Digital signieren für Privatpersonen

Diskutiere Digital signieren für Privatpersonen im Software Allgemein Forum im Bereich Software Forum; Hallo, ich will mich mal mit dem Thema digitale Signaturen beschäftigen, da ich es leid bin Dokumente nur zum unterschreiben und wieder einscannen...
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #1
G

Ginso

Threadstarter
Dabei seit
08.10.2019
Beiträge
58
Hallo,
ich will mich mal mit dem Thema digitale Signaturen beschäftigen, da ich es leid bin Dokumente nur zum unterschreiben und wieder einscannen auszudrucken.
Kann jemand eine möglichst günstige oder sogar kostenfreie Software empfehlen?
Die Anbieter die ich so finde scheinen sich alle an Organisationen zu richten...
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #3
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.467
Bei DocuSign nehmen die sogar ab €9,- pro Monat (für 5 Dokumente)

Mit einem selbst erstellten Zertifikat ist das kein Problem (Beispiel PDFXChange Editor, siehe Bild)

ABER: wenn es rechtssicher sein soll, dann reicht das nicht, und dann muss man sich halt ein Zertifikat kaufen.
Der heise -Verlag hat früher auf Messen und größeren Veranstaltungen Kryptoparties gemacht, wo man sich vor Ort legitimieren und zertifizieren konnte. Ich weiß aber nicht, ob es das noch gibt.
 

Anhänge

  • 2022-10-19_131704.jpg
    2022-10-19_131704.jpg
    130,9 KB · Aufrufe: 15
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #5
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
39.162
Alter
56
Ort
Thüringen
Unterschrift einscannen, das ins Dokument einfügen und dann drucken geht nicht? Oder erstellt ihr die Dokumente nicht selbst?
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #6
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
3.055
Alter
30
Ort
Lahr
Genau das denke ich mir auch.
Denn wenn du ausdruckst, unterschreibst und einscannt ist es am Ende ja auch keine signierte PDF, dennoch rechtskräftig und doch nur ein Scan eines Dokuments.

Dementsprechend sollte es doch auch auf das selbe raus kommen wenn du deine gescannte Unterschrift einfügst, oder irre ich mich da?
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #8
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
3.055
Alter
30
Ort
Lahr
Eben deshalb meine ich das ja.

Wie oft hat man es, das man ein Dokument ausdrucken, unterschreiben und wieder einscannen soll. Kommt bei mir häufiger vor.

Aber das Original mit der originalen Unterschrift wird nicht zwingend aufgehoben, da es ja auch digital vorliegt.

Wenn ich damit aktuell Rufnummernmitnahme und andere Verträge machen kann, wieso also nicht gleich die eingescannte Unterschrift verwenden um diese einzufügen? (Thema Nachhaltigkeit)

Vor allem so lange es eh nicht geklärt ist ob das erneute einscannen eines Dokuments nach Unterschrift überhaupt rechtskräftig ist wenn das Original nicht (mehr) vorliegt.


Alle reden von Digitalisierung und die einfachsten Dinge bleiben ungeklärt.


Ich für meinen Teil werde weiterhin meine gescannte Unterschrift einfügen, bis eine Entscheidung vorliegt ;)
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #9
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.467
Ich für meinen Teil werde weiterhin meine gescannte Unterschrift einfügen, bis eine Entscheidung vorliegt ;)
Ich habe das auch schon oft gemacht. Bisher hat sich noch niemand beschwert
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #10
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
39.162
Alter
56
Ort
Thüringen
Selbst amtliche Schreiben sind ohne Unterschrift gültig; steht ja immer da....
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #11
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.789
Alter
48
Ort
Wilder Süden
Ich habe das auch schon oft gemacht. Bisher hat sich noch niemand beschwert

Du weißt doch, solange es keinen Kläger gibt....
Ist aber im Zweifelsfall eben nicht unbedingt rechtssicher. Kann dir dann also eventuell im dümmsten Fall auf die Füße fallen.

Anders ist das eben, wenn es digital Signiert ist. Digitale Signaturen bieten dank des digitalen Zertifikats Authentizität und gewährleisten die Überprüfung der Identität des Unterzeichners. Und sie haben vor Gericht Bestand, wie jedes andere unterschriebene Papierdokument auch. Dank der eIDAS-Verordnung sind die digitalen Signaturen auch europaweit gültig.
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #12
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.789
Alter
48
Ort
Wilder Süden
Im Prinzip ist das ein ähnlicher Fall....

Ich habe privat allen Papierkram als durchsuchbare PDFs digital in Paperless abgelegt. Da ist auch noch nicht 100% endgültig geklärt ob diese PDFs im Zweifelsfall rechtssicher sind.
Deshalb habe ich auch ganz wenige wirklich wichtige Dokumente parallel noch in Papierform.
 
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #13
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
3.055
Alter
30
Ort
Lahr
Was Unterlagen wie Lohnabrechnungen ect angeht hab ich auch alles doppelt. Im Keller als vergammelndes Papier und auf meinem PC+NAS.

Ich finds halt am Ende dennoch lächerlich das es diese Technik seit Jahren gibt und man heutzutage immer noch "diskutieren und debattieren" muss ob es rechtsgültig ist oder nicht.

Weil man es fälschen könnte... Als ob ich das bei echtem Papier nicht könnte. (Solange es keine Wasserzeichen oder Sicherheitsmechanismen enthält, und welches Dokument hat das heute noch...)
((Zumal eine Signierung doch ursprünglich Mal einer der Vorteile vom neuen Ausweis war oder?))

Wenn man so will wäre ja auch die Unterschrift auf dem Gerät vom Postboten nicht rechtskräftig oder?



Na gut. Es lässt sich wohl festhalten das eine rechtskräftige Signatur nicht so einfach für Privatanwender ist. Und vor allem nicht günstig.
Stellt sich nun die Frage ob einem das ~8€(oder mehr) im Monat wert ist oder ob man nicht doch lieber ausdrückt und unterschreibt.

Alles andere ist aktuell Grauzone
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Digital signieren für Privatpersonen Beitrag #14
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
13.789
Alter
48
Ort
Wilder Süden
Stellt sich nun die Frage ob einem das ~8€(oder mehr) im Monat wert ist oder ob man nicht doch lieber ausdrückt und unterschreibt.

Alles andere ist aktuell Grauzone

Da hast du alles auf den Punkt gebracht :up

Aber ja, es ist schon richtig was du schreibt. Die deutsche Rechtsprechung ist manchmal wirklich für den normalen Bürger nicht zu verstehen.
Ich möchte da nur an den Fahrrad Dynamo erinnern, der noch lange Pflicht war, obwohl die Lichtausbeute bei den Akku Lampen um ein vielfaches besser ist
 
Thema:

Digital signieren für Privatpersonen

Digital signieren für Privatpersonen - Ähnliche Themen

E-Mails nach Schlagwort gruppieren: Hallo, ich finde die "nach Unterhaltungen gruppieren"-Funktionalität im Outlook sehr gut und nutze sie schon länger. Jetzt ist es aber so, dass...
Lumia950, Outlook, digitale Signatur: Beim Versuch, auf eine Mail zu antworten, schließt sich Outloo: Hallo, seit einigen Tagen (Wochen?) stürzt auf meinem Lumia950 (aktuellste WIN-Version) mit Office 365 das Outlook beim Versuch, auf eine Mail...
Lumia950, Outlook, digitale Signatur: Beim Versuch, auf eine Mail zu antworten, schließt sich Outloo: Hallo, seit einigen Tagen (Wochen?) stürzt auf meinem Lumia950 (aktuellste WIN-Version) mit Office 365 das Outlook beim Versuch, auf eine Mail zu...
Die Datei "callBat.vbs" ist nicht für die Installation markiert' -Fehlermeldung bei der Installation einer Video Software Audials 2020: Guten Tag, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, da es der Support des obigen Produktes leider nicht kann, bzw. alle versuche...
Internet in Deutschland - Eine große Baustelle: Das Internet zählt zu den wichtigsten Gütern unseres Alltags. Für viele Menschen ist es nicht mehr vorstellbar, viele Prozesse mit einem anderen...
Oben