[DE] iPhone-Vertrieb: Deutsche Telekom wehrt sich gegen Einstweilige Verfügung

Diskutiere [DE] iPhone-Vertrieb: Deutsche Telekom wehrt sich gegen Einstweilige Verfügung im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die Deutsche Telekom will sich gegen das juristische Vorgehen des Konkurrenten Vodafone D2 gegen den exklusiven Vertrieb des Apple-Handys iPhone...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10




Die Deutsche Telekom will sich gegen das juristische Vorgehen des Konkurrenten Vodafone D2 gegen den exklusiven Vertrieb des Apple-Handys iPhone wehren.

T-Mobile werde Widerspruch gegen die Einstweilige Verfügung einlegen, um die Rechtsgrundlage gerichtlich klären zu lassen, teilte die Telekom-Mobilfunktochter am Dienstag in Bonn mit. Bis zur endgültigen Klärung der Rechtslage will sich T-Mobile an die Auflagen der Verfügung halten.

Vodafone D2 hatte am Montag beim Landgericht Hamburg eine Einstweilige Verfügung gegen den exklusiven Vertrieb des Apple-Handys iPhone durch T-Mobile erwirkt. Vodafone-Deutschlandchef Friedrich Joussen hatte kritisiert, dass das Apple-Handy nur in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag von T-Mobile verkauft wird. Man strebe aber keinen Verkaufsstopp an, sondern dass das iPhone für alle ohne Vertragsbindung erhältlich wäre.

"Ich will mit der Einstweiligen Verfügung geklärt haben, ob diese Koppelgeschäfte erlaubt sind."
Wegen einer elektronischen Sperre funktioniert das iPhone in Deutschland nur im Netz der Deutschen Telekom. Einen Verkaufsstopp verlangt Vodafone nach eigenen Angaben nicht.

Die Telekom betonte, dass der Vertrieb des Apple-Handys ungeachtet der juristischen Auseinandersetzung weiter läuft. "Wir haben keinen Zweifel daran, dass die Erfolgsgeschichte des iPhone in Deutschland von Apple und T-Mobile fortgeschrieben wird", sagte Philipp Humm, Chef von T-Mobile Deutschland. Er verteidigte das Vertriebsmodell, weil die Telekom-Kunden darüber zu maßgeschneiderten Tarifen kämen. Apple wollte sich zu der Auseinandersetzung nicht äußern.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Das sind 2 verschiende Themen!

oder kannst du nicht lesen?
 
#4
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Was macht denn Vodafone, wenn sie von nem Gericht Recht bekommen und iPhones verkaufen dürfen, von Apple aber nicht beliefert werden, da die nen Vertrag mit T-Mobile haben? ;)
 
#5
R

Rambó.Ò

Dabei seit
13.05.2007
Beiträge
2.681
Alter
27
Ort
D-NRW
Das sind 2 verschiende Themen!

oder kannst du nicht lesen?
Sorry, ich war zu voreilig.:wut

Aber in diesem Satz fehlt am Ende ein "mit" oder irre ich mich!?:confused

T-Mobile werde Widerspruch gegen die Einstweilige Verfügung einlegen, um die Rechtsgrundlage gerichtlich klären zu lassen, teilte die Telekom-Mobilfunktochter am Dienstag in Bonn mit.
Was macht denn Vodafone, wenn sie von nem Gericht Recht bekommen und iPhones verkaufen dürfen, von Apple aber nicht beliefert werden, da die nen Vertrag mit T-Mobile haben? ;)
Gute Frage! Darüber hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht:blink
 
#6
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Was macht denn Vodafone, wenn sie von nem Gericht Recht bekommen und iPhones verkaufen dürfen, von Apple aber nicht beliefert werden, da die nen Vertrag mit T-Mobile haben?
Das ist 'ne gute Frage!

Ich würde mal spekulieren...

Ein solches Urteil in Deutschland kann sicher Apple nicht zwingen, ihr iPhone auch an andere deutsche Anbieter zu verkaufen. Aber ich vermute, dass damit der Vertrag - so wie er jetzt besteht - mit der Telekom hier ungültig, da nicht rechtens, ist. Und dann hätte Apple sich zu entscheiden, ihr Edelhandy in Deutschland an mehrere Anbieter zu verkaufen oder gar nicht. ;)

Aber - wie gesagt - das ist nur eine Spekulation, mit der ich auch falsch liegen kann.
 
Thema:

[DE] iPhone-Vertrieb: Deutsche Telekom wehrt sich gegen Einstweilige Verfügung

[DE] iPhone-Vertrieb: Deutsche Telekom wehrt sich gegen Einstweilige Verfügung - Ähnliche Themen

  • E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Kalendereinträgen auf dem iPhone

    E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Kalendereinträgen auf dem iPhone: Hallo! Ich nutze meinen bei outlook.com geführten Kalender auf meinem iPhone XS. Habe dazu eine Frage: Wenn man in dem Kalender Einträge in...
  • Qualcomm erwirkt Verkaufsverbot für Apple iPhone 7 und 8 durch Zahlung 1.34 Milliarden Euro

    Qualcomm erwirkt Verkaufsverbot für Apple iPhone 7 und 8 durch Zahlung 1.34 Milliarden Euro: Das neue Jahr beginnt für Apple wohl erst einmal nicht ganz so gut, denn durch die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von 1.34 Milliarden Euro...
  • Uebertragen von Fotos von iphone 4S Gerät auf Laptop mit Windows 10 mittels USB Kabel funktioniert nicht! Wird nicht erkannt.

    Uebertragen von Fotos von iphone 4S Gerät auf Laptop mit Windows 10 mittels USB Kabel funktioniert nicht! Wird nicht erkannt.: Guten Tag Wollte Fotos von iPhone 4S mit USB Kabel auf Laptop übertragen. Aber das Gerät wurde nicht erkannt. (Treiberfehler) Auch nach...
  • Unerwünschte chinesische und ähnliche Schriftzeichen bei Outlook Verwendung mit IPad und IPhone

    Unerwünschte chinesische und ähnliche Schriftzeichen bei Outlook Verwendung mit IPad und IPhone: Hallo, wenn ich per Outlook-App vom Iphone 7 oder vom IPad an bestimmte Personen (nicht alle Adressaten) E-Mails verschicke, erscheint der Text...
  • Windows 10 findet Iphone SE nicht, Apple mobile devices ist nicht installiert

    Windows 10 findet Iphone SE nicht, Apple mobile devices ist nicht installiert: Hallo, mein Primebook P14 findet das IPhone SE nicht. Ich habe aber versucht, den Treiber nach Internet-Anweisung manuell zu installieren, finde...
  • Ähnliche Themen

    Oben