GELÖST Ein Netz, zwei Router

Diskutiere Ein Netz, zwei Router im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo liebes Forum, ich möchte hier mal eine Frage theoretischer Natur stellen ;) Wenn ich 2 Privathäuser miteinander vernetzen will (via...
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
Hallo liebes Forum,

ich möchte hier mal eine Frage theoretischer Natur stellen ;)

Wenn ich 2 Privathäuser miteinander vernetzen will (via LAN-Kabel), aber beide Haushalte einen eigenen Provider, einen eigenen Router haben. Wie muss ich das Netz aufbauen, damit die Recher der Netzwerke Zugriff aufeinander haben, aber jeweils "ihren" Router für die Internetverbinung nutzen? Müsste es nicht gehen, wenn der eine Router 192.168.0.xxx IPs vergibt und der Andere 192.168.1.xxx IPs? Irgendwas mit Domänen, Subnetzen? Danke schonmal im Voraus ;)


MfG
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Hallo liebes Forum,

ich möchte hier mal eine Frage theoretischer Natur stellen ;)

Wenn ich 2 Privathäuser miteinander vernetzen will (via LAN-Kabel), aber beide Haushalte einen eigenen Provider, einen eigenen Router haben. Wie muss ich das Netz aufbauen, damit die Recher der Netzwerke Zugriff aufeinander haben, aber jeweils "ihren" Router für die Internetverbinung nutzen? Müsste es nicht gehen, wenn der eine Router 192.168.0.xxx IPs vergibt und der Andere 192.168.1.xxx IPs? Irgendwas mit Domänen, Subnetzen? Danke schonmal im Voraus ;)


MfG
das geht schon, dazu benötigst du dann einen dritten router, der die netze 192.168.0 und 192.168.1 verbindet.
domäne und subnetz halte ich in diesem fall für suboptimal

hundesohn
 
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
Danke erstmal für die Antwort. Heißt, ich müsste die beiden Router durch einen dritten Router verbinden?
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.555
Hallo,

das würde auch ohne Zusatz gehen wenn:

- Das komplette Netzwerk statisch gehalten wird ( kein DHCP auf den Routern )
- es nicht mehr als 255 Geräte gibt in beiden Haushalten

Partei A hat dann das Netzwerk 192.168.1.1-128
Der Router bekommt die IP 192.168.1.1 mit 255.255.255.128
Die PC erhalten die IPs 192.168.1.2-127 mit 255.255.255.0 und als Gateway / DNS die 192.168.1.1

Partei B hat auch das Netzwerk 192.168.1.129-192.168.1.254
Der Router bekommt hier die IP 192.168.1.254 mit 255.255.255.128
Die PC erhalten die IPs 192.168.1.130-1.253 mit 255.255.255.0 und als Gateway / DNS die 192.168.1.254

Somit nutzen Partei A PC den ersten Router als Gateway und können trotzdem die PC /Server / Drucker von
Partei B erreichen.
Umgedreht siehts bei Partei B aus, diese PC nutzen den zweiten Router als Gateway
und können auch die PC / Server / Drucker von A erreichen.

Bei dieser Konstellation ist aber auch ein unerlaubtes Surfen von A über B möglich ....

Es sollten auf jeden Fall Benutzer mit Passwörtern auf beiden Seiten existieren wegen Mibrauch von Daten !
 
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
Das hört sich schon mal sehr gut an, birgt ein Abschalten von DHCP irgendwelche Nachteile für mich? Warum ist es erforderlich DHCP abzuschalten? Und warum haben die Router .128 am Ende der Subnetzmaske?

Hoffe das sind nicht zu viele Fragen ;)
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.555
Hi,

der DHCP vergibt Adressen für seinen Bereich, wenn 2 in einem Netzwerk sind wer gewinnt ?
Nachteile hast du keine wenn du den DHCP abschlatest, du mußt die PC halt einmal von Hand einrichten.

die 128 am Ende der Subnetmask bewirkt das der Router nur aus dem passenden Segment Anfragen beantworten kann.

Test mal folgendes:
Stelle den 1.1 Router als Gateway ein und gib dem PC die 1.200
Setze dann mal einen Ping auf den Router ab, klappt das ?
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Das hört sich schon mal sehr gut an, birgt ein Abschalten von DHCP irgendwelche Nachteile für mich? Warum ist es erforderlich DHCP abzuschalten?
Der Nachteil ist halt, dass ein PC erst ins Netzwerk kann, wenn die entsprechenden Einstellungen gemacht sind. Von selbst geht nichts.

Wenn Du einen der Router als DHCP-Server laufen läßt, teilt er allen PCs seine Konfiguration zu und der andere Router kommt nicht zum Zug. Beide als DHCP-Server würde heißen, dass die Zuteilung vom Zufall bestimmt wird. Der Router, der beim Einschalten des PC schneller ist, krallt sich den dann auch.

Ich würds aber gar nicht so kompliziert mit getrennten IP-Bereichen und so weiter machen. DHCP aus ist sowieso ein muss. Und dann beim Eintragen der Netzwerkkonfiguration den Router als Gateway eintragen, der das für den betreffenden PC auch sein soll. Ist ganz einfach, weil der gegenseitige Zugriff innerhalb der Anlage ja sowieso gewährleistet sein soll.
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Könntest folgendes machen wenn du die Haushalte per Switch verbinden willst.

Subnetzmaske 255.255.255.128; somit hast du zwei Subnetze.

Haushalt A bekommt 192.168.2.0/25, Gateway 192.168.2.1 und Haushalt B 192.168.1.0/25, Gateway 192.168.1.1

Die PC's können jetzt mit einander kommunizieren und gehen aber über den jeweils eigenen Router ins Internet.

Sollte so stimmen...Subnetting war aber noch nie meine Stärke ;)

DHCP ist dann aber auch nicht möglich, zumindest nicht mit einem SOHO Router da du ja zwei Subnetze verteilen mußt. Wenn es in einem der beiden Netze einen dezidierten DHCP-Server geben würde sähe die Sache wieder anders aus.
 
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
@Xp-Fan: Die Hardware habe ich gar nicht hier, wie am Anfang gesagt ist das Ganze nur ein Gedankenspiel
 
XP-Fan

XP-Fan

Mitglied seit
29.11.2008
Beiträge
1.555
Subnetzmaske 255.255.255.128; somit hast du zwei Subnetze.
Haushalt A bekommt 192.168.2.0/25, Gateway 192.168.2.1 und Haushalt B 192.168.1.0/25, Gateway 192.168.1.1

Die PC's können jetzt mit einander kommunizieren und gehen aber über den jeweils eigenen Router ins Internet.
bist du dir mit dieser Aussage sicher ? :unsure ;)
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Subnetzmaske 255.255.255.128; somit hast du zwei Subnetze.

Haushalt A bekommt 192.168.2.0/25, Gateway 192.168.2.1 und Haushalt B 192.168.1.0/25, Gateway 192.168.1.1

Sollte so stimmen...Subnetting war aber noch nie meine Stärke ;)
stimmt, subnetting ist nicht deine stärke.
nach deiner aussage hat der TE dann 2 * 2 subnetze und die gleiche problematik wie am anfang.

das einfachste ist IMHO wirklich ein dritter router, der nur als bridge zwischen dem 0er und 1er netz sitzt. dhcp kann dann in beiden netzen weiterhin eingeschaltet bleiben und über entsprechende freigaben kann jeder rechner bei bedarf auf die anderen zugreifen wenn nötig.

hundesohn
 
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
Okay, dann hätten wir uns schon mal auf den dritten Router geeinigt :D Frage dazu: Wie müsste ich den konfigurieren? Außerdem kann ich doch dann bei den beiden anderen Routern DHCP anlassen oder? Ist bequemer falls man mal eine LAN macht ;)
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
bist du dir mit dieser Aussage sicher ? :unsure ;)
....Subnetting war aber noch nie meine Stärke ;)
Ähm nein....

So grade getestet; Subnet 255.255.0.0 geht ;)

DHCP ist so trotzdem nicht wirklich sinnvoll möglich da sonst die PC's aus den verschiedenen Haushalten IP's vom selben DHCP bekommen könnten und somit eine Unterscheidung anhand der IP's nicht mehr möglich wäre.

Wenn du die Subnetzmaske anpasst kannst du 192.168.x.x vergeben und Gateways mit z.B 192.168.2.1 und 3.1 vergeben. So kann jeder Haushalt seinen eigenen Router nutzen. Ist natürlich trotzdem möglich die Router über Kreuz zu nutzen, solltest du bedenken.

Achja... danke an XP-Fan und Hundesohn fürs korrigieren bzw. auf den Fehler aufmerksam machen. Muß ganz ehrlich gestehen dass mir für binäre Zahlen das Verständnis fehlt.
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Muß ganz ehrlich gestehen dass mir für binäre Zahlen das Verständnis fehlt.
macht ja nix, denn:
Die Menschheit läßt sich in 10 Gruppen aufteilen: Diejenigen, die Binärcode verstehen und die, die ihn nicht verstehen.
@Lyran
der 3te router (ganz wichtig, dieser router darf auf keinen fall dhcp betreiben)
müßte als bridge konfiguriert werden. d.h. er erhält aus jedem netz eine ip und kann so das tun, was ein router eben macht. er routet in verschiedene netze.
die jeweiligen dhcp können anbleiben, da es dann keine probleme mit den ip´s in den netzen geben sollte.

hth
hundesohn
 
R

rgbs

Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
200
Hallo zusammen,

man kann ja auch in jedem Rechner 2 Lan-Karten haben und für den Datenaustausch zwischen den Rechnern ein eigenes Netzwerk aufbauen.

Gruss

R.G.
 
H

hotbutter

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
6
Hi, ich bezweifel das das überhaupt funktioniert. Wenn du über eine DSL-Leitung mit einem Provider verbunden bist, kann der andere Haushalt sich nicht über deine Telefonleitung mit einem anderen Provider verbinden lassen. Würde mich jedenfals sehr wundern. Wenn du eine Flatrate hast ist und Du die mit dem anderen Haushalt teilen willst, das sollte ohne Probleme funktionieren.

Kann zwar meine Aussage nicht überprüfen mangels zweitem Router, aber wie gesagt würde mich das sehr wundern. Du kannst die vorhandene DSL-Leitung nicht mehrmals nutzen, es sei denn, Ihr surft zu unterschiedlichen Zeiten....

Hoffe das ich helfen konnte.

MFG
 
H

hotbutter

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge
6
Da hatte ich tatsächlich etwas falsch verstanden. Hatte nicht gelesen das bereits in beiden Haushalten Router vorhanden sind.
Also jeder bereits über seinen eigenen Telefonanschluss ins Internet geht.
Bitte das zu entschuldigen...

:wut
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Wieso eigentlich so kompliziert und (3. Router, 2 Netzwerkkarte usw.) teuer?

Nochmal zur Übersicht:

2 Haushalte
2 Router
X PCs

Die PCs dürfen aufeinander zugreifen.
Haushalt A soll über Router A ins Web, Haushalt B über Router B.

Einfachste Lösung:

Ein Netzwerk, 2 Gateways, fixe IPs.

Router A ist 192.168.0.1
Router B ist 192.168.0.2

Hauhalt A
192.168.0.x
255.255.255.0
192.168.0.1

Haushalt B
192.168.0.x
255.255.255.0
192.168.0.2

Was soll da schiefgehen?
 
L

Lyran

Threadstarter
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
689
Standort
im wunderschönen Hamburg
Wenn ich nur 2 Router hab, wie kriege ich dann die Verbindung hin? Einfach ein LAN Kabel von Router A zu Router B legen?
 
Thema:

Ein Netz, zwei Router

Ein Netz, zwei Router - Ähnliche Themen

  • Anzeige vorhandener WLAN-Netze unter Windows 10

    Anzeige vorhandener WLAN-Netze unter Windows 10: Hallo, ich wende mich heute an Euch, um ein schon lange existierendes Problem zu lösen. Mein Desktop-PC ist über DLAN mit dem Internet...
  • Zwei Netze getrennt am Internet

    Zwei Netze getrennt am Internet: Hallo allerseits :-D Was habt ihr für Ideen wie verhindert werden kann, dass die Fewo Computer zugriff auf die Privatcomputer bekommen? Ich habe...
  • UN: Zwei Milliarden Menschen im Netz

    UN: Zwei Milliarden Menschen im Netz: Zahl der Internetnutzer in arabischen Ländern verdoppelt Einem Bericht von der International Telecommuncations Union (ITU) der UN zufolge ist die...
  • GELÖST Sat Receiver mit zwei Fritzboxen per Wlan ins Netz

    GELÖST Sat Receiver mit zwei Fritzboxen per Wlan ins Netz: Hallo Leute, ich versuche verzweifelt, eine Argus Mini per Wlan Bridge ins Netz zu bekommen habe als Router eine FB 7170 und als zweite Box eine...
  • Mit DSL und zwei Rechner ins Netz ?

    Mit DSL und zwei Rechner ins Netz ?: ich habe einen rechner mit Me und einen mit 98. ich habe beide an einer switch und den uplink zum DSL Modem. jetzt wollte ich diese AVM Ken...
  • Ähnliche Themen

    • Anzeige vorhandener WLAN-Netze unter Windows 10

      Anzeige vorhandener WLAN-Netze unter Windows 10: Hallo, ich wende mich heute an Euch, um ein schon lange existierendes Problem zu lösen. Mein Desktop-PC ist über DLAN mit dem Internet...
    • Zwei Netze getrennt am Internet

      Zwei Netze getrennt am Internet: Hallo allerseits :-D Was habt ihr für Ideen wie verhindert werden kann, dass die Fewo Computer zugriff auf die Privatcomputer bekommen? Ich habe...
    • UN: Zwei Milliarden Menschen im Netz

      UN: Zwei Milliarden Menschen im Netz: Zahl der Internetnutzer in arabischen Ländern verdoppelt Einem Bericht von der International Telecommuncations Union (ITU) der UN zufolge ist die...
    • GELÖST Sat Receiver mit zwei Fritzboxen per Wlan ins Netz

      GELÖST Sat Receiver mit zwei Fritzboxen per Wlan ins Netz: Hallo Leute, ich versuche verzweifelt, eine Argus Mini per Wlan Bridge ins Netz zu bekommen habe als Router eine FB 7170 und als zweite Box eine...
    • Mit DSL und zwei Rechner ins Netz ?

      Mit DSL und zwei Rechner ins Netz ?: ich habe einen rechner mit Me und einen mit 98. ich habe beide an einer switch und den uplink zum DSL Modem. jetzt wollte ich diese AVM Ken...
    Oben