DE Staat als Hacker: Geheimdienste nutzen bereits Online-Durchsuchungen von Computern

Diskutiere DE Staat als Hacker: Geheimdienste nutzen bereits Online-Durchsuchungen von Computern im IT-News Forum im Bereich IT-News; Da ich davon ausgehe, das die Mehrzahl der Arbeitslosen gewillt ist und auch Einsatz zeigen und ich bisher keinerlei Beweise gesehen hab, das...
#61
L

Lenny

Gast
Wenn es dann nicht klappt, obwohl der ernste Wille und das Bemühen dahintersteht, dann haben Menschen volle Unterstützung verdient. Lenny, das ist doch klar!
Da ich davon ausgehe, das die Mehrzahl der Arbeitslosen gewillt ist und auch Einsatz zeigen und ich bisher keinerlei Beweise gesehen hab, das Arbeitslose generell faul sind...stimmst Du mir sicher zu, das die Politik in diesem Bereich versagt und H4 mehr als ungerecht ist, zumindest bezogen auf die Nebenwirkungen - das Spargelstechen zu Hungerlöhnen, zu denen nicht einmal die polnischen Hilfskräfte arbeiten wollen - kaum die Lösung unserer Probleme ist.
 
#62
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Da ich davon ausgehe, das die Mehrzahl der Arbeitslosen gewillt ist und auch Einsatz zeigen und ich bisher keinerlei Beweise gesehen hab, das Arbeitslose generell faul sind...stimmst Du mir sicher zu, das die Politik in diesem Bereich versagt und H4 mehr als ungerecht ist, zumindest bezogen auf die Nebenwirkungen - das Spargelstechen zu Hungerlöhnen, zu denen nicht einmal die polnischen Hilfskräfte arbeiten wollen - kaum die Lösung unserer Probleme ist.
Es hat auch niemand behauptet, dass es generell so ist. Aber man kann sich nicht auf den Standpunkt stellen, dass es auch andere zur Genüge gibt und für diejenigen ist Spargelstechen eine heilsame Erfahrung
 
#63
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Apropo Spargelstechen,dazu war vorhin noch was im TV,die Bauern wollen doch gar keine Deutschen dazu haben,weil sie zu dämlich sind Spargel zu stechen und mehr kaputt machen als alles andere.Die Polen können das besser. :D
 
#64
L

Lenny

Gast
Aber man kann sich nicht auf den Standpunkt stellen, dass es auch andere zur Genüge gibt und für diejenigen ist Spargelstechen eine heilsame Erfahrung
Ich denke eher, das es für manche Politiker und Befürworter des Spargelstechens eine heilsame Erfahrung wäre, wenn man Sie mal einen Monat zum Spargelstechen aufs Feld schicken würde. Das würde ihre Begeisterung für Zwangsarbeit sicher minimieren...

Die Polen können das besser.
Natürlich, diejenigen die hier aufschlagen haben ja nichts anderes gemacht, die kommen ja fast alle aus der Landwirtschaft.Versuch die Polen mal hier einen Schreibtisch zu setzen, auf das Ergebnis würde ich mich freuen..
 
#65
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Versuch die Polen mal hier einen Schreibtisch zu setzen, auf das Ergebnis würde ich mich freuen..
Das sind alles Malocher...was die Landwirtschaft betrifft...da machen wir denen nichts vor.

Politiker und Befürworter des Spargelstechens
Richtig..die sollte man mal dahin schicken,aber davon ab,manch ein Politiker könnte ja noch nicht mal 10 Schaufeln Sand pannen,dann würden sie wahrscheinlich tot umfallen.
 
#66
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Ich denke eher, das es für manche Politiker und Befürworter des Spargelstechens eine heilsame Erfahrung wäre, wenn man Sie mal einen Monat zum Spargelstechen aufs Feld schicken würde. Das würde ihre Begeisterung für Zwangsarbeit sicher minimieren...



Natürlich, diejenigen die hier aufschlagen haben ja nichts anderes gemacht, die kommen ja fast alle aus der Landwirtschaft.Versuch die Polen mal hier einen Schreibtisch zu setzen, auf das Ergebnis würde ich mich freuen..

Seit wann ist körperliche Arbeit Zwangsarbeit? Ist man sich zu fein, seinen Lebensunterhalt auch mit anstrengender Arbeit zu verdienen?
 
#67
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Seit wann ist körperliche Arbeit Zwangsarbeit? Ist man sich zu fein, seinen Lebensunterhalt auch mit anstrengender Arbeit zu verdienen?
Wer es nicht kann der soll es bleiben lassen,gezwungen wird wohl kaum jemand.Betroffene haben ja auch die Möglichkeit ein ärztliches Attest ausstellen zu lassen...dann brauchen sie keinen Spargel stechen..:D
 
#68
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Wer es nicht kann der soll es bleiben lassen,gezwungen wird wohl kaum jemand.Betroffene haben ja auch die Möglichkeit ein ärztliches Attest ausstellen zu lassen...dann brauchen sie keinen Spargel stechen..:D
Klar, wenn einer das körperlich nicht leisten kann, dann muss er ja auch nicht ran. Sehe ich wie Du.
 
#69
L

Lenny

Gast
Seit wann ist körperliche Arbeit Zwangsarbeit? Ist man sich zu fein, seinen Lebensunterhalt auch mit anstrengender Arbeit zu verdienen?
Auch Büroarbeit zu der man gezwungen wird, ist Zwangsarbeit...das nur nebenbei. Es geht aber primär darum, das dort zu Hungerlöhnen gearbeitet werden muß, wurde nicht von der Politik rumgeplappert das sich Arbeit lohnen soll ?

Die Politik sollte den Arbeitslosen vernünftige Weiter/Fortbildungsmaßnahmen anbieten, das wäre wesentlich sinnvoller...damit Sie eben wieder eine bessere Chance am Arbeitsmarkt haben.

Vielleicht solltest Du dich mal aufs Spargelfeld begeben und dort mal einen Tag arbeiten um mitreden zu können...ich habe als Jugendlicher damit zeitweise mein Taschengeld verdient, weiß also wovon ich rede.

Wer es nicht kann der soll es bleiben lassen,gezwungen wird wohl kaum jemand.
Dann informiere Dich mal richtig, bevor Du solche Behauptungen aufstellst.
 
#70
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Pass auf du..:bewerfen

Dann informiere Dich mal richtig, bevor Du solche Behauptungen aufstellst.
Lenny ich weiß das,das die H4 da dran müßen.Wenn sie schlau sind gehen sie zum Arzt.
Wäre ich arbeitslos,dann würde ich das ums verrecken auch nicht tun!!!Habs eh an der Bandscheibe.
Hab einen guten Doc.
 
#71
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
@ Fireblade

So langsam bekomme ich Angst. Erst die Knarre und jetzt die Tomaten :aerger

@ Lenny

Das man genug verdienen sollte, um davon leben zu könne habe ich einfach mal unterstellt.

Wer dann aber nicht arbeiten will, der muss es sich leisten können.

Wieso soll der Staat sich um alles kümmern? Ein bisschen Eigeninitiative ist auch notwendig.

Ich habe auch schon zur genüge auf dem Felde gearbeitet. So eine Arbeit ist besser als gar keine und wenn Du 6,20 € pro Stunde bekommst, dann ist das auch Geld.
 
#72
M

ModellbahnerTT

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
3.778
Alter
38
Die Politik sollte den Arbeitslosen vernünftige Weiter/Fortbildungsmaßnahmen anbieten, das wäre wesentlich sinnvoller...damit Sie eben wieder eine bessere Chance am Arbeitsmarkt haben.
Da machst du die Rechnung aber vollkommen ohne unsere Beamte je mehr Arbeitslose und Geringverdiener es gibt umso besser denn mehr Leute die man zur Kaffeepause einladen kann und umso mehr Leute die man ausbeuten und verachten kann. Richtig wäre es was du sagt.

Habs eh an der Bandscheibe.
Willkommen im Club.

@emmert Mit Eigeninitative kommst du in Deutschland nicht mehr weit.

ModellbahnerTT
 
#74
L

Lenny

Gast
Wieso soll der Staat sich um alles kümmern? Ein bisschen Eigeninitiative ist auch notwendig.
Könntest Du bitte mal von deiner Leier runterkommen, deine ewig wiederkehrenden Pauschalvorwürfe ziehen nicht, die arbeitslosen Menschen entwicklen genug Eigeninitiative.

Ich habe auch schon zur genüge auf dem Felde gearbeitet. So eine Arbeit ist besser als gar keine und wenn Du 6,20 € pro Stunde bekommst, dann ist das auch Geld.
Ja tolles Geld 6,20 € ...nur bekommt das ein Arbeitsloser nicht, Du solltest Dich wirklich besser informieren. Nachdem was ich gelesen habe, dürfen Arbeitslose davon nur eine kleinen Teil behalten...falls es ein 1 € Job ist, muß man auch nicht groß rechnen was übrig bleibt.

Wieso soll der Staat sich um alles kümmern?
Weil wir eine solziale Demokratie, keine Monarschie oder Diktatur sind...und weil dieses Land damit bisher gut gefahren ist.Weil dadurch eben auch die innere Sicherheit und die Gesellschaft an sich, gewahrt bleibt.

Du fragst warum ich die FDP mit Dir in Verbindung bringe ? ..ganz einfach, weil deine Aussagen 1:1 identisch mit den Aussagen dieser Partei sind. Einer Partei, die eine andere Gesellschaft will, eine Gesellschaft des puren Kapitalismus ohne Grenzen, also eine Rückkehr in den Feudalismus des 19. jahrhunderts.Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, welche Gefahren von einer 2 Klassengesellschaft ausgehen, das dritte Reich kam nicht von ungefähr...wer daraus nichts gelernt hat, lebt in seiner eigenen, gut versorgten Welt.

Du scheinst in deiner Welt nicht zu begreifen, das die Mehrzahl der arbeitslosen Menschen ein Leben lang für Dich und diesen Staat gearbeitet hat, seine Pflicht dem Staat gegenüber abgeleistet hat, dafür ist Ihm dieser Staat etwas schuldig, begreif das endlich mal.

Wer sich dem Sozialstaat verweigert, nimmt in Gettos, steigende Gewalt und abgeschottete Reichenviertel in Kauf...kein anständiger Demokrat kann das wollen, das ist Menschenverachtend.
 
#75
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Manche Menschen entwickeln Eigeninitiative, andere nicht. Das war kein Vorwurf sondern eine Feststellung.

Nein, das bekommt er nicht? Rechne das ganze einmal mit Wohngeld, GEZ-Befreiung etc. zusammen. Da wirst Du auf einen höheren Satz als 1 € kommen.

Dass die totale "Ummutterung" zu nichts führt, hat man an den Systemen des Ostblocks gesehen. Das hat herzlich wenig mit dem von Dir geschriebenen zu tun.

Der Staat soll helfen, wo Not am Mann ist, aber den Menschen nicht alles abnehmen. Das ist nicht finanzierbar.
 
#76
L

Lenny

Gast
Der Staat soll helfen, wo Not am Mann ist, aber den Menschen nicht alles abnehmen. Das ist nicht finanzierbar.
Nichts anders macht der Staat und was nicht finanzierbar ist, weisst Du sicher nicht, ich wohl auch kaum. Denn sonst würden nicht auf einmal 17 Milliarden so eben mal locker gemacht um in die IT BRanche zu investieren (Siehe WB News).

Übrigends würde mich von Dir mal interessieren, wo Du Not am Mann siehst...also wer für Dich bedürftig ist und was Derjenige bekommen sollte ? ..aber eigentlich kenne ich die Antwort schon, habe das FDP Programm gelesen. Ich wette da kommt irgendwas mit Gutscheinen anstatt Bargeld.

Nein, das bekommt er nicht? Rechne das ganze einmal mit Wohngeld, GEZ-Befreiung etc. zusammen. Da wirst Du auf einen höheren Satz als 1 € kommen.
Ich sag ja immer, man sollte sich informieren wenn man über ein Thema sprechen will. Dir ist schon klar, das von 345 € einfach alles andere gezahlt werden muß, oder ? als da wären: Strom/Nebenkosten/Telefon/Versicherungen/Zuzahlungen für den Arzt/Krankenhauskosten/Bahn/Busfahrten/Lebensmittel/Körperpflege/Kleidung usw. ,das reicht niemals um große Sprünge zu machen, das reicht allenfalls fürs überleben, mehr nicht..wer ist so dreist und sagt das es zuviel ist.

Natürlich könnte man auch hier noch sparen, zB. alle Arbeitslosen in staatliche Wohnbaracken stecken, Sie durch Gemeinschaftsküchen ernähren, Krankenbehandlung nur noch für Arbeitsfähige, aber auch nur Die, die die Arbeitsfähigkeit erhält...Schmerztherapie unsinn, man kann auch mit Schmerzen arbeiten..usw...usw.

Wie ich schon sagte, wer so etwas im Sinn hat, will eine andere Gesellschaft, das ist ein Angriff auf die Demokratie,Der gehört eingesperrt. Ein Sozialstaat gehört zur Entwicklung der Zivilisation, daran gibt es nichts zu rütteln, schraubt man Ihn zurück, geht man auch in der Zivilisation zurück.

Warum nicht gleich die gesellschaftlichen Strukturen,weltweit abschaffen..Jeder gegen Jeden, nur der Starke überlebt..in diesem Fall, wer das meiste Geld hat.Das Leben wäre doch dann einfach und sicher im Sinne der Wohlhabenden. Leider ein kleines Problem, die Verlierer sind in der Mehrzahl und werden sich zu einem bestimmten Zeitpunkt, der Wohlhabenden annehmen, hatten wir alles schonmal...da sah es nicht gut für die Herrschaften aus.

Die Lösung sehe ich hier drin...

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2044/artid/6691061
 
#77
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Natürlich könnte man auch hier noch sparen, zB. alle Arbeitslosen in staatliche Wohnbaracken stecken, Sie durch Gemeinschaftsküchen ernähren,
Damit werden dann Zustände wie in den 70er Jahren gefördert,die sogenannten "Mau Mau`s" oder Pampas hat man das hier früher genannt.
Bei uns in Bochum gibts ein gutes Beispiel dafür...Zillertal oder Deutsches Reich in BO-Werne...da mußte dann schon mit 100 durchfahren,das sie dir nicht noch die Reifen vom Auto klauen,für 5 Euro schlagen die auch dann Leute tot.
Zustände dann wie in der Bronx!!
 
#78
L

Lenny

Gast
Bei uns in Bochum gibts ein gutes Beispiel dafür...Zillertal oder Deutsches Reich in BO-Werne...da mußte dann schon mit 100 durchfahren,das sie dir nicht noch die Reifen vom Auto klauen,für 5 Euro schlagen die auch dann Leute tot.
Zustände dann wie in der Bronx!!
Sowas scheint manchen Leuten zu gefallen.
 
#79
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich findes sowas extrem krass.Das ist aber wirklich so.Das ist ne Gegend wo man besser nicht spazieren sollte und schon gar nicht wenns dunkel ist.Selbst die Polizei hat Muffe.:D
Mußt mal Toto &Harry gucken,die haben großen Respekt vor dem Zillertal.
Wenn die da mal einen Einsatz haben wirds denen wohl auch ganz mulmig sein...lol
staatliche Wohnbaracken
Aber sowas kanns echt nicht sein,das darf nie passieren das sowas errichtet wird.Aus sowas entwickeln sich kriminelle Hochburgen.
 
Thema:

DE Staat als Hacker: Geheimdienste nutzen bereits Online-Durchsuchungen von Computern

DE Staat als Hacker: Geheimdienste nutzen bereits Online-Durchsuchungen von Computern - Ähnliche Themen

  • Kirche & Staat

    Kirche & Staat: http://insomniablogging.soup.io/post/328723875/Image?sessid=4a3a61119706a86d3d0fc947b7e66ba2 @Erli: Hör auf meine Witzethreads zu verschieben...
  • [EU] PRISM: Was wussten EU-Staaten von NSA-Überwachung?

    [EU] PRISM: Was wussten EU-Staaten von NSA-Überwachung?: Innenminister und Verfassungsschutz ahnungslos. Äußerst empört kritisierten Politiker aus Deutschland und Europa das bis dato nicht bekannte...
  • 60 Staaten zensieren das Internet

    60 Staaten zensieren das Internet: Jedem dritten Internet-User bleibt der Zugang zum freien Netz verwehrt. Etwa 60 Länder setzen auf Programme zur Umgehung der Zensur und schüchtern...
  • Virtual Criminology Report: Staaten hacken und werden gehackt

    Virtual Criminology Report: Staaten hacken und werden gehackt: Bei Cyberkriminalität denkt man meist an geklaute Kreditkartendaten, Phishing-Attacken und ähnliche Bedrohungen, die vor allem Endanwender...
  • Bundestrojaner: Der Staat als Hacker

    Bundestrojaner: Der Staat als Hacker: Ein neues Gesetz erlaubt es den Behörden, heimlich die Rechner von Privatpersonen zu durchsuchen. Ein Richter muss dieser Überwachung nicht mehr...
  • Ähnliche Themen

    • Kirche & Staat

      Kirche & Staat: http://insomniablogging.soup.io/post/328723875/Image?sessid=4a3a61119706a86d3d0fc947b7e66ba2 @Erli: Hör auf meine Witzethreads zu verschieben...
    • [EU] PRISM: Was wussten EU-Staaten von NSA-Überwachung?

      [EU] PRISM: Was wussten EU-Staaten von NSA-Überwachung?: Innenminister und Verfassungsschutz ahnungslos. Äußerst empört kritisierten Politiker aus Deutschland und Europa das bis dato nicht bekannte...
    • 60 Staaten zensieren das Internet

      60 Staaten zensieren das Internet: Jedem dritten Internet-User bleibt der Zugang zum freien Netz verwehrt. Etwa 60 Länder setzen auf Programme zur Umgehung der Zensur und schüchtern...
    • Virtual Criminology Report: Staaten hacken und werden gehackt

      Virtual Criminology Report: Staaten hacken und werden gehackt: Bei Cyberkriminalität denkt man meist an geklaute Kreditkartendaten, Phishing-Attacken und ähnliche Bedrohungen, die vor allem Endanwender...
    • Bundestrojaner: Der Staat als Hacker

      Bundestrojaner: Der Staat als Hacker: Ein neues Gesetz erlaubt es den Behörden, heimlich die Rechner von Privatpersonen zu durchsuchen. Ein Richter muss dieser Überwachung nicht mehr...
    Oben