Einrichten eines Sicherungssystems

Diskutiere Einrichten eines Sicherungssystems im Win8 - Software Forum im Bereich Windows 8 Forum; Hallo an alle, ich habe mir ein neues Notebook mit Windows 8 bestellt, auf das ich noch warte. Um nicht völlig anzustehen, wenn ich es dann habe...
E

EMP

Gast
Hallo an alle,

ich habe mir ein neues Notebook mit Windows 8 bestellt, auf das ich noch warte. Um nicht völlig anzustehen, wenn ich es dann habe, möcht ich mich vorab schonmal darüber informieren, wie ich mir am besten ein Sicherungssystem einrichte.

Das Problem heutzutage ist ja, dass die PCs ohne Installations-CD ausgeliefert werden. Mein Notebook hat auch gar kein CD-Laufwerk, weswegen ich ohnehin auf USB-Sticks (einen oder mehrere?) ausweichen muss, um mir ein Sicherungssystem einzurichten.

Einige Fragen vorab.
1) Ich werde Windows 8 draufhaben. Wann update ich auf 8.1 - gleich nach der Ersteinrichtung oder erst später, wenn ich schon Grundlegendes eingestellt habe? Programme und Einstellungen bleiben ja erhalten - oder irre ich mich da?
2) Das System sollte auf einer SSD installiert sein. Diese hat 16 GB. Hat da überhaupt das ganze System Platz? Und die Programme an sich auch, die ich dann installiere? Denn die Frage ist, ob ich die Festplatte (1 TB SATA) partitionieren kann/soll. Bis jetzt habe ich XP mit 100 GB, die ich natürlich in System und Rest aufgeteilt habe. Die Frage ist, wo kommen die Programme hin? Und ob die Windows-eigene Partitionierung (Festplatte verkleinern etc) problemlos funktioniert? Ich habe öfter gelesen, dass die Nutzer dann plötzlich dynamische Laufwerke haben, die eigentlich Basislaufwerke sein sollten. Nicht, dass ich mir da gleich was verhaue.

Und nun zum Sicherungssystem.
Bei meinem XP mache ich über Clonezilla, das ich über CD boote (hat aus irgendeinem Grund mit dem Live USB Helper nicht funktioniert), ein Image. Die Daten sichere ich regelmäßig auf einer externen Platte. Gut, letzteres ist natürlich kein Problem.
1) Wenn Clonezilla bei Windows 8 vom USB bootet, sollte das mit dem Image eigentlich auch kein Problem sein. Welche anderen Möglichkeiten gibt es? Sollte es die Windowsfunktion mit dem Systemabbild noch geben, ich weiß nicht, bei Windows 7 war mir das nicht sympathisch. Vor allem frag ich mich, ob das System nicht noch starten müsste, um das Image überhaupt zurückspielen zu können. Muss bei Clonezilla ja nicht.
2) Wie ist das mit Reparaturdatenträgern?
3) Ich habe gelesen, dass man zB das komplette Windows als To Go Version auf USB installieren kann mit Funktionen für Reparierung. Ist das nötig in Zeiten ohne Installations-CD? Mir scheint, als nehme einem diese Tatsache ein wenig den Boden unter den Füßen weg.

Danke für eure Tipps.

LG,
EMP
 

weiss-nicht

Dabei seit
05.12.2012
Beiträge
1.497
Alter
69
Ort
CH-9016 St. Gallen
Am besten kaufst Du Dir ACRONIS 2014, da hast Du dann auch die nötige Unterstützung
für dein UEFI-System.

Zur SSD, Du meinst wohl 160GB, ja das reicht vollkommen.
 
E

EMP

Gast
Nein, ich meine schon 16 GB. Hat mich zwar auch gewundert, aber ist so. Die billigere Variante meines Notebooks hat sogar nur 8 GB SSD.

Ich hatte wohl vergessen zu erwähnen, dass ich natürlich Freeware suche. ;-)

Wär schön, wenn jmd noch auf meine anderen Fragen eingehen könnte. Partitionen, Update auf 8.1 etc.

Danke!
 

areiland

Dabei seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Eine sichere und billige Sicherungsvariante für ein UEFI System, ausser Acronis TIH 2014 fällt mir da nichts ein. Billiger kann man seinen Rechner sicher nicht sichern.
 

imported_moinmoin

Dabei seit
15.09.2011
Beiträge
313
Um erst einmal dein Missverständnis zu den 16 SSD auszuräumen. Du wirst sicherlich eine SSHD im System haben. Das ist eine hybride Festplatte.
Der SSD Teil wird nur zum schnellen laden benutzt. Installiert wird Windows auf dem HDD-Teil der Festplatte.
 
E

EMP

Gast
Gut möglich, 1000GB HDD + 16 GB SSD steht in der Angabe.

Was hat das alles mit UEFI zu tun? Von Bios hab ich überhaupt keine Ahnung.
Ich denk grade an einen USB-Stick mit Clonezilla für die Images, an partitionieren mit GParted und den Rest tut die externe Festplatte.

Die Frage ist auch noch, wann ich 8.1 draufspiele. Mit dem Partitionieren sollte eig nichts schiefgehen. Ich denke, ihr empfielt da auch GParted (allein schon wegen der "Vorschau") und nicht die integrierte Windows-Funktion.
 
Thema:

Einrichten eines Sicherungssystems

Einrichten eines Sicherungssystems - Ähnliche Themen

WinXP mittels USB Stick auf Notebook nach Win7/Win10 installieren: Hallo, habe Notebook Dell Latitude E6400 mit Mainboard: 0W620R Chipsatz: Intel GM45 Southbridge: 82801IM(ICH9-M) Rev.03 SSD 128GB Samsung 830...
Aktivierung von Windows 10: Hallo, Eine Bekannte schenkte meinen Kindern ein abgelegtes Notebook. Das war mit Win8 ausgeliefert und irgendwann von ihr auf Win10 hochgezogen...
Ist es möglich die Lizenz meines ehemals vorinstallierten Win 10 zu reaktivieren und wenn ja wie?: Hallo, ich habe nicht gefunden, wo ich eine neue Fragen stellen kann, darum probiere ich es hier. Mein Problem: Ich habe das vorinstallierte...
Nicht genügend controller Ressourcen für dieses Gerät.: Hallo Zusammen, Ich habe seit 1 Monat jetzt eine Rift S aber bekomme sie nicht zum Tracken hin. Bei mir steht wenn ich die Rift S anschließe...
GELÖST Kein Start bei SDD (win 10) und HDD (win 10) - BIOS dann nicht erreichbar: Guten Tag, beim letzten Beitrag schrieb ich, ich sei wenig aktiv, da keine Probs. Zu früh auf Holz geklopft. Problem: Alte HDD (mit Win 10 Pro)...
Oben