China baut eigenen Billig-Computer

Diskutiere China baut eigenen Billig-Computer im IT-News Forum im Bereich IT-News; Gerät für 125 US-Dollar mit Godson-Prozessor Chinesischen Medien zufolge läuft bereits im Juni 2006 die Serienproduktion eines Lowcost-Computers...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Gerät für 125 US-Dollar mit Godson-Prozessor

Chinesischen Medien zufolge läuft bereits im Juni 2006 die Serienproduktion eines Lowcost-Computers im Reich der Mitte an. Das System soll als Computer, Spielekonsole und DVD-Player dienen.


Einem Bericht der chinesischen Tagezeitung "People's Daily" zufolge steht der "Longmeng" (zu deutsch etwa: Drachentraum) unmittelbar vor der Markteinführung. Der Rechner, von dem noch keine Bilder existieren, wird bereits seit 2005 von dem Konzern Menglang entwickelt. Die Leitung hatte die staatliche Akademie der Wissenschaften.

Der umgerechnet nur etwa 125,- US-Dollar teure Computer soll wahre Wunderdinge können: Laut der Zeitung dient er als PC, Spielekonsole und DVD-Player. Mit 500 Gramm soll er recht leicht sein und nur so groß wie ein A4-Blatt. Angetrieben wird das System von der in China entwickelten CPU "Godson II", bei der es sich, wie berichtet, um ein Plagiat des MIPS-Prozessors handelt. Damit soll der Longmeng so schnell sein wie ein Desktop-PC mit einem Pentium III bei 1 GHz.

Noch ist nicht bekannt, ob der Computer, ähnlich dem 100-Dollar-Notebook vor allem zu Bildungszwecken und für die öffentliche Verwaltung eingesetzt werden soll. Auch über die Netzwerkfähigkeiten des Gerät schweigt sich die People's Daily aus.

Quelle: Golem.de
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITATChinesischen Medien zufolge läuft bereits im Juni 2006 die Serienproduktion eines Lowcost-Computers im Reich der Mitte an. Das System soll als Computer, Spielekonsole und DVD-Player dienen. [/b]
So ein Teil hätte ich auch gerne für so wenig Geld.Würde das hier angeboten,würde ich mir sowas kaufen.
 
#3
dialunum

dialunum

Dabei seit
21.02.2006
Beiträge
199
Alter
36
Bestellen wird teuer wegen Zoll und Paketgebühren. Da lohnt sich das nicht für uns Europäer.

Solange die es nicht hier in Europa zu kaufen gibt kann man das erstmal vergessen
 
#4
Loney

Loney

Dabei seit
24.01.2006
Beiträge
720
Alter
40
Menglang baut Longmeng :knall :hehe
Ich glaub ja net das der wirklich so günstig ist/sein kann.
Und wenn müßte der ja heftigst subventioniert sein.
Aber wenns bei uns sowas gäbe würd ich mirs glaube ichvauch zulegen.
Als reiner Internetrechner oder so taugts bestimmt.
Da machts auch nix wenn man den ab und an mal zerschiest.
 
#5
D

Dodge

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
1.649
Nene ich bleib dann lieber dabei und zahl etwas mehr und gucke, dass ich noch ein paar Deutsche Arbeitsplätze retten kann, indem ich kaufe, was aus Deutschland kommt. Nur als einzelne Person kann man da ja leider nicht viel bewirken.
 
#6
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(badaeck @ 13.04.2006, 09:46) Quoted post
Bestellen wird teuer wegen Zoll und Paketgebühren. Da lohnt sich das nicht für uns Europäer.

Solange die es nicht hier in Europa zu kaufen gibt kann man das erstmal vergessen
[/b]

Ich hab einen Kollegen der in Taiwan arbeitet,aber wer weiß ob die das da kriegen??
Gruß Fireblade :deal
 
#7
E

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
60
Tja , Fireblade , China betrachtet Taiwan als cxhinesiche Provinz, also ?
Für 125Dollar für ein Komplett-System (!!?) würde ich je nach Möglichkeiten der Kiste 1 -3 kaufen , aber da wird der deutsche Zoll was gegen haben!
 
#8
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(eifelyeti @ 14.04.2006, 13:09) Quoted post
Tja , Fireblade , China betrachtet Taiwan als cxhinesiche Provinz, also ?
Für 125Dollar für ein Komplett-System (!!?) würde ich je nach Möglichkeiten der Kiste 1 -3 kaufen , aber da wird der deutsche Zoll was gegen haben!
[/b]
So gesehen hast du natürlich Recht,aber bei einem Gerät ist das ja halb so wild.Mein Kollege ist eh alle 6-8 Wochen wieder in Deutschland. :blush
 
Thema:

China baut eigenen Billig-Computer

China baut eigenen Billig-Computer - Ähnliche Themen

  • Seagate gibt eine seiner größten HDD-Fertigungsstätten in China auf

    Seagate gibt eine seiner größten HDD-Fertigungsstätten in China auf: Als einer der größten verbliebenen Hersteller klassischer Festplatten, wird Seagate nun seine letztjährige Ankündigung in die Tat umsetzen und...
  • Intel und AMD CPUs günstig aus China bestellen?

    Intel und AMD CPUs günstig aus China bestellen?: Auf der Suche nach dem günstigsten Preis für den i7 6700k bin ich auf Seiten aus China gestoßen, die die CPUs für sehr wenig Geld anbieten...
  • Keine Installationsmoeglichkeit eines englischen Sprachpakets auf einem in China gekauften Laptop?

    Keine Installationsmoeglichkeit eines englischen Sprachpakets auf einem in China gekauften Laptop?: Hallo Community/Hallo Microsoft-Support, ich habe einen Laptop in China gekauft (aktiviertes Windows 10, Version 1607 Build 14393.321) und wollte...
  • Dell baut neue Fabrik in China

    Dell baut neue Fabrik in China: Milliardeninvestition in Wachstumsmarkt Der US-Computerhersteller Dell hat am Donnerstag (Ortszeit) angekündigt, im kommenden Jahr eine...
  • China baut zensierte Wikipedia-Alternative

    China baut zensierte Wikipedia-Alternative: Chinas größte chinesische Suchmaschine Baidu baut eine zensierte eigene Online-Enzyklopädie wie Wikipedia auf, die in China wegen ihrer...
  • Ähnliche Themen

    Oben