Denuvo-Kopierschutz bei Rise of the Tomb Raider soll nun doch geknackt worden sein

Diskutiere Denuvo-Kopierschutz bei Rise of the Tomb Raider soll nun doch geknackt worden sein im Games-News Forum im Bereich News; Obwohl das Umgehen des Denuvo-Kopierschutzes, welcher Spiele wie "Rise of the Tomb Raider", "Just Cause 3" oder auch das neue "DOOM" vor illegalem...
Obwohl das Umgehen des Denuvo-Kopierschutzes, welcher Spiele wie "Rise of the Tomb Raider", "Just Cause 3" oder auch das neue "DOOM" vor illegalem Einsatz schützen soll, bislang als unknackbar galt, soll dieser jetzt beim Spiel "Rise of the Tomb Raider" durch ein russisches Hacker-Team angeblich geknackt worden sein. Denuvo hält diesen Umstand zwar für durchaus möglich, doch ein halbes Jahr nach Veröffentlichung des Spiels sei dies nicht weiter tragisch




Wie die Kollegen von golem via der Seite Torrentfreak.com erfahren haben, soll eine russische Hacker-Gruppe namens Reloaded bei der PC-Version von "Rise of the Tomb Raider" das Kopierschutzsystem Denuvo umgangen haben sollen. Obwohl das Team seinen Erfolg mittels Bildern und auch Videos belegen konnte, sind bis jetzt keinerlei Cracks für das Spiel im Netz zu finden, was die Aussage des Hacker-Teams nicht zu Hundert Prozent glaubhaft machen dürfte.




Falls das Team das Kopierschutzsystem tatsächlich überwunden haben sollte, erklärt Thomas Goebl als Vertriebschef von Denuvo gegenüber den Kollegen von Pcgamesn.com, dass Denuvo nie gesagt habe, dass Denuvo gar nicht zu knacken wäre, sondern nur so schwierig sei, dass es im Grunde nicht Lohnenswert wäre. "Für uns ist es wichtig, ein Spiel während des ersten Abverkaufs zu schützen, was mit den zuletzt veröffentlichten Titeln gelungen ist."

Obwohl Denuvo nicht ganz billig ist, scheint das Kopierschutzsystem für einige Spieleentwickler und Publisher lohnenswert zu sein, da die Umgehung der Sperrvorrichtungen wie beim Beispiel "Rise of the Tomb Raider" über ein halbes Jahr in Anspruch genommen hat, eine Zeit, in welcher Einnahmen generiert werden konnten, um die Produktionskosten refinanzieren zu können und möglicherweise diese Gelder in das nächste Projekt zu stecken, welches ähnlich großartig werden wird.

Meinung des Autors: Selbst wenn der Denuvo-Kopierschutz mittlerweile umgangen worden sein sollte, hat er doch seine Hauptaufgabe erfüllt - kurz vor bzw nach Release eines Spiels einen entsprechenden Crack vorzufinden. Ein halbes Jahr nach Release haben die Macher von Square Enix bzw. Microsoft als Publisher sein Geld schon lange rein bekommen. Mit dem entsprechenden Aufwand lässt sich jeder Code, jeder Kopierschutz irgendwann umgehen. In dieser Zeit entwickelt sich das Schutzsystem aber auch weiter. Meiner Meinung nach sollte für ein gutes Produkt auch ein entsprechender Preis bezahlt werden, damit die Macher nicht nur damit ihre Brötchen verdienen können, sondern auch motiviert bleiben, weiterhin eine solche Qualität zu liefern oder zukünftig noch besser zu werden. Wie denkt ihr darüber?
 
Thema:

Denuvo-Kopierschutz bei Rise of the Tomb Raider soll nun doch geknackt worden sein

Denuvo-Kopierschutz bei Rise of the Tomb Raider soll nun doch geknackt worden sein - Ähnliche Themen

Shadow of the Tomb Raider - Spiele-Fortsetzung soll am 14. September 2018 erscheinen - UPDATE: Bis zum heutigen Zeitpunkt waren zu einer möglichen Fortsetzung von "Tomb Raider (2013)" sowie dem anschließenden "Rise of the Tomb Raider" sehr...
Mass Effect: Andromeda - Denuvo-Kopierschutz mit Patch 1.09 entfernt: Nachdem Bioware in der vergangenen Woche seinen neuesten Patch 1.09 für Mass Effect: Andromeda veröffentlicht hat, welcher neben der Beseitigung...
Rise of the Tomb Raider erhält für neue Xbox One X ein umfassendes Update für native 4K-Grafik und mehr: Auch wenn "Rise of the Tomb Raider" seit nunmehr fast zwei Jahren auf dem Markt sowohl für PC als auch Xbox 360, Xbox One sowie PlayStation 4 auf...
Tomb Raider - Square Enix bestätigt Fortsetzung des Spiele-Reboots: Nach einigen diesjährigen Spekulationen über einen bereits in Entwicklung befindlichen nächsten Teil des Tomb-Raider-Reboots hat Publisher Square...
Rise of the Tomb Raider erhält mit Patch 12 höhere DX12-Leistung, von welcher speziell Ryzen-CPUs profitieren sollen: Der Publisher Square Enix weist im offiziellen Tomb-Raider-Forum auf den neuesten und mittlerweile zwölften Patch für Rise of the Tomb Raider hin...
Oben