Chiphersteller: AMD erneut mit Lieferverzögerung bei Vierkerne-Chip

Diskutiere Chiphersteller: AMD erneut mit Lieferverzögerung bei Vierkerne-Chip im IT-News Forum im Bereich IT-News; Der US-Chiphersteller AMD kämpft bei seinem ersten Vierkerne-Chip für Server-Rechner weiter mit massiven Verzögerungen. Die breite Auslieferung...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10




Der US-Chiphersteller AMD kämpft bei seinem ersten Vierkerne-Chip für Server-Rechner weiter mit massiven Verzögerungen.

Die breite Auslieferung des im Wettlauf mit dem Konkurrenten Intel wichtigen Prozessors sei erneut verschoben worden, bestätigte ein AMD-Sprecher laut einem Bericht der "New York Times" vom Donnerstag. Wegen technischer Unregelmäßigkeiten werde der Chip erst Anfang nächsten Jahres in größerem Umfang verfügbar sein.

Bereits bei der Vorstellung des neuen Prozessors ("Barcelona") hatte es monatelange Verzögerungen gegeben. Zuletzt hatte AMD vor mehreren Wochen angekündigt, die breite Auslieferung könne nun beginnen. Die Aufholjagd zum weltgrößten Chiphersteller Intel dürfte Experten zufolge schwer werden. Der Konkurrent ist mit seinen Vier-Kerne-Prozessoren bereits seit rund einem Jahr auf dem Markt. Intels Chips bestehen allerdings aus zwei Doppelkernen, AMD bringt in seinen Prozessoren vier einzelne Kerne unter. Bei speziellen Anwendungen soll diese Architektur für mehr Rechenleistung sorgen.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
#2
A

AnarchistSuperstar

Dabei seit
21.03.2006
Beiträge
226
Und wieder mal eine schlechte Nachricht von AMD...:(
 
#3
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
AMD bringt in seinen Prozessoren vier einzelne Kerne unter. Bei speziellen Anwendungen soll diese Architektur für mehr Rechenleistung sorgen.
Sehe ich ein wenig anders,das dürfte wohl das As im Ärmel sein für AMD,wenn Intel über solche Prozzis nicht verfügt.
Viele wollen ja auch mehr Rechenleistung.
Die sollten das vernünftig machen und nichts überstürzen wie bei Intel mit den vielen fehlerhaften Dual Cores..(Hab genug drüber gelesen)
Was meint ihr wohl warum Intel da wieder schnell neue DCs auf den Markt bringt und andere auslaufen läßt.
Die Quali hat merklich nachgelassen!!
 
#5
D

Dodge

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.649
Ich sag nur dazu von Intel gibbet auch tausend schlechte Nachrichten im Monat nur die will 1. keiner wissen weil die Medien nur geil auf schlechte Nachrichten von AMD sind und 2. Intel nicht so offen darüber redet wie AMD und Intel eh deren Hauptsitze in China hat was will man da auch anderes erwarten.
 
#6
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Also ich bin eigentlich auch eher AMD als Intel zugetan. Aber zur Zeit sieht es um AMD im deirekten Vergleich zur Konkurenz nVidia und Intel nicht so toll aus.

1.

Die aktuellen Grafikkarten X2x00 sehen gegenüber der nVidia Konkurenz nicht so toll aus. AMD/ATI hat soweit ich mich erinnern kann seine Grafikkarten ca. ein halbes Jahr nach nVidia veröfentlicht und konnte mit der 8800 GTX in keinster Weise gleichziehen.

Im direkten Vergleich muss man auch noch sagen, dass die Radeon X2900 kleiner gefertigt wird (80 nm) als die 8800 GTX, aber trotzdem über eine höhere Verlustleistung verfügt und dazu noch langsammer ist ...


2.

Die Barcelona Opterons haben soweit ich gelesen habe gegen die Core 2 Quad von Intel nicht so gut abgeschnitten obwohl die Architektur des Barcelona eine Neuentwicklung ist und die des Core 2 Duo/Quad schon 12 - 18 Monate auf dem BUckel hat.

Vielleicht hätte AMD zuerst die Barcelona CPUs mit Dual Core veröffentlichen sollen, dann hätten sie zumindest schnelle Dual Core CPUs mit vielleicht 3 GHz und das bei einer TDP von 65 Watt und man hätte Intel zumindest bei den Dual Cores schlagen oder zumindest gleichziehen können.

Meiner Meinung nach ist der 65 nm Prozess für Quad Cores nicht so geeignet, da entsteht zu viel Verlustleistung bzw. es sind keine hohen Taktfrequenzen möglich. Eine Quad Core CPU würde ich mir erst kaufen wenn sie in 45 nm produziert werden.

Gruß

Tikonteroga
 
#7
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Hi,
Eine Quad Core CPU würde ich mir erst kaufen wenn sie in 45 nm produziert werden.
Na ob das passiert? Ich weiß nicht.
 
#8
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Sehe ich ein wenig anders,das dürfte wohl das As im Ärmel sein für AMD,wenn Intel über solche Prozzis nicht verfügt.
.....
Kann wohl nur ein As sein, wenn es auch auf den Markt kommt. Jede Verzögerung ist ein Vergrößern des Vorsprungs, den Intel im Augenblick hat.
 
#9
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Was nicht auf dem Markt ist kann nicht gekauft werden
wenn man etwas nicht kaufen kann kauft man etwas anderes

Ich sehe hier keinerlei Vorteil sondern nur größte Nachteile und Fahrlässigkeit
 
#10
S

Smilodon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
32
Ort
hinterm Deich
Schade um AMD, früher zu Athlon XP Zeiten waren die Unschlagbar, aber jetzt haben die nicht mehr die geringste Chance gegen Intel, weswegen ich mich dieses Jahr bei meinem neuen PC auch für Intel entschieden habe.

MfG Smilodon
 
#11
Bullayer

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.140
Ort
DE-RLP-COC
Schade um AMD, früher zu Athlon XP Zeiten waren die Unschlagbar, aber jetzt haben die nicht mehr die geringste Chance gegen Intel, weswegen ich mich dieses Jahr bei meinem neuen PC auch für Intel entschieden habe.

MfG Smilodon
Es wechseln immer mehr AMD-Anhänger zur Konkurrenz. ;)
 
#13
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
...der ewige "Zweite"

Das Einzige, was bei AMD wie geschmiert läuft, ist wohl die Markteting-Abteilung :unsure .
Scheint ja auch gut zu funktionieren. Statt neuer Produkte kommen solche Sachen wie die "Experience" mit der kompletten Plattform, auf was es jetzt ankommen soll.

Habe auch lange mit AMD geliebäugelt, dann habe ich mich aber doch für Intel entschieden, weil AMD den Zenit damals gerade überschritten zu haben schien.
Leider hat sich bis heute nichts daran geändert.

Wer ein System braucht, das aktuell die Anforderungen abdeckt, wird nicht auf marginale Preisunterschiede achten, sondern kaufen was der Markt bietet, womit er arbeiten kann.
Der Interessent wird sich auch nicht von "Monopol"-Überlegungen aufhalten lassen. Möglicherweise muss er ja auch mit dem System Geld verdienen.

Trotzdem, ohne AMD wäre die Diskussionslandschaft sicher um ein Zugpferd ärmer; und die Scheichs werden es schon richten.

In demütiger Hoffnung


Rebecca :sing
 
#14
S

Smilodon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.627
Alter
32
Ort
hinterm Deich
Das Einzige, was bei AMD wie geschmiert läuft, ist wohl die Markteting-Abteilung :unsure .
Scheint ja auch gut zu funktionieren. Statt neuer Produkte kommen solche Sachen wie die "Experience" mit der kompletten Plattform, auf was es jetzt ankommen soll.

Habe auch lange mit AMD geliebäugelt, dann habe ich mich aber doch für Intel entschieden, weil AMD den Zenit damals gerade überschritten zu haben schien.
Leider hat sich bis heute nichts daran geändert.

Wer ein System braucht, das aktuell die Anforderungen abdeckt, wird nicht auf marginale Preisunterschiede achten, sondern kaufen was der Markt bietet, womit er arbeiten kann.
Der Interessent wird sich auch nicht von "Monopol"-Überlegungen aufhalten lassen. Möglicherweise muss er ja auch mit dem System Geld verdienen.

Trotzdem, ohne AMD wäre die Diskussionslandschaft sicher um ein Zugpferd ärmer; und die Scheichs werden es schon richten.

In demütiger Hoffnung


Rebecca :sing
Mit der Marketing Abteilung gebe ich dir Recht, die denken sich immer neue Werbung für die Alten CPUs aus. Wie z.B. bei den X2 "Do more in less time". Nur wenn ich wirklich mehr in weniger Zeit machen will, brauche ich keinen X2 sondern ein Core 2 Duo!!!

MfG Smilodon
 
Thema:

Chiphersteller: AMD erneut mit Lieferverzögerung bei Vierkerne-Chip

Chiphersteller: AMD erneut mit Lieferverzögerung bei Vierkerne-Chip - Ähnliche Themen

  • OCZ hat Insolvenzantrag gestellt - Toshiba ist an einer Übernahme des Chipherstellers interessiert - UPDTAE

    OCZ hat Insolvenzantrag gestellt - Toshiba ist an einer Übernahme des Chipherstellers interessiert - UPDTAE: OCZ ist ein Hardwarehersteller der vor allem durch seine Speichermodule oder aber auch Zubehörartikel wie den "Neural Impulse Actuator", einen auf...
  • Chiphersteller AMD leidet unter PC-Flaute

    Chiphersteller AMD leidet unter PC-Flaute: Nettogewinn brach im zweiten Quartal gegenüber der Vorjahresperiode von 61 auf 37 Mio. Dollar ein Der US-Chiphersteller AMD muss angesichts...
  • Niederländer führt künftig Chiphersteller Globalfoundries

    Niederländer führt künftig Chiphersteller Globalfoundries: Wechselt vom niederländischen Halbeiterunternehmen NXP Semiconductors Der Dresdner Chiphersteller Globalfoundries wird künftig von einem...
  • Kartellverfahren bei Flash-Chipherstellern beendet

    Kartellverfahren bei Flash-Chipherstellern beendet: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • iSuppli: AMD nicht mehr in der Top 10 der Chiphersteller

    iSuppli: AMD nicht mehr in der Top 10 der Chiphersteller: iSuppli AMD nicht mehr in der Top 10 der Chiphersteller Laut einer Prognose der Analysten von iSuppli gehört AMD nicht mehr zur Top 10 der...
  • Ähnliche Themen

    Oben