DE-Email weitläufig schon genutzt?

Diskutiere DE-Email weitläufig schon genutzt? im Internet Forum Forum im Bereich Software Forum; Ist die DE-Email schon weitläufig in Gebrauch, wird diese Kommunikation tatsächlich von den Ämtern genutzt? Von gmx oder web.de wird man mit der...
P

Prometheus

Gast
Ist die DE-Email schon weitläufig in Gebrauch, wird diese Kommunikation tatsächlich von den Ämtern genutzt? Von gmx oder web.de wird man mit der Einrichtung einer DE-Email schon fast genötigt. Was daran allerdings mehr als bescheiden ist, und meiner Meinung nach zu einer Datenkollektion genutzt wird, ist die scheinbare Notwendigkeit zur Aktivierung über eine telefonische Verbindung. Potentiell wird damit auch dem Spamming durch den Mail-Anbieter die Tür weiter geöffnet.
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.150
Standort
DE-RLP-COC
Ich komme bisher ganz gut ohne DE-Mail zurecht.
 
P

POINTman

Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
1.782
Alter
41
Standort
Mittelfranken
Ich habe einen Schritt zu dieser angeblich sicheren Kommunikationsform auch noch nicht für nötig erachtet, zumal meines Wissens von offizieller Seite noch keine Freigabe bezüglich Amtssicherheit existiert. Wird nur versucht ein wenig zu pushen.
 
M

mindcrawler

Mitglied seit
03.02.2009
Beiträge
124
Es mag ja ganz angenehm sein, wenn man den Schriftverkehr mit Ämtern auch elektronisch abwickeln kann aber für mich ist und bleibt das größte nogo, dass das Schreiben als zugestellt gilt ob man es nun gelesen hat oder nicht.
Wenn du 4 Wochen in Urlaub ohne Internet bist oder aus irgendeinem anderen Grund mal für ein paar Wochen nicht an dein Postfach gehst/kommst, hast du die Arschkarte gezogen.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.376
Standort
in der Nähe eines Rechners
bleibt das größte nogo, dass das Schreiben als zugestellt gilt ob man es nun gelesen hat oder nicht.
Wenn du 4 Wochen in Urlaub ohne Internet bist oder aus irgendeinem anderen Grund mal für ein paar Wochen nicht an dein Postfach gehst/kommst, hast du die Arschkarte gezogen.
Dafür gibt es Öffnungsbestätigungen die solche Firmen AUCH immer anfordern bzw. solche Post nur über ein eigenes Portal dann abrufen. --> Also nur Emailverständigung das Post da ist, aber abholen auf dem Webportal selbst (Öffnung! mit Zeitstempel = Fristenlauf!)

Wenn das einige "Ämter" anders machen sollte man einfach nicht zustimmen. Das Recht hat man!
 
P

Prometheus

Gast
Kommt sogar schon in der TV-Werbung. Ganz schön frech, wie das aufgedrängt wird.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.321
Standort
D-NRW
Also ich kommuniziere nicht so oft mit den Ämtern, daher ist mir die DE-Mail eh egal und nichts für das tägliche Leben.
 
S

Snohomish

Mitglied seit
01.09.2012
Beiträge
272
Ist die DE-Email schon weitläufig in Gebrauch, wird diese Kommunikation tatsächlich von den Ämtern genutzt?
Von den Bürgern wird es kaum genutzt, daher auch wohl kaum von den Ämtern und Behörden.

Ich habe einen Schritt zu dieser angeblich sicheren Kommunikationsform auch noch nicht für nötig erachtet, zumal meines Wissens von offizieller Seite noch keine Freigabe bezüglich Amtssicherheit existiert. Wird nur versucht ein wenig zu pushen.
Die Kommunikation wird einmal auf Anwenderseite verschlüsselt, dann bei einem Zwischenstop bei einem privaten Unternehmen(!) wieder entschlüsselt um auf Schadcode zu prüfen und dann wieder verschlüsselt und an den Empfänger gesendet. Das ist keine sichere End-to-End Verschlüsselung und daher kann ich davor nur warnen.

Siehe auch: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-03/de-mail-sicher-bundesregierung - seit diesem Artikel hat sich nach meiner Kenntnis nichts am Verfahren geändert...

In meinen Augen, gibt es keine realistische Lösung, die Bürgern und Staat einerseits Sicherheit und andererseits Datenschutz bietet. Will man zwischendurch auf Schadcode prüfen, ist der Datenschutz per se gefährdet, würde man auf eine starke End-to-End Verschlüsselung setzen, wären sowohl die Ämter und Behörden als auch der Bürger nicht sicher, daß beim entschlüsseln nicht Schadcode unerkannt auf die Rechner/Server gelangt.

So schön man auch Geld und Zeit sparen könnte, ich bin der Meinung wir sollten auf diese Möglichkeit verzichten.
 
Thema:

DE-Email weitläufig schon genutzt?

DE-Email weitläufig schon genutzt? - Ähnliche Themen

  • Gesendete Emails - 2018 im Dezember - kann ich nicht mehr auffinden

    Gesendete Emails - 2018 im Dezember - kann ich nicht mehr auffinden: Guten Morgen, ich habe ein ernsthaftes Problem. Ich brauche eine sehr wichtige E-Mail welche ich letztes Jahr im Dezember an eine andere...
  • Outlook 2016 Emails werden nicht richtig formatiert angezeigt

    Outlook 2016 Emails werden nicht richtig formatiert angezeigt: Ich arbeite mit Outlook 2016 und habe folgendes Problem: Seit der Installation erhalte ich teilweise Tabellen aus E-Mails als Fliesstext. Auf...
  • android smartphone outlook emails synchronisieren nicht

    android smartphone outlook emails synchronisieren nicht: Hallo, ich habe immer das Problem, dass die Email in Outlook immer nur einmal nach dem Start vom Smartphon synchronisieren. Dann nicht mehr. Ich...
  • Erpresser Email

    Erpresser Email: Hallo zusammen in dieser digitalen Welt, ich habe ein Outlook bzw. Microsoft Konto, das ich aber fast nie verwende! Wie kann es dann sein dass...
  • Emails unterschiedl. Absender, aber gleicher Thematik zusammenbringen

    Emails unterschiedl. Absender, aber gleicher Thematik zusammenbringen: Hallo, ich suche eine Möglichkeit eine Beziehung zwischen verschiedenen Emails zu verbinden, deren Absender unterschiedlich sind, aber in deren...
  • Ähnliche Themen

    Oben