Coretemp bei Übertaktung eines i7-2600K mit P8Z68-V Pro MB auf 4,9 GHz

Diskutiere Coretemp bei Übertaktung eines i7-2600K mit P8Z68-V Pro MB auf 4,9 GHz im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo alle miteinander, als OC_Neuling habe ich es mittlerweile geschafft mein OC-Ziel fast zu erreichen, sodass nun nur noch 2 Fragen bleiben...
S

Shontan

Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2011
Beiträge
3
Alter
40
Hallo alle miteinander,


als OC_Neuling habe ich es mittlerweile geschafft mein OC-Ziel fast zu erreichen, sodass nun nur noch 2 Fragen bleiben bei denen ich gerne Eure Meinung wissen würde:

1)

Folgende Einstellungen laufen über 2 Stunden prime95 stabil:

BCLK = 100
All Cores = 48
Ram = 1866 MHz
CPU Voltage = 1,35 V
DRAM Voltage = 1,65 V
VCCIO = 1,0 V
VCCSA = 0,9 V
Internal PLL Overvoltage Disabled
MAXIMALE KERNTEMPERATUR: 71 Grad

oder:

BCLK = 100
All Cores = 49
Ram = 1866 MHz
CPU Voltage = 1,37 V
DRAM Voltage = 1,65 V
VCCIO = 1,0 V
VCCSA = 0,9 V
Internal PLL Overvoltage ENABLED
MAXIMALE KERNTEMPERATUR: 74 Grad

Nun meine Frage: Lohnt es sich auf 5 Ghz zu gehen? Dabei werde ich die VCore wohl auf 1,4 V erhöhen müssen und eine Temp von 77-78 Grad bekommen.

Mein PC sollte aber ca. 2 1/2 Jahre halten, und läuft jeden Tag 3 x 1 bis 1 1/2 Stunden bei Spielanwendungen.

Ich weiß dass Intel meint der CPU hält 100 Grad aus, aber wie siehts bei meinen Temps mit der Lebensdauer aus? Kann ich auf 77-78 Grad kommen und dabei für 2 1/2 Jahre auf der sicheren Seite sein? Oder meint ihr die 4,9 GHz bei 74 Grad sind eh schon am Limit? Oder sollte ich gar wieder auf die 4,8 GHz bei 71 Grad gehen?

2)

Jemand in einem Forum meinte ich solle die RAM Spannung von 1,65 auf 1,5 reduzieren. Ich habe nun aber nachgelesen in der RAM-Beschreibung und dort steht dass meine 3x4 GB Riegel mit 1,65 Volt laufen sollen. Kann ich da trotzdem problemlos auf 1,5 runter gehen?


So, das wars dann, ich danke schon mal herzlich für eure Meinung!

Liebe Grüße!

PS: Ach ja, ich nehme beim Prim95 Testen immer die oberste Einstellung small FFT´s. Hoffe das ist die richtige zum Testen.

PPS: Mein System:

i7-2600K CPU
P8Z68-V Pro MB
Scythe Mugen rev 2b Luftkühler
750 Watt Cooler Master Pro Netzteil
3x4 GB Patriot XTreme DDR3 2000 PC3-16000 RAM (9-11-9-27)
1,5 TB Seagate Harddrive 3 GBit
2 x XFX HD 5870 Crossfire
 
C

CSO

Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
1.687
Alter
46
Standort
Berlin
Tach.
5 GHZ bei nem i7-2600K bringt in Games überhaupt nix.
Würde das Teil höhstens auf 4.5 Takten und gut is.
70 Grad unter Last würde ich persönlich für nen 2600k nicht überschreiten wollen.
100 Grad für ne Intel CPU?
72 sinds glaube ich,was Intel als Maximum angibt.
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
zumal heutzutage die übertakterei eh nicht viel bringt. da die cpu's aufgrund ihrer kerne doch schnell genug sind und games doch gpu-abhängig sind. dann lieber an der gpu drehen aber nicht am CPU..

wenn noch ssd im pc drin sind, dann ist das fix genug wo dann nur noch ne super graka rein muss um ALLES zocken zu können (um mehr gehts bei der oc ja meist nie)... ;)
 
H

HWFlo

Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
31
Problematisch ist eher die Spannung von 1,4 Volt.
Sandy Bridge scheint aber diesem Wert mehr und mehr Probleme zu machen was sich u.a. in vermehrten Ausfällen der CPU bemerkbar macht.
Wenn du unbedingt die mehr Leistung brauchst dann sollten 4,9 Ghz auch reichen.
Ich behaupte das deine GPUs an der Stelle ohnehin schon der Flaschenhals sind.

Was den RAM angeht.
Testen kann man die 1,5 Volt mal. Mit zu wenig Spannung macht man hier in der Regel nichts kaputt.
Ich wurde aber einfach mal schauen was im Datenblatt als Wert für die entsprechende Taktung angegeben ist.

Allgemein:
Eine höhere Temperatur verkürzt immer die Lebenszeit. Ob das im Bereich von 2-3 Jahren Relevanz besitzt kann ich nicht sagen.
Ich habe die Reserven meines I7 2600K momentan lieber dazu genutzt die Spannung zu senken und bei gleicher Rechenleistung weniger Energie zu verbrauchen.
 
M

microsoft

Mitglied seit
22.01.2007
Beiträge
4.510
Zumal Leistungssteigerung der CPU mit dem höheren Energieverbrauch, Temperatur, Lebensdauer usw. keineswegs Linear ansteigen bzw. abfallen :hm
 
P

PsychoChrille

Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
470
Alter
52
Standort
Niederrhein
Komm, streicheln wir ein wenig sein Ego!:sneaky
 
G

GehtDichNichtsAn

Gast
Komm, streicheln wir ein wenig sein Ego!:sneaky
ok ..... oder :nein .... :hm ..... nö .... doch nicht , wer so unvernünftig ist :kopfklatsch wird NICHT "gestreichelt" :D .... denn es ist doch nur eine frage der zeit bis :sarkastisch die cpu den geist aufgibt .



ich verweise an dieser stelle auf den hinweis von @imaetz70 .... ich habe meine hexacore (AMD Phenom II x6 1100T) auch wieder etwas runtergetacktet (läuft aber immer noch übertacktet) aber jetzt / derzeit wesentlich stabiler . und .... das mit der besseren bzw. schnelleren graka stimmt .... :up

im groben ganzen mit der neuen graka läuft der rechner wesentlich und spürbar besser .

also .... viel bringt nicht immer viel .....

in diesem sinne ....

GehtDichNichtsAn
 
S

Shontan

Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2011
Beiträge
3
Alter
40
Hi Leute!


Ok, ok, das war überdeutlich :cheesy

Werde mein Ego zurückschrauben und auf den 4,8 Ghz bleiben... Wobei, ein bisschen Ego bleibt ja auch bei den 4,8 Ghz über :D

Ich habe ja eigentlich auch den Verdacht dass da meine Grakas der Flaschenhals sind, und es war wirklich die schiere Gier die mich zu dem 5 Ghz brachte^^

Danke also an euch alle, und ich glaube auch gerade von meiner CPU ein "Gott sei Dank" gehört zu haben :unsure

Liebe Grüße,

Shontan
 
Dirk

Dirk

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
6.205
Standort
Bonn / Germany
In jedem von uns steckt noch ein bisschen die Abenteuerlust aus seinem Auto die bestmögliche Leistung herauszukitzeln. :sing

Hier im Forum ist es halt der PC der "gekitzelt" wird. Aber man muss auch entweder selber oder durch Befragung anderer erkennen können wann das Auto/der PC am Limit für eine Dauer-Autobahnfahrt mit Höchstgeschwindigkeit angekommen ist.

Insofern finde ich deine Fragestellung in einem Nicht-Overclocking-Board schon als angenehm. :up

Die vielleicht etwas krasse Darstellung der Antworten/Reaktionen resultiert aus den Fragstellungen anderer User wie z.B. "Ich habe meine CPU und die GPU auf Tempo 350 km/h gebracht. Das ging 3 Minuten gut, jetzt rührt sich der PC nicht mehr ... was habe ich falsch gemacht ?" ;)

Deine Frage / dein Problem ist gelöst ? Wenn JA, dann bitte den Haken links unten entsprechend setzen.
 
S

Shontan

Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2011
Beiträge
3
Alter
40
Hallo Dirk,


Danke für deine Antwort, hab echt lachen müssen^^ Wäre ja fast selbst zu einem dieser "Was habe ich falsch gemacht" Kandidaten geworden, insofern schon gut wenn man mich hier auf den Boden der Tatsachen zurückholt.

Ja, das Thema ist für mich damit erledigt, Klasse dass es euer Forum gibt.

Liebe Grüße an alle!
 
P

PsychoChrille

Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
470
Alter
52
Standort
Niederrhein
Schön, dass Du den Wink mit den Zaunpfahl verstanden hast!;)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Prometheus

Gast
Mutig, bei einem so teuren CPU die ersten OC-Schritte zu unternehmen, und dann auch so hohe Taktraten einzustellen. Liegt irgendein Zweck/Sinn hinter dem OC, oder willst du nur ausprobieren oder spielen? Die Frage, ob eine CPU auf Dauer bei ca. 80 °C glücklich läuft, kannst du dir selber beantworten. :wacko 4.7 GHz oder 4.8 GHz, mal ehrlich, macht das noch einen Unterschied? Ich würde schauen, dass ich bei Last mit einem vernünftigen Kühler, der hier wahrscheinlich fehlt, bei 60-65 °C bleibe. Danach solltest du dein OC ausrichten.

(Im übrigen: Ich würde einen i7-2600 gar nicht übertakten.)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
49
Standort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Ist zwar schon als "gelöst" markiert, aber falls sich @Shontan noch einmal hier her "verirren" sollte.

Meine Frage:

Warum hast Du keine Wasserkühlung im Einsatz? (Bin ja nicht so bewandert im OC, aber Deine Hardware ist doch nicht von "schlechten" Eltern :D ).
Am Preis wird es ja wohl kaum gelegen haben.

Viel Freude mit Deinem System

Rebecca :sing
 
Thema:

Coretemp bei Übertaktung eines i7-2600K mit P8Z68-V Pro MB auf 4,9 GHz

Coretemp bei Übertaktung eines i7-2600K mit P8Z68-V Pro MB auf 4,9 GHz - Ähnliche Themen

  • Übertakten / Turboboost deaktivieren

    Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
  • Übertakten / Turboboost deaktivieren

    Übertakten / Turboboost deaktivieren: Ich besitze ein HP Pavilion Notebook mit einem Intel(R) Core(TM) i7-7500U CPU 2.70GHz 2.90GHz Prozessor. Nun besitze ich eine Anwendung (genauer...
  • AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE

    AMD Ryzen 7 1700 - Übertaktung auf 4,0 GHz mit entsprechend hochwertigem Mainboard möglich - UPDATE: Obwohl offizielle Seiten noch nicht offiziell über die Leistungsfähigkeit der neuen Ryzen-CPUs berichten dürfen, sind in einem britischen Forum...
  • 4930K übertakten

    4930K übertakten: Hallo zusammen Hatte lange eine 4820K, diese habe ich schlussendlich stabil auf 4.42 GHz gekriegt mit relativ tiefen Spannungen. Jetzt habe ich...
  • Festplatten Informationsprogramm ähnlich wie CPU-Z/GPU-Z/CoreTemp?

    Festplatten Informationsprogramm ähnlich wie CPU-Z/GPU-Z/CoreTemp?: Hallo, kennt hier jemand ein Programm mit dem ich mir auf einen Blick sämtliche Informationen einer angeschlossenen Festplatte unter Windows...
  • Ähnliche Themen

    Oben