[DE] Jeder Zweite ist ein Raubkopierer

Diskutiere [DE] Jeder Zweite ist ein Raubkopierer im IT-News Forum im Bereich News; Motiv der Aktionen "Raubkopierer können sich nicht verstecken!": Mit Drastischen Drohungen versuchen Urheber-Verbände potentielle Kopierer...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
1376045fad0d0839de.jpg

Motiv der Aktionen "Raubkopierer können sich nicht verstecken!": Mit Drastischen Drohungen versuchen Urheber-Verbände potentielle Kopierer abzuschrecken


Fast jeder zweite Bundesbürger brennt CDs und DVDs zweifelhaften Inhalts. So lautet das Fazit einer neuen Studie. Im Endergebnis zeigt sich aber, dass legale Quellen Auftrieb erhalten.

Berlin - Das Brennen von CDs und DVDs erfreut sich in Deutschland uneingeschränkter Beliebtheit. Fast jeder zweite Bundesbürger ab zehn Jahren hat im vergangenen Jahr regelmäßig Musik, Fotos, Daten, Filme, Software, Games oder Hörbücher auf die kleinen Silberscheiben kopiert, teilte der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft (Ifpi) im Vorfeld der Computermesse Cebit am Dienstag in Berlin mit.

Im Auftrag des Verbandes hatte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) 10.000 Personen im Rahmen der so genannten Brennerstudie befragt. Seit der ersten Erhebung 1999 hat sich demnach die Zahl der Personen, die CDs oder DVDs brennen, von 7,9 Millionen auf 31,4 Millionen nahezu vervierfacht.

Auf der "Hitliste" der beliebtesten Inhalte steht nach wie vor Musik ganz oben. 70 Prozent aller Personen, die Inhalte brennen, kopieren Musik. Auf Platz 2 folgen mit 67 Prozent private Fotos und Videos. Den weit abgeschlagenen Dritten Platz nehmen Daten ein, die von 44 Prozent auf CD oder DVD gebrannt werden.

Der große Erfolg von Hörbüchern spiegele sich auch im Brennverhalten wider, betonte der Phonoverband. Diese würden bereits von neun Prozent der Befragten auf die Silberlinge kopiert. "Die Entwicklung bei Hörbüchern zeigt, dass Inhalte, sobald sie digitalisierbar sind, auch uneingeschränkt kopiert werden", sagte Peter Zombik, Geschäftsführer der deutschen Phonoverbände.

DVD auf dem Vormarsch

Laut der Studie wurden im Vorjahr 766 Millionen CDs und DVDs gebrannt. Der Anteil der DVDs stieg im Vergleich zum Vorjahr von 29 auf 36 Prozent.

Teilweise sei dieser Anstieg auf die breitere Verfügbarkeit von "Brenngeräten" zurückzuführen, legt die Studie nahe. So habe sich die Zahl der DVD-Brenner in deutschen Haushalten verdoppelt, die der MP3-Handys gar verdreifacht. Ein interessantes Detail ist auch, dass die DVD auch beim Brennen von Musik auf dem Vormarsch ist. So sollen 2006 neben 275 Millionen CD-Rohlingen auch 21 Millionen DVD Rohlinge mit Musik bespielt worden sein. das, so Ifpi, entspräche 439 Millionen "CD-Äquivalenten". Im selben Zeitraum wurden 123,7 Millionen CD-Musik-Alben verkauft

Darüber hinaus hat der Studie zufolge jeder Zweite Musik für "andere Personen" gebrannt. Dass entspräche laut Ifpi insgesamt zehn Millionen Personen. Insgesamt gaben aber nur 10 Prozent der Befragten an, sich Musik aus Tauschbörsen zu brennen. Die weitaus größere Mehrheit kopiert eigene CDs für den Eigenbedarf oder für Haushaltsmitglieder.

Mehr Legalität

Allerdings hat der Verband auch positives zu vermelden, spart diese Details in seiner offiziellen Meldung allerdings aus. So sei die Zahl der Musikdownloads aus illegalen Quellen von rund 600 Millionen im Jahr 2003 auf rund 415 Millionen in 2005 gesunken. Als Grund für diesen Erfolg sieht der Ifpi seine Pirateriebekämpfung sowie die aktive Unterstützung legaler Angebote.

Zudem gaben 74 Prozent der Befragten an, sich Musik aus legalen, kostenpflichtigen Angeboten zu laden. Insgesamt also ein durchaus positiver Trend.

Quelle: web.de
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Hi,

frueher zahlte man noch GEMA-Gebuehr bei jeder Kassette.
(Das wusste bloss niemand)
Heute nimmt man einen Daten-Rohling ohne GEMA-Gebuehr.
Irgend woher muss das Geld ja kommen :D

Gruesse
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Fast jeder zweite Bundesbürger brennt CDs und DVDs zweifelhaften Inhalts. So lautet das Fazit einer neuen Studie.

Woher wollen die das wissen?Ich halte das für reichlich übertrieben.:thumbdown
 

DerUser

Dabei seit
20.01.2007
Beiträge
80
Naja und wenns so währe wundert es mich nicht das liegt an den Preisen und was man dafür kriegt....
 

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Soll man doch eine pauschale Gebühr für jede gekaufte brennbare DVD einführen...
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Da sind doch schon lange Gebühren drauf @ emmert
 

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.990
Ort
Niederbayern
Auf jedem Datenträger bzw. Recorder-Gerät (Brenner, Videorecorder, Festplatten, Rohlinge etc.) sind sogenannte "Künstlerabgaben" drauf.

Wenn ihr wüsstet, was sonst noch alles gleich vorher aufgeschlagen wird auf die Preise :wacko:
Genau. Darum ist selbst eine einzelne 50er Spindel Verbatim DVD+R 16x bestellt in Luxemburg (15 EUR + 6 EUR Porto) billiger als hier in den Läden (35 EUR). Und die in Luxemburg verdienen auch noch was dran, die haben auch nichts zu verschenken.
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Genau. Darum ist selbst eine einzelne 50er Spindel Verbatim DVD+R 16x bestellt in Luxemburg (15 EUR + 6 EUR Porto)

Sind die da echt so günstig? Weil ich kaufe nur Verbatim.
Dann fahre ich mal gegen Ostern da mal runter und kauf mir dort sofort 10 Spindeln.Wenn man 200€ sparen kann.Thx für den Tipp.
 

jerrymaus

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Ort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
Hi,

frueher zahlte man noch GEMA-Gebuehr bei jeder Kassette.
(Das wusste bloss niemand)
Heute nimmt man einen Daten-Rohling ohne GEMA-Gebuehr.
Irgend woher muss das Geld ja kommen :D

Gruesse

:D Da bist Du falsch unterrichtet, auf jedem Rohling sind Urheberrechtsgebühren aufgeschlagen! Deshalb ist es auch eine Frechheit wenn eine CD/DVD mit Kopierschutz verkauft wird! Wozu zahle ich diese Gebühren wenn ich diese nicht "ausnutzen" kann?
Mach Dich vorher kundig, bevor Du Behauptungen aufstellst!
Kannst ja mal bei heise.de gucken, im Archiv gibts dazu massenhaft Diskussionen!

gruß

jerrymaus:sing
 

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
auf jedem Rohling sind Urheberrechtsgebühren aufgeschlagen! Deshalb ist es auch eine Frechheit wenn eine CD/DVD mit Kopierschutz verkauft wird!

Das meinte ich mit "Künstlerabgabe" -- die ist übrigens dann nochmal in der GEZ (so heißt das bei euch glaube ich) enthalten :(

Wenn ihr wüsstet, was sonst noch alles gleich vorher aufgeschlagen wird
Nur ein Beispiel:
Mediamarkt hat "Schwund" in Höhe von ~ 3 Mio EURO im Jahr (Ladendiebstahl, Bruch etc.) -- was glaubt ihr was Mediamarkt dagegen tut wenn er die Preise kalkuliert ;)

Das machen auch andere - MM ist nur ein Beispiel dass ich vor kurzer Zeit gelesen habe
 

dlonra

Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
1.149
Hi,

ich lass mich gerne belehren.
Danke

Gruesse

(mein Brenner funktioniert immer noch nicht,,, anderes Thema :D )
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das meinte ich mit "Künstlerabgabe" -- die ist übrigens dann nochmal in der GEZ (so heißt das bei euch glaube ich) enthalten

Ist die GEMA.
 
Thema:

[DE] Jeder Zweite ist ein Raubkopierer

[DE] Jeder Zweite ist ein Raubkopierer - Ähnliche Themen

Probleme beim brennen von Dvds/CDs: Hallo zusammen Ich weiss, die Frage ist nicht neu, nur hab ich bis jetzt noch nichts gefunden, was mir persönlich weiter hilft. Ich...
Windows 10 saubere Neu-Installation von DVD - Frage zum Ablauf bis zum ersten Setup-Fenster: Moin allerseits! Vor gut zwei Wochen habe ich hier...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Teure Schlamperei - Datenverluste kosten 2,4 Millionen Euro pro Vorfall: Der Verlust von Daten kostet deutsche Unternehmer durchschnittlich 2,41 Millionen Euro pro Vorfall. Zu diesem Wert kommt eine Studie des Ponemon...
Firefox gewinnt erneut Marktanteile hinzu: Die Nutzung von Firefox hat wieder etwas zugenommen: 31,41 Prozent der Websurfer favorisierten den Browser im zweiten Quartal 2008. Im Quartal...
Oben