Browser: Fast alle sind bereit für sichere Verbindungen

Diskutiere Browser: Fast alle sind bereit für sichere Verbindungen im IT-News Forum im Bereich IT-News; Neue Browser-Versionen werden SSL v2 nicht mehr unterstützen, die meisten Web-Server sind umgestellt. Die kommenden Version der gängigen...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


Neue Browser-Versionen werden SSL v2 nicht mehr unterstützen, die meisten Web-Server sind umgestellt.

Die kommenden Version der gängigen Web-Browser werden nach Ankündigungen ihrer Hersteller die veraltete Version 2 des Verschlüsselungsverfahrens SSL (Secure Socket Layer) nicht länger unterstützen. Das Sicherheitsunternehmen Netcraft berichtet, dass sich fast alle Betreiber von Web-Servern darauf eingestellt haben.

Die Version 3 von SSL wurde bereits 1996 eingeführt und wird von allen gängigen Browsern seit langer Zeit unterstützt. Aus Kompatibilitätsgründen unterstützen die Browser jedoch auch noch das ältere Verfahren SSL 2. Auch für SSL 3 gibt es bereits einen Nachfolger, TLS ( Transport Layer Security ), den alle aktuellen Web-Browser beherrschen. Verschlüsselte Verbindungen erkennen Sie meist an dem Präfix "https" (statt "http") einer Web-Adresse.

Netcraft berichtet, es habe noch vor einem Jahr eine signifikante Zahl von Web-Servern gefunden, die für eine verschlüsselte Verbindung auf SSL 2 setzten. Inzwischen bieten die meisten Websites jedoch SSL 3 und auch TLS an. Nach Angaben von Netcraft setzen nur noch 0,1 Prozent der untersuchten 20.000 Websites SSL 2 voraus. Dies habe man mit Hilfe der Nutzer der Netcraft Toolbar festgestellt.

Im letzten Jahr schlugen die Mozilla-Entwickler vor, das alte SSL 2 zu deaktivieren. Sie planen mittlerweile auch die Deaktivierung schwacher Verschlüsselungsalgorithmen in Firefox. Der Microsoft Internet Explorer 7 wird SSL 2 ebenfalls nicht mehr unterstützen ( wir berichteten ) und unter Windows Vista auch keine schwache Verschlüsselung anbieten. Opera plant für die Version 9 seines Browsers den Wegfall sowohl von SSL 2 als auch von schwacher Verschlüsselung.

Als zu schwache Verschlüsselung werden etwa 40-Bit- und 56-Bit-DES-Schlüssel angesehen, die im zurückliegenden Jahrzehnt wegen der inzwischen weitgehend aufgehobenen US-Exportbeschränkungen für Kryptografie-Produkte eingeführt wurden. Mittlerweile gilt 128-Bit-Verschlüsselung als Mindeststandard für sichere Internetverbindungen.

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#3
StonedUser

StonedUser

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
874
naja, mit tripple-blowfish geht schon 1344 bit verschlüsselung (siehe DriveCrypt)
 
Thema:

Browser: Fast alle sind bereit für sichere Verbindungen

Browser: Fast alle sind bereit für sichere Verbindungen - Ähnliche Themen

  • Seit Windows-Neuinstallation keine anderen Browser mehr möglich!

    Seit Windows-Neuinstallation keine anderen Browser mehr möglich!: Hallo, ich habe seit kurzem ein Problem mit Windows. Ich habe meinen PC formatiert und Windows neu aufgesetzt. Nachdem Windows wieder installiert...
  • Facebook Watch am Desktop PC im Browser als YouTube Alternative verwenden - So geht es!

    Facebook Watch am Desktop PC im Browser als YouTube Alternative verwenden - So geht es!: Die einen verbringen am PC viel Zeit mit YouTube, die anderen sind lieber auf Facebook unterwegs, und während YouTube einen Chat integriert hat...
  • Rainbow Arts Klassiker MAD TV Im Browser kostenlos spielen? So geht es in fast jedem Browser!

    Rainbow Arts Klassiker MAD TV Im Browser kostenlos spielen? So geht es in fast jedem Browser!: Manche Spiele haben für viele auch nach Jahren nichts von ihrer Faszination und ihrem Unterhaltungswert verloren, und zu diesen Titeln gehört mit...
  • Tomb Raider mit OpenLara im Browser spielen - So geht’s auf fast jedem Windows Gerät!

    Tomb Raider mit OpenLara im Browser spielen - So geht’s auf fast jedem Windows Gerät!: Als Tomb Raider 1996 Lara Croft auf die PCs brachte hätte sicher keiner wirklich geglaubt welcher Franchise sich da anbahnt. Auch nach über 20...
  • Browser-Markt: Internet Explorer für Firmen fast unverzichtbar

    Browser-Markt: Internet Explorer für Firmen fast unverzichtbar: Verschiedene Browser-Alternativen, allen voran Mozillas Firefox, sägen am Thron von Microsofts Internet Explorer. Allerdings haben es die...
  • Ähnliche Themen

    Oben