[DE] Telekom-Chef Obermann wirbt bei Mitarbeitern für neue Strategie

Diskutiere [DE] Telekom-Chef Obermann wirbt bei Mitarbeitern für neue Strategie im IT-News Forum im Bereich IT-News; "Wir haben viel Politik in den Säulen gehabt, damit ist nun Schluss" Der neue Telekom-Chef René Obermann hat eine Vision: Die Mitarbeiter der...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
"Wir haben viel Politik in den Säulen gehabt, damit ist nun Schluss"

Der neue Telekom-Chef René Obermann hat eine Vision: Die Mitarbeiter der Sparten T-Com, T-Mobile und T-Systems zu einer Einheit zusammenzuschmieden. Dafür reist er drei Wochen nach seinem Amtsantritt durch die Zentralen der drei Säulen und wirbt für sein Vorhaben. Nur gemeinsam können die Sparten und deren Mitarbeiter dem harten Wettbewerb trotzen und Europas größten Telekomkonzern auf die Erfolgsspur zurückführen, lautet das Credo des umgebauten Vorstands. "Das 'T' in Deutschland polieren, dass es glänzt", sagt der neue Chef von T-Com, Timotheus Höttges, vor 400 Mitarbeitern in der Bonner Konzernzentrale.

Anschließend stellte er sich und sein Team den Menschen bei T-Mobile, T-Systems und T-Online in Frankfurt und Darmstadt vor. Höttges kommt eine wichtige Rolle in Obermanns Strategie zu. Er muss den Weggang von Kunden der Festnetzsparte stoppen und die Margen bei T-Mobile Deutschland sichern. Die Konkurrenten setzen die Telekom an allen Ecken und Enden unter Druck. Der sonst nüchterne Zahlenmensch Höttges sieht einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil: "Die Telekom kann Leistungen in jedem Winkel von Deutschland anbieten." 40.000 Mitarbeiter stünden dafür bereit. Diese Kraft müsse nun "knallhart" auf die Straße gebracht werden, sagt Obermann unter dem Applaus der Mitarbeiter.

Obermann ist klar, dass das magentafarbene Schwergewicht weiter Kunden verlieren wird - "das ist regulierungspolitisch gewollt". Die Telekom-Mannschaft werde aber um jeden Kunden und jeden Anschluss kämpfen. Dabei setzt das Unternehmen auf Service, wo es einen "massiven Verbesserungsbedarf" gebe, wie Obermann einräumt. Um dieses Defizit zu beseitigen, sollen nun alle anpacken. Bemühungen früherer Vorstände verliefen im Sande, wie interne Papiere zeigen. In den Callcentern können die Mitarbeiter demnach vielen Rat suchenden Kunden nicht weiter helfen - an manchen Tagen konnte nur für jeden zwanzigsten Anrufer eine Lösung gefunden werden.

Um eine neue Service-Kultur in den Köpfen der 250.000 Mitarbeiter zu verankern, sollen nun alle an einem Strang ziehen. In der Vergangenheit hatten sich vor allem T-Com und T-Mobile bei der Einführung neuer Produkte befehdet. "Wir haben viel Politik in den Säulen gehabt, damit ist nun Schluss", sagt Höttges. Die Mitarbeiter im deutschen Privatkundengeschäft werden sich auf die neue Art der Führung einstellen müssen. Denn Höttges bleibt nicht an der Oberfläche, wenn er ein Aufgabe übernimmt. "Er geht ins Detail", sagt Obermann. Enge Mitarbeiter berichten von endlos langen Gesprächsrunden, in denen Höttges jedes Thema akribisch genau durchleuchtete.

Eine Gründlichkeit, die nach Angaben enger Mitarbeiter auch auf den neuen Vorstandsvorsitzenden zutrifft. In den Wochen nach seinem Amtsantritt besuchte Obermann viele Geschäftsbereiche quer durch Deutschland und sprach zudem mit vielen Kunden, um sich ein eigenes Bild über die Lage im Konzern zu verschaffen. Darauf aufbauend entwickelt er mit seinen Vorständen eine neue Langfriststrategie. "Wir wollen die Deutsche Telekom zum bestangesehenen Service-Unternehmen der Branche machen." Diese Parole führte auch sein Vorgänger Kai-Uwe Ricke im Munde - allerdings scheiterte Ricke an der Umsetzung. Obermann und seine Vorstandskollegen müssen nun beweisen, dass sie es besser können.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
"Die Telekom kann Leistungen in jedem Winkel von Deutschland anbieten." 40.000 Mitarbeiter stünden dafür bereit. Diese Kraft müsse nun "knallhart" auf die Straße gebracht werden, sagt Obermann unter dem Applaus der Mitarbeiter.
Das soll der sich mal wirklich zu Herzen nehmen.:up
Denke da an viele Menschen in ländlichen Gebieten die noch nicht mal Dsl haben.
 
#3
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Das soll der sich mal wirklich zu Herzen nehmen.:up
Denke da an viele Menschen in ländlichen Gebieten die noch nicht mal Dsl haben.
Genau Fireblade das soll er sich mal zu Herzen nehmen! ioch habe nur DSL Light!

der Herr Obermann ist gut der hat was aufen kasten! :up

Endlich mal einer der weiss was der kunde will
 
#4
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Endlich mal einer der weiss was der kunde will
Hoffentlich sind das nicht nur so Sprüche die er macht.Ich habe viel Verwandschaft die sehr ländlich wohnen (so Richtung Borken /Grenze Holland) und viele von denen haben kein Internet bzw.arbeiten mit Modem,das kanns doch echt nicht sein.
 
#5
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
@Fireblade

Ich glaube kaum das er nicht nur Sprüche klopft! der hat den ganzen vorstand erneuert! und über T-Mobile kamen nie beschwerden als der dort vorstandsvorsitzender war oder noch ist! Ich bin T-Mobile vertragskunde ich kann mich über das personal nicht beschweren sind freundlich am tele! Die erledigen deine wünsche/Probleme so schnell wie möglich!

Modem das kann es wirklich nicht sein! nicht mal ISDN?
 
#6
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Modem das kann es wirklich nicht sein! nicht mal ISDN?
Ne echt nicht,im Ernst jetzt,nur ein einziger hat ISDN.
Das ist tiefste Provinz.
Ich lass mich überraschen ob da jetzt wirklich was passiert.Wollen wir mal hoffen.
 
#7
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
jupp abwarten und tee trinken ;)

ich lass mich auch überraschen!
 
#8
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:cheesy Ich bin seit mehr als 14 Jahren Vertragskunde bei der Telekom und bis zu dem Tag an dem ich den neuen Tarif "Call & Surf ISDN" abgeschlossen hatte war ich auch zumeist zufrieden!
Doch dann gabs Ärger und zwar gehäuft!
Doppelbuchungen vom DSL - Anschluß, der Flatrate und Nichtgewährung von versprochenen Gutschriften!
Keine Rückrufe oder versprochene Bestätigungsfaxe!
Ausfälle vom Telefon am Freitag und Sonnabend und 2,5 Stunden in der Hotlinewarteschlange mit Mitarbeitern die einfach aufgelegt haben ohne auch nur einen Ton gesagt zu haben!
Vertröstungen und Wut!
Ich werde nach Ablauf der Vertragsfrist meinen Anschluß kündigen und zu Kabel Deutschland wechseln!
Dort ist es eh billiger mit 19,99€/Monat und 2MBit/s und Telefon!
Sollten die sich noch ein "Ding" leisten, so werde ich fristlos wegen Nichterfüllung den Vertrag kündigen!
Ich bin sowas von sauer!
Ist sowieso nur gequatsche und es werden keine Taten folgen!
Es wird daraus hinauslaufen das noch mehr Mitarbeiter im operativem Service gekündigt werden und dafür ein paar mehr "Hanseln" in den Callcentern an der Hotline sitzen!
Wo aber ist da die Verbesserung der Servicekultur? Der gestresste Kunde wird noch länger auf die Behebung der Probleme warten müssen, nur melden kann er sie etwas schneller!:wut

Fazit für mich, wechseln!


gruß

jerrymaus:sing
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Es wird daraus hinauslaufen das noch mehr Mitarbeiter im operativem Service gekündigt werden und dafür ein paar mehr "Hanseln" in den Callcentern an der Hotline sitzen!
Das mit den Callcenter-Leuten hat echt enorm zugenommen.Blöde Entwicklung.
Kenne da Leute dier da arbeiten,und so richtig wohl fühlen die sich da nicht,einer sagte zu mir das er da bald aufhören will,er hat keine Lust mehr die Leute zu beschxxxx per Telefon.
 
#10
T

Thor76

Dabei seit
23.08.2006
Beiträge
66
Alter
42
Ort
Bochum
Ich werde nach Ablauf der Vertragsfrist meinen Anschluß kündigen und zu Kabel Deutschland wechseln!
Dort ist es eh billiger mit 19,99€/Monat und 2MBit/s und Telefon!
Das stimmt nicht so ganz die 2Mbit Leitung gibt es nur alleine für 20€, ohne Telefon!
siehe: http://www.ish.de/internet/1play/index.html

Das nächste Paket ist dann mit Telefon und geht ab 35€ los, siehe:
http://www.ish.de/internet/2play/index.html

bin nämlich selbst bei ISH!

Hat einige Vorteile wie z.B. always online (keine Zwangstrennung), brauchst keine Enwahldaten usw.
Aber auch Nachteile wie fällt Kabel aus ist alles aus I-Net & Tel & TV sowieso.

Gruß
Thor
 
#11
B

blaubaer1971

Dabei seit
25.07.2005
Beiträge
521
Alter
47
Ort
Castrop-Rauxel
Die wollen den Service verbessern??? Das ich nicht lache...
Ich mache für ein Subunternehmen die Anschlüsse der T-Com... auch für Arcor, Versatel, Alice und wie sie alle heißen.
Früher hat man in jeder Vermittlingsstelle die Mitarbeiter der T-Com getroffen. Aber heute läuft dir kaum noch einer über den Weg. Ich frage mich immer, wo die alle geblieben sind. Und wenn ich die Entwicklung meiner Aufträge mal zurückverfolge, wird mir schwindelig. Früher hatte ich 8-10 Kundenbesuche und ca. 20 Schaltungen (DSL-Zugang, Anbieterwechsel). Heute sind im Schnitt 12-14 Kundenbesuche und 30-40 Schaltungen die Regel. Und da wir mit 7-9 Mann im Dortmunder und Wittener Bereich unterwegs sind, frag ich mich, was die T-Comer jetzt noch machen. Und zu guter Letzt werden uns jetzt auch noch Störungsaufträge zugewiesen.
Also für mich ist das ein deutlicher Rückgang an Service seitens der T-Com. Eigene Leute rausschmeissen, Aufträge an Subs weitergeben und die dann ordentlich unter Druck setzen... toller Service am Kunden.
 
#12
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
bin nämlich selbst bei ISH!
Hi Thor76
Da ich gerade sehe das du auch aus meiner Stadt bist...:blush
Hab nen Bekannten aus Wattenscheid,da geht nichts mit Ish,der wollte das auch.
 
#13
jerrymaus

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
Das stimmt nicht so ganz die 2Mbit Leitung gibt es nur alleine für 20€, ohne Telefon!
siehe: http://www.ish.de/internet/1play/index.html

Das nächste Paket ist dann mit Telefon und geht ab 35€ los, siehe:
http://www.ish.de/internet/2play/index.html

bin nämlich selbst bei ISH!

Hat einige Vorteile wie z.B. always online (keine Zwangstrennung), brauchst keine Enwahldaten usw.
Aber auch Nachteile wie fällt Kabel aus ist alles aus I-Net & Tel & TV sowieso.

Gruß
Thor

:D ISH ist aber nicht Kabel Deutschland! Mein Schwager hat erst vor einem Monat eine 2MB/s Flatrate plus Telefonflat für 19,99€ abgeschlossen!
Die Grundgebühr für den Fernsehempfang darf man hier nicht dazuzählen!

gruß

jerrymaus:sing
 
#15
Dosenbomber

Dosenbomber

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
529
Alter
40
@Fireblade

Ich glaube kaum das er nicht nur Sprüche klopft! der hat den ganzen vorstand erneuert! und über T-Mobile kamen nie beschwerden als der dort vorstandsvorsitzender war oder noch ist! Ich bin T-Mobile vertragskunde ich kann mich über das personal nicht beschweren sind freundlich am tele! Die erledigen deine wünsche/Probleme so schnell wie möglich!

Modem das kann es wirklich nicht sein! nicht mal ISDN?
jaaau! Dem kann ich mich nur anschließen. Zuerst war ich Kunde bei e+, aber wegen dem miesen Funklöchern dann zu D2 (riesen Fehler!) - nur noch abzocke und die bescheuerte AGB 6 Monate vorher kündigen - wenn nicht noch ein Jahr drauf :-((

Danach zu T-Mobil.... richtig geiler Service, kleine WehWehchen werden sofort aus der Welt geschafft und bestimmte Dinge kosten nix extra wo man bei D2 immer was bezahlen musste. Ich bin soooo froh von denen weg zu sein.
 
#16
D

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
jaaau! Dem kann ich mich nur anschließen. Zuerst war ich Kunde bei e+, aber wegen dem miesen Funklöchern dann zu D2 (riesen Fehler!) - nur noch abzocke und die bescheuerte AGB 6 Monate vorher kündigen - wenn nicht noch ein Jahr drauf :-((

Danach zu T-Mobil.... richtig geiler Service, kleine WehWehchen werden sofort aus der Welt geschafft und bestimmte Dinge kosten nix extra wo man bei D2 immer was bezahlen musste. Ich bin soooo froh von denen weg zu sein.
Vodafone ist echt nen Abzocker-Netz !!!
Da zahlt man für jede Kleinigkeit ! z.B. Insklusivminuten die bei D1 und E+ in alle Netze gelten muss man bei D2 5€ Aufpreis zahlen ansonsten gelten die nur ins eigene und ins Festnetz! Aber der Grundpaketpreis ist gleich wie bei den Anderen ! Totale Abzocker!

Ich selber muss aber sagen das ich E+ habe und bisher gabs nie Probleme!Sogar bei meiner Freundin aufm Land haben die in den letzten Monaten ausgebaut... hatte die immer nur einen Strich Empfang ( egal welches Handy - ganz Modern ( SE K800i ) oder älter ( Nokia6210 ) ) aber jetzt habe ich mit beiden 4 von 5 Balken Empfang ! Prima !:up
 
#17
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
jaaau! Dem kann ich mich nur anschließen. Zuerst war ich Kunde bei e+, aber wegen dem miesen Funklöchern dann zu D2 (riesen Fehler!) - nur noch abzocke und die bescheuerte AGB 6 Monate vorher kündigen - wenn nicht noch ein Jahr drauf :-((

Danach zu T-Mobil.... richtig geiler Service, kleine WehWehchen werden sofort aus der Welt geschafft und bestimmte Dinge kosten nix extra wo man bei D2 immer was bezahlen musste. Ich bin soooo froh von denen weg zu sein.
Vodafone D2 ist echte Abzocke! ich bin auch froh das ich da weg bin! T-Mobile bleib ich treu! E+ das war der empfang immer ein probelm damlas wie es jetzt ist ka
 
Thema:

[DE] Telekom-Chef Obermann wirbt bei Mitarbeitern für neue Strategie

[DE] Telekom-Chef Obermann wirbt bei Mitarbeitern für neue Strategie - Ähnliche Themen

  • Telekom-Chef: Internet-Vielnutzer sollen 10 bis 20 Euro mehr zahlen

    Telekom-Chef: Internet-Vielnutzer sollen 10 bis 20 Euro mehr zahlen: Im Streit um die Daten-Obergrenzen der Deutschen Telekom wurden erstmals konkrete Preise genannt. Konzernchef René Obermann hält trotz aller...
  • News: Telekom-Chef René Obermann wechselt 2014 zu niederländischem Kabelnetzbetreiber

    News: Telekom-Chef René Obermann wechselt 2014 zu niederländischem Kabelnetzbetreiber: Ende 2012 verkündete der aktuelle Vorstandsvorsitzende der Deutsche Telekom, René Obermann, überraschend seinen Rücktritt zum Ende dieses Jahres...
  • Hauptangeklagter in Spitzelaffäre belastet auch Ex-Telekom-Chef Ricke

    Hauptangeklagter in Spitzelaffäre belastet auch Ex-Telekom-Chef Ricke: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • Telekom-Chef startet ungewöhnlichen Sparkurs

    Telekom-Chef startet ungewöhnlichen Sparkurs: Telekom-Chef René Obermann will unbedingt eine neue Gewinnwarnung vermeiden und fährt darum einen ungewöhnlichen Sparkurs. Das geht so weit, dass...
  • Telekom-Chef Obermann fordert geringere Fusionshürden

    Telekom-Chef Obermann fordert geringere Fusionshürden: Vorstand sieht Europa im Nachteil Telekom-Chef René Obermann hat sich für geringere Übernahmehürden in Europa ausgesprochen. Es könnten nur...
  • Ähnliche Themen

    Oben