Ein Hoch auf Vista

Diskutiere Ein Hoch auf Vista im Vista - Allgemeines Forum im Bereich Windows Vista Forum; Wie oft ich jetzt Vista neu installiert habe, weiß ich nicht, aber eins weiß ich: jetzt läuft es seit ein paar Tagen wunderbar, wenn man mal von...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

expat

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
102
Wie oft ich jetzt Vista neu installiert habe, weiß ich nicht, aber eins weiß ich: jetzt läuft es seit ein paar Tagen wunderbar, wenn man mal von den üblichen gewöhnlichen Zusammenbrüchen vom Explorer absieht. Zudem ist es optisch reizvoller als Windows 7 mit dem bewegten Hintergrund, der zwar auch manchmal ausfäll, aber was solls? Kann sich jemand ein Windows vorstellen ohne die üblichen Macken, die sich seit Windows 95 duch alle angeblich neuen Systeme schleichen?
Also: Windows installieren. Sofort hinterher die Servicepacks, und dann aufpassen, was man an Software installiert. Viele kostenlose Programme wie Zonelabs und Avira bekommt man nie wieder aus der Registry raus. Oder hat jemand eine Idee?
 
S

Samtron

Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
4.023
CCleaner
 
E

expat

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
102
Ich glaube in der Tat, ihr meint es gut, aber nein, so einfach ist das nicht: manche Einträge bekommt man nicht mehr raus. Glaub ihr, ich hätte noch nie was von Deinstallieren gehört oder von Registry Cleanern?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Kann sich jemand ein Windows vorstellen ohne die üblichen Macken, die sich seit Windows 95 duch alle angeblich neuen Systeme schleichen?
JA, ich kenne kein Windows seit Windows Vista und jetzt Windows 7 was nur annähernd so gut wäre.
Allerdings sollte man nicht alles Neue gleich verteufeln, nur weil "mann" sich umstellen muss.
Wenn man die OPTIK (die dir ja so wichtig ist) nie änderen würde, würde sich ein OS nicht verkaufen. Außerdem ist die OPTIK so ziemlich das unwichtigste beim OS, denn ARBEITEN tut man mit den Programmen !

Also kann ich nur den Tipp geben: Solltest du einen neuwertigen PC haben, dann solltest du Win7 installieren.

Ich glaube in der Tat, ihr meint es gut, aber nein, so einfach ist das nicht: manche Einträge bekommt man nicht mehr raus. Glaub ihr, ich hätte noch nie was von Deinstallieren gehört oder von Registry Cleanern?
Wieso frägst du dann, schließlich geht mit diesen Programmen "fast" alles weg. Hatte noch nie ein Problem mit den Genannten.
 
frankbier

frankbier

Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
7.402
Standort
WinBoard
Aber scheinbar hast du noch nichts von einem Image gehört.:sneaky
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Ich glaube in der Tat, ihr meint es gut, aber nein, so einfach ist das nicht: manche Einträge bekommt man nicht mehr raus. Glaub ihr, ich hätte noch nie was von Deinstallieren gehört oder von Registry Cleanern?

Es kann per Definition keine Software geben, die sich nicht restlos aus der Registry entfernen läßt.

Die Frage ist nur, wie man wirklich alle Spuren findet ;)


Aber vielleicht verfolgst du auch den falschen Ansatz.
Einfach nur das installieren, was man auch wirklich sicher behalten möchte.

Zum testen gibt es schließlich Testssysteme ;)
 
E

expat

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
102
Wenn man die OPTIK (die dir ja so wichtig ist) nie änderen würde, würde sich ein OS nicht verkaufen. Außerdem ist die OPTIK so ziemlich das unwichtigste beim OS, denn ARBEITEN tut man mit den Programmen !
Wenn man aber imemr nur Babyblau zu sehen bekommt, dann geht einem das auf die Nerven. Offensichtlich habt ihr nie Windows 98 erlebt, wo man noch die Wahl hatte zwischen verschiedenen Themen. Selbst bei Windows 3.1 gab es mehr Auiwahlmöglichkleiten als bei Windows 7.
kann ich nur den Tipp geben: Solltest du einen neuwertigen PC haben, dann solltest du Win7 installieren.
Nein, ganz bestimmt nicht, und nicht nur deshalb, weil es neu ist. Im Grunde ist es alt, auf neu getrimmt.

frägst du dann, schließlich geht mit diesen Programmen "fast" alles weg. Hatte noch nie ein Problem mit den Genannten.
Nein, man bekommt manche Einträge nicht mehr raus.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Wenn man aber imemr nur Babyblau zu sehen bekommt, dann geht einem das auf die Nerven. Offensichtlich habt ihr nie Windows 98 erlebt, wo man noch die Wahl hatte zwischen verschiedenen Themen. Selbst bei Windows 3.1 gab es mehr Auiwahlmöglichkleiten als bei Windows 7.
.
.
.
Nein, ganz bestimmt nicht, und nicht nur deshalb, weil es neu ist. Im Grunde ist es alt, auf neu getrimmt.
Sorry, aber das ist einfach Quatsch! Mein erstes Betriebssystem war übrigens DOS 2.0.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Braucht man einen Virenscanner?
JA, einen den man vertraut und nicht x-beliebige zum Testen. Man sollte bei einem bleiben.
Das Entfernen von AV-Software macht keine Probleme ! (mir sind mit Ausnahme von alten Nortons keine bekannt)

Sorry, aber das ist einfach Quatsch! Mein erstes Betriebssystem war übrigens DOS 2.0.
Da muss ich dir zustimmen .... es hat sich sehr viel geändert unter der Haube.
 
E

expat

Threadstarter
Mitglied seit
14.01.2009
Beiträge
102
Und wie sieht es mit deinen "Argumenten" aus? Hälst Du die für überzeugender?
Dos 6.2
Da muss ich zurückstecken.
Ich habe jetz mal in virtueller Umgebung Dos 6.2, Windows 3.1, Windows 98,
Windows XP und Windows 7 installiert. Der Sprung ist bei 3.1 nach 98. Dann kommt nur noch Flickschusterei. Ein neues System würde für mich bedeuten, dass man es von Beginn an so konzipiert, dass es sicher ist. Was in der Tat geschieht, ist Lückenstopferei auf immer derselben Grundlage. Aber, wie ich ja geschrieben habe: ich bin mit Vista (Ultimate) zufrieden.
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Dos 6.2
Der Sprung ist bei 3.1 nach 98.
lol, das war nicht wirklich ein sprung (optisch vielleicht), beides setzt noch voll auf dos auf. :)
und aufsetzen ist hier wirklich wörtlich zu nehmen.
denn sowohl 3.1 als auch 3.11 und auch win 98 sind im grunde nur gui´s (grafische benutzer obenflächen) für das darunter liegende dos und nichts anderes.

erst ab xp gibt es das eigendliche dos nicht mehr und es ist als eigenständiges os zu sehen. natürlich gilt dies auch für nt4 und 5 (w2k).

Dann kommt nur noch Flickschusterei. Ein neues System würde für mich bedeuten, dass man es von Beginn an so konzipiert, dass es sicher ist. Was in der Tat geschieht, ist Lückenstopferei auf immer derselben Grundlage. Aber, wie ich ja geschrieben habe: ich bin mit Vista (Ultimate) zufrieden.
auch hier widerspreche ich dir. (nicht in bezug auf ME und Vista, das sind und bleiben nach wie vor totgeburten)
denn: M$ macht hier eine riesen grätsche um benutzerfreundlich und sicher zu sein. irgendwo ist halt schluß mit sicherheit, wenn man auch noch DAU sicher sein muß.
schau dir zb linux an. es scheint sicher zu sein, ist es aber nicht. nur benutzen nicht einmal ein drittel aller computernutzer linux, weil es immer noch für was kryptisches und nur was für nerds ist (so in den köpfen der eingefleischten windowsbenutzern), also werden hier die schwachstellen nicht so breitgetreten wie bei M$.

hundesohn
 
Zuletzt bearbeitet:
D

derblöde

Mitglied seit
13.07.2007
Beiträge
546
Standort
Irgendwo in Südhessen
Mein erstes Betriebssystem war ein paar kb groß, steckte im ROM, und man konnte sich solche Diskussionen sparen......
Obwohl viel Zeit dafür gewesen wäre, während die Datasette vor sich hin leierte.:D
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Mein erstes Betriebssystem war ein paar kb groß, steckte im ROM, und man konnte sich solche Diskussionen sparen......
Obwohl viel Zeit dafür gewesen wäre, während die Datasette vor sich hin leierte.:D
jaja, der gute alte c64

träum schwärm ;)

hundesohn

ps: mein erster computer oder besser besserer taschenrechner war der commodore vc20, also der vorgänger vom c64
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ein Hoch auf Vista

Ein Hoch auf Vista - Ähnliche Themen

  • Windows fährt nicht mehr hoch

    Windows fährt nicht mehr hoch: Hey, mein pc fährt nicht mehr hoch. Nach dem Windows Update Neustart war ich im Ladebildschirm von Windows und dann nach dem Ladebildschirm kam...
  • Nach Update fährt Windows nicht mehr hoch

    Nach Update fährt Windows nicht mehr hoch: Hallo Nach Update fährt Windows nicht mehr hoch. Windows hängt bei "Features werden verarbeitet 100 Prozent abgeschlossen". Wie lange soll ich...
  • Fortnite Season X - Fundorte Fledermausstatue, sehr hoch gelegener Pool und Sitzplatz eines Riesen

    Fortnite Season X - Fundorte Fledermausstatue, sehr hoch gelegener Pool und Sitzplatz eines Riesen: Boogie Down heißt die neue Herausforderung in Fortnite Season 10 und wie es der Name schon sagt geht es hier ums tanzen, denn Ihr müsst zum...
  • Prozessorauslastung und Speicherauslatung zu hoch

    Prozessorauslastung und Speicherauslatung zu hoch: Seit dem gestrigen Update rauscht der Ventilator dauernd um die Temperatur unten zu halten. Cortana verbraucht mächtig Resourcen.
  • Rechner fährt aus dem Ruhezustand bei Mouseklick hoch

    Rechner fährt aus dem Ruhezustand bei Mouseklick hoch: Problem: Ich fahre den Rechner in den Ruhezustand herunter, aber er wacht auf, wenn ich eine Maustaste drücke. Hier meine aktuellen Einstellungen
  • Ähnliche Themen

    Oben