[DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert

Diskutiere [DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert im IT-News Forum im Bereich News; Die Bundesnetzagentur sieht den Boom auf dem Breitbandmarkt durch Engpässe bei der Deutschen Telekom behindert. Durch die hohe Nachfrage nach...

Eric-Cartman

Threadstarter
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
1376045b14d895687e.gif


137604767d714089ba.jpg


Die Bundesnetzagentur sieht den Boom auf dem Breitbandmarkt durch Engpässe bei der Deutschen Telekom behindert. Durch die hohe Nachfrage nach DSL-Anschlüssen kommt es zu Engpässen, weswegen Arcor und Telefonica Beschwerde eingelegt haben. Die Telekom weist die Vorwürfe zurück.

Die Bundesnetzagentur sieht den Boom auf dem deutschen Breitbandmarkt durch Engpässe bei der Deutschen Telekom behindert. "Es gibt einen großen Auftragsstau bei der Bestellung der Teilnehmeranschlussleitung (TAL)", sagte der Präsident der Netzagentur, Matthias Kurth, am Dienstag in Bonn. Die TAL auch "letzte Meile" genannt, wird von der Telekom gestellt und bildet den direkten Zugang zum Endkunden.

Durch die hohe Nachfrage nach DSL-Anschlüssen ist es bei der Telekom zu Engpässen gekommen, weswegen Arcor und Telefonica bei der Netzagentur Beschwerde eingelegt haben. Der Branchenverband VATM spricht von 100.000 nicht bearbeiteten TAL-Aufträgen. Die Telekom weist die Vorwürfe zurück. "Unabhängig von der Frage, ob hier eine Diskriminierung der Wettbewerber vorliegt, was wir zurzeit prüfen, appelliere ich an die Deutsche Telekom, den Auftragsstau so schnell wie möglich abzuarbeiten", sagte Kurth. Wechselbereite Kunden dürften nicht abgeschreckt werden.

Ungeachtet der Engpässe äußerte sich der Behördenchef zufrieden über die Entwicklung des deutschen Breitbandmarkts. Bis zum Jahresende würden knapp 20 Millionen schnelle Internetzugänge geschaltet werden. Der Großteil davon entfällt auf die von den Telekomfirmen forcierte DSL-Technik, nur einen kleiner Teil auf die TV-Kabelnetzanbieter.

"Deutschland gehört damit hinsichtlich der Breitbandversorgung zu den führenden Flächenländern", sagte Kurth. Erst mit deutlichem Abstand folgten andere Länder der Europäischen Kommission. Die EU-Kommission hat wiederholt einen mangelnden Wettbewerb auf dem deutschen DSL-Markt beklagt und daher eine zentrale Regulierungsbehörde für Europa gefordert.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
"Deutschland gehört damit hinsichtlich der Breitbandversorgung zu den führenden Flächenländern", sagte Kurth. Erst mit deutlichem Abstand folgten andere Länder der Europäischen Kommission.

Hmm..:hm
Das verstehe ich jetzt nicht ganz,vor kurzem hieß es doch immer das Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern nur so im Mittelfeld liegt.
Und jetzt auf einmal wieder anders und dann so schnell.
Ich glaube aber eher das es sich dann auf die Geschwindigkeit bezog,denn da hinken wir Deutschen eindeutig hinterher.
In anderen Ländern zb.England,dort lachen die über Dsl16000.
 

Nemesis13

Dabei seit
30.01.2006
Beiträge
99
Alter
57
Ich glaube aber eher das es sich dann auf die Geschwindigkeit bezog,denn da hinken wir Deutschen eindeutig hinterher.
In anderen Ländern zb.England,dort lachen die über Dsl16000.

Ich möchte mitlachen.....
Bei uns geht leider nur DSL 3072. Liegen zwar sehr nach an der Vermittlungsstelle, aber die Leitungen sind zu alt. Und die T-Kom baut ja erst mal Ihr VDSL aus. Wenn wir Glück haben wird nächstes Jahr unser Bereich ausgebaut so das ich dann DSL 6000 nutzen kann.:sneaky
 

joe-icebaer

Dabei seit
18.04.2006
Beiträge
739
Ich möchte mitlachen.....
Bei uns geht leider nur DSL 3072. Liegen zwar sehr nach an der Vermittlungsstelle, aber die Leitungen sind zu alt. Und die T-Kom baut ja erst mal Ihr VDSL aus. Wenn wir Glück haben wird nächstes Jahr unser Bereich ausgebaut so das ich dann DSL 6000 nutzen kann.:sneaky

ich möchte auch mitlachen.....

selbst DSL 3000 geht bei uns nicht:wut
 

Wado

Dabei seit
20.07.2004
Beiträge
262
Alter
35
wisst ihr das das immernoch ein gigantischer markt ist wo kapital geschaffen werden kann!!!
und die telekomm schaft es nicht ihn zu deken oder auszubauen.
erst groß werbung machen von wegen "6000 breitband DSL" und home movie flat und dann mit ner popligen 3000 leitung vor meiner haustür antanzen wo sobald jemand telefoniert (via VOIP) mein video stockt was soll der mist????

achso und bei uns liegt glasfaser an wo eigentlich mit der richtigen technik das 1000 fache anliegen kann oder halt (dasfache was es an farbspektrum durch die leitungen messbar ist)
 

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
In einigen Düsseldorfer Stadtteilen liegen noch ungeschirmte Leitungen...
Einfach Draht mit Papierhülle ( Papier zuvor in Öl getaucht ums haltbarer zu machen )...mehr nicht...
Das da kein DSL funktioniert ist wohl logisch - Ausbau bzw. Erneuerung dieser Kabel ist geplant laut T-Home im Jahre 2040 !!!! :mad

Ich gehöre zum Glück nicht zu den Leuten die das Problem haben - dennoch, da denkt man, man wohnt in einer größeren Stadt aer trotzdem Pustekuchen mit dsl !!!:thumbdown
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.168
Ort
DE-RLP-COC
Statt Beschwerde einzulegen, könnten Arcor und Telefonica Techniker beschäftigen, um die Telekom zu unterstützen. Es ist recht einfach, die Drecksarbeit von nem Konkurrenten machen zu lassen und dann noch auf ihm rumzuhacken.
 

Smilodon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
35
Ort
hinterm Deich
Ich bezahle auch für eine DSL 6000 bei der T-Com und bekomme nur 2000. Die wollen das Netz ausbauen, aber dass kann bei der T-Com lange dauern.

MfG Smilodon
 

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
33
Ich bin auch der Meinung
sollten doch Arcor, 1&1 und wie sie alle heißen doch selber mal mehr als ein par 100 Meter legen anstatt sich über alles aufzuregen
 

daywalker386

Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
7
T-Com hin und her

Ich selbst bin (Leider) noch bei der t-com und warte seit 10 Wochen auf einen T-Com techniker, der nen kabel rumstöpselt. Nervig ! ich bin inzwischen auf ne UMTS Flat mit HSDPA umgestiegen (war zwar eigentlich für meine Frau gedacht, aber naja: muss sie halt warten).
Mal abgesehen davon, dass die T-Com mir immer wieder sagt, dass bei uns nicht mehr als 3000kBit drin sind (mein Nachbar schwirrt mit 16MBit durch Web; gleiches Haus!!!) bin ich es echt leid, immer auf diese Leute da zu warten.
Wenn die nicht genug haben, warum wollen sie dann immer welche entlassen. ??
Und wer weiß schon, ob die die TAL nicht hergeben wollen, weil sie sonst komplett abgemeldet sind im DSL Krieg ??

Ich bete noch, dass mein Vermieter endlich das okay gibt, KabelInternet legen zu lassen. Soll ja ganz gut funzen, zumindest in meiner Umgebung. TV und Telefonie sind mir egal, da bin ich bereits versorgt. Ich will doch nur schnelles Internet, is denn das in einer Großstadt zu viel verlangt ? jedes Kuhdorf drumherum hat inzwischen ne 16MBit-leitung zur verfügung, aber in der Stadt geht mal nix.

Ärgerlich.... und dann noch diese Warterei und die aufdringlichen Leute an der Hotline, die einem 45 Min Löcher in den Bauch fragen, obwohl man nur das Kündigungsdatum wissen wollte. Klar, dass die nen Kunden halten wollen, aber es hilft ja nicht, wenn man dem dann noch auf die Nerven geht.
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich bin auch der Meinung
sollten doch Arcor, 1&1 und wie sie alle heißen doch selber mal mehr als ein par 100 Meter legen anstatt sich über alles aufzuregen

Hast 100 % Recht,aber dafür sind sie zu geizig und wollen das lieber anderen überlassen.
 
Thema:

[DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert

[DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert - Ähnliche Themen

Bundesnetzagentur rüffelt Telekom wegen Hinhaltetaktik beim Breitbandausbau: Die Bundesnetzagentur hat die Deutsche Telekom aufgefordert, den Standardvertrag für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) am...
VATM: Telekom verzögert Breitbandausbau: Die Schließung sogenannter weißer Flecken geht nach wie vor nur langsam voran. Nach Ansicht des VATM, dem Branchenverband von Wettbewerbern der...
Urteil: Telekom muss Wettbewerbern Schaltverteiler zur Verfügung stellen: Ein Einspruch der Telekom wird abgewiesen. Bundesnetzagentur-Präsident Kurth sieht Sicherheit für alle investitionsbereiten Wettbewerber gegeben...
Netzagentur: Starker Zuwachs bei Telekom-Wettbewerbern: Netzagentur Starker Zuwachs bei Telekom-Wettbewerbern Auch in diesem Jahr rechnet die Bundesnetzagentur mit kräftigen Kundengewinnen bei den...
[DE] DSL-Wettbewerb: Arcor wirft Telekom Marktmissbrauch vor: Der Telefonanbieter Arcor sieht sich durch die Deutsche Telekom im Wettbewerb um DSL-Kunden behindert. Wie erst heute bekannt geworden ist, hat...
Oben