GELÖST Dateikopie wegen CRC-Prüffehler nicht möglich

Diskutiere Dateikopie wegen CRC-Prüffehler nicht möglich im WinXP - Allgemeines Forum im Bereich Windows XP Forum; Moin Profs. Auf meiner Notebook-Festplatte liegt eine .VOB-Datei (Teil einer DVD), die ich gern auf eine externe Festplatte kopieren möchte. Die...
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
Moin Profs.

Auf meiner Notebook-Festplatte liegt eine .VOB-Datei (Teil einer DVD), die ich gern auf eine externe Festplatte kopieren möchte. Die Datei ist 560 MB groß; andere, ähnlich große Dateien wurden problemlos kopiert.

Bei dieser speziellen Datei gibt es jedoch nach ca. 90% des Kopiervorgangs eine Fehlermeldung: "Datenfehler (CRC-Prüfung)" und es wird KEINE Kopie erstellt.

Fragen:
1) Ist die Datei "kaputt"?
2) Oder hat die Festplatte einen Defekt?
3) Kann ich was retten - wenn ja, wie?

Danke für hilfreiche Tips + schönen Sonntagabend noch...

derthomas
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
wie die Fehlermeldung schon sagt ist die Datei NICHT fehlerfrei. Natürlich kann der Fehler auch beim Speichern auf der Festplatte durch defekte Sektoren der Festplatte enstanden sein. Genauso kann die Datei schon beim 1. speichern unvollständig auf die Festplatte gekommen ist. Am besten nochmal die originale Datei/Film/DVD besorgen. Wird diese Datei auf dem Notebook korrekt abgespielt?
Grüße
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
Hallo ebrus,

das Problem mit "nochmal besorgen" ist: das ist eine (sehr aufwändig) selbst erstellte DVD; da müsste man also im Urschleim wühlen, um ein neues Image zu erstellen :-(

Kurioser Weise läuft die "DVD" (= die Daten) von der Festplatte problemlos, während eine davon erstellte hardcopy im DVD-Player nur die Hälfte der Kapitel abspielt (und bei den anderen abstürzt).

Wie könnte ich das Problem einkreisen? chkdsk liefert keine Fehlermeldung; mich wundert allerdings, dass es nicht nach einem Neustart fragt, sondern aus dem Betrieb heraus prüft (obwohl es die Systempartition ist).

Hm...?
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
mir ist so ein fehler nur bekannt, wenn man versucht eine DvD mittels DvD-shrink (ist in D' aber verboten -> index) zu kopieren, diese aber einen kopierschutz hat und es zu lesefehlern kommt.

es kann auch sein, dass eine selbst erstellte DvD diesen fehler verursacht, wenn das Erstellungsprogramm fehlerhaft arbeitet. dann ensteht ein fehlerhaftes inhaltsverzeichnis und kann später nicht mehr ausgelesen werden.

ich tippe mal eher, dass die dastei "UNVOLLSTÄNDIG" ist und daher der fehler kommt.

nimm doch mal die DvD, die da bereits läuft und "ÖFFNE" diese mit dem explorer. im video_ts ordner hast du die DATEIEN, denn eine DvD besteht nie aus nur einer datei..

wenn es eine selbst-erstellte DvD ist, die bereits läuft, kannst du die mit nero oder einem anderen Programm ohne weiteres nochmal auf deine HDD kopieren.. ;)


CRC-fehler bedeuten meist, dass die Datei unvollständig, passwort-geschützt oder eben defekt ist.

ist sie defekt, sollte auch kein anderes programm diese datei abspielen.. möglich wäre hier auch ein defekter sektor/cluster auf deiner HDD. das kannst du über die eigenschaften der jeweiligen HDD prüfen lassen.

PS: Vob-Dateien sind meist 1GB groß und bei einem film sind es mehrere dieser größe. lediglich die letzte(n) sind nur kleiner.. ;)
 
E

ebrus

Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
343
Standort
Saxonia
Hallo,
das kopieren der Datei auf dem Notebook in einen anderen Ordner geht das?
Wenn die Datei von einer selbst erstellte DVD ist und diese OK ist kopiere diesen Film von der DVD nochmals auf die externe HD.
Eine weitere Möglichkeit ist, diese Datei mittels eines Brennprogramms erneut als DVD zu brennen.
Die externe Festplatte ist sicherlich über USB am Notebook angeschlossen ist da alles in Ordnung und auch die externe mal mit chkdsk überprüft?
Grüße
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
...danke für die Tips, Jungs. Komme heute leider nicht zum weitertüfteln; mache das aber später und melde mich dann wieder. Bis dahin!
 
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Standort
MYK
Hallo,

versuch mal den unstopable copier , der kopiert erstmal alles. Wenn die Datei wirklich defekt ist, kopiert er dir dann aber auch die defekte Datei.
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
@ Sascha: sounds good! Zumindest kann ich auf diese Weise die Festplatte nach dem Kopieren dann mal formatieren (= das eigentliche Ziel meiner Datenauslagerung) - denn das kopierte Material ist zumindest NICHT SCHLECHTER als das Original (ganz oder kaputt, wie auch immer - aber eben kopiert!).

Alles Weitere später...
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
Moin, ich mal wieder.

Bin gerade mitten in der Problemanalyse und bräuchte bitte mal eine kurze Zwischenhilfe:

Neben den oben beschriebenen .VOB-Dateien gibt es noch 15 weitere, völlig unterschiedliche Dateien, die sich nicht kopieren lassen (von jpg über mp3 und wma, ini, avi etc.).

Der unstopable copier versucht sich gerade seit 10 Minuten (!) an einem jpg von 2,3 MB größe und hat schon 22 (!) Lesefehler in dieser einen Datei gemeldet.

Ergo: irgendwas stimmt hier nicht.

Konnte Memtest86+ noch nicht ausführen, mach ich gleich noch.

Konkrete Frage erstmal an dieser Stelle: ich will erstmal checken, ob nicht die Festplatte eine Macke hat. chdsk sollte doch eigentlich den Rechner rebooten und dann beim hochfahren die Platte checken - tut es aber nicht! Es geht zwar das DOS-Fenster auf und es laufen auch die 3 Prüfphasen (ohne Fehlermeldung!) - aber ohne reboot?! Seltsam... was mache ich falsch? (Win XP home mit SP3)

Eine WARNUNG! gibt es im chkdsk-Fenster: "Der Parameter F wurde nicht angegeben. CHKDSK wird im schreibgeschützten Modus ausgeführt"

..any ideas? Danke!
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.313
Standort
Thüringen
Eine WARNUNG! gibt es im chkdsk-Fenster: "Der Parameter F wurde nicht angegeben. CHKDSK wird im schreibgeschützten Modus ausgeführt"
Den Parameter /F mußte schon dran hängen beim Aufruf von Chkdsk,sonst repariert der nicht....
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.313
Standort
Thüringen
Eingabeaufforderung öffnen und chkdsk manuell aufrufen mit diesem Parameter.War also glaube ich chkdsk /F /R.....
Einfach mal nur chkdsk eintippen,er zeigt die möglichen Parameter an.....
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
super, check ich gleich.

Momentan läuft noch Memtest - jetzt genau seit 27 Minuten, noch ohne Fehlermeldung.

Ganz oben rechts steht "Pass 30%", ganz unten jedoch "Pass complete, no errors, press Esc to exit".

Was gilt nun? Habe mal gelesen, dass man mindestens 30-60 Minuten testen lassen sollte, ein kompletter Test würde sogar 12 Stunden brauchen...?!
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.313
Standort
Thüringen
Also man sollte ganz grob 2-3 Durchläufe machen lassen,um sicher zu sein,das der Test ohne Fehler abgeschlossen wurde.....
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
...ok:

Memtest nach einer Stunde ohne Fehler erstmal gestoppt, werde ich über Nacht nochmal komplett laufen lassen.

Chkdsk mit den Parametern /F und /R gestartet, diesmal auch wirlich reboot erforderlich, dann Prüfbildschirm und nach sage und schreibe fünf Sekunden (!) die Meldung, dass das System C:/ fehlerfrei wäre und die Prüfung somit abgeschlossen sei.

Kann das sein? So schnell bei einer 40 GB - Platte?

Oder liegen da noch sowas wie "Prüfberichte" der bereits zuvor durchgelaufenen Scans (...die ohne reboot) rum?

Ich erinnere mich, dass auf anderen Systemen relativ langwierige Scans in verschiedenen Phasen (eben Dateisystem, Indizes etc.) liefen. War das also ein "richtiger" Scan?

Und falls ja: wo kann ich noch nach der Ursache für die Unkopierbarkeit der 15 Dateien suchen?

Ich will das System nicht komplett neu aufspielen, bevor nicht sicher ist, dass nicht irgendwo doch ein hardware-Schaden vorliegt und nach stundenlanger Neuinstallation alle Probleme von vorn losgehen...
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
...hm, auch ohne dass "Phase 1, Phase 2....3" aufgelistet wird?!
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.313
Standort
Thüringen
...hm, auch ohne dass "Phase 1, Phase 2....3" aufgelistet wird?!
Das macht er nur,wenn Du diesen Test über die LW-Eigenschafrten machst und das vorher entsprechend auswählst......
 
S

samoth

Threadstarter
Mitglied seit
10.03.2004
Beiträge
54
Das macht er nur,wenn Du diesen Test über die LW-Eigenschafrten machst und das vorher entsprechend auswählst......
...dann sei bitte so nett und poste die entsprechend nötigen Einstellungen. Danke für Deine schnelle Hilfe!

PS.: okok, habe eben begriffen, was "LW" (= Laufwerk) heißt und was Du wohl meintest... werde es checken!
 
Thema:

Dateikopie wegen CRC-Prüffehler nicht möglich

Sucheingaben

crc auslesen

,

externe hdd fehler crc beim copieren

,

crc fehler festplatte klonen

,
fehler 23 crc Prüfung abschalten
, xp crc prüfung, datei mit crc error kopieren, kopieren einer datei bricht ab wegen CRC-fehler, DVD crc, datei kopieren trotz crc fehler, usb stick crc fehler, USB stick lässt sichnicht kopieren CRC-Datenfehler, datei kann aufgrund datenfehler nicht kopiertwerden, festplatte crc fehler beim kopieren, mkv crc error, datei kann nicht kopiert werden crc-fehler, windows xp crc fehler, crc fehler behenben verzeichnisse, usb image tool error crc, ssd klonen crc fehler, crc fehler dvd, dvd crc fehler

Dateikopie wegen CRC-Prüffehler nicht möglich - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Update Problem wegen AVG Antivirus

    Windows 10 Update Problem wegen AVG Antivirus: Hallo zusammen, Nun schon seit mehreren Wochen versucht mein Laptop (Acer Swift 5) Windows 10 zu updaten. Immer geht dann die Problembehandlung...
  • Google entfernt 85 Anwendungen und Spiele wegen Adware aus Google Play Store - Liste der Apps

    Google entfernt 85 Anwendungen und Spiele wegen Adware aus Google Play Store - Liste der Apps: Was bekommt der Windows Nutzer mit seinem Android Smartphone? Eine Masse an Anwendungen aller Art die sich kaum überschauen lässt und oft verlässt...
  • Bildschirm Freeze wegen nvoglv64.dll mit GTX1060

    Bildschirm Freeze wegen nvoglv64.dll mit GTX1060: Hallo Leute, ich habe mehrere PCs (gleiche Bauweise) die mir alle in meiner Anwendung nach einigen Stunden einen Freeze produzieren. Die PCs...
  • Dateikopieren, Darstellung von Geräten

    Dateikopieren, Darstellung von Geräten: Wenn ich meinen portablen Player (Android) anschließe wird er am "Gerät" gekoppelt. Dieses Gerät findet jedoch mein Allwayssync nicht.Kann ich den...
  • Selbständiges Anlegen von Dateikopien

    Selbständiges Anlegen von Dateikopien: Seit ein paar Tagen kopiert sich mein Laptop mehrfach dort vorhandene Dateien in den selben Ordner. Wenn ich sie wieder gelöscht habe, legt er...
  • Ähnliche Themen

    Oben