Ein altes leidiges AMD-Leiden...Besserung in Sicht...???

Diskutiere Ein altes leidiges AMD-Leiden...Besserung in Sicht...??? im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo @All! Seit AMD vom Slot-A wieder zurück ist, und Sockel-A wieder auf diese Sockelsystem setzt, hat sich eines leider in der ganzen Zeit...
T

toonami1007

Threadstarter
Mitglied seit
14.11.2007
Beiträge
52
Alter
48
Standort
Berlin
Hallo @All!

Seit AMD vom Slot-A wieder zurück ist, und Sockel-A wieder auf diese Sockelsystem setzt, hat sich eines leider in der ganzen Zeit nicht weiter entwickelt...eben das alte Sockelsystem.
Jeder dürfte es kennen, mit der Zeit ist der alte Kühler zu laut geworden, die Lager des Lüfters kündigen fast schon lautstark ihren baldigen Tod an, das Ding muss runter, und ein neuer Kühler wieder drauf.
Leider braucht man dabei noch einmal richtig viel Pech, dass man bei herunter nehmen des Kühler auch gleich ungwollt die CPU mit aus dem Sockel holt...verbogene PIN´s an der CPU sind dann fast immer die Folge.

Gerade bei neureren AMD-CPU´s in der Boxed-Variante hat man den Eindruck, dass es sich bei dem auf dem Kühler befindlichen Wärmeleitpad wohl eher um eine Art Sekundenkleber :aah mit wärmeleitenden Eigenschaften handelt.Das Zeug muss doch keine 2 Bauteile auf die wahnsinnig hohe physiklischen Kräfte einwirken miteinander verbinden :wut. Die Verriegelung der CPU auf dem Mainboard´s klammert ja die CPU im Sockel leider auch nicht wirklich richtig fest.

Wäre es da nicht doch lamgsam mehr als überfällig diese Art der CPU-Aufnahme und der Kühlerbefestigung zu überarbeiten...??? Möchte nur zu gerne mal wissen, wann man bei AMD diesen Mangel auch als Mangel erkennt und evtl. mal neue Lösungswege sucht:beten.

PS: Die Systeme von INTEL (775) haben zwar leider auch so ihre Macken, jedoch hat man hier wenigstens eine vernünftigere Lösung zum fixieren der CPU im Sockel anscheinend gefunden (durch umlegen einer kleinen Metallplatte & anschließender Verrriegelung).

schönes WE wünscht euch noch

toonami1007
 
M

maikrosoft

Gast
Also ein solches Problem hatte ich bisher noch nie. Die einfachste Methode ist, nach meiner Meinung, die Cpu ein bischen arbeiten zu lassen da durch die Wärme die Konzistens der WLP nicht zum kleben neigt, und den Kühler dann, natürlich im ausgeschalteten Zustand ;) , durch leichtes hin und her drehen zu lösen.

LG
 
Luke

Luke

Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
2.543
Standort
Lower Saxony / Germany
Oder gleich die Originale durch richtige WLP für 3-5€ Ersetzen.
Ich verstehe sein Problem nicht. :wut
 
C

copper

Mitglied seit
04.01.2010
Beiträge
216
Das ist mir auch schon bei Pentium 4 Prozessoren passiert. Da klebte diese mit am Kühler...
Wenn man merkt, man bekommt den Kühler nicht ab, dann sollte man den Rechner kurz einschalten, so dass sich die Paste leicht erwärmen kann und macht ihn dann wieder aus - so wie maikrosoft es sagt.
Auch billige Silikonpaste für drei bis fünf Euro ist da nicht besser - bei Pads ist auch Silikon mit drin und das klebt nun einmal in der Mischung die hier verwendet wird fest.
Am besten empfehle ich die LiquidMetalPads, denn die muss wirklich erhitzt werden und die Reste sind auch nicht so einfach zu entfernen wie man lesen kann. :D
 
Luke

Luke

Mitglied seit
02.03.2007
Beiträge
2.543
Standort
Lower Saxony / Germany
Am besten empfehle ich die LiquidMetalPads, denn die muss wirklich erhitzt werden und die Reste sind auch nicht so einfach zu entfernen wie man lesen kann. :D
Damit muss die CPU aber erst mal überhitzt damit es geht.
Artic Silver 5 kostet um die 5€ und ist immer noch mit die Beste WLP die es gibt.
Kleben tut die nicht mal wenn die CPU Kalt ist.

Selbst die AS5 fliegt hier alle 12 Monate von CPU und Kühler.
Wer sich um seine Hardware nicht kümmert, muss eben mit festem Kühler rechnen.
Nenn PIV hab ich auch schon raus gerissen. Da war ein Pad drauf, bei AMD hab ich so was schon seit Jahren nicht mehr gesehen, jeder Kühler hatte Paste drauf !!!!
 
C

CSO

Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.687
Alter
47
Standort
Berlin
Den Fehler macht man eigentlich nur einmal.
Danach lässt man den Rechner ne halbe Stunde laufen vor einem Kühlertausch.
Gerade wenn die "schmatze" schon nen Jahr lang nicht mehr erneuert wurde.
Die Wärmeleitpaste bekommt Temperatur,und man kann den Kühler ohne Probleme abnehmen (etwas drehen),ohne die CPU aus dem Sockel zu reißen.
 
Z

zille1976

Mitglied seit
26.11.2008
Beiträge
471
Jeder dürfte es kennen, mit der Zeit ist der alte Kühler zu laut geworden, die Lager des Lüfters kündigen fast schon lautstark ihren baldigen Tod an, das Ding muss runter, und ein neuer Kühler wieder drauf.
Ähh, nö. Das Problem kenne ich eigentlich nicht. Solange der PC nicht tagelang offen rumsteht und man nicht gerade einen billigs Lüfter benutzt (und dazu zählen auch die "Boah-was-für-ein-geiles-Licht-Styling-Lüfter die nur teuer sind, weil sie so geil aussehen), hält so ein Lüfter locker 2 bis 3 CPU Leben lang.

Abgesehen davon, lassen sich bei 99% der Kühler die Lüfter einzeln tauschen. Ein Kühler macht in der Regel keine Geräusche und geht auch sogut wie nie kaputt.

Mfg Zille
 
C

carlton681ao

Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
2.261
Standort
Bayern
toonami1007,

das ist mir erst einmal mit dem Rechner eines Kunden passiert. Fertiger Rechner von der Stange und der Hersteller hatte wirklich ein Wärmeleitpad benutzt. Sowas meide ich wie der Teufel das Weihwasser.
Weil ich das öfter brauche nehme ich etwas größere Spritzen Wärmeleitpaste mit 30gr Inhalt. Sparsam eingesetzt hält das eine ganze Weile. Wärmeleitpaste 'verbackt' CPU und Kühler nicht so stark miteinander und ließ sich noch immer durch sanftes Drehen des Kühlers lösen.

Ich habe mal einem Servicetechniker eines großen PC-Herstellers im Außeneinsatz beim Mainboardtausch zugesehen.
Die CPU war in Ordnung, Reste von Wärmeleitpaste hat er von CPU und Kühler entfernt. Dann hat er die CPU eingesetzt (ich verteile die Wärmeleitpaste immer bevor ich die CPU einsetze, dann habe ich besser Platz die Paste glatt und dünn zu verstreichen), machte aus einer Art Zahnpastatube einen dicken Klecks Wärmeleitpaste drauf (viel zuviel) und ohne den zu verteilen hat er den Kühler draufgesetzt und befestigt. Zeit ist Geld.
 
Thema:

Ein altes leidiges AMD-Leiden...Besserung in Sicht...???

Ein altes leidiges AMD-Leiden...Besserung in Sicht...??? - Ähnliche Themen

  • Alter Surface Pen mit Surface X

    Alter Surface Pen mit Surface X: Hi, Ich überlege mir das neue Surface X zu kaufen. Allerdings würde ich an diesem Gerät gerne meinen Alten Surface Pen verwenden... Weiß jemand...
  • neue Telefon (habe bereits in der Einstellungen verändert) beim App wird der Kode aber auf alte Nummer versant?

    neue Telefon (habe bereits in der Einstellungen verändert) beim App wird der Kode aber auf alte Nummer versant?: Hi, habe neue Nummer und habe bereits in der Einstellungen entsprechend alles verändert und abgespeichert. Trotzdem bei Nutzung von App und Emails...
  • Word 2019 - alte Dateien (gesp. unter Word 2008) werden im Explorer nicht als Vorschau angezeigt und Word öffnet sie nicht

    Word 2019 - alte Dateien (gesp. unter Word 2008) werden im Explorer nicht als Vorschau angezeigt und Word öffnet sie nicht: Guten Tag, ich habe einen ganz neuen PC, mit Windows 10 und Office 2019. Es ist kein zusätzliches Antivirenprogramm installiert. Ältere Word...
  • Outlook.com Passwort geändert - Outlook 2016 Desktop arbeitet mit dem alten Passwort normal weiter

    Outlook.com Passwort geändert - Outlook 2016 Desktop arbeitet mit dem alten Passwort normal weiter: Ich habe unter Outlook.com mein Passwort für Outlook.com geändert. Auf meinem PC verwende ich Office/Outlook 2016 mit einem Outlook.com Exchange...
  • Altes leidiges Thema SID

    Altes leidiges Thema SID: Hallo Leute, mein erster Beitrag hier, also seit mir bitte nicht böse, sollte die Antwort schon in einem anderen Post stehen. Sollte dem so sein...
  • Ähnliche Themen

    Oben