[DE] DSL-Wettbewerb: Arcor wirft Telekom Marktmissbrauch vor

Diskutiere [DE] DSL-Wettbewerb: Arcor wirft Telekom Marktmissbrauch vor im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der Telefonanbieter Arcor sieht sich durch die Deutsche Telekom im Wettbewerb um DSL-Kunden behindert. Wie erst heute bekannt geworden ist, hat...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10




Der Telefonanbieter Arcor sieht sich durch die Deutsche Telekom im Wettbewerb um DSL-Kunden behindert.

Wie erst heute bekannt geworden ist, hat Arcor am vergangenen Freitag bei der Bundesnetzagentur ein Missbrauchsverfahren gegen den Marktführer beantragt. Die Vodafone Group-Tochter wirft der Telekom vor, die Bereitstellung von Teilnehmer-Anschlussleitungen (TAL) in "erheblichem Umfang" zu verzögern. Ein Sprecher von Arcor bestätigte den Missbrauchsantrag.

Die TAL, auch "letzte Meile" genannt, mieten die Wettbewerber bei der Telekom an und ist wichtig vor allem für die Freischaltung neuer DSL-Kunden. Den Vereinbarungen zufolge soll die Telekom innerhalb von fünf Tagen die Aufträge der Wettbewerber bearbeiten. Arcor beschuldigt die Telekom in dem Missbrauchsantrag, die Fristen indes "dauerhaft" zu verletzten, da "seit Jahresanfang durchschnittlich mehr als jeder vierte TAL-Antrag 18 Tage von der Telekom nicht bearbeitet" werde.

Die Telekom wies die Vorwürfe zurück: "Wir können die Kritik nicht nachvollziehen, da unsere Bereitstellungszahlen auf konstant hohem Niveau liegen und im Zeitablauf sogar steigen." Die Absprachen für vertraglich vereinbarte TAL-Mengen würden erfüllt, allerdings halte sich nicht jeder Wettbewerber daran. Die Telekom muss gemäß den Verträgen pro Wettbewerber nur eine bestimmt Zahl von Anschlüssen bearbeiten. Den Eingang des Missbrauchsantrags bestätigte der
Sprecher nicht.

In diesem Jahr ist die Zahl der TAL-Aufträge drastisch gestiegen - zum einen wegen des DSL-Booms und zum anderen wechseln immer mehr Kunden zwischen den Telekom-Konkurrenten. Da die Telekom Eigner der "letzten Meile" ist, muss jedes Mal ein Techniker des Bonner Konzerns ausrücken. Engpässe gibt es vor allem in Metropolen wie Berlin.

Um den Auftragseingang zu bewältigen, hat die Telekom bereits die Quoten für die Konkurrenten erhöht, wie etwa die Kölner QSC AG bestätigt. Mit zusätzlichen Ausgaben will das Unternehmen nun das Problem zumindest eindämmen. "Der T-Home-Vorstand hat in der vergangenen Woche bereits zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt, um Lastspitzen in der regionalen Bereitstellungssituation in den kommenden Wochen zu normalisieren", verlautete aus dem Konzernumfeld.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

Kommentar: Das ist doch mal wieder typisch Arcor! Die wollen die Telekom am boden sehen! Wenn die Telekom die Aufträge nicht alleine bewältigen kann! Arcor hat einen :knall
 
#2
J
Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
19
Alter
31
Ort
Deggendorf
Bin ich ganz ehrlich nicht deiner Meinung Cartman...
Hab bei der Telekom Vertrag abgeschlossen und musste drei Wochen warten, bis sich was getan hat... Seit dem bin ich nur noch im Krieg mit der Telekom...
War nämlich der Meinung das bei mir eine 6000er Leitung geht. Nach längerem Hin und Her stellte sich heraus das nur max. 1000 gehn :(
Seit dem "weigert" sich die Telekom, nach mehreren Briefen und anrufen, meinen Vertrag anzupassen...
Einmal und nie wieder!!!
 
#3
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
ich versteh das nicht! als ich mein vertrag geschlossen habe bei der telekom nach 1 woche war alles komplett!

das DSL Upgrade von 384 auf 1500. 1 woche wa alles erledigt! ich glaube auf Land ist die telekom freundlicher und schneller :)


edit:


Arcor hatte mich mal versucht zu bechei**en! zu denen geh ich nie wieder
 
#5
J
Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
19
Alter
31
Ort
Deggendorf
Das geile bei mir is ja, das ich in einem Personalwohnheim von einer Klinik wohne, wo Glasfasernetz verlegt wurde.
Da geht ma doch davon aus das dann min. 6000er möglich is. Oda?
Aba nein, es wurden extra Leitungen verlegt zum Personalwohnheim :(
 
#8
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Das geile bei mir is ja, das ich in einem Personalwohnheim von einer Klinik wohne, wo Glasfasernetz verlegt wurde.
Da geht ma doch davon aus das dann min. 6000er möglich is. Oda?
Aba nein, es wurden extra Leitungen verlegt zum Personalwohnheim :(
Glasfaser geht bei weitem mehr!! Bis an die 100000 möglich.

cb.jpg
 
#10
J
Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
19
Alter
31
Ort
Deggendorf
Das is ma scho klar...
nur warum bringt es die Telekom nicht fertig auch ans personalwohnheim nen anschluss zu legen???
könnten se nämlich mehr geld einnehmen, da ich aus guter quelle weiß das einige sich gerne das "Entertain-Paket" zulegen würden... Geht aba net, da es die Leitung nicht zulässt :(
Naja, werd dann mal in die Arbeit gehn...
Keep on rockin'

Gruß Joe
 
#11
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
frag bei der telekom doch nach wann der ausbau bei dir fertig ist!
 
#12
D

djdaen

Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
196
Da koch ich wenn ich sowas lese.

Ich hab vor ca 4 monaten ein Acor DSL komplett anschluss im Arcor Shop beantragt.
Eine woche später kam von Arcor das es keinen Freien anschluss mehr geben würde im Haus da der vormieter vor mir sich nicht richtig abgemeldet hatte aber schon seid 3 monaten nicht mehr dort wohnt.

Ich zur telekom: Perönlich in den shop wo sie gleich versichert haben alles frei zu schalten. An dem Freischalt Termin dann die ernüchterung ! NIX hatte sich verändert.
Arcor muste den Vertrag Stornieren. Nach einem weiteren monat hat die telekom gesagt das der anschluss jetzt frei sei. (nach mehrfachen anrufen)
Neue beantragung von Acor -> wieder keine freischaltung.
Stornierung.

Dann hatte ich die nase voll und bin zu TNG ein lokaler anbieter in kiel gegangen. 3 wochen später hatte ich DSL.

Jetzt vor ca 2 wochen hab ich eine Mahnung bekommen von Arcor das der vertrag der angeblich storniert wurde immernoch läuft . kosten 89 €
Rechtschutz eingeschaltet . mal sehen was da kommt.

Immer dieser DSL kram von der TELEKOM
 
Thema:

[DE] DSL-Wettbewerb: Arcor wirft Telekom Marktmissbrauch vor

[DE] DSL-Wettbewerb: Arcor wirft Telekom Marktmissbrauch vor - Ähnliche Themen

  • FritzBox oder DSL Abbruche gibt es eine möglichkeit dies festzustellen

    FritzBox oder DSL Abbruche gibt es eine möglichkeit dies festzustellen: Hallo Friends, User FritzBox oder DSL Abbruche gibt es eine möglichkeit dies festzustellen Ich habe DSL Abbruch Verbindungen , Kein Telefon...
  • Telekom: maximal mögliche DSL-Geschwindigkeit prüfen - so geht es

    Telekom: maximal mögliche DSL-Geschwindigkeit prüfen - so geht es: In Zeiten von großen Downloads und Streaming wird die Internetgeschwindigkeit in vielen Haushalten immer wichtiger. Gleichzeitig nutzen viele...
  • [DE] CSU: Telekom blockiert mehr Wettbewerb beim DSL-Ausbau

    [DE] CSU: Telekom blockiert mehr Wettbewerb beim DSL-Ausbau: Die CSU ist mit einer ungewöhnlich scharfen Kritik an der Deutschen Telekom an die Öffentlichkeit gegangen. Die Telekom blockiere die...
  • [DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert

    [DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert: Die Bundesnetzagentur sieht den Boom auf dem Breitbandmarkt durch Engpässe bei der Deutschen Telekom behindert. Durch die hohe Nachfrage nach...
  • Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken

    Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken: TK-Unternehmen sollen sich innerhalb der nächsten vier Wochen zu neuem Regulierungsentwurf äußern Die Bundesnetzagentur will den Wettbewerb auf...
  • Ähnliche Themen

    Oben