, den Netzstecker ziehen oder den Hauptschalter umlegen.
Es gibt No-Go's aber die findest du bestimmt sehr schnell raus, Power off eines laufenden Servers steht weit oben.
Mit Updates kommt es auf deine Planung an, ich empfehle GPP /GPO und WSUS.

4.) Was tun wenn Aufzeichnungen von Demjenigen/Denjenigen, die das Netzwerk eingerichtet und den Server installiert/konfiguriert haben, komplett fehlen und Passwörter an verschiedene Leute weiter gegeben wurden?
Dann hast du erstens ein Gespräch mit der GL und zweitens Einiges zu tun.

5.) Wieviele und vor allem welche Lizenzen benötigt man für z.Bsp.: nur einen WinServer2003 mit 10 Clients? Kann es sein, dass durch fehlende Lizenzen (5 Lizenzen bei 10 Clients) die Funktionalität von Outlook (z. Bsp.: kein senden von Mails mit Anhängen möglich) oder anderen Programmen eingeschränkt ist?
Du brauchst soviel Lizenzen wie es User / Devices gibt. Funktionseinschränkungen gibts z.B beim SBS.


Also:
1- Überblick verschaffen, Doku aufbauen
2- Situation mit GL besprechen, Entscheidungen treffen
3- Planung der Änderungen in Absprache GL
4- Sei nicht zu feige dir externes KnowHow ins Boot zu holen wenn notwendig ! ;)
 
D

Duster

Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2010
Beiträge
4
Danke erstmal für deine Tipps. Einiges davon hatte ich schon in Angriff genommen. Aber als "Neu"einsteiger, tut man sich da ein wenig schwer, vor allem wenn man auf ein so fragmentiertes Netzwerksystem trifft....

Das wichtigste ist das du fundierte Kenntnisse in der Materie hast und dir das Design des AD ansiehst und verstehst. Danach kommen die üblichen Kontrollpunkte, Backup steht da ganz oben.
Welche Kontrollpunkte sprichst du da genau an? Entschuldige die etwas sonderbare Frage, aber bin da leider noch nicht so Praxisbeseelt.

Bzgl. Backup stellt sich mir die Frage wann machen?! Während dem Backup sollte das System ja stehen, sprich alle Clients nicht unbedingt auf den Server zugreifen und Daten draufschaufeln, oder sehe ich da was falsch?

Die Wartung / Pflege der Systeme, deren Eigenheiten / Einschränkungen bezgl Software. Windows 2000 dürfte wohl aus der Wahl herausfallen da kein Support mehr.
Mit Einschränkungen meinst du vermutlich, welche Bit Systeme laufen?

Mit Updates kommt es auf deine Planung an, ich empfehle GPP /GPO und WSUS.
Planung wann welches Update aufgespielt wird? Welche Updates wären deiner Meinung nach in der Prioritätenliste ganzn oben nach den Sicherheitsupdates? Mit GPP/GPO waren vermutlich Group Policy Preferences, Group Policy und WSUS das Windows Server Update Service gemeint oder? Da habe ich noch Aufholbedarf...


Dann hast du erstens ein Gespräch mit der GL und zweitens Einiges zu tun.
Gespräch hatte ich schon. Vor allem die Tatsache, dass alles, vom Client bis zum Server im Argen liegt, macht mir schwer zu schaffen. Wie gesagt sind Passwörter überall verteilt wo sie nicht hingehören und 2tens gibt es wirklich NULL aufzeichnungen. Nichtmal Datenträger mit Treibern für einzelne Gerätschaften sind zu finden.

Am liebsten wäre es mir wenn ich gleich alles Austausche und das Netzwerk von Grund auf neu aufbaue. Vor allem ist die Hardware teilweise so veraltet, dass man jeden Moment Angst haben muss, dass es zum Supergau kommt.

Aber wäre ein Neuaufbau (Soft&Hardware) eine kluge Lösung? Wenn ja, was sollte ich unbedingt beachten?


Du brauchst soviel Lizenzen wie es User / Devices gibt. Funktionseinschränkungen gibts z.B beim SBS.
Tja da fängt das leidige Thema an... Windows Server 2003 Standard Edition, SBS ja oder nein?

Also:
1- Überblick verschaffen, Doku aufbauen
2- Situation mit GL besprechen, Entscheidungen treffen
3- Planung der Änderungen in Absprache GL
4- Sei nicht zu feige dir externes KnowHow ins Boot zu holen wenn notwendig ! ;)
Überblick verschaffen ist gut. Wo würdest du beim Server Anfangen? Der Server mit dem ich zu tun habe, ist dermaßen zugepflastert mit Ordnern, Usern (die es nicht mehr gibt) etc., dass ich etwas den Überblick verloren habe, was man getrost löschen und was lieber in Ruhe lassen sollte.

LG Duster
 
D

daddy0815

Mitglied seit
17.11.2008
Beiträge
24
Alter
56
Hallo,

Du hast geschrieben, dass Passwörter an einige Leute vergeben wurden. Das würde ich schnellsten ändern in dem Du alle Konten mit Admin Rechten die Du nicht kennst, einfach mal deaktivierst, aber erst nach dem Du DIR dein Konto mit Admin Rechten versehen hast. !!!!

Gruß
 
morpheus36

morpheus36

WB Wiki - Team
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
700
Alter
48
Standort
Köln
Also wenn ich ein "fragmentiertes" Netzwerk übernehme, sollten folgende Punkte zuvor geklärt werden:

1. Bevor ich überhaupt etwas anpacke, verpflichtet sich der Kunde ein Backup zu machen, oder - falls er verzichtet, trägt er die volle Verantwortung für Schäden und Datenverlust. Das Ganze ist schriftlich zu fixieren. -> Erfahung!

2. Wie alt ist die Hardware, (Server, Clients, Switch, externe Platten, Bandlaufwerk, etc).

3. Selektieren, was noch zu gebrauchen ist und was ausgetauscht werden muß.

4. Welche Anforderungen stellt der Kunde an sein Netzwerk. Sprich: Was muss es leisten können?

5. Wenn es darauf hinaus läuft, dass der Server ausgetauscht werden muß, würde ich überlegen, ob ein Small Business 2008 Sinn macht. Denn der ist bis zu 75 Usern ausgelegt und bietet viele Features zum kleinen Preis.
Soll auch ein Terminalserver zum Einsatz kommen, empfehle ich hier den SBS 2008 Premium, da dort eine Lizenz für einen weiteren Server 2008 bei liegt, auf dem die Terminalserver Rolle installiert werden kann. Allerdings wird hier ein weiterer, physikalischer Server benötigt. (mit ordentlich RAM bestückt).

ähm, mir fällt bestimmt noch mehr ein, aber jetzt muss ich erst mal in´s Bett. :D
 
A

Archangel7

Mitglied seit
26.11.2010
Beiträge
3
Hallo bin auch neu hier,

also wenn tatsächlich vieles der Hard- und Software neu beschafft werden muß, würde ich mir mal Gedanken über Cloud Computing machen. IaaS und SaaS.

Wir standen auch vor der Problematik, das die ganze Infrastruktur alt und zusammengewürfelt war, sprich verschiede Win Vers. auf den Desktops, unterschiedlichste Hardware in den einzelnen PC´s und der Server hätte auch neu gemusst.

So hat unser Admin einen echt guten Dienstleiser gefunden bei dem wir dann alles aus einer Hand bekommen haben. Von einer vernünftigen SHDSL Leitung über Serverkapazitäten in seinem Rechenzentrum bis hin zur Software als SaaS Lösung. War schussendlich günstiger als den alten Mist neu auf zu bauen. Jetzt haben wir alle die gleichen aktuellen Versionen von Windows Server, Office, CRM und ERP.

Und so sind alle glücklich. Ach ja und wenn neue Mitarbeiter anfangen, werden einfach die Lizenzen dazu gemietet bzw. was wir nicht hoffen, wenn einer aufhört abbestellt.

Ich kann ja gerne mal fragen wie der Dienstleister heißt und es Dir mitteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Einstiegsfragen Windows Server 2003 Netzwerk!

Einstiegsfragen Windows Server 2003 Netzwerk! - Ähnliche Themen

  • Bluescreen bei Windows 10

    Bluescreen bei Windows 10: Bekomme öfters einen Bluescreen und Computer muss neu gestartet werden, ganz schlimm sind die Abstürze von Firefox. Firefox habe ich schon...
  • fehlender speicher in C ; windows schlägt vor, update über ext platte zu machen, ber option nicht anwählbar

    fehlender speicher in C ; windows schlägt vor, update über ext platte zu machen, ber option nicht anwählbar: … erste Option, speicher zu löschen nicht möglich, trotzdem obige Option nicht anwählbar...
  • Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“

    Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“: Hallo community, ich habe das november update von windows 10 geladen und wollte es über nacht installieren. Scheinbar ist bei der installation...
  • Kann Windows 10 nicht mehr starten - PIN wird nicht akzeptiert

    Kann Windows 10 nicht mehr starten - PIN wird nicht akzeptiert: Hallo Community, vor ein paar Tagen habe ich einen neuen PC bekommen und erstmals Windows 10 als Betriebssystem. Nach der Aktivierung hat auch...
  • Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“

    Windows 10 Update November Surface Pro - „vorgenommene Änderungen werden rückgängig gemacht“: Hallo community, ich habe das november update von windows 10 geladen und wollte es über nacht installieren. Scheinbar ist bei der installation...
  • Ähnliche Themen

    Oben