Deutschland: Europa-Meister bei Phishing-Attacken

Diskutiere Deutschland: Europa-Meister bei Phishing-Attacken im IT-News Forum im Bereich News; Newsmeldung von tohr2233 Weltweit weiterhin USA bei Cyberkriminalität führend Deutschland ist Phishing-Hochburg (Foto: symantec.de) München...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
Newsmeldung von tohr2233

Weltweit weiterhin USA bei Cyberkriminalität führend

137604600077b457b5.jpg

Deutschland ist Phishing-Hochburg (Foto: symantec.de)

München (pte/20.03.2007/06:10) - Deutschland hat sich im zweiten Halbjahr 2006 zur europäischen Hochburg für Phishing-Attacken entwickelt. Zu diesem Schluss gelangt der insgesamt elfte Internetsicherheitsreport von Symantec, der halbjährlich veröffentlicht wird. Rund 32 Prozent aller Phishing-Webseiten in der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) sind in Deutschland ermittelt worden. Mit diesem Wert nimmt das Land damit den zweiten Platz weltweit hinter den USA ein. Bei der Gesamtstatistik, in der alle Angriffe auf Rechner der EMEA-Region berücksichtigt sind, zeigt sich das gleiche Bild. So ging im zweiten Halbjahr 2006 beinahe jeder fünfte Angriff von Rechnern aus Deutschland aus, was auch hier hinter den USA den zweiten Platz bedeutet.

"Der Grund für die führende Position Deutschlands in der europäischen Statistik ist in erster Linie in der hohen Zahl an vorhandenen Breitbandanschlüssen sowie den enormen Zuwachsraten neuer Anschlüsse zu suchen", erklärt Symantec-Sicherheitsexperte Candid Wüest auf Anfrage von pressetext. Eine mögliche Erklärung für die verhältnismäßig hohe Rate an Phishing-Webseiten (elf Prozent des weltweiten Aufkommens) sieht der Experte in der großen Anzahl an Web-Domains begründet, bei denen Deutschland nach den USA an zweiter Stelle stehe. "Die Mehrzahl der Webseiten wird nur von einigen wenigen großen Internet-Providern verwaltet. Das kommt den Absendern von Phishing-E-Mails zugute, denn große Provider können aufgrund der Menge verwalteter Seiten weniger schnell auf illegale Webseiten reagieren", so Wüest.

Explosionsartig zeigt sich derzeit der Zuwachs an gekaperten Bot-Rechnern. Diese werden ohne Wissen des Anwenders gekapert und zu ganzen Netzwerken zusammengeschlossen, über die schließlich groß angelegte Attacken ausgeführt werden können. Während der weltweite Anstieg auf sechs Mio. Bot-PCs einen Zuwachs von 29 Prozent bedeutete, war die Region EMEA mit einem Zuwachs von 130 Prozent der absolute Negativ-Spitzenreiter. Fortgesetzt hat sich dabei auch der Trend zu länderübergreifender Vernetzung, um die finanzielle Effizienz derartiger Attacken noch zu steigern. Gleichzeitig ging die Anzahl der Server zurück, über die die Botnetze gesteuert werden. Immer mehr Bot-Netze werden also zunehmend zentralistisch von wenigen Servern aus gesteuert, heißt es in dem Bericht.

Immer buntere Blüten treibt zudem der Handel mit vertraulichen Daten. So nimmt sich der Symantec-Bericht erstmals auch diesem Bereich der Schattenwirtschaft mit gestohlenen Online-Identitäten an. "Gehandelt werden unter anderem Kreditkartennummern, PINs und E-Mail-Adressen. Eine Kreditkarte einschließlich Authentizitäts-Nachweisnummer kostet in den USA maximal sechs Dollar. Eine komplette Identität einschließlich aller relevanten Daten wie der Ausweisnummer ist für 18 Dollar und weniger zu haben", so Wüest abschließend. (Ende)

Quelle: Pressetext
 

guidoh7

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
163
Hi,

interessanter Bericht, und auch etwas beunruhigend ... leider.

guidoh7
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.167
Ort
DE-RLP-COC
Wenn ich mal einen C2D zuviel hab bist Du bestimmt dir erste Adresse. Isch schwör, ey :danceing:
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Hi,

mir stellt sich nur die Frage, was die Herren jetzt wieder mit
Fisching meinen. Also ich hab für solche Fälle meine schönen
wegwerf E-mail Adressen vom FireFox.
Viren heissen Heute auch nur noch Malware :confused
Hauptsache den Werbefritzen gehen die Ideen nicht aus.:aah

Grüsse
 

Paule

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
518
Mich würde eher interessieren wieviele Phishing-Attacken es durchschnittlich pro Einwohner gibt, ist ja klar dass Deutschland hier stärker vertreten ist als ein kleines Land wie Dänemark. Die Karte ist ja leider schlecht zu lesen.
 

MvSt1234

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
1.060
Alter
48
Ort
Dorsten
Und da sieht man wieder: Egal wie gut ein PC mit Sicherheitssoftware ausgestattet ist, der User ist das schwächste Glied in de Kette.
Was nutzt mir eine vorinstallierte Sicherheitssoftware, wenn ich sie nicht nutze ?
 
Thema:

Deutschland: Europa-Meister bei Phishing-Attacken

Deutschland: Europa-Meister bei Phishing-Attacken - Ähnliche Themen

Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Windows 10 laut Statcounter nun auch in Deutschland vor Windows 7: Jeden Monat werden die Analyse-Auswertungen von NetMarketShare, StatCounter oder auch Steam dazue genutzt, die Verbreitung der Betriebssysteme auf...
Windows 10: Marktanteil knapp über Windows 8.1 - je nach Statistik: Seit Juli 2015 wird Windows 10 mehr oder weniger kostenlos an die Nutzer der älteren Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8.1 verteilt. Nachdem...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...
Oben