[DE]Bayerns Familienministerin Christa Stewens fordert kindersichere Internetzugänge

Diskutiere [DE]Bayerns Familienministerin Christa Stewens fordert kindersichere Internetzugänge im IT-News Forum im Bereich IT-News; Powered by
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Bayerns Familienministerin Christa Stewens hat kindersichere Internetzugänge gefordert. Frei zugängliche gewaltverherrlichende, rechtsextremistische oder pornographische Inhalte hätten im Internet nichts verloren, sagte die CSU-Politikerin am Sonntag in München zum europaweiten "Safer Internet Day" an diesem Dienstag (12. Februar). Jugendschutz.net, die Kontrollstelle der Bundesländer für Jugendschutz im Internet, habe 2007 über 2600 Verstöße gegen den Jugendschutz erfasst. Bei Seiten, die im Ausland betrieben werden, funktionierten die Kontrollmechanismen aber nicht. Hier seien die Internet-Provider in Deutschland in der Pflicht.
Powered by
 
#3
B

BadMax

Dabei seit
21.11.2006
Beiträge
123
Diese kaputte Tuss sollte sich eher für kindersicherheit in der Real einsetzen.
Aber naja zum glück haben wir in diesem Land keine anderen Probleme außer
das Internet das personifizierte Böööööööööööööööööööööse. Das tut denen wohl
richtig weh nicht die Kontrolle über was zu haben!
 
#4
B

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.991
Ort
auf der erde oder auch nicht
Diese kaputte Tuss sollte sich eher für kindersicherheit in der Real einsetzen.
Aber naja zum glück haben wir in diesem Land keine anderen Probleme außer
das Internet das personifizierte Böööööööööööööööööööööse. Das tut denen wohl
richtig weh nicht die Kontrolle über was zu haben!
Hi

Da hast du recht, die habe nix gelernt in der Schule wie ?????
 
#5
M

MvSt1234

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
1.060
Alter
45
Ort
Dorsten
Hätten die ihre Hausaufgaben gemacht,
würden unsere Familien sich mehr um die Kinder kümmern.
Kinder würden nicht nur Zocken oder auf den Straßen Schexxxe bauen, sondern sich benehemen.

Aber nein, es ist ja so viel einfacher das Internet und alles andere zu verteufeln, Unsummen an Geld zum Fenster rauszuwerfen und uns vernünftigen Menschen das Leben immer schwerer zu machen.
 
#7
O

Olaf_A

Dabei seit
25.12.2004
Beiträge
58
Ort
Lutherstadt Eisleben
Hi

Da hast du recht, die habe nix gelernt in der Schule wie ?????
@babylein, du bist 38? Dann würde ich behaupten, geh wieder in die Schule und lerne du erst einmal etwas.

@BadMax, auch wenn man nicht mit solchen Leuten einer Meinung ist, so muß man nicht beleidigend werden.

@MvSt1234 :up, ich gebe dir Recht, daß Problem sind zum einen die Eltern, zum größten Teil aber die Gesellschaft an sich. Verhaltensnormen, die mit Moral, Anstand und Ehrlichkeit zu tun haben, werden nun mal nicht unterrichtet. Zum anderen muß man auch sehen, daß vielerorts Perspektivlosigkeit herrscht und die Schönmalerei der Politik nichts weiter als Phrasen sind. Genau jene Herren und Damen (Schäuble, Merkel, Stewens ...) die dafür verantwortlich sind, die wollen all das verbieten, wovon sie selbst keine Ahnung haben oder weil irgendwelche Industriemultis (Musik- und Filmbranche) es so wünschen. Für mich sind Politiker nichts weiter als Marionetten der Industriellen, die auf Kosten der kleinen Leute sich selbst die Taschen füllen. Wenn die heutige Jugend sieht, wie weit man kommen kann, ohne Ahnung von dem zu haben was man sagt, da wundert es mich nicht, wenn die Jugend so ist wie sie ist.

Vielleicht kommt Herr Schäuble bald mal mit nen Vorschlag wie Internetzoll oder ähnlichen. Spätestens dann sind wir deutschen Computermäßig ein dritte Weltland.
 
#8
V

Vista-Freak

Dabei seit
19.04.2006
Beiträge
452
Ort
CH-BL-Pratteln
Diese Verbots-Kultur geht mir auch gewaltig auf die Nerven.
Entpuppt sich leider als Wirtschaftsmotorbremse :thumbdown
 
#9
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Ja, genau....lassen wir dem Staat all unsere Internetzugänge kontrollieren und überwachen....ist ja auch nur für Terrorbekämpfung und Jugendschutz.

Diese Themen müssen wohl für jede hinterhältige Aktion herhalten. :cheesy
 
#10
S

Smilodon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
32
Ort
hinterm Deich
Ja, genau....lassen wir dem Staat all unsere Internetzugänge kontrollieren und überwachen....ist ja auch nur für Terrorbekämpfung und Jugendschutz.

Diese Themen müssen wohl für jede hinterhältige Aktion herhalten. :cheesy
Und janz nebenbei wird alles Protokoliert und an andere Firmen z.B. aus Werbezwecken Weiterverkauft. Naja, bislang waren es nur E-Mail Adressen, die Verkauft wurden so das die Firmen nicht wussten was für Werbung de einem Senden sollen, jetzt können die einem Maßgeschneiderte Werbung senden.

MfG Smilodon

PS.: Ich liebe SPAM Filter und die Filter in Googlemail, alles was ich nicht haben will, wird bei googlemail direkt dank eines Filters gelöscht.
 
Thema:

[DE]Bayerns Familienministerin Christa Stewens fordert kindersichere Internetzugänge

[DE]Bayerns Familienministerin Christa Stewens fordert kindersichere Internetzugänge - Ähnliche Themen

  • Piraten stellen Strafanzeige gegen Bayerns Innenminister

    Piraten stellen Strafanzeige gegen Bayerns Innenminister: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de
  • Bayerns Innenminister bei "Killerspielen" kontra JU und katholische Jugend

    Bayerns Innenminister bei "Killerspielen" kontra JU und katholische Jugend: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • Familienministerin plant umfangreiche Internetsperrungen

    Familienministerin plant umfangreiche Internetsperrungen: Mit Access Blocking gegen kinderpornografische Inhalte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) will deutsche...
  • Ähnliche Themen

    Oben