Die Wahren Methoden, wie man einen PC beschleunigen kann?

Diskutiere Die Wahren Methoden, wie man einen PC beschleunigen kann? im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Momentan dauert es relativ lange, bis mein PC bootet. Beim WinXP-Startfenster läuft der Ladebalken circa. 20 mal durch. Gängige Methoden, um...
P

Prometheus

Gast
Momentan dauert es relativ lange, bis mein PC bootet. Beim WinXP-Startfenster läuft der Ladebalken circa. 20 mal durch.
Gängige Methoden, um aufzuräumen, habe ich schon durch. Sprich CCleaner, Defragmentieren, Registry aufräumen, Auto-Startliste aufräumen, alte Datein komprimieren, aber irgendwie, mehr geht nicht. Wovon hängt es denn noch ab?
Da muss doch noch mehr drin sein? ( ne Neuinstallation mach ich vor Win7 jetzt nicht mehr :-) ). Der E5200 ist zwar nicht der schnellste, aber da dürfte man ihn auch nicht verantworlich zeichnen. Treiber vielleicht? Vielleicht bin ich da jetzt anspruchsvoll ...
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
CCleaner und andere Regestry-Cleaner:
Sehr gefährlich. Die Erkennung der Programme ist oft extrem übel. Die Regestry-Keys sollte man außerdem manuell prüfen. Dazu muss man sich sehr gut mit der Regestry auskennen. Letztendlich bringt es aber 0% Performance. Selbst wenn du tausende Schlüssel löschen würdest, sind das gerade mal 1-3 KByte und an der Stelle wo die Schlüssel waren, ist nur ein Loch in der Datei, das genauso gelesen werden muss. Deine Regestry wird also nicht einmal ein einziges Byte kleiner. Die Chance etwas kaputt zu machen ist aber sehr groß.

Defragmentierung:
Kann etwas Performance bringen, wenn man das richtige Programm einsetzt. Das Programm dass mit Windows mitgeliefert wird ist nutzlos weil es ausgerechnet die wichtigen Systemdateien nicht defragmentieren kann. Das liegt daran, dass das Programm nur eine stark abgespeckte Version des Defragmentierungsprogramms eines anderen Herstellers ist. Ich empfehle hier gerne O&O Defrag. Erwarte aber keine Wunder.

Alte Dateien komprimieren:
Schlechte Idee. Das Laden von komprimierten Dateien dauert sehr viel länger. Die Datenträgerbereinigung von Windows komprimiert aber zumindest keine wichtigen Systemdateien. Andere Programme könnten aber plötzlich langsamer starten/laufen.

Autostarts deaktivieren:
Bringt oft am Meisten. Allerdings werden diese Programme immer erst beim Anmelden geladen. Die Zeit zwischen Bootscreen und Anmeldebildschirm änderst du dadurch nicht. Trotzdem ist es sehr empfehlenswert wenn nur die Programme starten, die du auch brauchst.


Generell würde ich sagen, dass du zusehen solltest immer halbwegs neue Treiber installiert zu haben. Die CPU ist nicht so wichtig beim Start...deine Festplatte wird wohl sehr langsam sein und hautpsächlich dafür verantwortlich sein, dass du so lange warten musst. (Welche ist es den?) Auch der Arbeitsspeicher ist ein kritischer Faktor. 2 GB sollten schon verbaut sein, bei Vista und Windows 7 wären 4 GB ratsam.

BTW: Schicke deinen Rechner einfach immer in den Ruhezustand. XP startet hier bedeutend schneller und ein Rechner im Ruhezustand benötigt auch nicht mehr Strom als ein heruntergefahrener Rechner. ;)
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
ja da könnte man noch Dienste abstellen :D:D

Leider hab ich linux, sonst würd ich jetzt screenshoots machen :D

Arbeitsplatz->Verwaltung->Dienste

Im Internet hab ich mal ne Anleitung gefunden und ein Paar dienste abgestellt.


;)
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Muss noch was schreiben..
Dienste abschalten sollte man nur machen, wenn man weiß was man macht!!!!
Im i-net gibts Anleitungen.
Es beschleunigt aber nur das booten da diese Dienstprogramme nicht am Anfang in den Arbeitsspeicher geladen werden. Im später Betrieb macht es nicht viel aus, da die unbenötigten Dienste nicht angefordert werden um Aufgaben zu erledigen. Sie sind zwar in der Interruptlogik drin verbrauchen aber keine Performance :up:up

Am besten nichts machen wenn man das System nicht unbrauchbar machen will :D:D


Ok den Indexdienst kann man abschalten das ist sicher da er nur den Suchindex auf dem eigenen PC auf dem laufenden hält. Wer also kein zig tausend Documente hat kann den auch abschalten.
Ich glaub der war bei den ersten XP Versionen noch aktiv, aber den haben sie abgeschaltet.
Man kann aber nie wissen bei diesem Indexdienst :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Was ich seit Vista immer mache: Index-Dienst, automatische Defragmentierung und automatisches Scannen des Defenders abschalten. Dadurch werden schon mal unnötige Festplattenzugriffe vermieden.

Was den Bootvorgang betrifft: Schau auch mal unter Dienste, was da alles automatisch startet. Ich schalte zumindest die Dienste von Java, Adobe, Google, Logitech, etc. ab.
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Was ich seit Vista immer mache: Index-Dienst, automatische Defragmentierung und automatisches Scannen des Defenders abschalten. Dadurch werden schon mal unnötige Festplattenzugriffe vermieden.

Was den Bootvorgang betrifft: Schau auch mal unter Dienste, was da alles automatisch startet. Ich schalte zumindest die Dienste von Java, Adobe, Google, Logitech, etc. ab.

Ich glaube die Hälfte von deiner Liste könnte man auch mit dem Befehln "msconfig" ein/ausschalten.


Start->Programm->Ausführen "MSCONFIG" oder "msconfig"

Ich glaub der Index-Dienst ist nicht in msconfig drin. (bin gerade an Linux)
 
P

Prometheus

Gast
Es geht hauptsächlich ums Booten und um die Zeit nach dein Einloggen ... wenn alles gestartet wird. msconfig und ccleaner habe ich durch. Stehen noch ein paar Einträge drin, wo ich mir nicht sicher bin, was die sollen, aber ansonsten ist das ziemlich aufgeräumt. Beim Booten hängt der ziemlich. Das mit dem Dateien komprimieren wundert mich auch. Eigentlich dafür da, Festplattenplatz zu sparen, aber wenn die Dateien komprimiert sind, dürfte der Zugriff womöglich länger dauern?
 

hautu

Dabei seit
03.01.2008
Beiträge
43
Alter
31
computer schneller machen

Huhu, hier mal in einer eigenen Sache ein User hat bei uns einen Artikel darüber verfasst.

Computer schneller machen
 

Paulchen

Dabei seit
08.04.2005
Beiträge
11.035
Ich glaube die Hälfte von deiner Liste könnte man auch mit dem Befehln "msconfig" ein/ausschalten.

Kann man machen. Allerdings existiert meist jeweils ein Dienst UND ein Eintrag in den Autostart-Programmen.

Ich glaub der Index-Dienst ist nicht in msconfig drin. (bin gerade an Linux)

Richtig. Dazu muss man in der Verwaltung den Dienst "Windows-Search" abschalten.
 
Thema:

Die Wahren Methoden, wie man einen PC beschleunigen kann?

Oben