Computerhardware teuer wie nie - schwacher Euro oder fehlende Innovationen?

Diskutiere Computerhardware teuer wie nie - schwacher Euro oder fehlende Innovationen? im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Wer heutzutage seinen Computer aufrüsten muss, weil das alte System den Geist aufgegeben hat oder einfach etwas schnelleres her muss, steht...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Wer heutzutage seinen Computer aufrüsten muss, weil das alte System den Geist aufgegeben hat oder einfach etwas schnelleres her muss, steht derzeit vor dem Problem, dass ein Großteil der Hardware mittlerweile teurer als zu seiner Markteinführung ist. Das betrifft in erster Linie Prozessoren, Mainboards, Grafikkarten aber auch Festplatten Die Wenigsten können von sich behaupten, dass...

Zum Artikel: Computerhardware teuer wie nie - schwacher Euro oder fehlende Innovationen?
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Ich finde nicht, das die Preise zu hoch sind. Ich denke, noch vor ein paar Jahren hat man für Vergleichbares das drei bis vierfache bezahlt. Verglichen mit den heutigen Lebenshaltungskosten wie Benzin, Strom und Wasser ist so ein Rechner doch eher ein Schnäppchen. Das war vor noch nicht allzu langer Zeit ganz, ganz anders. Mein erstes Bundle aus Rechner Tastatur, Maus und Monitor vom ALDI kam satte 1200 Mark.
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Ich finde nicht, das die Preise zu hoch sind. Ich denke, noch vor ein paar Jahren hat man für Vergleichbares das drei bis vierfache bezahlt. Verglichen mit den heutigen Lebenshaltungskosten wie Benzin, Strom und Wasser ist so ein Rechner doch eher ein Schnäppchen. Das war vor noch nicht allzu langer Zeit ganz, ganz anders. Mein erstes Bundle aus Rechner Tastatur, Maus und Monitor vom ALDI kam satte 1200 Mark.
dann teile mal deine damals "satten" 1.200 MARK bitte durch 1,96 und zeig mir ein Rechner-Set, den du für 600 Euro bekommst, wo Monitor, Tastatur, Maus und Rechnereinheit enthalten sind. Klar gibt es das, aber deswegen 1.200 Mark als "satt" zu bezeichnen? ;)

Und wofür hast du für Vergleichbares vor ein paar Jahren das drei bis vierfache bezahlt? :confused
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Ich wollte damit eigentlich sagen, das man bitte gern an der Tankstelle jammern kann, geht nach Berlin, beschwert euch über die Strompreise...Computer sind nicht lebens/überlebensnotwendig. Was soll dann das Gejammer, der Preise eines windigen PC wegen? Wer da jammert, hat die wahren Werte des Lebens verpennt. Das ist mein Standpunkt. Und jetzt bitte auf mich ...mit Gebrüll.
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Wer jammert denn hier? Im Artikel sind Feststellungen zu finden, und selbst in den Kommentaren ist nirgendwo etwas zu finden, was Geningel gleich kommt.

Außerdem wäre es schön, wenn im Raum stehende Fragen beantwortet werden, machen bzw. versuchen wir ja auch ;)
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
Ich wollte damit eigentlich sagen, das man bitte gern an der Tankstelle jammern kann, geht nach Berlin, beschwert euch über die Strompreise...Computer sind nicht lebens/überlebensnotwendig. Was soll dann das Gejammer, der Preise eines windigen PC wegen? Wer da jammert, hat die wahren Werte des Lebens verpennt. Das ist mein Standpunkt. Und jetzt bitte auf mich ...mit Gebrüll.
Du kommst auf eine Webseite die sich mit Computertechnik befasst und es stört dich das das hier das Hauptthema ist? :D:wut:blush:D

Aber bitte: Was tust du gegen das Problem die Weltbevölkerung in Zukunft zu ernähren?

Aber zum Thema: Ich habe erst vor 1 Monat jemanden abgeraten jetzt 200€ in seinen Rechner zu Investieren (Mobo, CPU, RAM, evt. Netzteil). Für den Preis gibt es nix was besser als sein derzeitigen Setup ist.
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
@ Popcorn raushol: Jetzt hat Steffen seinen Meister gefunden :devil

Ich liebe dich dafür Castle :kante

Edit: achso, frohe Pfingsten :winboard
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Also zum Thema hast du nix?
Ich hatte mich bereits zum Thema geäußert, was hier anscheinend den Unmut der anderen User hervorgerufen hat. Die Wahrheit ist in Deutschland ein etwas schwieriges Feld, darum werd ich mich auch nicht weiter dazu äußern. Eins jedoch noch: was andere jährlich in die Erweiterung ihrer PC stecken, spende ich an gemeinnützige Organisationen.
 
C

Castle

Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
1.357
Ich hatte mich bereits zum Thema geäußert, was hier anscheinend den Unmut der anderen User hervorgerufen hat. Die Wahrheit ist in Deutschland ein etwas schwieriges Feld, darum werd ich mich auch nicht weiter dazu äußern. Eins jedoch noch: was andere jährlich in die Erweiterung ihrer PC stecken, spende ich an gemeinnützige Organisationen.
Es geht nicht um das was du schreibst, sondern wie. Ich kenne das. Ich war (bin) da auch schon.

Aber schön das du so viel Geld spendest. Schade nur das du meckerst und es dich stört wenn man genau das Thema mit dir Ausdiskutieren will.

Die Wahrheit ist in Deutschland nicht schwierig. Aber gehst du in ein Mercedes Forum und meckerst über Mercedes bzw. ziehst darüber her wie Teuer und nicht Lebensnotwendig die sind?
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Die Wahrheit ist in Deutschland nicht schwierig. Aber gehst du in ein Mercedes Forum und meckerst über Mercedes bzw. ziehst darüber her wie Teuer und nicht Lebensnotwendig die sind?
Da ist was wahres dran. Okay, ich will hier wirklich nicht über PC's im Besonderen meckern. Letztlich erleichtern sie uns die Arbeit.

Bin wohl etwas vom Thema abgekommen...sorry dafür.
 
K

KilonBerlin

Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
1
Alter
32
Alt, ich weiß, aber ja doch aktuell?!

Da ist was wahres dran. Okay, ich will hier wirklich nicht über PC's im Besonderen meckern. Letztlich erleichtern sie uns die Arbeit.

Bin wohl etwas vom Thema abgekommen...sorry dafür.
Krass, genau die Mainboard-Kiste habe ich zuhause bei meiner Mutter stehen (der Laden ist näher bei ihr, daher dort abgeladen erstmal). Habe gekauft zum Spätherbst 2014. Wollte mich kürzlich umsehen was mich erwartet, und dachte erstmal das sind ja "sch...ß" Abzocker oder so, aber überall..

Ich habe noch bekommen:

AMD FX-8320
8 GB Corsair Marken-DRAM 1600
120 GB Marken-SSD + 1 TB 7.200 U/min. SATA III (?)
GTX760-DC2OC-2GD5 stand da, die letzte Nvidia Karte im Regal, daneben eine AMD. Habe etwas Rabatt für sie gekriegt (je schneller weg, desto besser...) und wollte mal das von einigen so hoch gelobte Nividia testen. Ist eine wie ASUS wirbt mit 20% mehr Heatpipes ausgestattete GTX 760 die statt mit 980 MHz CPU-Takt mit 1.072 Takt läuft. Der Speicher bleibt bei insgesamt 6.008 MHz, die Karte hat 2 Lüfter (haben das alle 760er?!), daher kann man da noch deutlich übertakten und aus einer "normalo" 980 MHz GPU locker 1200 MHz rausholen, wird nur sehr laut jenseits der 60% Lüfterspeed.

Ich zahle eine Stromflatrate im Wohnprojekt.


"Leider" dieses mal AMD CPU und meine erste Nvidia Grafik überhaupt

habe bei RAM und SSD nie auf Marke bestanden, war halt so, ist ein in Berlin und Umland-tätiger Zusammenschluss kleiner Verkaufsstellen die praktisch nix auf Lager haben um es so zu verkaufen, auch die Komplettangebote in dem monatlichen Special sind nur Empfehlungen, jeder einzelne Punkt ist natürlich änderbar, denn sie bestellen selbst bei den von ihnen empfohlenen Komplettsystemen die Teile erst nach Auftragseingang und einer 10%igen Bar-Anzahlung. Während bei Media-Markt oder so die Kiste wochen lang rumsteht, so jedenfalls war die Idee:

Kein "Online only"-Shop, jedoch wie bei jenen nur eine extrem kleine Werkstatt und Verkaufssraum nötig, bzw. auch hinter der Theke wird bei Bedarf mal eben was aufgebohrt und eingestöpselt... Service, keine Lager- und Wertverluste.

Habe für gute 700€ damals noch eine Win 8.1 OEM dazu gekriegt (meine erste Legale, obwohl ich seit Weihnachten 1994 einen 386er hatte mit DOS und Win 3.11 *schäm') , hab in den 1990ern mal eine schlechte Erfahrungen mit einem RAM-Modul und "Motherboard" wie wir es damals glaube noch nannten als Kind gemacht, deswegen lasse ich es "die" machen für 10€... War meine erste legale Online Kopie weil ich bei Spielen usw. schon vorher gemerkt habe (vorher i3-540, HD 5770, 4 GB ebenfalls 1 TB, wenn ich da arbeite reicht es noch für Diablo 3 RoS Addon zocken online, ich übertakte da auch gerne etwas aber nur für die Spieledauer natürlich)

Systems wie ich da gekauft habe "damals", bieten sie jetzt etwa zum selben Preis an bei Google Shopping, ein Angebot bot sogar eine FX-63xx an mit 6 x 3.4 GHz... (Ich hab 8 x 3.5, laut Hersteller 4.0 GHz im Turbo, jedoch nur 4 Threads springen nach aktivieren der Funktion auf 4 GHz hoch, die anderen 4 bei Bedarf dann "nur" um 200 statt 500 MHz hoch auf 3,7 GHz. Hier kann man aber auch (da bin ich jedoch etwas vorsichtiger, habe ein Spiel, habe aber nicht die aktuellste Version, daher keine Ahnung ob es ein Release-"Bug" ist oder ob Kevin Spacey das System schon vor langer Zeit in die Knie gezwungen hat.

Da hatte ich ja echt Glück?! Ich dachte das früher noch bei den Russen wegen dem Wertverfall des Rubbels, jetzt der €uro... egal ob Chinesische oder US-Produzenten, wird alles in US-Dollar gehandelt. Beim Erdöl auch, da werden sich einige wundern wenn das Barrel auf über 100€ springt.

Der große Unterschied: GTX 1060 3GB ist sehr häufig verbaut, manchmal auch die 6 GB Variante, aber die laufen beide mit 192-Bit und NUR der Graka wegen, nee... ich warte, auch wenn ich fürchte der €uro kommt nicht wieder zu alter Stärke, aber die USA müssen sich dem anpassen, Lohnkosten sind so oder so schon nicht niedrig und jetzt fällt dieser Bonus auf dem Europäischem Markt weg..

Kenne mich da nicht aus, aber meine GTX 760 hat 256 Bit. Es gibt ja von der GTX 760 Ti mit 192-Bit als Mittel-Lösung zwischen GTX 750 (128 Bit) und der 256 Bit GTX 760, es gibt zwar ~1,5 und sogar eine 3GB VRAM Karte bei dieser "Ti" sie schneidet dennoch deutlich schlechter auf dem Papier ab als die GTX 760.

Einzige Lösung? In Europa herstellen und verkaufen, aber das wird weder Intel, AMD oder Nividia tun sowie Zulieferer für Speicher, RAM, SSD/HDD, PC-Bildschirme, Soundsysteme... Ich mein diese Firmen treiben die Westküste ökönomisch an, etwas weiter nördlich dann noch Boeing. Die Zahlen "Unmengen" an Steuern, direkt aber vor allem durch Arbeitsplätze, und der Clown Trump setzt ja jetzt wohl mehr denn je auf Protektionismus... nix mehr mit vielen schönen Containerschiffen und steigendem Welthandel...

Wie kommt ihr klar?! Spart ihr eben einfach mehr und ärgert euch oder schiebt ihr Neukäufe auf? Ich bin kein Hardcore-Zocker.

Hat es da eigentlich nie Deutsche/Europäische oder jetzt im neuen Jahrtausend "Zusammenschlüsse" aus zig Europäischen Staaten gegeben? Sprich für einen CPU Made in Europe sowie Graka's Made in Europe. Okay Sony Playstation ist Japans, das Nintendo auch, die Xbox halt Microsoft... SEGA oder sowas ist glaube ich nicht mehr verfügbar seit laaangem.

Gott sei Dank habe ich diese 30€-Stromflatrate, die AMD FX+ Serie schluckt bei der 9000er Serie 220 Watt TDP! Meine liegt bei 125 Watt TDP was in Kombi mit der Graka und beiden Lüftern aktiviert auch einiges sein dürfte...

Tja... Dabei wurde doch der erste "Computer" im 2. WK hergestellt in ****-Deutschland glaube ich? Zuse oder so?!
 
K-eBeNe

K-eBeNe

Mitglied seit
17.02.2010
Beiträge
244
Gott sei Dank habe ich diese 30€-Stromflatrate, die AMD FX+ Serie schluckt bei der 9000er Serie 220 Watt TDP! Meine liegt bei 125 Watt TDP was in Kombi mit der Graka und beiden Lüftern aktiviert auch einiges sein dürfte...
wenn man einen Wirkungsgrad von Null an nimmt, stimmt die Aussage sogar...
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Bei den Apple Geräte kann man gut sagen da sind die Preise extrem in die Höhe gerutscht und wohlverstanden mit weniger Anschluss Möglichkeiten, kenne ein paar Fan welche sich wieder Windows zugekehrt haben !
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Leute, habt ihr mal geschaut, wie alt dieser Artikel ist? Der ist vom Mai 2015! Okay, die Preise sind immer noch relativ hoch, womit die Thematik immer noch einigermaßen aktuell ist, aber trotzdem :sleepy
 
Thema:

Computerhardware teuer wie nie - schwacher Euro oder fehlende Innovationen?

Computerhardware teuer wie nie - schwacher Euro oder fehlende Innovationen? - Ähnliche Themen

  • Trotz Regulierung: mobiles Internet im EU-Ausland kann teuer werden - was zu beachten ist

    Trotz Regulierung: mobiles Internet im EU-Ausland kann teuer werden - was zu beachten ist: Seit dem 15. Juni 2017 können Mobilfunkkunden im EU-Ausland zu den Konditionen mobil im Internet unterwegs sein, die auch im Heimatland gelten...
  • Bluetooth-Kopfhörer mit Geräuschreduzierung im Test: meistens gut, oft sehr teuer

    Bluetooth-Kopfhörer mit Geräuschreduzierung im Test: meistens gut, oft sehr teuer: Wer viel unterwegs ist, wird trotz Musik auf den Ohren oftmals von der Geräuschkulisse im Zug oder Flugzeug genervt. Abhilfe versprechen Kopfhörer...
  • Oculus Rift: Vorbestellungen der VR-Brille haben begonnen, sind aber mit 699 Euro teu

    Oculus Rift: Vorbestellungen der VR-Brille haben begonnen, sind aber mit 699 Euro teu: Der VR-Visionär Oculus VR hat endlich den Verkaufsbeginn inklusive Preisvorstellungen seiner Oculus Rift bekannt gegeben. Die VR-Brille soll...
  • Wie teuer kann ich meinen PC verkaufen?

    Wie teuer kann ich meinen PC verkaufen?: Hey ich wollte mal auch Wissen für wie viel € ich mein Pc verkaufen kann ? Windows 7 Pro Processor: Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz (4...
  • wie empfindlich ist computerhardware gegenüber erschütterungen?

    wie empfindlich ist computerhardware gegenüber erschütterungen?: ja ich hörer sehr gerne lauten lauten sound! habe mir bis jetzt eigentlich nichts dabei gedacht aber seit ich das neue surround system mit...
  • Ähnliche Themen

    Oben