Der Mist mit der Recovery CD

Diskutiere Der Mist mit der Recovery CD im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Mit nLite kannste zumindest die OEM Sachen entfernen (Progs in Ordnern & OEM Bildchen) aber sonnst, kA. Greetz Cyron
Cyron

Cyron

SPONSOREN
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
3.280
Alter
30
Standort
far beyond /dev/null
Mit nLite kannste zumindest die OEM Sachen entfernen (Progs in Ordnern & OEM Bildchen) aber sonnst, kA.


Greetz Cyron
 
Candy

Candy

Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
192
Hi,

macht es euch mit den vewirrenden Lizensgeschichten nicht so schwer. :blush

Recovery, sind Lizenzen die sich die Hardwarehersteller von MS einkaufen. Damit haben sie die Möglichkeit das Betriebssystem so hinzuschnippeln wie sie es wollen. Z.B. mit Werbung, Software, patches usw. vollzustopfen. Bei vielen dieser Versionen hat man eine komplett andere Benutzeroberfläche bei der Installation.
Aber wie gesagt, es gibt zwei Arten der recoverys, einmal die die direkt auf bestimmte Hardware zugeschnitten ist und nach der Installation des Systemes so aussehen das keinerlei Treiber mehr installiert werden müssen(alles inklusive). Damit verfolgen die Hardwarehersteller den usern es so einfach wie möglich zu gestalten. Der große Nachteil ist daran, das sie die user an ihren support binden und damit verdienen wollen. Nach der Devise, der user ist dumm und wir verdiehnen Geld. :blush
Die andere Art von recovery ist die die du erworben hast. Sie ist auf jeden PC einsetzbar, aber von MS wirst du bei supportanfragen keine Antwort bekommen, ausser Wenden sie sich an den Hersteller.
Sie sind aber trotzdem voll einsetzbar wie z.B. eine OEM Version von MS.

Eine OEM oder eine Vollversion ist in meinen Augen das Beste was man kaufen kann. Dort ist man von keiner Hardwaredomain abhängig. Und man hat genau das was MS einem verspricht.
Die Vollversion ist natürlich viel teurer, das liegt aber nicht an der bunten Verpackung, sondern am support was MS bei den Vollversionen um sonst leistet.
Viele Hersteller wie dein Verkäufer quatschen son Müll von bunter Verpackung, aber das ist Blödsinn. Man zahlt einfach mehr Geld für den danach vielleicht entstehenden support von MS. Ob man sowas im Privatgebrauch benötigt muss jeder für sich selber entscheiden.

Meine persönliche Meinung: Mit einer OEM von MS kann man nichts falsch machen. man ist sein eigener Herr und kann alles selber verwalten, ohne Werbebanner von Hardwarefirmen vor sich zu haben.
Und alles ist legal und funktioniert. Was bei deiner erworbenen Version aber auch der Fall ist. Aber du musst dich ebend mit gewissen Änderungen von HP zu frieden stellen und damit leben. :blush
 
F

Fannon

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2005
Beiträge
10
Originally posted by Candy@10.09.2005, 21:11
Hi,

macht es euch mit den vewirrenden Lizensgeschichten nicht so schwer. :blush

Recovery, sind Lizenzen die sich die Hardwarehersteller von MS einkaufen. Damit haben sie die Möglichkeit das Betriebssystem so hinzuschnippeln wie sie es wollen. Z.B. mit Werbung, Software, patches usw. vollzustopfen. Bei vielen dieser Versionen hat man eine komplett andere Benutzeroberfläche bei der Installation.
Aber wie gesagt, es gibt zwei Arten der recoverys, einmal die die direkt auf bestimmte Hardware zugeschnitten ist und nach der Installation des Systemes so aussehen das keinerlei Treiber mehr installiert werden müssen(alles inklusive). Damit verfolgen die Hardwarehersteller den usern es so einfach wie möglich zu gestalten. Der große Nachteil ist daran, das sie die user an ihren support binden und damit verdienen wollen. Nach der Devise, der user ist dumm und wir verdiehnen Geld. :blush
Die andere Art von recovery ist die die du erworben hast. Sie ist auf jeden PC einsetzbar, aber von MS wirst du bei supportanfragen keine Antwort bekommen, ausser Wenden sie sich an den Hersteller.
Sie sind aber trotzdem voll einsetzbar wie z.B. eine OEM Version von MS.

Eine OEM oder eine Vollversion ist in meinen Augen das Beste was man kaufen kann. Dort ist man von keiner Hardwaredomain abhängig. Und man hat genau das was MS einem verspricht.
Die Vollversion ist natürlich viel teurer, das liegt aber nicht an der bunten Verpackung, sondern am support was MS bei den Vollversionen um sonst leistet.
Viele Hersteller wie dein Verkäufer quatschen son Müll von bunter Verpackung, aber das ist Blödsinn. Man zahlt einfach mehr Geld für den danach vielleicht entstehenden support von MS. Ob man sowas im Privatgebrauch benötigt muss jeder für sich selber entscheiden.

Meine persönliche Meinung: Mit einer OEM von MS kann man nichts falsch machen. man ist sein eigener Herr und kann alles selber verwalten, ohne Werbebanner von Hardwarefirmen vor sich zu haben.
Und alles ist legal und funktioniert. Was bei deiner erworbenen Version aber auch der Fall ist. Aber du musst dich ebend mit gewissen Änderungen von HP zu frieden stellen und damit leben. :blush

Ok, das war mal etwas deutlicher, das meiste hat mich bis jetzt eher durcheinandergebracht..
Das heisst für mich dann wohl eh das ich die Version behalte und eben auf die HP änderungen... solange das Windows funktioniert ist es ok, ist eh nicht mein eigener PC..
 
Candy

Candy

Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
192
Hi,

@Fannon

legst du z.B. einen 10ner drauf hast du eine saubere XP Home inklusive SP2(OEM).
Aber im Endeffekt musst du es wie gesagt selber wissen. :blush
 
F

Fannon

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2005
Beiträge
10
Originally posted by Candy@10.09.2005, 22:24
Hi,

@Fannon

legst du z.B. einen 10ner drauf hast du eine saubere XP Home inklusive SP2(OEM).
Aber im Endeffekt musst du es wie gesagt selber wissen. :blush
hm jo, aber dann hätte ich den Stress mit Rückgabe usw. und das würde alles relativ lange dauern.. und es ist ei gentlich schon was eiliger

und wenn die HP version wirklich gut funktioinieren sollte.. warum nicht? wäre ja sozusagen ein gutes schnäppchen dann
 
M

Mial

Mitglied seit
14.07.2004
Beiträge
2.132
Hi Fannon

ich installiere seit Jahren OEM und branded Win CDs - sowohl 9x wie auch XP Home und Pro ...

solange es sich nicht um Versionen mit einem Geräteabhängig zu installierendem Image handelt, gibt es keine Probleme ...

wenn der Ordner I386 vorhanden ist, kann das Win problemlos auf jedem beliebigem x86-PC installiert werden.

Sind die Unterordner WIN9XMIG, WIN9XUPG und WINNTUPG vorhanden, stehen sogar die entsprechenden Setup-Funktionen Migration von 9x, Upgrade von 9x und Upgrade von NT zur Verfuegung ...

ansonsten geht halt nur eine Neuinstallation / Reparaturinstallation von XP ...

die aber auch neben ein bestehendes System, gleich welcher (Win-)Art ... also parallel dazu ...

das alles funktioniert mit CDs von Compaq /HP, SFC (Siemens/ Fujitsu), Gericom (! ja, die Notebookversion läßt sich auch ohne Fehler und Probleme auf Desktops installieren) etc.

ggf. einfach den OEM-Quatsch (OEM$, Valueadd$) weglassen ...

bei deiner Version gibt es keinerlei Bedenken was Funktion etc. anbelangt. Einfach nur ein echtes, legales, einwandfreies, guenstiges Schnaeppchen ...

cu
:cool
m,-
 
R

rgbs

Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
200
Hallo zusammen,

also ich stelle mir mal vor, ich kaufe ein gebrauchtes Auto,
es ist nicht gestohlen und der Vorbesitzer macht einen seriösen Eindruck, habe ich dann etwa auch solche Probleme ??
Ich glaube wohl nicht.
Eventuell wird uns ja Candy beantworten, weswegen die in diesem
Tread behandelten Probleme bestehen.

Viel Spass noch

R.G.
 
Candy

Candy

Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
192
Hi,

um es kurz auszudrücken. Jeder will vom großen Microsoft Kuchen was ab haben. :D

Im Gegenzug macht es MS den Firmen auch nicht unbedingt einfach und hat diesen Lizensenwirrwarr eingeführt(ausgebaut).
Aber wer verkauft sein Produkt schon gerne unter seinem Wert? Also auch wiederum verständlcih. :blush
 
R

rgbs

Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
200
Hallo zusammen,

also erstmal mein Dank für die hilfreichen Erläuterungen an Candy.
Ich sehe es ja vollkommen ein, dass Microsoft seinen "Kuchen" möglichst
allein essen will.
Aber w e s h a l b muss denn der Endkunde leiden ??

Viel Spass noch

R.G.
 
Candy

Candy

Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
192
Hi,

der Enduser sind immer die Leidtragenen. Nicht nur in der Computerszene. :D
Das einzigste was die user dagegen tun können ist sich schlau zu machen und im Internet zu lesen und zu lernen. :blush
 
R

rgbs

Mitglied seit
21.06.2004
Beiträge
200
Hallo zusammen,

wenn ich das jetzt also richtig verstehe, leidet laut Candys Ausführungen der Endkunde i m m e r ??
Ich verweise auf mein Beispiel mit dem Auto.
Also irgendetwas ist doch wohl "faul".

Viel Spass noch

R.G.
 
F

Fannon

Threadstarter
Mitglied seit
09.09.2005
Beiträge
10
So, ich hab die CD jetzt ausgepackt, installiert und alles läuft super...

Die Radeon 9600 hat er nicht erkannt, was mich ein bisschen gewundert hat, aber vielleicht liegt das daran das HP eben bei den Treibern etwas umgeändert hat.. und noch ein paar dinge tauchen manchmal auf die ich noch nie vorher gesehen habe.. wie eine Meldung wegen dem Hardwareprofil .. kA

könnte aber auch daran liegen das ich noch nie mit WinXP Home zu tun hatte :unsure

naja, danke auf jedenfall für die antworten hier ;)
 
copy02

copy02

News Master
Mitglied seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
43
Standort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Also ich habe eine neue Windows XP CD erstellt mit nLite und die OEM datein entfernt.
Das heist das es eine Windows Cd ist ohne einschränkung oder?
:nixweis
 
M

Mial

Mitglied seit
14.07.2004
Beiträge
2.132
[/quote= djcopy02 wrote ] ... Das heist das es eine Windows Cd ist ohne einschränkung ... [/quote]
Hi djcopy02

im Grunde ja. Wenn auch noch die Unterordner WIN9XMIG, WIN9XUPG und WINNTUPG im Verzeichnis I386 vorhanden sind, entspricht das dem Ueblichen ...


Fannon wrote schrieb:
... Die Radeon 9600 hat er nicht erkannt, was mich ein bisschen gewundert hat, ...
Hi Fannon

fuer die aktuellen GraKas von Ati und Nvidia installiert man am besten auch die aktuellen Treiber - zu XP-Einfuehrungszeiten gab's die ja auch noch nicht - stellt aber sicher kein Problem da ...

viel eher sind Unvertraeglichkeiten zwischen MB-Chipsatz und GraKa heute das Problem ...

cu
:cool
m,-
 
Thema:

Der Mist mit der Recovery CD

Der Mist mit der Recovery CD - Ähnliche Themen

  • "Microsoft" baut Mist will aber dafür nicht gerade stehn

    "Microsoft" baut Mist will aber dafür nicht gerade stehn: Seit dem Letzten Abdate kann ich meine Hintergrundbilder( extern und interne ) nicht mehr sehn, die hintergrundfarben kann ich noch ändern! Zu...
  • PC ist gesperrt - Was für ein Mist ist das denn?

    PC ist gesperrt - Was für ein Mist ist das denn?: Ich kann mich bei meinem PC nicht mehr anmelden! Ich soll mich mit einem outlook-Konto anmelden, das ist aber defekt und das Passwort wird...
  • Habe irgendwie mist gebaut , muß bei windows + R irgrndwas gelöscht heben jetzt geht mein Drucker ni

    Habe irgendwie mist gebaut , muß bei windows + R irgrndwas gelöscht heben jetzt geht mein Drucker ni: Habe mal versucht eine neuen treiber zu installieren aber es funktioniert nicht ,weiß keien rat mehr kann mir jemand helfen oder eine rat geben...
  • Wie kann ich Windows 10 durch ein besseres System ersetzen oder muss ich mit diesem "Mist" leben ?!

    Wie kann ich Windows 10 durch ein besseres System ersetzen oder muss ich mit diesem "Mist" leben ?!: Wie kann ich Windows 10 durch ein besseres System ersetzen oder muss ich mit diesem "Mist" leben ?! Seit ca. 25 Jahren bin ich "am Computer"...
  • seit update bekomme ich keine neuen Emails mehr was für ein Mist

    seit update bekomme ich keine neuen Emails mehr was für ein Mist: Ich habe leider ja auf diesen Blödsinn updaten müssen und schon beginnt der Mist. Wie bekomme ich meine Emails in den Posteingang. Hab extra...
  • Ähnliche Themen

    Oben