GELÖST Defragmentieren - sinnvoll oder sinnlos?

Diskutiere Defragmentieren - sinnvoll oder sinnlos? im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Hallo, man ließt immer wieder wie sinnvoll es sein soll regelmäßig seine Festplatte zu defragmentieren. Das kann durchaus schon mal 20 Minuten in...
F

FischerZ

Threadstarter
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
196
Alter
55
Standort
bei München
Hallo,

man ließt immer wieder wie sinnvoll es sein soll regelmäßig seine Festplatte zu defragmentieren. Das kann durchaus schon mal 20 Minuten in Anspruch nehmen. Wenn man nun bedenkt, daß die heutigen Festplatten derart schnell sind, macht das Defragmentieren doch irgendwie keinen Sinn. In einer älteren Ausgabe der PCW wurde einer 100MB große Datei von einer stark fragmentierten Platte geladen und danach die gleich Datei nach dem Defragmentieren. Das Ergebniss im Millisekundenbereich. Wenn nun 1Mal pro Monat die Platte defragmentiert wird und dies dann ca. 20 Minuten dauert fallen die paar Millisekunden die ich länger warten muß, meiner Meinung nach, doch gar nicht ins Gewicht denn rechne ich diese Millisekunden zusammen kommt weniger Wartezeit zustande.
Wie seht ihr das?
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.380
Standort
D-NRW
Ich sehe das eigentlich auch so.
Man kann zwar mal defragmentieren, aber regelmäßig braucht man es nicht machen.
 
msueper

msueper

Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
1.634
Hi,
defragmentieren macht unter XP/Vista weniger Sinn als noch zu Win95/98 Zeiten. Die Seiten sind heute grösser.
Ich persönlich halte nichts davon seine Platte häufig zu defragmentieren. Es kann nur dann ein Perf.-Gewinn entstehen, wenn man oft grosse Files (so ab 100MB) in Gänze liest (z.B. beim Kopieren). Wer tut das aber schon, meist greift Windows eh nur auf Teile der Datei zu.
Zum anderen liest Windows im Hintergrund das eine oder andere File nebenher, wodurch der Lesevorgang auch dann gestört wird, wenn das File unfragmentiert wäre.
Ich glaube sogar, dass viele Defragmentierer die Fragmentierung auf Dauer erhöhen: sie kopieren alle Files dicht zusammen, so dass jedes File autom. fragmentiert, wenn es anwächst.
 
G

goldbach1994

Mitglied seit
28.12.2008
Beiträge
328
Alter
24
Standort
Goldbach vorm PC..xDD
Muss euch allen ein bissl wiedersprechen....
ich finde defragmentieren eine grundlegende sache, um den pc so schnell wie möglich laufen zu lassen.
Bei jedem PC, den ich mit bs ausliefere lege ich auch ein kostenloses tool zur defragmentieren bei.
selbst bei meinem system defragmentiere ich alle 2 Wochen....ich muss dazu sagen, ich habs eben so gerlernt....
 
Duke

Duke

Mitglied seit
26.07.2007
Beiträge
9.671
Standort
Niedersachsen
ich finde defragmentieren eine grundlegende sache, um den pc so schnell wie möglich laufen zu lassen.
Den Geschwindigkeitsvorteil den ein System hat, das alle 14 Tage defagmentiert wird, gegenüber einem System, das nur alle 8 Wochen defragmentiert wird, dürfte meiner Meinung nach für den "Normal-User" mit einem halbwegs gepflegtem System kaum spürbar sein.

selbst bei meinem system defragmentiere ich alle 2 Wochen....ich muss dazu sagen, ich habs eben so gerlernt....
Das kann ja jeder machen wie er will. Nur der Sinn bleibt mir verschlossen. ;)

Bei jedem PC, den ich mit bs ausliefere lege ich auch ein kostenloses tool zur defragmentieren bei.
Ich kriege auch bei jedem Brenner Nero dabei. Deshalb brenne ich aber nicht wie ein Wilder CDs. :D

Btw.: Wissen deine "Kunden", denen du "PCs mit BS+Defrag-Tool" auslieferst eigentlich, das du erst 14 bist ?

Gruß Matze
 
DerZong

DerZong

MODERATOR/FAQ-Team
Team
Mitglied seit
12.10.2004
Beiträge
4.677
Alter
41
Grundlegend sei noch erwähnt, dass dieses "Gerücht", man müsse die Festplatte "sehr" regelmäßig defragmentieren, noch aus Fat/Fat32-Zeiten stammen - diese Dateisysteme neigen nämlich auf Dauer zu starker Fragmentation. Leider haben diese Dateisysteme auch die "dumme Angewohnheit", stark an Leistung einzubüßen, wenn sie fragmentiert sind.

Seit NTFS ist dies aber nicht mehr der Fall, da hier die Organisation besser von Statten geht und sich selbst eine Fragmentation weniger bis kaum noch merklich spürbar auswirkt :blush
 
G

Gast

Gast
Wenn man es nicht übertreibt kann es auch nicht schaden.

Unter Vista ist das intere Defrag bereits sehr gut, und kann auch im Hintergrund
(geplant!) automatisch loslegen (kein automatisches Defrag, sondern geplantes).

Bei XP würde ich immer zu O&O Defrag raten (kostet aber leider was), das läuft
auch von ganz allein im Hintergrund - so ab und an sollte man hier dann aber
auch manuell defragmentieren (SPACE-Methode) - und Vista kann man es natürlich
auch einsetzen.

Meiner Erfahrung bisher: Defrag bringt schon was, nur muss man es hier nicht
übertreiben.
 
G

gonzo1910

Mitglied seit
13.10.2008
Beiträge
1
Alter
51
Defragmentieren

Defragmentiere dein Gerät und lass mal ein Reinigungsprogramm durchlaufen. Du wirst sehen , es läuft besser.
mfg
gonzo
 
schmarotzki

schmarotzki

Mitglied seit
14.01.2008
Beiträge
383
Standort
Berlin
Jeder scheint dazu eine andere Meinung zu haben. Ich defragmentiere meine Festplatte regelmäßig etwa 1 mal wöchentlich. Ich mache das aber nicht wenn Windows läuft, sondern mit der Boot CD von Partition Manger von Paragon. Das geht eigentlich immer recht schnell, ausser wenn die Festplatte (bzw. die einzelnen Partitionen) sehr stark fragmentiert sind.
Mit meiner Methode bin ich jedenfalls immer gut gefahren.
 
morpheus36

morpheus36

WB Wiki - Team
Mitglied seit
10.01.2008
Beiträge
700
Alter
48
Standort
Köln
Das leidige Thema Defragmentierung. :D

Also grundsätzlich würde ich sagen, dass eine Defragmentierung 1/Monat ausreicht.

Wer das Ganze mit der Defragmentiererei noch etwas sinnvoller betreiben will, sollte seine Festplatten auch sinnvoll partitionieren, um starke Defragmentierung zu reduzieren.

Die Systempartition z.B. sollte von den Benutzerdaten getrennt liegen, da diese sich ja oft ändern können. (Eigene Dateien unter XP).
Hier würde ich z.B. für die "Eigenen" eine eigene Partition spendieren.

Genauso würde ich für die Auslagerungsdatei eine eigene Parition machen.

Das ist aber nicht nur wegen der Fragmentierung der Daten sinnvoll, sondern auch für den Fall, dass das Betriebsystem abschimmelt und man sein System neu installieren muß. Da ist es schon eine erhebliche Arbeitserleicherung, wenn die Benutzerdaten auf einer anderen Partition liegen, und man sie sich nicht erst irgend wo hinsichern muß, bevor man seine "C:" formatiert.

Für Vista habe ich da ja schon einen Artikel in die Wiki gestellt. (Benutzerprofil verschieben).
 
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.439
Standort
Dortmund
Hi FischerZ,

jaja, der leidige Glaubenskrieg wenn es um das Defragmentieren geht, aber gut ich will meinen Senf auch dazu geben ;-)!

Wie die Vorredner schon gesagt haben spielt dies unter NTFS und bei sinnvoller Partitionierung (Downloads, Daten, Spiele, Sicherungen, Auislagerungsdatei, Tmp) keine so grosse Rolle mehr.
Natürlich hängt dies auch stark von der Nutzung des PCs ab. Wer oft installiert und deinstalliert, Daten verschiebt, kopiert oder löscht wird häufiger defragmentieren.
Meine Systempartitionen defragmantiere ich ca. 2 mal im Jahr, alle andern Partitionen maximal 1 mal.
Einzig auf Partitionen welche einen freien Speicherbereich unter den empfohlenen 15 - 20% haben, ist regelmässiges Defragmentieren Pflicht, da es sonst zu erheblichen Performanceverlusten kommt. Aber hier doktert man nur an den Symtomen rum, anstatt die Ursache nämlich zu wenig freien Speicher zu beheben.

Permantes Defragmentieren im Hintergrund ist in meinen Augen absoluter Unfug.


T@cky
 
M

ModellbahnerTT

Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
39
Solange man keine starken Performance Probleme hat sollte es reichen einmal im Jahr zu defragmentieren.
 
schmarotzki

schmarotzki

Mitglied seit
14.01.2008
Beiträge
383
Standort
Berlin
Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe für Windows eine eigene Partition, Eigene Dateien liegen bei mir grundsätzlich nie auf C sondern auf einer anderen Partition und meine Auslagerungsdatei hat eine extra Partition mit einer festen Größe so groß wie die Partition.
Von Windows mache ich regelmäßig ein Image und bei Problemen spiele ich einfach das Image auf und alle sonstigen Daten sind davon gar nicht betroffen, da sie ja auf anderen Partitionen liegen. Funktioniert seit Jahren perfekt.
Diese Sachen sollte man aber vor der Installation erledigen, also z.B. beim Einbau einer neuen Festplatte die Partitionen anlegen, dann Betzriebssystem installieren etc.
Nachträglich geht zwar auch, ist aber umständlicher und kann gelegentlich auch zu Problemen führen (muß nicht sein).
 
Thema:

Defragmentieren - sinnvoll oder sinnlos?

Sucheingaben

defragmentieren sinnvoll

,

defragmentierung sinnvoll

,

defragmentieren heute sinlos

,
defragmentieren windows 10 sinnvoll
, defragmentierung hdd sinn, defragmentieren sinnvoll windows 7, defragmentieren sinvioll, defragmentieren heute noch sinnvoll, wie sinnvoll ist defragmentieren, ist das defragmentieren der festplatte heute noch sinnvoll, datenplatte defragmentieren sinnvoll ntfs, ist defragmentieren unter windows 10 sinnvoll, defragmentierung windows 7, defragmentierung noch sinnvoll, defragmentieren notwendig, PC defragmentieren sinnlos

Defragmentieren - sinnvoll oder sinnlos? - Ähnliche Themen

  • DA HILFT NUR EINS LAUFWERKE DEFRAGMENTIEREN

    DA HILFT NUR EINS LAUFWERKE DEFRAGMENTIEREN: LAUFWERKE DEFRAGMENTIEREN
  • Platte D defragmentieren nicht mehr möglich

    Platte D defragmentieren nicht mehr möglich: Unter der Option Eigenschaften - Laufwerk optimieren und defragmentieren - wird meine D-Platte nicht mehr angezeigt. Unter Optionen sind alle...
  • Defragmentieren einer SSD

    Defragmentieren einer SSD: Das Defragmentieren einer SSD macht - so viel ich weiss - keinen Sinn, sondern ist im Gegenteil sogar für die SSD schädlich, weil sich das System...
  • Kann Festplatte nach Installation der Preview Version (Spring Creator) nicht Defragmentieren

    Kann Festplatte nach Installation der Preview Version (Spring Creator) nicht Defragmentieren: Hallo, ich kann seid dem ich meinen PC neu aufgesetzt habe (Version 1803 Build 17133.73) meine Festplatte nicht Defragmentieren. Sie wird mir...
  • defragmentieren (windows 7) nicht möglich

    defragmentieren (windows 7) nicht möglich: Hallo, kann meinen pc nicht defragmentieren (windows 7), das lief mal über f-secure booster, das programm ist aber gelöscht. Hab schon mehrere...
  • Ähnliche Themen

    Oben