DRM: Auch Amazon will Musik ohne Kopierschutz verkaufen

Diskutiere DRM: Auch Amazon will Musik ohne Kopierschutz verkaufen im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der Online-Einzelhändler Amazon.com will bis Ende des Jahres Millionen Musiktitel ohne Kopierschutz zum Verkauf im Internet anbieten. Als großen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Der Online-Einzelhändler Amazon.com will bis Ende des Jahres Millionen Musiktitel ohne Kopierschutz zum Verkauf im Internet anbieten.

Als großen Partner präsentierte Amazon den britischen Musikkonzern EMI mit Künstlern wie Coldplay oder Norah Jones. Es sollen aber auch Songs von "mehr als 12.000" anderen Musik- Labeln angeboten werden, betonte Amazon-Chef Jeff Bezos. Ohne die so genannte Urheberrechte-Verwaltung (DRM) kann die Musik im MP3-Format beliebig oft kopiert und auf Geräten verschiedener Hersteller abgespielt werden.

Der Markteintritt von Amazon könnte den Trend zum Online-Musikverkauf ohne Kopierschutz einen kräftigen Schub geben. EMI hatte bereits angekündigt, unter anderem über den führenden Internet-Shop iTunes Store von Apple Musik ohne Kopierschutz zu verkaufen. Die anderen großen Musikkonzerne pochen jedoch darauf, die Kopiermöglichkeiten bei im Internet gekauften Songs zu versperren. Der nochmals beschleunigte Rückgang der CD-Verkäufe in den vergangenen Monaten zwingt die Musikbranche allerdings, über neue Geschäftsmodelle nachzudenken.

Als Ironie der Geschichte könnte es da gelten, dass sozusagen der "Pionier" der kopierschutzfreien Verbreitung von Musik im Internet gerade mit Geschäftsproblemen in einem Abo-Modell kämpft. Napster, einst als als illegale Tauschbörse mit angeblich bis zu 60 Millionen Nutzern von der Musikindustrie gefürchtet, meldete für das am 31. März abgeschlossene Geschäftsjahr einen Verlust von 36,8 Millionen Dollar bei 111,1 Millionen Dollar Umsatz. Immerhin war das Minus damit deutlich geringer als im Vorjahr mit 54,9 Millionen Dollar. Der Umsatz legte um 17 Prozent zu, wie das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss berichtete. Die Kundenzahl sei binnen eines Jahres um 37 Prozent auf 830 000 gestiegen. Bei dem Napster-Geschäftsmodell können dem die Kunden uneingeschränkt Musik hören, solange sie die Abo-Gebühr bezahlen.

Quelle: IDG Magazine Media GmbH/PC-WELT Online
 
#2
F

Freak-X

Gast
Gut so! - Wenn alle mitmachen, kann sich MS den DRM-Dreck bald sonst wohin stecken! :D :up
 
#7
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
DRM ist eine gemeinsame Entwicklung der Musikindustrie und diverser Softwarehersteller.
 
#8
F

Freak-X

Gast
DRM ist eine gemeinsame Entwicklung der Musikindustrie und diverser Softwarehersteller.
War das nicht so, dass MS das für deren WMA-Format eingeführt hatte?
 
#9
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
WMA gab es lange vor DRM als Konkurrenz zum Fraunhofer-mp3.
 
#10
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Streitet euch nicht. So oder so, ich glaube wir sind uns alle hier einig, das DRM Kundenfeindlichkeit pur ist. ;)

Während die Filmindustrie auch erst reagieren wird wenn sie knapp vorm Untergang sind - also sich jeder Manager nur mehr 3 statt 5 Ferraris kaufen kann - hat die Musikindustrie doch mal kapiert, dass es nicht so weitergehen kann.
 
#11
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
37
Ort
Wetterau
Hier streitet keiner. Streit gibt es nur in anderen Foren. :engel

Im Übrigen hast du völlig Recht. :)
 
#12
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
DRM ist auch Kundenfeindlichkeit pur,wie Diable Noir es schon geschrieben hatte.
Ich kauf schon lange keine Musik mehr wegen dem Mist.
 
#13
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
==> was sagt denn "uns" Udo Jürgens dazu???

Der Online-Einzelhändler Amazon.com will bis Ende des Jahres Millionen Musiktitel ohne Kopierschutz zum Verkauf im Internet anbieten.
Jetzt habe ich waschkörbeweise alte LP´s zurecht gefummelt, und nun das... ;).
Na, meine Lieblingslieder werde ich dann bestimmt im Internet noch einmal (soweit angeboten...) erwerben. Wäre ja der Wahnsinn, wegen eines Liedes sich den ganzen DRM - Ärger anzutun.
(die Hi-Fi Freaks mögen mir verzeihen...)

Befürchte nur, das das Ganze wieder Länder spezifisch "angepasst" wird; waren letzte Wochen nicht die Laufburschen des IFIP bei dem Mörkel, um es auf Kurs zu bringen :unsure


DRM ist auch Kundenfeindlichkeit pur,wie Diable Noir es schon geschrieben hatte.
Ich kauf schon lange keine Musik mehr wegen dem Mist.
Richtig, @Fireblade und Diable Noir.
Frage mich nur warum das so lange gedauert hat, bis eine Lösung gefunden wurde.
Wie oben beschrieben, würde ich das Angebot (sofern es mir zu sagt...) wirklich sehr gerne nutzen.
Primär erhoffe ich mir aber ein leichteres "handeln" unserer Tochter :sneaky


Viele Grüße

Rebecca :sing
 
#14
S

Stevenking

Dabei seit
24.03.2007
Beiträge
148
Ort
Vielleicht auch in ihrer Nähe
Was soll man noch sagen? :up ! Viele Anbieter gehen in die richtige Richtung.

Schluss mit diesem (übertrieben ausgedrückt) Nur 3x auf Festplatte haben, nur 2x auf CD brennen, 5x auf MP3-Playern und USB-Sticks, nur 7x im LAN verbreiten und 10x auf Diskette!

Ist das nicht schon Napsters 2.Wiederbelebungsversuch, oder Täusch ich mich? :confused
Nur wo es Illegal war, hatte es seinen Reiz, find ich.
 
#15
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Wenn kein DRM vorhanden ist und der Preis angemessen ist, dann werden sich die Leute auch zweimal überlegen, ob sie es nicht lieber kaufen als illegal kopieren. Man braucht ja auch nicht 10000000 MP3s.

Sowas wird kaum den illegalen Tausch aufhalten, aber DRM fördert ihn nur, denn nicht alle Kunden lassen sich eine virtuelle Zwangsjacke anlegen. Deshalb müssen einfach billige Alternativen zum illegalen Tausch her.
 
#16
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
gehört möglicherweise in OFF-TOPIC ???

Nur wo es Illegal war, hatte es seinen Reiz, find ich.
@Stevenking,
die Meisten werden nicht dieser Meinung sein, aber ich war auch völlig überrascht wie sehr dieser Reiz ausgeprägt ist.

Man nimmt halt mit, was zu kriegen ist; aber der Hit ist Illegal: Damit kann auch in der Gruppe ganz anders aufgetrumpft werden.
Gut, bin ja nicht besser gewesen...; war mir halt nicht bewußt; und alle anderen haben das wohl, wie heute, totgeschwiegen.

Legal - interessiert nicht - eben zum Mitnehmen;
Illegal - Statussymbol :blink

Das wird ja noch was werden

Rebecca :sing

*wollte ich auch im OFF-TOPIC posten, wusste aber nicht, wie ich den Zusammenhang herstellen kann.
Daher bitte keine PM´s usw. das ich meine Posts besser in den OT Bereich setzten soll ;) , Danke.
 
Thema:

DRM: Auch Amazon will Musik ohne Kopierschutz verkaufen

DRM: Auch Amazon will Musik ohne Kopierschutz verkaufen - Ähnliche Themen

  • DRM-Wiedergabe und App Store-Verfügbarkeit

    DRM-Wiedergabe und App Store-Verfügbarkeit: Liebe Community, ich würde gern DRM-geschützte Inhalte online streamen. Nur kann ich das nicht. Ich habe mir vor einigen Jahren leider ein...
  • Humble Bundle Trove - sechs DRM-freie Titel für kurze Zeit geschenkt

    Humble Bundle Trove - sechs DRM-freie Titel für kurze Zeit geschenkt: Zur Einführung des Humble Bundle Trove-Programms, welches aktuell noch in der Beta-Phase steckt und künftig ähnlich wie bei gog.com DRM-freie...
  • MDK für PC aktuell gratis bei GOG - Der Klassiker von Shiny Entertainment umsonst und DRM-frei

    MDK für PC aktuell gratis bei GOG - Der Klassiker von Shiny Entertainment umsonst und DRM-frei: MDK steht ja für viele für Murder Death Kill aus dem Film Demolition Man. Hier hat man es aber nicht mit Sylvester Stallone als John Spartan zu...
  • DRM Problem

    DRM Problem: Servus, Wenn ich auf TVnow Filme schauen möchte die Free sind bekomme ich bei manchen diese Fehlermeldung. Kann man das irgend wie beheben.
  • GOG Connect - Spieletransfer DRM-freier Games zwischen GOG und Steam - das ist zu beachten - UPDATE

    GOG Connect - Spieletransfer DRM-freier Games zwischen GOG und Steam - das ist zu beachten - UPDATE: Die digitale Distributionsplattform GOG bietet Steam-Kunden jetzt mit GOG Connect einen Service an, über welchen eine Kontoverknüpfung mit Steam...
  • Ähnliche Themen

    Oben