Cortana macht Bekanntschaft mit dem Microsoft Translator und beherrscht ab sofort 40 verschiedene Sprachen - sogar Klingonisch

Diskutiere Cortana macht Bekanntschaft mit dem Microsoft Translator und beherrscht ab sofort 40 verschiedene Sprachen - sogar Klingonisch im Windows News Forum im Bereich News; Obwohl derzeit nur in der us-amerikanischen und chinesischen Windows 10 Version, wurde die Sprachassistentin Cortana mit dem Microsoft Translator...
Obwohl derzeit nur in der us-amerikanischen und chinesischen Windows 10 Version, wurde die Sprachassistentin Cortana mit dem Microsoft Translator verbunden, wodurch Übersetzungen in 40 verschiedene Sprachen möglich sind. Neben den wichtigen "Weltsprachen" Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch sowie dem vereinfachtem Chinesisch lassen sich auch recht exotische Sprachen wie Estnisch, Maltesisch, Urdu, Katalanisch und selbst Klingonisch vorfinden




Microsoft hat auf seiner News-Seite bekannt gegeben, dass die Sprachassistentin Cortana neulich den Microsoft Translator integriert bekommen hat, wodurch ab sofort auch direkte Übersetzungen über die Smarte Dame durchgeführt werden können - allerdings derzeit ausschließlich in der us-amerikanischen sowie chinesischen Windows 10-Version. Bis auf ein "in naher Zukunft" konnte noch nicht genauer deklariert werden, wann genau die Translating-Funktion in das deutsche Windows implementiert werden wird.

Um Cortana zum Übersetzen von Sprachen zu bewegen, soll man laut Microsoft die Spracheingabe wie gewohnt mit "Hey Cortana" starten, gefolgt von dem Befehl "translate" sowie dem gewünschten Wort oder gar Text mit einer abschließenden Wahl der entsprechend zu übersetzenden Sprache. Das Ganze könnte dann wie in dem oberen Beispielfoto folgendermaßen aussehen:

"Hey Cortana, translate where is the nearest taxi stand in French?" - "Hey Cortana, übersetze, Wo ist der nächste Taxistand ins Französische."

Hierbei lässt sich entweder wie gewohnt die direkte Spracheingabe oder aber auch die Eingabe des Textes via Tastatur nutzen. Wer sich bei der "fremdländischen Aussprache" nicht sicher sein sollte, kann im Anschluss auf "Open Translator" klicken, woraufhin sich die direkte Übersetzungskomponente auf Bing öffnet. Neben dem Vorlesen via "Text-to-Speech" kann dort natürlich auch der Text erneut modifizieren oder der gesamte Text direkt an Freunde weiterleiten. Insofern eine Übersetzung mal nicht funktionieren sollte, bietet Cortana an eine Websuche nach dem eingegebenen Text zu starten.

Folgende Sprachen werden derzeit schon unterstützt - wie erwähnt derzeit nur in der US- sowie chinesischen Version:

  • Bulgarisch
  • vereinfachtes Chinesisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Estnisch
  • Farsi
  • Finnisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Hebräisch
  • Hindi
  • Indonesisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Katalanisch
  • Klingonisch
  • Koreanisch
  • Lettisch
  • Malaiisch
  • Maltesisch
  • Niederländisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Slowakisch
  • Slowenisch
  • Spanisch
  • Thailändisch
  • Tschechisch
  • Türkisch
  • Ungarisch
  • Ukrainisch
  • Urdu
  • Vietnamesisch
  • Walisisch


Meinung des Autors: Die Zukunft hat begonnen und der Job der Übersetzer wird immer schwieriger. Nachdem Skype mittlerweile das direkte Übersetzen beherrscht, lernt jetzt auch Cortana verschiedene Sprachen. Selbst das aus Star Trek bekannte Klingonisch hat schon Einzug in die Liste der möglichen, zu übersetzenden Sprachen gehalten. Wie findet ihr die neue Funktion, sollte sie denn demnächst auch in deutschen Windows 10-Versionen eingeführt werden?
 
G

G-SezZ

Gast
Laut aktuellem Stand der Umfrage hier im Forum benutzt niemand Cortana. Die Funktion dürfte also ähnlich überflüssig sein wie alle anderen...
 
Thema:

Cortana macht Bekanntschaft mit dem Microsoft Translator und beherrscht ab sofort 40 verschiedene Sprachen - sogar Klingonisch

Cortana macht Bekanntschaft mit dem Microsoft Translator und beherrscht ab sofort 40 verschiedene Sprachen - sogar Klingonisch - Ähnliche Themen

Microsoft Translator lässt Euch per SwiftKey Tastatur für Android in vielen Sprachen schreiben: Da viele Windows Nutzer Android Smartphones nutzen ist Microsoft auch hier sehr aktiv und hat ja SwiftKey samt Tastatur aufgekauft. Nun hat...
Sprachassistentin Cortana soll mit kommenden Redstone-5-Update aus der direkten Windows-Suche ausgeschlossen werden: Nicht wenige Nutzer kommen mit dem Umstand klar, mittels Spracheingabe mit dem Computer zu kommunizieren beziehungsweise dass sich die digitale...
Cortana Skills Kit kann ab sofort ausprobiert werden: Auf der gestern gestarteten Entwicklerkonferenz Build 2017 hat Microsoft in seiner ersten Keynote hauptsächlich über Cloud-Dienste und künstliche...
Übersetzungs-Tool DeepL dank neuronaler Netzwerk-Architektur deutlich besser als von Google oder Microsoft: Jeder, der schon einmal einen größeren Textabschnitt oder auch einen ganzen Text durch die Übersetzer von Google oder Microsoft gejagt hat, wird...
Google Translator-App erlaubt ab sofort verbesserte Übersetzungen durch ein neuronales Netzwerk: Um mal schnell einen kleinen Text zu übersetzen, verwenden die meisten Nutzer den Google-Translator, den es sowohl in App- als auch Webseiten-Form...
Oben