GELÖST computer zusammenstellen

Diskutiere computer zusammenstellen im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; hallo, ich bin in sachen hardware so ziemlich zurück, ich kenne mich so gut wie gar nicht aus. jetzt möchte ich mir aber mit meinen 0 kenntnissen...
T

Think different

Gast
hallo,
ich bin in sachen hardware so ziemlich zurück, ich kenne mich so gut wie gar nicht aus.
jetzt möchte ich mir aber mit meinen 0 kenntnissen einen computer zusammenstellen.
zz habe ich ein feddisch-teil von saturn, aber der ist jetzt schon 4 jahre alt und ich könnte so langsam mal einen neuen brauchen.
also jetzt meine fragen:
  1. gibt es ein gutes (!) buch, in dem alles einzeln erklärt wird, auch wofür welche daten stehen usw...?
  2. was muss ich bei mainboard/prozessor/arbeitsspeicher usw usf alles beachten, evtl irgendwelche zahlen/angaben, die wichtig sind...?
  3. soll ich evtl noch was warten, wegen sinkender preise/schnell besser werdender hardware, oder lieber so bald wie möglich mit den käufen anfangen?
  4. wieso kann ich als einziger weit und breit auf winboard nichts mit irgendwelchen namen von irgedwelchen bauteilen anfangen?
ich bin da jetzt sehr dankbar für evtl antworten!!!!!!!!
 
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:confused Tut mir leid Dir das so sagen zu müssen! Laß es bleiben!
Ohne Vorkenntnisse ist das nicht zu schaffen!
Bücher dazu sind mir zwar bekannt, allerdings weiß ich die Titel nicht und die dürften auch völlig veraltet sein!
Wenn Du noch nie im Innerem eines PC's warst und noch nie ein Board gewechselt hast, endet soetwas meist in einer Katastrophe bzw. im Totalverlust!
Es ist einfach wenn Du weißt was Du tutst aber so wie Du ist es ein Unterfangen das nur schief gehen kann!
Laß Dir lieber in einem PC - Shop ein Teil zusammensetzen, das ist meist sogar billiger als wenn Du alle Teile selber kaufst!
Bei einem ordentlichen Selbstbau - PC wirst Du ohne die Rabatte der Händler cirka ein drittel mehr bezahlen!
Ich bin in dieser Hinsicht im Vorteil, mein Händler gibt sämtliche Rabatte an mich weiter und erhält dafür als Gegenleistung des öfteren Kunden von mir wenn ich gerade keine Zeit habe!

gruß

jerrymaus:sing
 
jolondre

jolondre

Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
152
Alter
48
Standort
Hannover
Also ich empfehle dir FRANZIS QUICKGUIDE - Das Hardware Handbuch (900 Seiten) Das sollte dir auf jeden Fall weiter helfen:blush

Gruß, jolondre
 
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
24.155
Standort
DE-RLP-COC
@grosche, wenn Du kaum Vorkenntnisse hast, tue Dir selbst den Gefallen und kauf nen PC "von der Stange", also nen fertigen Rechner beim Händler. Alles andere ist nicht so ohne weiteres zu bewerkstelligen. Im Übrigen sind komplette Rechner nicht unbedingt schlecht.
 
J

joe-icebaer

Mitglied seit
18.04.2006
Beiträge
739
machs, und lass dich nicht entmutigen

Hallo Jerrymaus,
jeder von uns hat irgendwann mal angefangen ne Kiste zusammen zu bauen.
Du hast recht es kann schlecht und teuer enden, nur so wie du auf die Anfrage von grosche reagiert hast, ist es nicht gerade aufmunternd.:no

also Grosche:

lass dich nicht entmutigen, jeder der bereit ist mal selber an so ein Unterfangen zu gehen, lernt viel dazu und weiß hinterher von was er spricht.
Bau dir ne eigene Kiste.:up

Von mir vielleicht soviel:
bücher können dir vielleicht helfen, aber nicht unbedingt.
Überlege dir erst für was du die Kiste willst (surfen und Schreiben oder Gaming, Grafik und Programierung)

dann mach dich schlau was für Prozessoren du haben willst, frage nach einem passenden Motherboard und Speicher sowie Grafikkarte, entscheide dich was für ein Gehäuse du willst und wieviel Festplatte.

Das beste ist natürlich du hast jemanden an der Hand der mit dir das Ding zusammen schraubt, wenn icht versuchs einfach.

Meine erste Kiste habe ich wie folgt zusammengesetzt:
ich habe in einem Laden (hier arlt.com) als erstes ein sogenanntes Bundel gekauft (Motherboard, Prozessor, Lüfter und Arbeitsspeicher), dann ein Gehäuse (damals mit eingebauten Netzteil), ne Grafikkarte und meine alte Festplatte habe ich erst mal wiederverwendet.

Dann geschaut wie die alte Kiste zusammengesetzt war, die Kabel verfolgt (welche Kabel gehören wohin) und dann gings los....:aha

es hat beim ersten mal fast koplett geklappt (nur der USB anschluss war falsch angeschlossen, bis zum nächsten Tag).
Nach 5 Stunden war mein erster laufender Compie auf meinem Schreibtisch...
Nettes Gefühl.:sing

also probiers, und schreib mir wenns geklappt hat.

Gruß
Joe-Icebaer
 
F

Freak-X

Gast
@grosche:
Eigentlich kann ich jerrymaus und bullayer nur zustimmen, wer noch nie viel mit PC-Hardware zu tun hatte, kann bei sowas ganz übel auf die Nase fliegen!

Auf der anderen Seite hat joe-icebaer natürlich auch recht: Irgendwann mal fängt man ja immer an und mit der Unterstützung der Leute in diesem Board hier wird's schon klappen!

Zu erstmal wäre die wichtigste Frage: Für was willst den neuen PC hauptsächlich benutzen und wieviel willst du investieren?

Ich sach mal so:
Multimedia: ~ 700 €uro
Gameing: ~ 1300 €uro
Highend: ~ 5000 €uro :D :nana

Diese vorgeschlagenen Preise sind kein Muss, du kannst auch weniger ausgeben. Aber ich kann dir nur raten, nicht das Billigste vom Billigsten zu kaufen - An absolut JEDER Ecke zu sparen nur um dann am Ende irgendwas "neues" zu haben, was dann nur minimal besser ist, als das schon Vorhandene und dich in keinsterlei Weiße befriedigen kann. - Und für die Zukunft hinten und vorne nicht reicht. Denke daran, dass du später vielleicht mal aktuelle Games unter Vista zocken möchtsest (Falls du gerne gamest) - Denn Vista und aktuelle Games haben eines gemeinsam: Gewaltigen Hardware-Hunger! Es ist wirklich wichtig, nicht am falschen Ende zu sparen!

Also: Sag uns den maximalen Preis + die gewünschte Verwendung und wir werden dir Konigurationen zusammenstellen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich sach mal so:
Multimedia: ~ 700 €uro
Gameing: ~ 1300 €uro
Highend: ~ 5000 €uro
Sind die Kurse nich ein wenig hochgegriffen?
Für 3 Mille kriegste auch schon ein Sahneteil.:D
 
F

Freak-X

Gast
Ich sage ja nicht, dass ein 3000€-Rechner net dicke reichen würde...
 
F

Freak-X

Gast
@ Grosche: Du sag mal, dein Rechner ist nicht zufällig von ALDI - Die Hardware kommt mir bekannt vor, hatte ich auch mal... :D
 
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Mitglied seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich sage ja nicht, dass ein 3000€-Rechner net dicke reichen würde...
Ich denke mal da das wirklich dicke reicht,brauch keine GK für über 1Mille.:D

Gruß Fireblade
 
F

Freak-X

Gast
Nun ja, wer immer nur das Neueste vom Neuesten und Beste vom Besten will, der kann da locker 10.000 €uro pumpen...
 
T

Think different

Gast
also erst mal :danke für die vielen antworten!

aber wie joe-icebaer schon gesagt hat: jeder hat mal klein angefangen.
ich habe eigentlich bis jetzt nur noch zusätzlichen arbeitsspeicher und USB eingebaut. und ich möchte nicht bis ans ende meines lebens von aldi, oder saturn "vorgeschrieben bekommen", welchen rechner ich zu nutzen habe.
ich hab mir die höchstgrenze bei 1500€ gelegt.

@Freak: ja, nutze den zum gamen, multimedia, arbeiten... eigentlich so ziemlich alles...

ich denke auch mal, dass ich meiner meinung nach nicht unbedingt dolle auf den kopf gefallen bin, und es sieht im computer selber für mich auch recht verständlich aus.

@jerrymaus und bullayer: wie habt ihr das denn gemacht??? wie soll man sich vorkenntnisse holen, wenn man erst gar nicht damit anfangen soll??
ich muss ja auch nicht jetzt gleich auf teufel komm raus anfangen, ich würde so etwas eher vorsichtig angehen und mich informieren.

@ *******: Du sag mal, dein Rechner ist nicht zufällig von ALDI - Die Hardware kommt mir bekannt vor, hatte ich auch mal... :D
ne, saturn, kann aber sein, dass aldi auch mal so einen hatte :D
 
Zuletzt bearbeitet:
jerrymaus

jerrymaus

Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
3.403
Standort
Irgendwo im "Grünem Herzen" Deutschlands
:D @grosche,

ich war von Haus aus etwas "vorbelastet" was Elektronik angeht aber selbst ich habe einiges an Lehrgeld bezahlen müssen! Näheres sagt Dir mein Profil!
Ich hatte als ersten Compi einen ATARI und sehr viel später einen 286er und ich habe da so einiges ein - und ausgebaut und auch "kapputrepariert":D !
Ich will Dich ja auch keineswegs entmutigen, nur dachte ich mir das Du eventuell nicht so viel Geld hast um es zu "verpulvern"!
Wenn Du in der Nähe einen kleinen Händler hast, der Dir ein System nach Deinem Begehren zusammenstellt und Dir dabei das Zuschauen gestattet, eventuell auftretende Fragen beantwortet und Dir in der Zukunft auch mit Rat und Tat zur Seite stehen kann, so würde ich mal DARÜBER nachdenken!
So gehst Du kein Risiko ein und hast gleichzeitig für die Zukunft gelernt und beim nächstem Mal fällt es Dir leichter ALLES selber zu machen!



gruß

jerrymaus:sing
 
F

Freak-X

Gast
Also, hier mein Vorschlag:

CPU: Intel Core 2 Duo E6600
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=HPGI46&
281,07 €

CPU-Kühler: Arctic-Cooling Freezer 7 Pro
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=HPLC02&
14,89 €

Mainboard: GigaByte 965P-DS3
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=GPEG35&
126,38 €

Ram: 2 x 1 GB G.E.I.L. DDR 2 800/4-4-4-12
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=IAIE8O&
265,52 €

Grafikkarte: Foxconn FV-N795M4D2-OD (GeForce 7950 GX2)
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=JCXCN1&
385,46 €

Festplatte: Seagate ST3400620AS - 400 GB, 7200 UPM, 16 MB Cache
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=A9BS27&
136,54 €

Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi Xtreme Music
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=KK#C67&
85,28 €

Netzteil: Thermaltake Toughpower 650 Watt
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=TN6T03&
100,53 €

DVD-Brenner: LG GSA-H10NBB
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=CEAL40&
34,44 €

Gehäuse: Thermaltake Matrix (Schwarz)
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=TQXT24&
46,65 €

S-ATA - Kabel für Festplatte
http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=RIBC45&
2,55 €

Gesamt: 1479,31 €


Den alten Rechner kannst du ja bei eBay verkaufen - Da bekommst noch ca. 400 €uro für.
 
thunderstorm

thunderstorm

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
550
Alter
41
Hallo zusammen,

wenn ich schon sinngemäß als "schlechtes Beispiel" benannt werde, möchte ich mich doch auch mal dazu äußern.

@FreakX: Ich finde es nicht sehr taktvoll, mein Posting mit der Begründung "mach es bloß nicht so wie thunderstorm" hier als Beispiel anzufügen. Ich rege mich darüber zwar nicht auf, es ist allerdings auch kein faires Verhalten von Deiner Seite, denn mein Thread hat nur wenig mit diesem gemein:

Bei mir ging es um die Frage, was sich für ein Low-Budget realisieren lässt. Meinungen und Ratschläge zu bestimmten Hardwarekomponenten waren gefragt.

HIER geht es darum, das Grosche sich einen eigenen PC zusammenbauen möchte und es lernen will. Er plant ein höheres Budget als ich ein, allein aus diesen Gründen lassen sich diese beiden Themen nicht in einen Topf werfen.

FreakX, ich schätze Deine Meinung und Deine Sachkenntnis, nur berücksichtige bitte auch, das nicht jeder über 1000 Euro für ein System ausgeben kann/will. Wenn Du das finanzieren kannst, ist es ja in Ordnung - aber ich kenne nicht wenige Menschen, die das nicht können. Denk beispielsweise mal an Familien. Aber zurück zum Thema: Wenn man nicht spielt, kann auch ein System für 300-400 Euro durchaus reichen.

Wir haben vor 3 Jahren einen Vaio-Laptop gekauft, um was "vernünftiges" und "wertstabiles" zu haben - der Spaß hat locker 1500,- Euro gekostet! An dem gesamten Gerät ist nur der Prozessor sein Geld wert - der Rest sind billige, langsame Komponenten. Zum Vergleich: Der PC meiner Frau (Pentium III 850 MHz, 512 MB RAM) läuft um einiges flotter, als unser "Highend" Vaio Intel Celeron 2,8 GHz mit 512 MB RAM.

Wir haben nur Ärger mit der Kiste (langsamer Systembus, träge Grafik, kurze Akkulaufzeit, hohe Temperatur und Geräuschentwicklung, DVD-ROM funktioniert nur noch selten), soviel mal zum Thema "Markengeräte" und "gutes Geld anlegen".

Ich bin der Meinung, das ich für 350,- Euro durchaus etwas bekomme, das zumindest einen Schritt schneller als ein Pentium III mit 850 MHz ist - und das reicht mir vollkommen aus. Mir ging es, wie gesagt, um Erfahrungen und Tipps, welche Hardware ich für dieses Geld kaufen KANN - nichts anderes.

Aber nun wieder zurück zum Thema.

@Grosche: Was den Selbstaufbau betrifft, schließe ich mich den anderen an. Wenn Du Zeit hast, bereite Dich in Ruhe vor und traue Dich mit Hilfe von Winboard an die Materie. Ich habe mich die letzten zwei Jahre nicht groß mit der aktuellen Hardware befasst und stand genauso da - was kann/soll ich kaufen? Hier war mir der PC-Konfigurator von Alternate sowie die Wikipedia eine große Hilfe, um Hintergrundinfos und einen Überblick zu bekommen.

Ich habe mich die letzten drei Wochen mit dem Thema im Detail auseinandergesetzt, gegenübergestellt, Vor- und Nachteile recherchiert und Preise verglichen. Ich bin für mich dabei zum Schluß gekommen, ein fertiges System zu wählen, da sich der Selbstaufbau für mein Preissegment nicht lohnen würde.

Denn preislich hat der Selbstaufbau nur im oberen Preissegment Vorteile. Bei einen 500,- Euro PC (mit detaillierter Hardware-Auflistung) lassen sich beim Selbstaufbau max. 20 Euro sparen - dafür lohnt es es definitiv nicht.

Im oberen Segment kann es durchaus lohnenswert sein, zumal Du die Komponeten selber festlegen kannst - gerade bei einem Spiele PC ist es wichtig, die Hardware gezielt festlegen zu können.

Wie gesagt, schau mal bei Alternate vorbei und vergleiche die Angebote mit derzeit angebotenen Fertig-PC's in Deiner Preisklasse - wenn Du Fragen hast, helfen wir alle Dir gerne weiter.
 
F

Freak-X

Gast
O.K., Thunderstorm hast recht - Ich will Grosche nur vor einem Fehler schützen.

Sorry, hab's gelöscht.
 
P

Paule

Mitglied seit
18.10.2005
Beiträge
518
Zurück zum Thema: Ich würde auch nicht ohne Vorkenntnisse nen PC zusammenbauen, dafür ists einfach zu schwierig, zumindest hätte ichs nicht ohne Vorkenntnisse gekonnt.
Vielleicht hast du aber nen Kumpel/Bekannten o.ä. der sich auskennt. Wenn der es für dich zusammenbauen würde hättest du den PC wie du ihn haben willst und würdest noch dazulernen...
Ich würde die auch online-Konfiguratoren nahelegen, z.B. von Alternate,wenn du keinen kennst der sich auskennt. Da kannst du dir die Hardware aussuchen und es von denen zusammenbauen lassen. Wenn du Fragen zu einzelnen Komponenten hast kannste natürlich fragen, über sowas (welche Graka, AMD oder Intel,...) wird hier im Board zu gern diskutiert :)
 
(cs)Fishbone

(cs)Fishbone

Mitglied seit
11.11.2005
Beiträge
191
Alter
32
Standort
Halle/Saale
Hi Grosche,
kann dir auch nur empfehlen, versuch ihn selber zu Bauen!
Vielleicht haste ja nen Kumpel der In Sachen ComputerHardware Einbau richtig top ist und der Schaut dir halt über die Schulter und gibt dir nen paar tipps! und was du dir selber net zutraust (z.B. CPU einbauen) dann lass es ihn machen.

Der Konfigurator von alternate ist Spitze!

Weiss jemand so in etwa die Versandkosten innerhalb von Deutschland, wenn man sich alle Teile einzeln liefern lässt ?


Fish
 
Thema:

computer zusammenstellen

computer zusammenstellen - Ähnliche Themen

  • habe einen neuen computer

    habe einen neuen computer: nach kurzer laufzeit hängt er sich auf und bekomme die meldung windos stop code
  • Computer wird von Skript chrome gestoppt

    Computer wird von Skript chrome gestoppt: Windows 10 Pro,Version 1903 Skript chrome;// global/content/bindings/text.xml stoppt den PC
  • Nach Update ist zweiter Computer nicht mehr mit bisherigem Kennwort zu öffnen

    Nach Update ist zweiter Computer nicht mehr mit bisherigem Kennwort zu öffnen: Ein Bekannter, der Computer-Hilfe benötigt, hat sich mit seinem LapTop an mein Netzwerk angeschlossen. Mit dem Herunterfahren des Geräts erfolgte...
  • Hilfe! Brauche Beratung bei PC Zusammentsllung

    Hilfe! Brauche Beratung bei PC Zusammentsllung: Hallo liebes WinBoard, da mein jetziger 486er so langsam aber sicher den Geist aufgibt habe ich mir schonmal einen neuen PC zusammengestellt...
  • Hilfe bei Zusammenstellen meines neuen Computers

    Hilfe bei Zusammenstellen meines neuen Computers: Soooo ein schönen Abend zusammen..... Ich möchte mir von meinem Ferienjob-Geld mal wieder nen neune Computer kaufen... Hab mir schon mal so das...
  • Ähnliche Themen

    Oben