Commodore 64: lizenzierte Original-Gehäuse sollen Weihnachten 2016 in den Handel kommen

Diskutiere Commodore 64: lizenzierte Original-Gehäuse sollen Weihnachten 2016 in den Handel kommen im IT-News Forum im Bereich News; Die deutsche Individual Computers GmbH hat es geschafft, eine Lizenz für Produkte unter dem Markennamen Commodore zu erwerben, wodurch nicht nur...
Die deutsche Individual Computers GmbH hat es geschafft, eine Lizenz für Produkte unter dem Markennamen Commodore zu erwerben, wodurch nicht nur neu gefertigte Original-Gehäuse vor Weihnachten 2016 auf den Markt gebracht werden, sondern in absehbarer Zeit sogar komplett neue und kompatible Commodore 64 möglich sein könnten




Der seit Anfang 1982 verkaufte Heimcomputer-Klassiker Commodore C64 ist nach Schätzungen bis zu 30 Millionen Mal verkauft worden und zählt heutzutage zu den Computer-Legenden. Aus diesem Grund dürfte der C64 bei vielen Liebhabern antiquierter Technik zum Kernstück ihrer Sammlung zählen. Allerdings hat bei den mittlerweile über 30 Jahre alten Geräten der Zahn der Zeit derartig genagt, dass der auch als "Brotkasten" bezeichnete Computer im besten Fall einfach nicht mehr schön aussieht und im worst case gar nicht mehr funktioniert.

Obwohl es zahlreiche Projekte wie "The 64" oder auch "Mega65" gegeben hat, in die Fußstapfen des legendären C64 zu treten, fehlte den Herstellern eine entscheidende Sache - die originale Lizenz von Commodore, mit welcher ein originalgetreuer Nachbau oder auch die Fertigung des originalen "Brotkasten-Gehäuses" aus lizenzrechtlichen Gründen nicht erlaubt gewesen sind.

Der Geschäftsführer der deutschen Individual Computers GmbH - Jens Schönfeld - hat es geschafft, eine solche Lizenz zu bekommen, wodurch nicht nur die Produktion des letzten C64-Gehäuses in Form des C64c auf Basis der originalen Spritzgussform hergestellt werden kann, sondern in absehbarer Zeit auch komplett neue und kompatible Commodore 64 angeboten werden können. "Als ich zum 11. Geburtstag einen C64 geschenkt bekam, hätte ich mir nie träumen lasse, dass ich 32 Jahre später mal selbst Commodore-Geräte auf den Markt bringen werde. Eine besondere Ehre ist es für mich, dass die iComp GmbH nach langer Zeit die erste Firma ist, die alle technischen Anforderungen des Lizenzgebers erfüllen konnte. Ich empfinde das als besonders hohe Auszeichnung für die Qualität unserer Produkte."

Den Start sollen erst einmal die neuen Gehäuse ebnen, die wie erwähnt auf der Original-Spritzgussform basieren und somit auch höchsten Qualitätsstandards entsprechen, die heute noch mit der einstigen Marke Commodore verbunden werden. Ausschließlich über den Webshop des Return-Magazins können die C64c-Gehäuse erworben werden, mit denen Sammler zum Beispiel ihren eingestaubten und vergilbten C64 ein neues Gewand verpassen können. Farblich sind neben dem Original-Beige auch Varianten in Grau (Classic Bread Bin), Schwarz (Black Edition) und einem dem SX.64 nachempfundenen Dunkelgrau (SX-64-Style) geplant. Wie hoch der Anschaffungspreis der Gehäuse beziehungsweise der kompletten C64-Geräte ausfallen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht kommuniziert worden.

Meinung des Autors: Auch wenn die Fans des originalen C64-Computers immer noch recht zahlreich ausfallen dürften, frage ich mich, ob sich für solch ein Projekt genügend Abnehmer finden lassen, die einen Computer mit 30 Jahre alter (neuer) Technik kaufen würden. Weiter geht es mit verfügbarer Software auf den legendären Datasetten bzw. ersten Floppy-Disks auch mittlerweile 30 Jahre auf dem Buckel haben, wobei man sich fragen muss, ob diese noch funktionieren - und das alles in einer Zeit, in der mittlerweile C64-Games und Anwendungen kostenlos im Netz zu finden sind und sich via Emulator auf modernen Rechnern zum Laufen bringen lässt.Wie seht ihr das?
 

Zeiram

Redakteur
Team
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
2.273
So ein Nachbau ist für mich einfach nicht dasselbe... Ich habe noch einen original C64 und nutze auch Emulatoren. Beides hat für mich seine Daseinsberechtigung, aber so einen Nachbau finde ich persönlich nicht interessant und fürchte auch mal, dass die Dinger nicht so günstig werden dürften...
 
Thema:

Commodore 64: lizenzierte Original-Gehäuse sollen Weihnachten 2016 in den Handel kommen

Commodore 64: lizenzierte Original-Gehäuse sollen Weihnachten 2016 in den Handel kommen - Ähnliche Themen

The 64 soll legendären Commodore C64 zum Revival verhelfen: Zu seiner Zeit in den 80iger Jahren war der Commodore C64 das meist verkaufteste Computermodell und konnte sich bis heute unter vielen Spielefans...
Commodore-C64p-Netbook: Bastler verkauft C64 in mobiler Form: Einst eroberte der Commodore 64 oder auch kurz als C64 bezeichnete Computer die Herzen einer gesamten Heimcomputer-Ära. Neben den Gaming-Freunden...
DRAM-Speicherpreise werden weiter ansteigen - UPDATE VIII: Die Speicherpreise von DDR3- sowie auch DDR4-RAM befinden sich schon seit Mitte letzten Jahres auf einem Höhenflug, welcher auf Fertigungsengpässe...
PC-reinigen: richtig gemachtes Clean-Up von Gehäuse, Grafikkarte sowie CPU-Kühler - UPDATE: Der Sommer mit seinen Temperaturen jenseits der 30 Grad steht wieder vor der Tür, wodurch auch die Rechner auf der nördlichen Halbkugel genau wie...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...
Oben