Dell: Wegen täuschender Geschäftspraktiken verklagt

Diskutiere Dell: Wegen täuschender Geschäftspraktiken verklagt im IT-News Forum im Bereich News; Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hat eine Klage gegen den amerikanischen Computerhersteller Dell eingereicht. Darin werde Dell...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40




Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hat eine Klage gegen den amerikanischen Computerhersteller Dell eingereicht. Darin werde Dell beschuldigt, Verbraucher hintergangen zu haben, um den Computer-Absatz zu steigern, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch in seiner Onlineausgabe.

Die Klage sei in einem Gericht im Albany-Bezirk (US-Bundesstaat New York) eingereicht worden. Darin werde der Dell Inc. und der Tochterfirma Dell Financial Services LP Betrug, Falschwerbung und täuschende Geschäftspraktiken vorgeworfen.

In der Klage werde Dell unter anderem beschuldigt, die Kunden mit Versprechungen attraktiver Finanzierungen fehlgeleitet zu haben, während ihnen nur teure Kreditlinien verblieben seien. In der Klage werde behauptet, Dell habe versprochene Rabatte verneint sowie Garantien und Service-Verträge nicht eingehalten. Das Unternehmen solle es schwierig gemacht haben, technische Unterstützung zu erhalten.

Ein Dell-Sprecher teilte der Zeitung mit, dass Dell gegen die Klage angehen werde. Die Kunden seien die Hauptpriorität, betonte er. Man vertraue darauf, dass die Praktiken als fair und angemessen befunden würden.

Die Klage ziele auf eine Verfügung gegen das angebliche Verhalten und auf Schadenersatz in nicht genannter Höhe für die betroffenen Kunden ab, schrieb die Zeitung.

Quelle: IDG Magazine Media GmbH/PC-WELT Online
 
F

Freak-X

Gast
Gut so! - Die sollte man auch mal wegen ihren Versandkosten verklagen!
 

eRnieE

Dabei seit
20.03.2005
Beiträge
673
Alter
38
Ort
Gelsenkirchen
Also ich kann nix schlechtes über Dell sagen. In der Firma haben wir nur DELL NOTEBOOKS. Bei einem waren "Gebrauchsspuren" am Ladekabel. Heute angerufen und Morgen kostenfrei ein neues bekommen. Das ist für mich TOP in Sachen "Garantien".
 

eRnieE

Dabei seit
20.03.2005
Beiträge
673
Alter
38
Ort
Gelsenkirchen
Ja die Preise sind auf jeden Fall zu hoch. Aber sag das dem Chef. Privat würde ich mir keinen DELL holen, weil ich die Preise zu hoch finde.

Habe meine Sache ja auch auf den Service beschränkt :P.
 

BadMax

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
123
Die Piorität gild dem Geldbeutelinhalt der Kunden!
 
Thema:

Dell: Wegen täuschender Geschäftspraktiken verklagt

Dell: Wegen täuschender Geschäftspraktiken verklagt - Ähnliche Themen

Dell zahlt Kunden 3,35 Millionen Dollar Schadenersatz: Einigung im Rechtsstreit um unlautere Geschäftspraktiken in den USA erzielt Dell hat in den USA einen Rechtsstreit um unlautere...
US-Gericht verurteilt Dell wegen betrügerischer Geschäftspraktiken: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
Chinesen wollen Dell wegen falschem Prozessor verklagen: Dumm gelaufen: Weil Dell vergessen hat, Prospekte für ein Notebook zu ändern, drohen dem US-Hersteller nun etliche Klagen verärgerter chinesischer...
Oben