Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Künstlern Unterstützung im Kampf gegen illega

Diskutiere Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Künstlern Unterstützung im Kampf gegen illega im IT-News Forum im Bereich IT-News; Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Künstlern Unterstützung im Kampf gegen illegale Raubkopien aus dem Internet zugesagt. Quelle und ganzer...
#2
G

GehtDichNichtsAn

Gast
wird so langsam aber sicher zeit , das uns "angela" bei der nächsten wahl verschwindet .

urheberrecht oder vergleichbares "hin oder her" , wenn das auf kosten der demokratischen grund und freiheitsrechte etc. geht (post´s in dieser sache , bzw. zu diesem thema / angelegenheit hatten wir ja hier in den vergangenen wochen zu genüge ..... ) , die musik und film-industrie schreckt bekanntlich in dieser sache vor nichts zurück .
(einsicht in vorratsdatenspeicherung - auskunftspflicht der ISPs - etc.)

wären die preise für die legalen datenträger humaner / bzw. im erträglich rahmen der verhältnismaßigkeit , würden die meisten auch legale mittel (datenträger - downloads - etc.) nutzen . aber die meisten "künstler" , aber wohl erher die musik und film-industrie bekommen den "hals" nicht voll . aber das ist eh wieder ein abendfüllendes und wohl nie endendes thema . usw - usw - usw - etc. - pp.

* ... ist meine meinung ... *

mfg

gehtdichnichtsan
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Ist das jetzt ein nachträglicher Aprilscherz oder was?
Als ob wir nicht andere, in meinen Augen, wichtigere Probleme haben, die es zu lösen gibt!
 
#4
I

imaetz70

Dabei seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Ort
Hamburg
angela hat gesagt.:
Allerdings hätten Künstler darauf hingewiesen, dass damit der Urheberschutz noch nicht ausreichend gesichert sei, sagte Merkel. "Denn es geht gerade um junge Künstlerinnen und Künstler, die noch kein finanzielles Polster haben, um sich mit Raubkopien auseinandersetzen zu können." Es gehe darum, dass sie die Chance hätten, den gerechten Lohn für ihre Leistung zu bekommen.

so so, dafür kann sich einsetzen. wer setzt sich denn für die millionen arbeitnehmer ein, die sich tag ein tag aus mit mehreren jobs über wasser halten müssen, damit sie überhaupt überleben können? die wirtschaft/regierung saugt doch auch den arbeitnehmern alles aus den brieftaschen und fragt nicht vorher.

aber die künstler sollen mehr schutz erhalten. toll. wenn angela und ihr kabinett dem volk nicht endlich mehr lohn (der auch ausreicht um "normal" leben zu können) zu kommen lässt bzw. sich mal darum kümmert, wird es auch immer weniger kaufkraft geben, denn wo kein geld ist, wird nix gekauft, sondern sich auf anderem wege verschafft.

um so größer die kluft zwischen reich und arm wird und um so weniger die leute verdienen im vergleich zur preissteigerung, um so mehr wird versucht, sich auf anderen wegen das leben zu versüßen. das war schon immer so und wird auch so bleiben.

die merken echt nix mehr da oben.. tztztztz


manche gehen den ganzen tag ackern wie blöde und bekommen nen hungerlohn und da wird auch noch abgezockt und niemand stört sich dran. naja kein wunder, den löwenanteil bekommt ja die regierung.. :wut
 
#5
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
wird so langsam aber sicher zeit , das uns "angela" bei der nächsten wahl verschwindet gehtdichnichtsan
Bei allem nötigen Respekt, lieber @gehtdichnichtsan, aber nach meinem Verständnis wird die "Apfelprinzessin" wohl eher von einer Handvoll Laufburschen auf ihren Thron gehievt.

Der Bürger wählt den Kanzler jedenfalls nicht.
Mal abgesehen davon, wird bei der nächsten Wahl die Person Kanzler, die die größte Menge an Posten und damit an Sympatisanten zur Verfügung hat.

Trotzdem kann ich Deinen Wunsch unterstützen :nachdenklich.

Viele Grüße


Rebecca :sing
 
#6
M

*michi*

Gast
ob Angela oder ein anderer. Politik wird doch nicht von Politikern gemacht, sondern von Lobbyisten, das wird doch immer deutlicher. Unsere Regierung geht doch nur noch auf die Wünsche der Turbokapitalisten ein, wenn der Bürger dabei auf der Strecke bleibt? haste eben Pech gehabt.

Gruß *michi*
 
#7
Sascha_R

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Naja so weh es auch immer tut CD´s oder DVD´s zu kaufen. Recht haben die Künstler allemal, was würdet ihr sagen wenn man euer Werk klauen / unrechtmäßig erwerben würde nur weil ihr "zu viel" Geld haben wollt?
Auch wenn Musikdatenträger oder Film-DVD´s ziemlich teuer sind rechtfertigt das noch lange nicht das illegale Downloaden! Jede geleistete Arbeit gehört entsprechend honoriert.
 
#8
G

GehtDichNichtsAn

Gast
Naja so weh es auch immer tut CD´s oder DVD´s zu kaufen. Recht haben die Künstler allemal, was würdet ihr sagen wenn man euer Werk klauen / unrechtmäßig erwerben würde nur weil ihr "zu viel" Geld haben wollt?
Auch wenn Musikdatenträger oder Film-DVD´s ziemlich teuer sind rechtfertigt das noch lange nicht das illegale Downloaden! Jede geleistete Arbeit gehört entsprechend honoriert.
zitat: "Jede geleistete Arbeit gehört entsprechend honoriert."

ist ja alles gut und schön , komischer weise .... der "normale" arbeiter der ..... nach meiner meinung .... wirklich arbeitet , bleibt da gewaltig auf der strecke !!! die ganze "verhälnismäßigkeit" stimmt doch nicht mehr . das ist doch letztenendes der springende punkt . natürlich findet es keiner gut , wenn ihm was gestohlen oder zweckentfremdet wird . es gibt ja schon ansätze in die (meiner meinung nach) richtige richtung , nur eben ..... das da die musik und filmindustrie und die künstler / schauspieler nicht so viel oder nicht so schnell ihre erwünschten oder gewünschten vieleicht sogar erhofften millionen schäffeln können .

zurück zu dem zitat , würden die arbeitnehmer besser entlohnt , könnte man sich auch mehr legale datenträger oder downloads leisten . aber das thema ist echt ein rattenschwanzkarussell ohne ende . irgendwie und irgendwo hat da jeder recht , entweder rechtlich recht oder moralisch oder wie auch immer . mit der musik und filmindustrie ist es wie mit der GEZ , faszinierend find ich in diesem zusammenhang auch , das das ZDF sehr wohl mitten im film werbung schaltet ( meine frau sieht gerne diese Soap mit diesem falkental porzelan oder so - ZDF 16:15 bis 17:00 uhr) , wozu , da ja auch geziehlt werbung geschaltet wird denn noch GEZ zahlen ..... die kriegen auch den hals nicht voll . phänomenaler weise dreht sich die preis und gebühren spirale immer nur nach oben . nochmal zu dem zitat ....... wenn die löhne in der art und form steigen wie die kosten explodieren oder die gehälter der politiker inkl. aller nebenvergütungen hätten wir alle keine probleme ....................... etc. pp. usw - blaablaablaablabla

in diesem sinne


mfg

gehtdichnichtsan
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
B

Brunhilde

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
128
Denn es geht gerade um junge Künstlerinnen und Künstler, die noch kein finanzielles Polster haben, um sich mit Raubkopien auseinandersetzen zu können."
Es gehe darum, dass sie die Chance hätten, den gerechten Lohn für ihre Leistung zu bekommen.
So kann man die Verarmung der Bevölkerung des von IHR regierten Staates, auf die bösen Raubkopieren schieben, die es leid sind, eine teuer erstandene CD mit ihren 10 Titeln, alle 20 Min im Autoradio wechseln zu müssen.
Als MP3 passen dagegen 200 Titel = 10 Std auf eine Scheibe.

Das die armseligen Newbie-Künstler, genau wie die Breite Masse der produktiv arbeitenden am Hungertuch nagen muß, liegt nicht an den Saugern, sondern an der Politik unserer hässlichen Kanzlerin & und ihrem Schwarzgeld Ziehvater.
Die "Gagen" der Promis und jeder Promo-Jop wird mit utopischen Summen oder Schwarzen Kassen finanziert, wogegen die namenlosen Künstler, wie die produktiv arbeitende Bevölkerung auf 1 € Jobs geschoben wird, und als Beruhigung hinterher gerufen bekommt, den Rest zum Leben könnt ihr nach Hartz 4 bei der ARGE beantragen.

Wenn die Regierenden endlich dafür sorgen würden, das Star-Gagen, Managergehälter und Schaumschlägerei (Moderation & Co) niedriger als ehrlicher Hände Arbeit entlohnt werden muß, gäbe es kaum einen MP3 Sauger, der die erwünschte Leistung nicht angemessen honorieren würde.
 
#10
G

GehtDichNichtsAn

Gast
ich habe über das thema heute morgen mit unserer tochter beim frühstück gesprochen , die meinte , das auf den meisten "legalen" (also die im ofiziellen handel verkauften CDs) oft nur 3 oder 4 vielleicht 5 gute bzw. brauchbare titel seien , der überwiegende rest nichts alls schrott und müll ist . und die angeblichen "künstler" dieser schrott-titel mehr oder weniger unbekannt oder "nicht angesagt" sind . das heisst also , die kids sollen CDs kaufen mit songs , von denen ca. 75% nicht gehört werden oder gewollt sind (gemischte Cds - genannt wurden B x x x O-HITs oder ähnliche zusammenstellungen) , aber man zwangsweise mitkauft . ........... ich kann durchaus verstehen , das der kunde / kundin was für sein geld haben will , und ... gerade die kids mit dem "geringen" taschengeld versuchen da natürlich die möglichkeiten zu verbessern , oder den ertrag im verhältnis zur finanziellen möglichkeit bzw. aufwand / einsatz zu maximieren . ich bin der meinung das die musik und / oder filmindustrie gewaltig umdenken muss . die sollten sich (besonders die musikindustrie) an den wünschen der kunden orientieren . ich bin der meinung das die musikbrange die zeichen der zeit , bzw. den "trend" schon vor jahren verschlafen hat . ich will damit auch nicht zum ausdruck bringen das raubkopien oder illegale verbreitung ein kavaliersdelikt ist , aber man sollte auch die verhälnismäßigkeit wahren , und nicht mit der "flak auf spatzen" schießen . es wird zeit , das die bosse in der musik und filmindustrie umdenken , und vor allem kann es nicht richtig sein , das "künstler" für ein getrillertes liedchen millionen kassieren wollen oder zumindest hunderttausende kassieren , denn genau das und die gier der bosse / musik und filmindustrie treibt den preis doch hoch . ist doch beim kino auch nicht anders ............... ok ... ok .... ich bin schon etwas älter , aber ich ging für 5DM ins kino , heute zahlen die kids 8 bis 15 euro , nur weil die "stars" millionengagen bekommen (aus welchen mir unverständlichen gründen auch immer) . ich akzeptiere auch , das die neueren modernen filme bereits bei der entstehung teurer sind , würden die eintrittspreise im kino gesenkt werden , würden / könnten auch mehr ins kino gehen , und somit wären die einnahmen auch wieder "gesichert" , da ja MEHR verbraucher / konsumenten den artikel kaufen oder ins kino gehen .

aber ok ................. das ist ein endlos-thema .

in diesem sinne ....

mfg

gehtdichnichtsan

fazit: ich behaupte , das das problem schon seit jahren wachsend von der musik und filmindustrie "hausgemacht" ist , und nun keiner weis wie das unkontrollierte wieder kontrolliert werden kann , oder in die richtigen bahnen gelenkt werden kann .
 
Thema:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Künstlern Unterstützung im Kampf gegen illega

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Künstlern Unterstützung im Kampf gegen illega - Ähnliche Themen

  • Angela Merkel - Internet ein Problem für Politiker

    Angela Merkel - Internet ein Problem für Politiker: Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel erschwert das Internet die Arbeit von Politikern. Laut einem Interview mit der Zeitschrift »Bunte«, das auf...
  • [DE] Bundeskanzlerin kritisiert mangelnden Urheberrechtsschutz im Netz

    [DE] Bundeskanzlerin kritisiert mangelnden Urheberrechtsschutz im Netz: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • Video: Angela Merkel vor dem Untergang

    Video: Angela Merkel vor dem Untergang: Angela Merkel vor dem Untergang/Extra3 NDR Fernsehen http://www.youtube.com/v/21U0ZDtA0Ns&hl=de&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6
  • Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung

    Raubkopierer: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung: Kanzlerin Angela Merkel nimmt Stellung In ihrer aktuellen Videobotschaft spricht sich Kanzlerin Merkel für einen stärkeren Schutz des geistigen...
  • [DE] Bundeskanzlerin Merkel: Für Grenzen bei Online-Angeboten von ARD und ZDF

    [DE] Bundeskanzlerin Merkel: Für Grenzen bei Online-Angeboten von ARD und ZDF: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht bei den Online-Auftritten von ARD und ZDF Klärungsbedarf. "Die Grenzen müssen definiert werden", sagte...
  • Ähnliche Themen

    Oben