GELÖST Dateilöschung verweigert

Diskutiere Dateilöschung verweigert im Win7 - Software Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo Community, ich habe ein kleines Problem, das aber dafür umso nervtötender ist: Irgendetwas (Virus?) hat einige Berechtigungen auf meiner...

Zak McCracken

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
137
Hallo Community, ich habe ein kleines Problem, das aber dafür umso nervtötender ist: Irgendetwas (Virus?) hat einige Berechtigungen auf meiner Festplatte so modifiziert, dass ich die betreffenden Dateien nicht mehr löschen kann. Das System möchte dann die Berechtigung von jemandem haben, der sicher noch nie an meinem Keyboard gesessen hat, liest sich auch wie ein künstlich erzeugter User. Wie kann ich die besagten Dateien notfalls mit Gewalt (natürlich nicht mit physischer) von der Platte putzen?
Für Ratschläge und Maßnahmen fragen Sie ihren Mit-User oder den Fachmann im Board (frei nach der Medizin- Werbung). Aber im Ernst, ich bin für jeden Tipp mehr als dankbar!
Zak
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Hallo,

ersteinmal wäre es eventuell wichtig zu wissen um welche Dateien es sich handelt und welcher Benutzer verlangt wird. Im Falle einer Virusinfektion solltest du einen Offlinescan machen und dein System gründlich durchchecken.
 

Mike

i7-6700HQ
Dabei seit
21.09.2006
Beiträge
24.384
Ort
Outdoor oder vorm Rechner
Vielleicht schreibst du auch um was es geht (welche Dateien) :hm
Es gibt einfach Dateien die kann man nicht löschen. Meist hilft bereit den Besitz zu übernehmen oder Unlocker :up
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Am besten mit einer Linux Distri starten, und die Platte rw-einhängen.
Dann mit
Code:
$ sudo rm -f /pfad/zur/datei/dateiname
löschen.

Greetz...


Super Tipp so ganz ohne Info um was für Dateien es geht....
 

Zak McCracken

Threadstarter
Dabei seit
16.04.2007
Beiträge
137
Am besten mit einer Linux Distri starten, und die Platte rw-einhängen.
Dann mit
Code:
$ sudo rm -f /pfad/zur/datei/dateiname
löschen.

Greetz...

Vielen Dank, das ist die Idee! Nachdem es sich bei keiner der Dateien um Systemrelevantes handelt (ist ne USB) hab ich den oben beschriebenen Hammer ausgepackt und -> ZACK! Weg war der Krempel. Wer macht sich eigentlich die blöd- und unsinnige Mühe, sowas zu programmieren, das ist doch purer Bockmist!
Erneut lieben Dank und viele Grüße, Zak.:D
Ach ja, ich hab natürlich geschaut, dass ich nicht gerade eine Systemdatei in den Orkus schicke...
 
Thema:

Dateilöschung verweigert

Oben