Defragmentieren einer Festplatte mit def. Sektoren zwecks Klonen

Diskutiere Defragmentieren einer Festplatte mit def. Sektoren zwecks Klonen im Massenspeicher Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Moin! Ich habe den Laptop einer Freundin meiner Schwester hier (Medion Akoya, vorinstalliertes Windows 7 HP x86, keine Garantie mehr. Teilweise...

Zipclaw

Threadstarter
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
269
Ort
Bomlitz
Moin!

Ich habe den Laptop einer Freundin meiner Schwester hier (Medion Akoya, vorinstalliertes Windows 7 HP x86, keine Garantie mehr. Teilweise träge, Festplatte hängt und rasselt, geringe CPU-Last), bei der sich bei einem Oberflächenscan mittels HDD Scan herausgestellt hat, daß die Festplatte auffällig viele defekte Sektoren aufweist und die SMART-Werte nicht mehr besonders gesund aussehen. Daher möchte ich den Inhalt der Festplatte auf eine andere Festplatte klonen, um nicht neu installieren zu müssen.

Die Festplatte hat eine Kapazität von 320 GByte (Systempartition ist 266 GByte groß, davon ~ 80 GByte belegt). Als einziger Ersatz steht nur eine 250 GByte-Platte zur Verfügung. Womit kann ich die Partition am sichersten defragmentieren, damit beim Verkleinern nichts verloren geht? Das Windows eigene Defrag besteht allerdings auf einen vorherigen Check der Partition, Chkdsk bricht allerdings mit einem unbekannten Fehler (696e647863686b2e 1393) ab und ein geplanter Check beim Systemstart wird auch nicht durchgeführt (bootet einfach normal durch).

Welches Programm eignet sich am besten dafür?
 

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.674
Ort
Noch Wien
Welche HDD ist das genau ? Marke

Acronis kann eine Sektor für Sektor Kopie machen - das dauert aber ziemlich lange dann.
 

Zipclaw

Threadstarter
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
269
Ort
Bomlitz
Das ist eine Hitachi. Wie gesagt, ich muß die Partition möglichst ohne Datenverlust kleiner kriegen, damit sie auf die kleine Platte paßt. Wie lange das dann dauert, ist mir relativ egal. Hauptsache das Ergebnis stimmt.
 

Zipclaw

Threadstarter
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
269
Ort
Bomlitz
Schon klar, aber vorher muß die Partition doch von 266 GByte auf, meinetwegen, die 80 GByte verkleinert (möglichst ohne Datenverlust, daher defragmentieren vorher) werden, damit sie überhaupt Sektor für Sektor geklont werden kann?

Ich habe ein Sharkoon Sata QuickPort für USB. Praktisches Teil, hat mir schon oft gute Dienste geleistet.
 

Seeadlermarko

Dabei seit
09.05.2008
Beiträge
740
Wieso verkleinern ?
Einfach eine 1:1 Kopie machen, jedes gutes Cloneprogramm kopiert Sie dir auch auf eine kleinere HDD und passt an...
HDClone z.b.
Nur darf halt nicht mehr mit Daten belegt sein, wie die neue HDD groß ist.
 

mody

Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
3.296
Ort
Heilbronn
Defragmentierung bringt doch nichts wenn die Platte Defekte Sektoren hat, ganz und Gegenteil, die bringt mehr Ärger.Die Daten, die auf diese Sektoren liegen kannst du sowieso nicht mehr ganz retten, die werden beschädigt sein.
Ohne mit dieser Platte viel zu machen, so schnell wie möglich die Daten sichern würde ich dir empfehlen.Lass das System lieber weg und installiere neu.
 

Zipclaw

Threadstarter
Dabei seit
21.08.2008
Beiträge
269
Ort
Bomlitz
Okay, ich revidiere meinen ursprünglichen Plan besser und mache es wie @mody vorschlägt. Also, Daten retten und auf der neuen Platte Windows neu installieren. Zum Glück habe ich heute die Zeit dazu.
 
Thema:

Defragmentieren einer Festplatte mit def. Sektoren zwecks Klonen

Defragmentieren einer Festplatte mit def. Sektoren zwecks Klonen - Ähnliche Themen

Kopiervorgang auf interne Festplatte bleibt stehen: Hallo zusammen, ich habe bei meinem neuen Notebook ein Problem beim Kopieren großer Datenmengen auf die interne Festplatte. (~ 1,2 Mio Dateien...
Sechs Festplatten-Imager im Test: Karsten Violka Sicherheits-Klone Sechs Festplatten-Imager für die Systemsicherung Indem Sie ein Abbild Ihrer Systempartition anfertigen und es...

Sucheingaben

Unbekannter Fehler (696e647863686b2e 86.

,

mit defrag sektoren sperren

,

696e647863686b2e 1393

Oben