einfaches Prog zum Bearbeiten von Videos

Diskutiere einfaches Prog zum Bearbeiten von Videos im Grafik / Fotobearbeitung Forum im Bereich Software Forum; Moin zusammen, da ich selber in dem Bereich nicht firm bin mal die Frage an die Allgemeinheit. Ich suche für einen Arbeitskollegen ein...

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Moin zusammen,

da ich selber in dem Bereich nicht firm bin mal die Frage an die Allgemeinheit.

Ich suche für einen Arbeitskollegen ein (einfaches) Prog/Tool zum nachträglichen Bearbeiten von Videos die er mit seiner Vidocam aufgenommen hat / aufnehmen wird.

In welchem Format diese Aufnahmen vorliegen kann ich leider auch noch nicht beantworten, da ich erst nächste Woche bei ihm aufschlagen werde.

Vom Prinzip sollte das Teil erst einmal nur Grundfunktionen wie das Splitten und Übergänge aus- bzw. einblenden bieten. Etwas mehr darf es können, sollte aber intuitiv bedienbar sein da der Kollege nicht zum Handbuch greifen wird und so bei Nichterfolg wohl recht bald frustriert aufgibt.

Dazu muss ich es auch verstehen um es ihm beizubringen. :D

Im Moment würde ich Freeware bevorzugen, aber Testversionen könnte ich natürlich auch probieren.
 

Hups

Katzennarr
Team
Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
19.935
Ort
D-NRW
Einfaches Programm ist immer schwierig.
Er kann sich ja mal Magix Video deluxe anschauen.
Eine Testversion gibt es auf dieser Seite.
Und wenn man nicht unbedingt die aktuellste haben möchte, ist es auch nicht mehr so teuer.
Bei Amazon z.B. die 16er Version für 29 Euro.
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.535
Bei Windows XP gab es doch von Microsoft den MovieMaker kostenlos dazu.
Ich weiß aber nicht, wie da der aktuelle Stand ist.
Einfach zu bedienen. Einziger Nachteil: nur Windows-Formate als Ausgabe möglich.
Aber für den Hausgebrauch reicht das meist bzw. kann man dann evtl. einen Konverter benutzen.
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Geld ist nicht unbedingt das Problem. Hier geht es mir eher darum, dass ICH das Teil ausprobieren kann/muss um es IHM dann schmackhaft zu machen bzw. zu erklären. :aah

Das Hauptproblem ist hier, dass er bei zu vielen Informationen/Arbeitschritten kopfmässig dicht macht und das Teil dann in die Ecke feuert. :wacko Vom Prinzip würde ich ein Prog brauchen was mit "maximal 4 Knöpfen die Funktionen vorwärts - rückwärts - links - rechts" beherrscht. :sing

Ich hab dem Burschen mindestens 3 x erklärt wie man mit Nero eine CD / DVD mit den gewünschten Daten/Fotos brennt. Er hat sich auch Notizen für die Schritte gemacht. Beim Telefonat vorgestern hat er mir dann noch nicht mal sagen können was er denn für ein Brennprogramm installiert hat, geschweige denn, dass er überhaupt mal eine CD gebrannt hat. :blush

Es wird dann wohl darauf hinauslaufen, dass ich ihm die einzelnen Schritte per Screenshots als "Handbuch" zur Verfügung stellen werde.:D
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Bei Windows XP gab es doch von Microsoft den MovieMaker kostenlos dazu.
Ich weiß aber nicht, wie da der aktuelle Stand ist.
Einfach zu bedienen. Einziger Nachteil: nur Windows-Formate als Ausgabe möglich.
Aber für den Hausgebrauch reicht das meist bzw. kann man dann evtl. einen Konverter benutzen.


Stimmt ... ich vergass zu erwähnen, dass das Tool unter Vista und Win 7 laufen muss.

MovieMaker gibt es unter Win 7, glaube ich, nur nachträglich über Live. Werde ich mir aber mal ansehen.
 

40balls

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
538
Ort
USA
Freemake Videoconverter

Einfach zu bedienen und genial zuverlässig.
Verwende das Teil sehr oft zum Werbung entfernen und um
HD Aufnahmen ARD/ZDF/ARTE in MKV umzuwandeln.
Unterstützt CUDA mit sehr guter Bildqualität.
:up
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.535
Das Hauptproblem ist hier, dass er bei zu vielen Informationen/Arbeitschritten kopfmässig dicht macht und das Teil dann in die Ecke feuert. :wacko Vom Prinzip würde ich ein Prog brauchen was mit "maximal 4 Knöpfen die Funktionen vorwärts - rückwärts - links - rechts" beherrscht. :sing

Zumindest da finde ich den Moviemaker wirklich sehr einfach, weil er genau die Schritte anzeigt, die als nächstes dran sind, und einige Optionen sind erst dann verfügbar, wenn es Sinn macht.

2011-06-21_201141.jpg
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Danke Euch fürs erste :up ... jetzt bin ich bis ins Wochenende beschäftigt auszuprobieren und zu filtern. :D
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany

Hab das Tool schon auf meinem PC, aber nachstehende Aussagen lassen mich da nicht so gerne weiter drauf gucken.

Gut ist, dass aus dem Pinnacle Studio alle Codecs in VideoSpin enthalten sind. Schlecht jedoch, dass die Video-Codes nach einer Testphase von 30 Tagen käuflich erworben werden müssen (in diesem Fall MPEG-2 und MPEG-4).

Wie vielleicht schon der ein oder andere auf dem oberen Screenshot gesehen hat wird der mittlere Raum von Video Spin für Werbung genutzt. Pinnacle bietet Video Spin kostenlos an und macht Geld mit den zusätzlich eingekauften Codecs und durch das Einblenden von Werbung für eigene Produkte und Amazon Produkte.

Erste Versuche gehen nicht ganz so intuitiv von der Hand. Ein Großteil der Voraussetzungen wird jedoch erfüllt. Schaun mer mal.

Auch hier meinen Dank für den Vorschlag. :up
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Zumindest da finde ich den Moviemaker wirklich sehr einfach, weil er genau die Schritte anzeigt, die als nächstes dran sind, und einige Optionen sind erst dann verfügbar, wenn es Sinn macht.

Anhang anzeigen 55803


Windows Live Movie Maker für Win 7 ist installiert ...Thx für den Tip ... wo finde ich den von Dir zitierten "Aufgabenablauf" ?

Diese Version hat das typisch neumodische :blush Menüband. ich alter Opa kann mich da einfach nicht dran gewöhnen. :D
 

Dirk

Threadstarter
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Ort
Bonn / Germany
Freemake Videoconverter

Einfach zu bedienen und genial zuverlässig.
Verwende das Teil sehr oft zum Werbung entfernen und um
HD Aufnahmen ARD/ZDF/ARTE in MKV umzuwandeln.
Unterstützt CUDA mit sehr guter Bildqualität.
:up

Wenn ich dem Link folge bekomme ich eine Beschreibung des Tools angezeigt dem ich entnehme, dass ich hier mehr umwandeln wie Bearbeiten kann.

ich benötige aber ein Tool wie früher beim cutten eines Kino- oder Super-8-Filmes.

Schneiden ... Übergang einkleben ... Titel einkleben ... Filmsequenz ankleben ... Übergang bzw. Ausblendung ankleben.

War das noch niedlich dem Vater beim Fluchen zuzuhören, wenn er aus den "Kurzfilmsequenzen" einer Super-8-Spule eine "abendfüllende" Urlaubsdokumentation gefertigt hat. :blush

Trotzdem Danke ... vielleicht benötige ich das Teil noch, wenn ich weiss ich welchen Formaten das material vorliegt und wie und wo es abgespielt werden soll. :up
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.535
Windows Live Movie Maker für Win 7 ist installiert ...Thx für den Tip ... wo finde ich den von Dir zitierten "Aufgabenablauf" ?

Diese Version hat das typisch neumodische :blush Menüband. ich alter Opa kann mich da einfach nicht dran gewöhnen. :D

Der Screenshot stammt von der XP-Version. Da ist das links am Rand gleich nach dem Start. Windows 7 kann ich erst in ca. 2 Wochen probieren.
Gibt es da vielleicht "neues Projekt" oder so?
 
Thema:

einfaches Prog zum Bearbeiten von Videos

Oben