Dual Boot verstehen bzw deinstallieren

Diskutiere Dual Boot verstehen bzw deinstallieren im Win7 - Installation Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo Community, ich habe vor einiger Zeit neben einem WinXP ein Win7/64 auf einer eigenen HDD installiert; dabei habe ich die Dualboot...
santa_maria

santa_maria

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
52
Standort
Graz
Hallo Community,

ich habe vor einiger Zeit neben einem WinXP ein Win7/64 auf einer eigenen HDD installiert; dabei habe ich die Dualboot Funktionalität installiert, um einerseits die Programme auf Win7/64 austesten zu können, im Bedarfsfall dann aber doch noch auf das stabil lfd XP zurück greifen zu können. Ich habe nun ausreichend experimentiert und möchte nun Win7 nochmals sauber aufsetzen und anschließend XP löschen. Dazu muß ich aber mehr über den/die BootManager bzw den Status der einzelnen Partitionen wissen.

Fakten:
A. Im BIOS ist als Boot-HDD nach wie vor die alte XP-Platte eingestellt

B. Es kommt der "Windows Start Manager" mit den Optionen "Früheres BS" oder "Windows7"

C. Aus Sicht des Datenträger-Mgr von Win7 haben die HDDs folgende Stati:
Datenträger0 / SystemXP
Fehlerfrei(System, Aktiv, Primäre Partition)
Datenträger1 / System7
Fehlerfrei( Startpartition, Auslag.datei, Absturzabb., Primäre Part.)

Fragen:
1. Was bedeuten die Begriffe "System", "Aktiv", "Startpartition"?
2. Wo ist in meiner Konfig. der MasterBootRecord?
3. Welcher Boot-Mgr wird hier gestartet? ntldr von XP oder bootmgr von Win7

Ich habe noch einige weitere Fragen, vorallem weil ich trotz Admin-Rechte auf einige Ordner/Dateien nicht zugreifen kann (zB bcdedit); dazu muß ich aber erst hier im Forum suchen bzw werde dann ein eigenes Thema aufmachen.

Vielleicht kann mir jemand zum Dualboot Infos geben.
lg Karl
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
Hallo Community,

ich habe vor einiger Zeit neben einem WinXP ein Win7/64 auf einer eigenen HDD installiert; dabei habe ich die Dualboot Funktionalität installiert, um einerseits die Programme auf Win7/64 austesten zu können, im Bedarfsfall dann aber doch noch auf das stabil lfd XP zurück greifen zu können. Ich habe nun ausreichend experimentiert und möchte nun Win7 nochmals sauber aufsetzen und anschließend XP löschen. Dazu muß ich aber mehr über den/die BootManager bzw den Status der einzelnen Partitionen wissen.

Fakten:
A. Im BIOS ist als Boot-HDD nach wie vor die alte XP-Platte eingestellt

Zu A.) Was denn sonst? Hast Du denn mehrere HDDs im System?

B. Es kommt der "Windows Start Manager" mit den Optionen "Früheres BS" oder "Windows7"


Zu B.) Das ist ganz normal und das kann man im XP über die Systemsteuerung auch wieder abstellen und auch im Win7. Dann startet aber nur noch das System, welches Du zur Konfiguration benutzt hast!


C. Aus Sicht des Datenträger-Mgr von Win7 haben die HDDs folgende Stati:
Datenträger0 / SystemXP
Fehlerfrei(System, Aktiv, Primäre Partition)
Datenträger1 / System7
Fehlerfrei( Startpartition, Auslag.datei, Absturzabb., Primäre Part.)

Fragen:
1. Was bedeuten die Begriffe "System", "Aktiv", "Startpartition"?
zu 1.) Das ist das jeweils gebootete System, also wenn XP, dann ist dieses aktiv und wenn Win7 dann eben dieses!


[/QUOTE]

2. Wo ist in meiner Konfig. der MasterBootRecord?

[/QUOTE]

zu 2.) Denn kannst Du nicht direkt bearbeiten, das geht nur über die Systemsteuerung, siehe den Screenshot unter Win7. dort won Windows 7 steht.

[/QUOTE]

3. Welcher Boot-Mgr wird hier gestartet? ntldr von XP oder bootmgr von Win7

[/QUOTE]

zu 3.) Es wird logischerweise immer das neuere verwendet, das ntldr vom XP kennt ja Win7 gar nicht, also kann nur der von Win7 das Regime übernehmen!

[/QUOTE]

Ich habe noch einige weitere Fragen, vorallem weil ich trotz Admin-Rechte auf einige Ordner/Dateien nicht zugreifen kann (zB bcdedit); dazu muß ich aber erst hier im Forum suchen bzw werde dann ein eigenes Thema aufmachen.

[/QUOTE]

Dazu braucht es kein neues Thema, das ist in ein paar Worten erklärt! Die Ordner auf die Du keinen Zugriff hast, sind physisch gar nicht da, es sind lediglich Verknüpfungen zu Ordnern welche aber im Win7 ganz andere Namen haben, nämlich das entsprechende englische Pendant.

[/QUOTE]

Vielleicht kann mir jemand zum Dualboot Infos geben.

[/QUOTE]

Das kommt nun wieder darauf an, was Du dazu wissen möchtest!
Benutze die SuFu des Boards, da gibt es mehrere Threads dazu!

lg Karl[/QUOTE]



gruß



jerrymaus:sing
 

Anhänge

R

Reini

Mitglied seit
12.07.2006
Beiträge
420
Alter
71
Standort
Wien
Wo ist das Problem ?:confused

Du willst W 7 neu installieren und XP sowieso löschen.
Starte mit der W 7 DVD lösche beide Partitionen,partitioniere nach Wunsch,
und installiere W7 neu dann gibt es keinen Bootmanager mehr.:sing
Vergiß vorsichtshalber keinesfalls alle Daten zu sichern.
 
santa_maria

santa_maria

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
52
Standort
Graz
Hallo Jerrymaus,

ich versteh's noch nicht wirklich:

Im BIOS ist die "alte" HDD mit dem XP als Boot-HDD eingetragen; dort sollte nun das BS oder der Boot-Manager hochgefahren werden (also auch der alte!).
Zu diesem Zeitpunkt kennt das Bios noch kein Win7.
Ich vermute, erst wenn ich Win7 auswähle (oder per Zeitablauf) wird auf die "neue" HDD geschaltet und Win7 gebootet.

Oder lieg ich hier falsch?

lg Karl
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, hast Du 2 Festplatten im Rechner, eine auf Master und die andere auf Slave gejumpert?
Es werden Dir im BIOS also eine primär Master und eine primär Slave - HDD angezeigt?

Du hast das Win 7 dann auf die zweite FP installiert?

Oder hast Du nur eine FP und hast diese partitioniert?

Im erstem Falle ist es so, das auf der ersten, der Master Platte der Bootsektor geschrieben wird und einige wichtige Dateien die das System zum booten benötigt und in der Registrie und natürlich im Bootsektor der Verweiß auf die nötigen Betriebssystemdateien auf der zweite Platte verweisen.

Im zweitem Fall ist es ähnlich, nur das es sich nicht um physisch getrennte Platten handelt sondern nur um "getrennte" Bereiche auf ein und der selben HDD!

In beiden Fällen verstehe ich aber nicht was Du eigentlich nicht verstehst :confused und wo da eine Frage wäre die mit einer Neuinstallation nicht gelöst werden könnte!?

In beiden Fällen wird einfach per DVD gebootet und alle HDDs bzw. Partitionen einfach gelöscht und dann neu installiert.
Damit wären eigentlich alle Probleme gelöst!

Der Bootsektor mit allen Verweisen würde dadurch nämlich "verschwinden" und neu erstellt!:D




gruß


jerrymaus:sing
 
santa_maria

santa_maria

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
52
Standort
Graz
Hallo Jerrymaus,

ja, deine Annahme 1 ist richtig; zwei getrennte HDDs, auf Drive0 WinXP, auf Drive1 Win7. (XP war natürlich als erstes da)

Über die Jumperstellungen habe ich mir - ehrlich gesagt - noch keine Gedanken gemacht. nachdem du es aber erwähnst, wird mir einiges klarer: im BIOS wird der Typen-Bezeichnung der Drive0 ein PM-xxx und der Drive1 ein SM-xxx vorangestellt (wird wohl Primary / Secondary oder so heißen).

Ich habe auch versucht, im BIOS die Boot-HDD auf Drive1 zu ändern; das darauf liegende Win7 bootet dann aber nicht, das BIOS bleibt hängen, der Schirm bleibt schwarz.

Warum ich nicht einfach die Partitionen drüber formatiere? Ich habe am alten XP eine Software laufen, die sehr wichtig ist und die ich erst löschen möchte, wenn sie unter Win7 wieder stabil läuft; daher meine Umwege.

Was passiert eigentlich, wenn ich die Master- / Slave-Jumper der HDDs tausche?

lg karl
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:blush Du kannst die HDDs nicht einfach austauschen bzw. umjumpern, auch die Bootreihenfolge kannst Du im BIOS nicht einfach verändern, dann startet keines der BS mehr!
Wie ich schon schrieb, im Bootsektor und der Registry von beiden Systemen sind die Startwerte eingetragen und die verweisen nun mal auf Deine erste HDD mit dem BS XP!

Wenn Du ein XP mit 32 Bit installiert hast und auch Dein Win7 32 Bit hat, so läuft mit 99%tiger Sicherheit auch Dein Programm welches Du benötigst wenn Du es im Kompatibilitätsmodus von XP installierst, bei mir läuft sogar Software die unter Vista nicht mehr dazu zu bewegen war ohne Probleme!


gruß


jerrymaus:sing
 
santa_maria

santa_maria

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
52
Standort
Graz
Hallo Jerrymaus,

vielen Dank für die Tipps; ich werd es in den nächsten Tagen versuchen - die radikale Methode mit dem Formatieren.

lg Karl

PS: übrigens, ich habe Win7 64-Bit
PPS: bei der Software habe ich nicht Angst, dass sie unter Win7/64 nicht läuft, aber sie hat eine Datenbank darunter mit einer Menge Sicherheitsvorkehrungen (Bankensoftware), und das zu Installieren ist etwas tricky.
 
F

Fistah

Mitglied seit
04.08.2006
Beiträge
231
1. Was bedeuten die Begriffe "System", "Aktiv", "Startpartition"?
zu 1.) Das ist das jeweils gebootete System, also wenn XP, dann ist dieses aktiv und wenn Win7 dann eben dieses!
Das ist so nicht richtig. "Aktiv" ist die aktive Bootpartition von der der Bootmanager gestartet wird. Die bleibt unverändert - egal ob XP oder Windows 7 gebootet wird. Im Fall von "santa_maria":
  • Wird XP gebootet, dann ist die XP Partition "System", "Aktiv", "Startpartition"
  • Wird Windows 7 gebootet, dann ist die XP Partition immer noch "Aktiv" und die Windows 7 Partition "System", "Startpartition"
2. Wo ist in meiner Konfig. der MasterBootRecord?
Einen "Master Boot Record" (MBR) gibt es immer nur einmal auf der Festplatte. Er enthält eine Liste der Partitionen, deren Start- und Endsektoren und (eventuell) ein Boot-Flag, welches dem BIOS sagt von welcher Partition gebootet werden kann.

3. Welcher Boot-Mgr wird hier gestartet? ntldr von XP oder bootmgr von Win7
In deinem Fall wird zuerst der Bootmanager bootmgr von Windows 7 gestartet. Dieser befindet sich in deinem Fall auf der XP Partition. Wenn du im Bootmenü des Windows 7 Bootmanagers das "Früheres BS" auswählst wird anschließend der Bootmanager von Windows XP (ntldr) gestartet, der dann wiederum XP bootet. Dieser tritt nicht in Erscheinung, weil: Enthält ein Bootmenü nur einen einzigen Bootmenü-Eintrag, dann erscheint keine Auswahl mehr.

Ich habe auch versucht, im BIOS die Boot-HDD auf Drive1 zu ändern; das darauf liegende Win7 bootet dann aber nicht, das BIOS bleibt hängen, der Schirm bleibt schwarz.
Das ist verständlich. Du hattest zuerst XP installiert. Bei der Installation von Windows 7 hat Windows 7 erkannt, daß es schon eine aktive Bootpartition (mit XP) gibt. Folglich hat Windows 7 seinen Bootmanager bootmgr in die XP Partition geschrieben. Dann wurde der "Partitions Boot Record" (PBR) verändert, so daß jetzt nicht mehr der Windows XP Bootmanager ntldr als erstes gestartet wird, sondern zuerst der Windows 7 Bootmanager bootmgr. Deine Windows 7 Partition enthält jetzt gar keinen Bootmanager mehr – deshalb der von dir beschriebene Effekt.

Beheben könntest du den Effekt, wenn du die Windows 7 Festplatte als einzige Bootfestplatte anschließt, anschließend von der Windows 7 Installations DVD bootest und dort bis zu dreimal die Computerreparaturoption ausführst.
  • Im ersten Durchlauf wird Windows 7 den MBR richtig einstellen, so daß die Windows 7 Partition die aktive Bootpartition ist.
  • Im zweiten Durchlauf wird Windows 7 den (fehlenden) Bootmanager bootmgr in die Windows 7 Partition schreiben und den PBR so anpassen, daß die Datei bootmgr als erstes gestartet wird.
  • Im dritten Durchlauf wird Windows 7 nachschauen, welche Betriebssysteme vorhanden sind und diese ins Bootmenü (Datei BCD im Ordner /boot) aufnehmen.
 
santa_maria

santa_maria

Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
52
Standort
Graz
@ Fistah

Super:up
Wie kommt man zu solch detaillierten Infos? Deine Erklärung ist einfach traumhaft und klingt für mich sehr plausibel und fachkundig.

Ich sehe daraus aber auch, dass händisches Eingreifen praktisch nicht möglich ist.

Ich melde mich jetzt ab und gehe ans Formatieren meiner Partitionen und Neuaufsetzen von W7.

lg Karl
 
Rubberduck

Rubberduck

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Und nun komme ICH:

Derzeit sind auf der Hauptplatte 3 Partitionen: C mit Win 7 pro 64 Bit, E mit Windows XP und H als Datengrab.

Es ist ein funktionierendes Dual Boot System. Nun will ich Windows XP "beerdigen" und die Partition auflösen bzw. "H" zuführen.

Wie kann ich das machen? In der Systemverwaltung komme ich aufgrund der hier bereits beschriebenen Fakten nicht an "E" ran. Wie geht es sonst? Brauche ich ein Programm (Acronis?)?
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
im grunde ganz einfach:

datenträger h leeren bzw daten sichern (zb auf externes laufwerk kopieren)

datenträger e und h partitionen löschen. --> datenträgerverwaltung

nun aus dem freigewordenen speicherplatz eine partition machen. und windows anweisen einen laufwerksbuchstaben zu vergeben. (schnell formatierung reicht aus) --> datenträgerverwaltung

nun noch mit zb bcd edit den eintrag für win xp entfernen (nun sollte beim nächsten neustart kein auswahlbildschirm mehr kommen)

alles ist gut

hth
hundesohn

ps: sollte xp vor win7 installiert worden sein, muß nach dem umpartitionieren einmal von dem win 7 datenträger zwecks reparatur des bootverhaltens gestartet werden. was dort passiert, hat Fistah in post #9 sehr weit unten fast wikipediamäßig gut beschrieben.
 
Rubberduck

Rubberduck

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Genau DAS hatte ich auch vor. Und genau DAS funktioniert leider nicht.
"E" ist sozusagen gesperrt. Ich kann die Partition nicht löschen.
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Genau DAS hatte ich auch vor. Und genau DAS funktioniert leider nicht.
"E" ist sozusagen gesperrt. Ich kann die Partition nicht löschen.
von welchem betriebssystem versuchst du das? falls du in 7 bist, sollte es gehen, bist du in xp ist es klar, warum er sich selber nicht tötet :)

ansonsten probier es mal mit zb gparted (livecd)

hundesohn
 
Rubberduck

Rubberduck

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Ich bin in Win7. Es geht wirklich nicht. Fehlermeldung: Die Systempartition auf diesem Datenträger kann nicht formatiert werden.
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Ich bin in Win7. Es geht wirklich nicht. Fehlermeldung: Die Systempartition auf diesem Datenträger kann nicht formatiert werden.
okay, glaube dir ja :)
ist bei mir schon sehr lange her, dass ich beides auf dem rechner hatte.
aber wieso formatieren?
kannst du sie nicht löschen? (volume löschen) auch nicht, wenn du die win7 partition als aktiv und primär markierst? --> datenträgerverwaltung

bleibt dir also nur, es mit einem drittanbieter tool wie zb gparted oder acronis zu versuchen.

lg
hundesohn
 
Rubberduck

Rubberduck

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Lade mir gerade gparted runter. Schaun wir mal........
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.437
Standort
Dortmund
Hi Rubberduck,

Ich bin in Win7. ... Fehlermeldung: Die Systempartition auf diesem Datenträger kann nicht formatiert werden.
Es handelt sich für dein laufendes Win 7 um eine Systempartition (Bootbereich). Diese kannst du nur per Gparted plattmachen.
Anschließend mußt du, wie schon oben erwähnt, den Bootmanger von Win 7 reparieren.

T@cky
 
Rubberduck

Rubberduck

Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
201
Alter
46
Standort
hoher Norden
Noch einmal zum Verständnis:

Ausgangssituation: Laufwerk C = Windows 7, Laufwerk E = Windows XP, Laufwerk H = Datengrab.

Auf E ist XP, welches ich auch als erstes installiert hatte. C mit Win7 ist nachträglich gekommen. Also müsste auf XP auch der Bootmanager bzw. das Pendant von XP liegen, in welches sich Win7 reingeschrieben hat. Oder es hat es "übergebügelt". Ist auch egal, jedenfalls ist E wohl die Quelle.

Was habe ich nun gemacht:
A) EasyBDC 2.1.1 runtergeladen. Hiermit habe ich den Booteintrag für Windows XP gelöscht. Danach neu gestartet. Im immer noch erscheinenden Bootmenü war XP jetzt weg. Also dachte ich mir "super, hat geklappt". Dann habe ich mit EasyBCD das Bootlaufwerk von E auf C geändert. Mit der Folge, dass der Bootvorgang danach nicht funktionierte - Schwarzer Bildschirm mit blinkendem Cursor.
Also Win7 DVD rein und Reparatur durchgeführt. Neu gestart und Win7 wurde reibungslos gebootet. Mittels EasyBCD hatte ich noch das Überspringen des Bootmenüs eingestellt und mehr nicht.

B) Acronis Disk Director 11 runtergeladen und gestartet. Und hier zeigt er mir jetzt, obwohl ich in Win7 bin, das rote Fähnchen für "aktiv" auf Laufwerk E an.
Jetzt habe ich natürlich Schiss, das Laufwerk E zu formatieren. Denn ich weiss nicht von aus er nun bootet. Wenn ich EasyBCD aufrufe, dann sagt er mir Windows Bootloader = partition=C:.
Wenn ich nun E formatiere oder lösche oder es gleich mit H mittels Acronis vereinige, springe ich danach von der Brücke, oder klappt das? Was muss ich tun?
 
hundesohn

hundesohn

Mitglied seit
21.01.2002
Beiträge
2.003
Alter
52
Standort
Ruhrpott
Noch einmal zum Verständnis:

Ausgangssituation: Laufwerk C = Windows 7, Laufwerk E = Windows XP, Laufwerk H = Datengrab.
zuerst mußt du mal mit den dämlichen laufwerksbuchstaben aufhören :D
denn:

wenn du xp bootest ist e auf einmal c und c ist dann e.
bootest du win 7 ist es umgekehrt :)

können wir uns auf partitionen einigen? benenne die entsprechenden laufwerke also im arbeitsplatz um.
zb xp, win7, daten

starte bitte von der cd gparted und lösche die partition wo xp drauf ist. ebenso machst du das jetzt mit der partition wo deine daten begraben sind. (diese daten unbedingt vorher sichern, da sie sonst unwiderruflich weg sind)

nun hast du ne menge freien festplattenplatz, den du zu einer datenpartition machen kannst.
nun noch die partition wo win7 drauf ist als aktiv, primär und system markieren. (ob alles geht, weiß ich jetzt aus dem kopf nicht wirklich)

als nächstes versuchst du zu booten. wenn du glück hast, startet win 7 jetzt automatisch. wenn nicht, mußt du die prozedur mit der win7 dvd erneut durchführen.

hth
hundesohn

ps: ich bevorzuge gparted, weil ich dann kein geladenes betriebssystem habe, welches mir irgendwelche laufwerke sperrt. eventuell gibt es aber auch eine livecd von acronis.
wichtig ist nur, dass kein betriebssystem geladen ist. (außer das, welches auf der cd bzw dvd, usb stick oder wo auch immer ist)
 
Thema:

Dual Boot verstehen bzw deinstallieren

Sucheingaben

win2k dual boot bearbeiten

Dual Boot verstehen bzw deinstallieren - Ähnliche Themen

  • Surface Book 2 Dual Boot Manjaro Deepin

    Surface Book 2 Dual Boot Manjaro Deepin: Hi, Ich hatte eine Frage, ich wollte auf meinem Surface Book 2 Manjaro Deepin (Linux OS) als dual Boot installieren aber wollte davor fragen ob...
  • AltOS Modus Project Campfire für Dual-Boot mit Chrome OS und Windows 10 eingestellt

    AltOS Modus Project Campfire für Dual-Boot mit Chrome OS und Windows 10 eingestellt: Chrome OS und Chrome Books sollten eine leichte Lösung für schwächere Hardware zu kleineren Preisen sein, aber mit der Zeit wurden auch hier die...
  • Windows 7 und Windows 10 von 2 HDD auf eine als Dual Boot

    Windows 7 und Windows 10 von 2 HDD auf eine als Dual Boot: Ich habe Win 7 und Win 10 auf zwei getrennten SSDs. jetzt wollte ich auf eine grosse SSD die beiden übertragen also NICHT installieren sondern mit...
  • Probleme mit Dual Boot (Win 10/7)

    Probleme mit Dual Boot (Win 10/7): Hallo zusammen, gestern habe ich voller Naivität Win 10 neben meiner Win 7 Installation installiert um hier Dual Boot zu betreiben...
  • Win 10 und Win 7 in einem PC aber kein Dual Boot eingerichtet weil....

    Win 10 und Win 7 in einem PC aber kein Dual Boot eingerichtet weil....: Hallo Community, ich hatte es erst jetzt gelesen dass ein Dual Boot von Win 10 und Win 7 kein Problem sei. Ich habe für Bekannte aus...
  • Ähnliche Themen

    Oben