der kingston ValueRAM DIMM 1GB

Diskutiere der kingston ValueRAM DIMM 1GB im weitere Hardware Forum im Bereich weitere Hardware; hi hat jemand mit dem oben genannten Artikel schon erfahrungen gemacht, würde in mir gerne kaufen...
#1
T

TheBigy

Threadstarter
Dabei seit
21.02.2007
Beiträge
965
Alter
24
Ort
Im Schwabenländle
hi hat jemand mit dem oben genannten Artikel schon erfahrungen gemacht, würde in mir gerne kaufen:
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=36282


wenn nicht der dann wahrscheinlich der:
http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=157713

habe leider nur 2 steckplätze und einer schon belegt mit einem langsamen 512mb stick! evt. kommt der auch raus und 2 neue rein was sehr wahrscheinlich ist!

danke für die bewertungen schon mal im voraus!:up
 
#2
Muerte

Muerte

Dabei seit
06.09.2005
Beiträge
823
Ort
Aus dem schönen Hamburg
moin moin,

ich würde dir aufjedenfall A-Data empfehlen. kingston hat doch öfters mal probleme mit der kompatibilität und läuft dann nicht auf den richtigen latenzen oder tacktzahl. mit A-DATA habe ich nur gute erfahrungen gemacht ( siehe mein PC-Profil in der Signatur). hatte vorher 4 GB kingston speicher, der mich viele schlaflose nächte gekostet hat! :mad

A-Data ist allgemein dafür bekannt das sie gut laufen. Wenn du für dein MB jedoch eine liste getesteter speicher hast, dann wirf einen blick darauf und kauf die module die damit getestet wurden und laufen. :)

LG

Morty
 
#3
A

AlienJoker

Gast
Tja, so kanns gehen. Ich verbaue seit Jahren ausschließlich kingston (Value und HyperX) und kann die nur wärmstens empfehlen. Ich hatte nie Probleme und noch keinen Ausfall
 
#4
Muerte

Muerte

Dabei seit
06.09.2005
Beiträge
823
Ort
Aus dem schönen Hamburg
Tja, so kanns gehen. Ich verbaue seit Jahren ausschließlich kingston (Value und HyperX) und kann die nur wärmstens empfehlen. Ich hatte nie Probleme und noch keinen Ausfall
hatte 4 GB HyperX und bin fast durchgedreht. da ich für den speicher fast 600€ bezahlt hatte, wollte ich ihn nicht verkaufen und habe immer das mainbaord getauscht. hatte von asus alle 965er Sockel mb´s durch und auch 2 mit nvidia chipsatz (insgesamt hatte ich vor dem striker 6 mb´s) und als selbst das Striker Extreme nicht damit wollte habe ich mir A-Data speicher gekauft.... siehe da... es läuft! :D

solange die kingston DIMM´s im singlechannel liefen war alles kein problem. im dualchannel mit 4 modulen war der ofen dann aber aus. manche boards schaften es denn speicher auch mit 2 modulen stabil am laufen zu halten. mit 4 war dann aber auch bei denen das höchste der gefühle erreicht.

in meine rechner kommt nichts anderes mehr als A-Data im Highendbereich und MDT für Server und normale Arbeitsrechner.

LG

Morty
 
#6
Muerte

Muerte

Dabei seit
06.09.2005
Beiträge
823
Ort
Aus dem schönen Hamburg
wie so oft könnte man jetzt wieder seitenweise versuchen die anderen vom gegenteil zu überzeugen. xD macht aber wohl keinen sinn, da jeder andere erfahrungen macht.

vielleicht ist es mit den ValueRam DIMMs auch etwas anders als mit den "Highend" HyperX modulen. ich weiß jedoch das kingston im "Lowend" teilweise Elpida verbaut, was ich mehr als zum :kotz finde. bei den preisen ist sowas meiner meinug nach reine abzocke!

lg

morty
 
#7
T

TheBigy

Threadstarter
Dabei seit
21.02.2007
Beiträge
965
Alter
24
Ort
Im Schwabenländle
#8
JumpingJohn

JumpingJohn

Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.026
Alter
34
Muerte, ich denke da hast du mit Kingston etwas ähnliches erlebt wie ich mit MDT. Und zwar hast du unter den 4 Modulen einen Montags-Riegel gehabt, der allein läuft und vielleicht auch noch einen Partner zulässt, aber bei 3 weiteren Modulen nur ******e baut, natürlich tritt das problem nur daheim auf und nicht in den Ram-Testrechnern von Alternate. Nachdem ich die Bausteine mehrmals mit einem Freund getauscht hatte um zu sehen ob er das selbe Problem mit den Riegeln hat wussten wir nicht mehr genau welcher Riegel nun eigentlich wem war, weil wir die selben verbaut hatten. Schließlich trat das Problem bei mir nicht mehr auf und anfangs bei meinem freund auch nicht, als es dann doch bei meinem Freund wieder auftrat und er den Baustein zu Alternate brachte wurde der Fehler endlich bestätigt und der Riegel ausgetauscht, Kulanz von Alternate sei dank (hätten sie nicht mehr machen müssen). Seit dem bin ich mit MDT voll zufrieden, aber am Anfang habe ich mich genauso über die aufgeregt wie du über Kingston jetzt.

Ich denke das ganze darf man nicht pauschalisieren, man kann immer mal nen Montags-Riegel erwischen egal bei welcher Marke.
 
#10
Charles43

Charles43

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
145
Hi Leute!

Ich bin gerade auch auf der Suche nach gutem Speicher der wenig kostet und natürlich so schnell als möglich sein sollte :blush
Dabei bin ich auf diesen A-Data für 124,90 gestossen: A-Data Vitessa Extreme
Für die Werte ist der Preis ja wohl fast unglaublich niedrig, ich werde wohl zuschlagen (müssen). Hat denn jemand irgendwelche Einwände - nicht daß A-Data irgendwelche neuen, schlechteren Chips verbaut und deshalb so günstig zu haben ist ?

Grüße
Charles
 
#11
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Hi Leute!

Ich bin gerade auch auf der Suche nach gutem Speicher der wenig kostet und natürlich so schnell als möglich sein sollte :blush
Dabei bin ich auf diesen A-Data für 124,90 gestossen: A-Data Vitessa Extreme
Für die Werte ist der Preis ja wohl fast unglaublich niedrig, ich werde wohl zuschlagen (müssen). Hat denn jemand irgendwelche Einwände - nicht daß A-Data irgendwelche neuen, schlechteren Chips verbaut und deshalb so günstig zu haben ist ?

Grüße
Charles
Hallo,

DDR2 Ram ist gemäß JEDEC mit 1.8 Volt (+/- 0.1 Volt) spezifiziert. Du musst bedenken, dass die A-DATA Module die schnelleren Timings (CL4) nur mit einer höheren Spannung (2.0 bis 2.4 Volt) erreichen. Deshalb haben die Module einen Kühlkörper, weil durch die höhere Spannung mehr Wärme entsteht.

Beachte, dass die Module vom SPD deines Motherboards höchstwarscheinlich mit 1.8 Volt und langsammeren Timings (CL5) erkannt werden. Prüfe ob dein BIOS ein manuelles Einstellen der Timings und der Spannung (mehr als 1.9 Volt) unterstützt, damit du die schnelleren Timings benutzen kannst.

Ich persönlich würde Speicher kaufen, der mit den Leistungsdaten verkauft wird, die er mit 1.8 Volt erreicht, also bei PC2-800 Ram in der Regel mit 5-5-5-15. Erkundige dich auch, ob der Speicher mti deinem Motherboard kompatibel ist, bevor du ihn kaufst.

Gruß

Tikonteroga
 
#12
Charles43

Charles43

Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
145
Danke für die ausführliche Antwort!

Das avisierte Mainboard kann 2.0 V liefern, dann ist aber Schluss. Da ich übergangsweise ein Asrock 4CoreDual-VSTA kaufen will um meine AGP-Grafikkarte weiter nutzen zu können, suche ich hauptsächlich einen Speicher, der in einem künftigen Mainboard gefordert wird. Im Asrock wird max. 667 unterstützt, d.h. der Speicher wird untertaktet genutzt, was ja bei 2.0V problemlos laufen sollte. Da ein guter 667-er Speicher preislich nicht viel Unterschied macht, will ich gleich einen 800er holen, der evtl. auch etwas übertaktet werden kann in Zukunft. Ich bin aber nicht der Power-Overclocker, nur was mit Standard-Settings läuft verwende ich, also so max. 10% oder so..

Da von A-Data (im Allgemeinen) immer nur gutes berichtet wird, bin ich bei diesem Angebot irgendwie hängen geblieben, habe noch nichts besseres (für den Preis!) gefunden. Aber ich schau noch weiter, vielleicht finde ich noch was alternatives mit Standard-Volt...

Grüße
Charles
 
Thema:

der kingston ValueRAM DIMM 1GB

der kingston ValueRAM DIMM 1GB - Ähnliche Themen

  • Kingston DataTraveler 2000 - USB-Stick mit Hardware- und PIN-Verschlüsselung

    Kingston DataTraveler 2000 - USB-Stick mit Hardware- und PIN-Verschlüsselung: Der Speicherspezialist Kingston hat mit dem DataTraveler 2000 einen USB-Speicherstick vorgestellt, der nicht nur die darauf enthaltenen Daten...
  • Schreibschutz bei Kingston Stick ?

    Schreibschutz bei Kingston Stick ?: Ein Arbeistkollege hatte mir gestern einen STick mitgegeben weil angeblich ein Schreibschutz drauf ist und er kann den Stick nimmer formatieren...
  • Corsair Dominator Platinum vs. Kingston HyperX Predator: DDR3-RAM im Praxistest auf T

    Corsair Dominator Platinum vs. Kingston HyperX Predator: DDR3-RAM im Praxistest auf T: In unserem Partnerforum TecCentral haben wir aufgrund vieler Anfragen bezüglich eines Tests von Arbeitsspeicher-Modulen einen Testbericht...
  • Kingston SSDNow KC300: neue SSD-Serie mit verbesserter Effizienz angekündigt

    Kingston SSDNow KC300: neue SSD-Serie mit verbesserter Effizienz angekündigt: Speicherspezialist Kingston erweitert seine SSDNow Mainstream-SSD-Familie, um Ableger der KC300-Serie für Unternehmen und Privatanwender mit...
  • Kingston HyperX-Ram: Speicher mit schwarzem PCB vorgestellt

    Kingston HyperX-Ram: Speicher mit schwarzem PCB vorgestellt: Kingston, Hersteller von Speicherlösungen aller Art, möchte mit zwei schwarzen Memory-Kits neue Möglichkeiten für Modder und Ethusiasten aufbieten...
  • Ähnliche Themen

    Oben